Autor Thema: Corsair HydroCool 200  (Gelesen 2518 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolfgang

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 2972
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Corsair HydroCool 200
« am: 19. Oktober 2003, 21:56:30 »
Ein, wie immer bei Euren Reviews, sehr informativer und ausfĂŒhrlicher Test.
Allerdings habe ich da einen kleinen Kritikpunkt anzubringen :
Es wurde, außer mit dem Zitat,
Das Kabel mit knapp 1 m LĂ€nge ist ausreichend fĂŒr eine Vielzahl von Aufstellungsvarianten. Die primĂ€re Aufstellungsvariante ist auf der Oberseite des GehĂ€uses, wo selbst bei hohen BigTower Varianten die benötigte LĂ€nge 70cm nicht ĂŒbersteigen sollte. Mit unserem Chieftec CS601 TestgehĂ€use gab es jedenfalls keine Probleme.
keinerlei Hinweis darauf gegeben, dass eine Aufstellung des externen GehĂ€uses ĂŒber dem Höhenniveau des CPU-KĂŒhlers erforderlich ist.
Zum Einen wird die Wirkung der FĂŒllstandsĂŒberwachung und der Luftblasenfreiheit ausgehebelt und zum Anderen die KĂŒhlleistung durch ein niedriges Radiator-Höhen-Niveau
Beeinflusst, obwohl mit einer Pumpe gearbeitet wird.

Chefkoch2

  • Gast
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2003, 22:25:46 »
Ein, wie immer bei Euren Reviews, sehr informativer und ausfĂŒhrlicher Test.
Najaaaaaaa
AusfĂŒhrlich ... immer 2 Bilder pro Seiten mit einem Satz drunter und das so auf 12 Seiten gestreckt. Das sah aber doch schon mal deutlich besser aus....
Das Ergebnis vom Test geht völlig in Ordnung, gerade die LautstÀrke ist doch verdammt doch.

Offline Bundy

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 4852
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • und fertig ist die Ramrod - Infanterie!
    • Profil anzeigen
    • derbundy.funpic.de
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #2 am: 19. Oktober 2003, 22:30:58 »
und nen etwas besseres bild vom gesamten innenaufbau wÀr auch nicht schlecht...
damit man mal son ĂŒberblick hat, auf dem einen da erkennt man das recht schlecht
SO! Da bin ich wieder!

Schaut mal meine neue Fotoseite. noch nicht fertig, aber paar pics sind schon drauf... http://derbundy.funpic.de

Tanz das Brot!

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 4480
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #3 am: 19. Oktober 2003, 23:14:05 »
@Oldman

Der FĂŒllstand Ă€ndert sich nicht messbar (<2mm), ob die Hydrocool nun auf oder neben dem GehĂ€use steht.  Ich halte es auch fĂŒr ziemlich egal ob die Pumpe nun das Wasser 20 cm hochpumpen muss bei ebenerdiger Aufstellung oder 50 cm "herunterpumpen" bei Aufstellung auf dem GehĂ€use. Diese geringen Fließgeschwindkeitsunterschiede fĂŒhren meiner Meinung nach zu keinen grĂ¶ĂŸeren Temperaturunterschieden. Corsair zeigt im Handbuch jedenfalls die ebenerdige AusfĂŒhrung und verbietet auch nirgendwo explizit die Aufstellung auf dem GehĂ€use, die z.B. beim Koolance Exos gezeigt wird.  Mit der mitgelieferten SchlauchlĂ€nge von 1,5m sind jedenfalls keine Extremsituationen zu erwarten.

@Chefkoch2&Bundy

Designbedingt sind wir auf eine maximale BildgrĂ¶ĂŸe und SeitenlĂ€nge begrenzt. FĂŒr VorschlĂ€ge & Kritik ist unser Webmaster bestimmt sehr offen.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2003, 23:15:43 von Christian H »
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

Offline Wolfgang

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 2972
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #4 am: 19. Oktober 2003, 23:41:33 »
@Christian H
Ich glaube, wir reden jetzt aneinander vorbei oder ich habe mich fatal mißverstĂ€ndlich ausgedrĂŒckt.
Was ich anmerken wollte ist, dass zum BefĂŒllen und zur EntlĂŒftung das System einen höheren Standpunkt haben sollte,damit die Luftblasen auch ĂŒber den AusgleichbehĂ€lter entweichen können, sollte zwar jedem einleuchten - aber naja .....
Außerdem, bei nicht zu erhoffendem Wasserverlust, wĂŒrde die FĂŒllstandĂŒberwachung bei einem niedrigen Niveau diesen nicht mitbekommen. Wasser fließt bergab ......
Naja, letztendlich ist da ja noch der Tempsensor am KĂŒhler .......

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 4480
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #5 am: 19. Oktober 2003, 23:52:08 »
Wasser fliesst in einem geschlossenen Wasserkreislauf nicht "bergab". Die Luftblasen werden rausgedrĂŒckt. Wenn man die WaKĂŒ das erste Mal in Betrieb nimmt dann sind die SchlĂ€uche trocken. Das Wasser fliesst nicht alleine in die SchlĂ€uche. Innerhalb von wenigen Sekunden ist die ganze Anlage "geflutet" und nach 1 Minue sind keine Luftblasen mehr zu sehen. Von daher halte ich es unwahrscheinlich dass sich Luftblasen im CPU KĂŒhler sammeln, die werden bei der Hydrocool ziemlich schnell weggedrĂŒckt.

Sollte ein Leck auftreten (ist mir in 2 Jahren WasserkĂŒhlung und 10 versch Modellen noch nie aufgetreten), so schaltet entweder die Hydrocool ĂŒber die TemperaturĂŒberwachung oder das Mainboard ab. Die FĂŒllstandwarnung ist eher dazu da, dass man beim erstmaligen BefĂŒllen nicht zu wenig FlĂŒssigket verwendet.
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

Offline Wolfgang

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 2972
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #6 am: 19. Oktober 2003, 23:55:50 »
ok, ihr habt's getestet  :-\
Belassen wir es dabei  :-X

Offline ReaSeR

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 637
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Wissen ist MACHT muhahahahahha!!!!!!!!
    • Profil anzeigen
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2003, 10:22:27 »
und is gut???????so wie es ist?
AMD Athlon XP 2800+ Barton
ASuS A7N8X Deluxe Rev. 2
1024 DDR PC333 Infineon CL. 2.5
ATI Radeon 9600XT
80 GB WesternDiGital 7200 Umdreh./min
400 Watt Be Quiet! Nezteil
Toshiba DVD
LiteOn 40x Brenner
Chieftec CS-601 Black

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 4480
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #8 am: 20. Oktober 2003, 11:37:50 »
und is gut???????so wie es ist?
Was meinst Du damit? Auf was bezieht sich das?
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

Offline mofhou

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 156
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • feel the breeze
    • Profil anzeigen
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #9 am: 20. Oktober 2003, 15:46:01 »
Hatt jetzt eigentlich nix mit dem Thema zu tun, aber was bringt eine AntistatikhĂŒlle?

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16236
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #10 am: 20. Oktober 2003, 15:52:21 »
Sie sorgt dafĂŒr, dass sich elektronische Teile, z.B. durch Reibung, nicht statisch aufladen und damit z.B. bei BerĂŒhrung nicht entladen, was zu Hardwaredefekten fĂŒhren kann.
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2003, 15:53:47 von Peter »
Gruß

Peter

Offline mofhou

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 156
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • feel the breeze
    • Profil anzeigen
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2003, 16:09:19 »
Thx
mfg
mofhou

Offline Sebastian

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 822
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #12 am: 21. Oktober 2003, 20:47:01 »
Zum Höhenniveau der Pumpe gibt es eigentlich nur zu sagen dass die angegebene maximale Pumphöhe in einem geschlossenen Kreislauf völlig irrelevant ist. Man könnte bei einem komplett befĂŒllten und entlĂŒfteten geschlossenen System auch Wasser aus dem Keller bis unters Dach und zurĂŒck pumpen (ĂŒbertrieben dargestellt). Das was die Pumpe auf der einen Seite anscheinend hochdrĂŒcken muss, erledigt auf der anderen Seite die Schwerkraft. Die Komponente Masse des Wassers fĂ€llt also völlig aus der Gleichung raus!
Die Pumpe muss also nur das Wasser in bewegung halten und gegen den inneren Widerstand des Kreislaufs pumpen, das Gewicht des Wassers juckt die Pumpe nur beim BefĂŒllen wenn zum ersten mal Wasser auf ein bestimmtes Höhenniveau gebracht werden muss.

« Letzte Änderung: 21. Oktober 2003, 20:49:03 von Sebastian O. »
Nichts unmöglich ist! - Toyoda

Butter

  • Gast
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #13 am: 21. Oktober 2003, 21:06:47 »
und is gut???????so wie es ist?

Der Meister der sinnlosen EinwĂŒrfe hat wieder zugeschlagen.

Könnte man den LĂŒfter eingentlich durch Modden so verĂ€ndern, wie ihr es im Revie vorgeschlagen habt oder ist das nicht möglich?

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 4480
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re:Corsair HydroCool 200
« Antwort #14 am: 21. Oktober 2003, 21:22:10 »
und is gut???????so wie es ist?

Der Meister der sinnlosen EinwĂŒrfe hat wieder zugeschlagen.

Könnte man den LĂŒfter eingentlich durch Modden so verĂ€ndern, wie ihr es im Revie vorgeschlagen habt oder ist das nicht möglich?

Nicht wirklich einfach. Der LĂŒfter kommt dann der Pumpe sehr nah. FĂŒr einen merkbaren Effekt sollte man mind. 1cm, besser sind 2-5 cm weggehen. Das Hauptproblem ist aber trotzdem die LautstĂ€rke der Pumpe, bzw das SchwingungsgerĂ€usch des GehĂ€uses aufgrund der Pumpe.
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: