Autor Thema: GEZ Gebühren für den PC  (Gelesen 4828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sladdy

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorbilder sind für Schwache erfunden!!!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #15 am: 03. Juni 2005, 21:52:06 »
Ich werde demnächst meine Glotze abmelden bin mal gespannt was das für ein gar lustiges Spielchen wird. Freue mich schon auf die Gebühreneintreiber.

Ob ich mir für den Fall der Fälle nen Elektroschocker kaufen soll, gehst du weg brztz ;D

Du musst sie ja einfach nur net rein lassen!

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5467
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Windows Hilfe
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #16 am: 04. Juni 2005, 09:01:59 »
Hallo,

auf der einen Seite ist das sog. öffentlich rechtliche Programm ein Pflicht- und Mußprogramm für jeden - was zB J. Bublath, Panorama, Frontal, Monitor, Report, Fakt, Christiansen und WISO, PlusMinus und all diese unverzichtbaren Informationsveranstaltungen betrifft.
Und wenn man an ARTE, 3-sat udgl. denkt aber auch einen "Alten" oder "Tatort" ist das Programm sehr wichtig, da wirklich gute Unterhaltung geboten wird.
Ob allerdings die Höhe der Gebühren dazu in einem realistsichen Verhältnis stehen ist die andere Frage. Denn durch oben erwähntes werden nicht diese Kosten verursacht, sondern durch Abschaumzeugs wie Gottschalk, Fußball und andere Volksdummhaltungsveranstaltungen.
Aber die Privatsender bestehen ja nur aus solchem Sch... . Und dann noch diese entwürdigenden Werbezwangspausen. Das kann man sich doch als intellektueller nicht antun. Ich schaue daher bvis auf n-tv keine, aber auch gar keine Privatsender an. Die heutigen US-Filme kann man eh den Schweinen geben.
Skandalös für Eltern, die ihre Kinder einigermaßen unvergewaltigt aufwachsen sehen wollen, ist es, daß keinen (!!!) TV-Apparat gibt, wo man einzelne Kanäle (Sender) blockieren kann. VIVA, MTV udgl ist ja schließlich kommerzieller Kindsmißbrauch!

.....
Gruß
Till

Oh mein Gott  o_O  ::) Hast du eigentlich irgendwelchen Spaß in deinem "intellektuellen" Leben? Keine Angst das Leben zu verpassen oder verpasst zu haben? Also wenn ich mir jetzt vorstelle, nach deinem Reden, wie deine Kinder aufwachsen müssen - da freue ich mich doch das ich nicht intellektuell bin und Sonntags brav, am besten im Sonntagsanzug und jaaa keine Füße auf der Couch, Tatort schauen muß  ;D

Offline Sladdy

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorbilder sind für Schwache erfunden!!!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #17 am: 04. Juni 2005, 09:34:48 »
Hallo,

auf der einen Seite ist das sog. öffentlich rechtliche Programm ein Pflicht- und Mußprogramm für jeden - was zB J. Bublath, Panorama, Frontal, Monitor, Report, Fakt, Christiansen und WISO, PlusMinus und all diese unverzichtbaren Informationsveranstaltungen betrifft.
Und wenn man an ARTE, 3-sat udgl. denkt aber auch einen "Alten" oder "Tatort" ist das Programm sehr wichtig, da wirklich gute Unterhaltung geboten wird.
Ob allerdings die Höhe der Gebühren dazu in einem realistsichen Verhältnis stehen ist die andere Frage. Denn durch oben erwähntes werden nicht diese Kosten verursacht, sondern durch Abschaumzeugs wie Gottschalk, Fußball und andere Volksdummhaltungsveranstaltungen.
Aber die Privatsender bestehen ja nur aus solchem Sch... . Und dann noch diese entwürdigenden Werbezwangspausen. Das kann man sich doch als intellektueller nicht antun. Ich schaue daher bvis auf n-tv keine, aber auch gar keine Privatsender an. Die heutigen US-Filme kann man eh den Schweinen geben.
Skandalös für Eltern, die ihre Kinder einigermaßen unvergewaltigt aufwachsen sehen wollen, ist es, daß keinen (!!!) TV-Apparat gibt, wo man einzelne Kanäle (Sender) blockieren kann. VIVA, MTV udgl ist ja schließlich kommerzieller Kindsmißbrauch!

.....
Gruß
Till

Oh mein Gott  o_O  ::) Hast du eigentlich irgendwelchen Spaß in deinem "intellektuellen" Leben? Keine Angst das Leben zu verpassen oder verpasst zu haben? Also wenn ich mir jetzt vorstelle, nach deinem Reden, wie deine Kinder aufwachsen müssen - da freue ich mich doch das ich nicht intellektuell bin und Sonntags brav, am besten im Sonntagsanzug und jaaa keine Füße auf der Couch, Tatort schauen muß  ;D


Also ich glaube kaum das der werte Herr wirklich so ist, wie er es uns weiss machen will. denn wenn er auf niveauvolle sendungen und der gleichen so "scharf" ist, dann würde von den oben genannten sendungen die ein oder andere doch wegfallen, da sie eher als antibeispiele gelten könnten mit der Überschrift: So sollte man es auf keinenfall machen!

desweiteren sehe ich bei der verallgemeinerung der Sendungen schon ein Problem, denn wenn er mir nicht erklären kann, warum die Wetten bei Gottschalk den part der "Volksverdummung" einnehmen würden, würde das meine annahme ihm gegenüber nur doch weiter verstärken.

Desweiteren würde ein wirklich "intelektueller" sogut wie komplett auf TV verzichten und sich wirklich mit Sach-und Fachzeitschriften und ähnlichem auseinander setzen. da wird es dann meist wirklich objektiv behandelt, denn auch im tv sind die sendungen auf Quote angewiesen und müssen deswegen Puplikumswirksam sein(siehe Frontal 21 und ihren Massenmorde im Kinderzimmer).

Fazit: Wer versucht intelligentes zu schreiben, muss es noch lange nicht sein, denn manchmal trügt der schein ;)

Offline CitGod

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 7517
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #18 am: 05. Juni 2005, 02:58:57 »
Desweiteren würde ein wirklich "intelektueller" sogut wie komplett auf TV verzichten und sich wirklich mit Sach-und Fachzeitschriften und ähnlichem auseinander setzen.

Ja, ja! Das bin ich , ich! Bin ich jetzt intellent?

Zitat
Fazit: Wer versucht intelligentes zu schreiben, muss es noch lange nicht sein, denn manchmal trügt der schein ;)

Wie trügerisch. Aber zum Topic: die GEZ ist der Grund wieso ich mienen Fernseher weggegeben habe. Ich schaue fast nie, und 18€ ist's mir echt nicht wert. Verstehe auch nicht so ganz was an dem Programm der öffentlich rechtlichen so schützenswert ist, die machen sich genauso zur Quotenhure wie alle anderen auch, also sollen sie auch denselben Wettbewerb durchstehen :l

Offline Sladdy

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorbilder sind für Schwache erfunden!!!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #19 am: 05. Juni 2005, 09:20:15 »
Ich würde mir eher eine Staffelung bei den Gebühren wünschen. Wer nur ARD+ZDF will(wahrscheinlich 90-95%) zahlt halt 12€ oder so, dann ein anderes Paket kostet 4€ usw, ähnlich wie bei premiere.
Weil ich guck eigentlich nur ARD oder ZDF wenns um Fussball geht und selbst das nicht immer.

Gut bin ja Gebührenbefreit, wozu is man Student ;)

Offline Daniel

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6979
  • Geschlecht: Männlich
  • Proud to be!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #20 am: 05. Juni 2005, 10:14:58 »
Wie trügerisch. Aber zum Topic: die GEZ ist der Grund wieso ich mienen Fernseher weggegeben habe. Ich schaue fast nie, und 18€ ist's mir echt nicht wert. Verstehe auch nicht so ganz was an dem Programm der öffentlich rechtlichen so schützenswert ist, die machen sich genauso zur Quotenhure wie alle anderen auch, also sollen sie auch denselben Wettbewerb durchstehen :l

Genau wie ich, deßwegen rege ich mich ja jetzt so darüber auf, das man für den PC die Gebühren einfügen will, denn ich schaue auch übers Netz kein Fern udn werde es auch nicht tun.
Aber eine Teilgebühr, wie Sladdy vorschlägt, bringt es auch nicht, da nicht werden kontrollieren kann, ob der Zwangskunde nicht doch rein zufällig NDR88 oder BW12 schaut. Ausser dei führen doch die "GEZ-B0X" ein, das wäre dann offentlich-rechrtliches Fernsehn, aus sechs Kameraperspektiven und das mit nur wenigen Werbeunterbrechungen..., geht nicht.
Deßwegen mein Fazit, die Zwangsgebühr für den PC gehört einfach nicht eingeführt!
mfg
Daniel
All suspects are guilty, period. Otherwise they wouldn´t be suspects, would they?
I busted a mirror and got seven years bad luck, but my lawyer thinks he can get me five.

Offline Sladdy

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorbilder sind für Schwache erfunden!!!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #21 am: 05. Juni 2005, 10:58:36 »
Wie trügerisch. Aber zum Topic: die GEZ ist der Grund wieso ich mienen Fernseher weggegeben habe. Ich schaue fast nie, und 18€ ist's mir echt nicht wert. Verstehe auch nicht so ganz was an dem Programm der öffentlich rechtlichen so schützenswert ist, die machen sich genauso zur Quotenhure wie alle anderen auch, also sollen sie auch denselben Wettbewerb durchstehen :l

Genau wie ich, deßwegen rege ich mich ja jetzt so darüber auf, das man für den PC die Gebühren einfügen will, denn ich schaue auch übers Netz kein Fern udn werde es auch nicht tun.
Aber eine Teilgebühr, wie Sladdy vorschlägt, bringt es auch nicht, da nicht werden kontrollieren kann, ob der Zwangskunde nicht doch rein zufällig NDR88 oder BW12 schaut. Ausser dei führen doch die "GEZ-B0X" ein, das wäre dann offentlich-rechrtliches Fernsehn, aus sechs Kameraperspektiven und das mit nur wenigen Werbeunterbrechungen..., geht nicht.
Deßwegen mein Fazit, die Zwangsgebühr für den PC gehört einfach nicht eingeführt!

Naja bei premiere gehts ja auch, also müsste das gleiche prinzip auch bei den öffentlich-rechtlichen funktionieren, wie nun im einzelnen müsste man dann sehen.


aber generell GEZ-Gebühren für den PC zu erheben sehe ich auch nicht als gerechtfertigt an, denn nicht jeder schaut tv am pc oder per i-net. zumal bei streams ja schon kosten entstehen für den user und das angebot in der regel ja ein angebot der einzelnen sender ist, die für die kosten aufkommen müssen.

Offline Daniel

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6979
  • Geschlecht: Männlich
  • Proud to be!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #22 am: 05. Juni 2005, 11:04:44 »
Wußte ich gar nicht das bei Steam noch weitere kosten entstehn, ich hab mich nie damit beschäftigt.

Sladdy was ich meine ist, wenn du eine Art "GEZ-B0X" einführen willst, liegt das Problem schon darin, das du dann das offentlich-rechtliche Fernsehn verschlüsseln mußt und das ist glaub ich gar nicht zulässig, weil es dann nicht mehr öffentlich wäre, fürs VOLK, somit müssen die das unverschlüsselt austrahlen und jeder der sich nen Fernseher kauft, bekommt auch automatisch das ZwangsPayTV der GEZ.
« Letzte Änderung: 05. Juni 2005, 11:05:52 von Kylian »
mfg
Daniel
All suspects are guilty, period. Otherwise they wouldn´t be suspects, would they?
I busted a mirror and got seven years bad luck, but my lawyer thinks he can get me five.

Offline Sladdy

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorbilder sind für Schwache erfunden!!!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #23 am: 05. Juni 2005, 11:14:26 »
Wußte ich gar nicht das bei Steam noch weitere kosten entstehn, ich hab mich nie damit beschäftigt.

Kosten im sinne von I-net Gebühren, voraussetzung is ja schonmal überhaupt nen i-net anschluss(dsl in der regel). dann für die zeit wo ich online bin, hat ja nicht jeder ne flat. udn dann soll ich auch noch GEZ gebühren zahlen..........das ist einfach zuviel!

Offline Daniel

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6979
  • Geschlecht: Männlich
  • Proud to be!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #24 am: 05. Juni 2005, 11:20:04 »
Wußte ich gar nicht das bei Steam noch weitere kosten entstehn, ich hab mich nie damit beschäftigt.

Kosten im sinne von I-net Gebühren, voraussetzung is ja schonmal überhaupt nen i-net anschluss(dsl in der regel). dann für die zeit wo ich online bin, hat ja nicht jeder ne flat. udn dann soll ich auch noch GEZ gebühren zahlen..........das ist einfach zuviel!

Ja aber da sagt dir jetzt jeder Befürworter der >GEZ Gebühren für den PC, das von den ganzen Nebenkosten die GEZ ja nichts abbekommt, was aber die Gebühren nicht rechtfertigt, weil wie du schon sagtest, die wenigsten schaun sich irgendwas über Steam an und somit machen die Gewinn an hundertausend Leuten die noch nichtmal genau wissen, warum ihr PC jetzt eigentlich gebührenpflichtig ist.
mfg
Daniel
All suspects are guilty, period. Otherwise they wouldn´t be suspects, would they?
I busted a mirror and got seven years bad luck, but my lawyer thinks he can get me five.

Offline CitGod

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 7517
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #25 am: 05. Juni 2005, 12:18:32 »
Ist man als Student ja nicht automatisch. Hab ich bei meiner (Ex)Freundin gemerkt, die musste praktisch einen halben Offenbarungseid leisten bevor sie "großherzig" die GEZ Sachen erlassen bekommen hat.

Offline Sladdy

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorbilder sind für Schwache erfunden!!!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #26 am: 05. Juni 2005, 12:35:09 »
Ist man als Student ja nicht automatisch. Hab ich bei meiner (Ex)Freundin gemerkt, die musste praktisch einen halben Offenbarungseid leisten bevor sie "großherzig" die GEZ Sachen erlassen bekommen hat.

Naja gut, damit kann man ja rechnen, der Staat schenkt einem soleicht ja nix...soweit kommts ncoh das man leicht seine ansprüche gelten machen könnte, das würde ja viel zu wenig leute davon abschrecken sie geltend machen zu vollen, das kann ja net sein ;)

Offline Till

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 3676
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • TechnoFeather
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #27 am: 05. Juni 2005, 12:39:49 »
und das haben die seid dem ersten März eh abgeschafft. ;) Habe nämlich auch meine ganzen Daten vorlegen müssen mit Einkommen, Kosten, etc. (natürlich inkl. Unterschriften o_O). Was hats gebracht? Drei Monate keine GEZ gebühren - danach durfte ich natürlich weiter Zahlen. ::)
Roses are #FF0000, violets are #0000FF
all my base are belong to you ...


Offline Sladdy

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2058
  • Geschlecht: Männlich
  • Vorbilder sind für Schwache erfunden!!!
    • Profil anzeigen
Re:GEZ Gebühren für den PC
« Antwort #28 am: 05. Juni 2005, 12:41:59 »
Gut zuwissen, dann brauch mein vater wohl nen zweiten wohnisitz ;)

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.: