Autor Thema: Öl-gekühlter Rechner  (Gelesen 13822 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BisMarck

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • Aber ja!
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #30 am: 06. Juni 2005, 08:55:36 »
Zitat
Jetzt darf er 8 Stunden am Tag im Labor reintreten => Quereinsteiger!

Klingt doch gar nicht so schlecht. Hätte im Moment auch nichts dagegen mein Fahrrad etwas mehr nutzen zu Können. Und ich kriege für meine "Arbeit" nicht mal Geld.

=> Draconix hat alle Vorteile auf seiner Seite würde ich sagen. :D

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Windows Hilfe
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #31 am: 06. Juni 2005, 18:16:58 »
Übrigens gibt es auch Labore wo nicht nur mit Chemikalien gearbeitet wird ;-) Bei uns vielleicht zu 2%  ::)

Aber egal....

@ Boris: Bist du nicht auch nen Quereinsteiger  ;)

Back to Topic:

Sooo, heute mein Frühen Kaffee trinken erstmal das mit dem Silikonöl klargemacht, wird dann morgen bestellt - hatte heute leider noch keine Zeit. Die genaue Bezeichnung hab ich leider nicht im Kopf, kostet aber über Laborbedarf 27,95€ der Liter, ich stell morgen mal die genaue Bezeichnung rein - nich das ich Mist kaufe  ;D

Gehäuse macht auch langsam Fortschritte. Hab nen Glasermeister gefunden der mir das wahlweise in 3mm Plexi oder Klarglas anfertigen würde - ich tendiere lieber zu Plexi, sollte ich doch nochmal nen Kabel anschließen wollen - dann läßt sich dies wenigstens bearbeiten, bei Glas ist dies nicht mehr möglich (so einfach). Ich muß jetzt nur noch die nötigen Zeichnungen anfertigen.


Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3198
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #32 am: 07. Juni 2005, 19:11:08 »
ne idee von mir wäre noch, das ding zur hälfte aus Stahl zu bauen bzw. zusammenzuschweißen.
Dann kannst du da noch ein paar Kühlrippchen dranschweißen und das Wärmeproblem ist gebongt ;D

Dann kannste da einfach mit ner guten Dichtung den Plexiglasteil draufschrauben.

Gruß
Zero

P.S.:
Warum eigentlich nicht gleich Motorenöl?!?
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 4492
  • Geschlecht: Männlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #33 am: 07. Juni 2005, 19:28:24 »
Bei Motorenöl kann man sich nie wirklich sicher sein, was da noch alles mit drin ist und die Leitfähigkeit erhöht. Teilweise können es auch "aggresive" Zusätze sein, die dann das Mainboard oder Bauteile (Kondensatoren) angreifen.
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

Offline Fabian

  • HT4U.net Grafiker
  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 6756
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #34 am: 07. Juni 2005, 19:59:03 »
Bei Motorenöl kann man sich nie wirklich sicher sein, was da noch alles mit drin ist und die Leitfähigkeit erhöht. Teilweise können es auch "aggresive" Zusätze sein, die dann das Mainboard oder Bauteile (Kondensatoren) angreifen.

Außerdem soll es doch auch schön durchsichtig sein, nicht?

Offline BisMarck

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 626
  • Geschlecht: Männlich
  • Aber ja!
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #35 am: 07. Juni 2005, 20:30:38 »
Habe heute noch mit größeren Mengen Siliconöl gearbeitet und dabei ist mir wieder aufgefallen wie verdammt kriechfähig dieses Mistzeug ist. Das schleimt Dir wirklich alles ein.
Sicher dass Du das mit dem Öl durchziehen willst? Hat nämlich auch großes Potential für eine riesen Sauerei.

@Christian
Warum Motoröl "aggressiv" sein sollte erschliesst sich mir nicht so ganz???  ???

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 4492
  • Geschlecht: Männlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #36 am: 07. Juni 2005, 20:40:55 »
Es gibt z.B. säurehaltige Öle. Im Motoröl sind auf alle Fälle Additive drin.

Zitat
Zinkdialkyl-Dithiophosphate, Trikresylphosphate, organische Phosphate, Chlor-, Schwefel- und Stickstoffverbindungen (chlorhaltige Hartparafine, Bleiseifen und Naphthenate) usw. Zur Erhöhung des Lastaufnahmevermögens und zur Herabsetzung des Verschleißes im Mischreibungsgebiet werden Getriebeölen, Motorenölen, Hydraulikölen, Metallbearbeitungsölen usw. EP-Additive zugesetzt.

Ob das alles so gesund ist an der Raumluft, wer weiß.

Bei Hydraulikölen gibt es zum Teil Mischungen mit bis zu 20% Wasser. Auch auf sowas muss man da achten.
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

Offline Wolfgang

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2974
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #37 am: 07. Juni 2005, 20:46:07 »
"agressiv" ist nicht im Sinne von "im Motorenbau üblicherweise verwendetes Metall angreifend" gemeint, sondern in Bezug auf Materialien wie Kunststoffe (Kondensatordichtungen, Widerstandsbemalung, Stecker-/Buchsenmaterialien, Steckplätzen, Kabelisolierung etc.), Lötzinn und den anderen an einem MoBo beteiligten Dingen.
Motorenöl hat Zusätze, die reinigend wirken. Gut gegen Ruß, Abrieb und Verbrennungsrückstände.
Möglichweise aber mit auflösender Wirkung der weiter oben erwähnten Stoffe.

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4744
  • Geschlecht: Männlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #38 am: 07. Juni 2005, 21:20:08 »
Habe heute noch mit größeren Mengen Siliconöl gearbeitet und dabei ist mir wieder aufgefallen wie verdammt kriechfähig dieses Mistzeug ist. Das schleimt Dir wirklich alles ein.
Sicher dass Du das mit dem Öl durchziehen willst? Hat nämlich auch großes Potential für eine riesen Sauerei.

@Christian
Warum Motoröl "aggressiv" sein sollte erschliesst sich mir nicht so ganz???  ???

Da stell ich mir einen PCI Karten wechsel ziemlich eklig vor  ::)
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3198
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #39 am: 07. Juni 2005, 21:41:34 »
Habe heute noch mit größeren Mengen Siliconöl gearbeitet und dabei ist mir wieder aufgefallen wie verdammt kriechfähig dieses Mistzeug ist. Das schleimt Dir wirklich alles ein.
Sicher dass Du das mit dem Öl durchziehen willst? Hat nämlich auch großes Potential für eine riesen Sauerei.

@Christian
Warum Motoröl "aggressiv" sein sollte erschliesst sich mir nicht so ganz???  ???

Da stell ich mir einen PCI Karten wechsel ziemlich eklig vor  ::)

mhm, lecker :DD

nee, aber mal im ernst, wenn man sich das gehäuse zum teil aus stahl bauen würde, könnte man sich die aktivkühlung schenken!
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Windows Hilfe
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #40 am: 07. Juni 2005, 23:49:15 »
Die Idee mit den Kühlfinnen sind wirklich garnicht mal sooo übel, wäre ne Überlegung werd!

Zum Thema Öl - der Rechner läuft so wie er ist, er wird nie geupgradet und auch nicht mehr sonstwo weiterverwendet - Das ist quasi im richtigen Wortsinn: "Seine letzte Ölung!"  ;D Und wenn man mit Öl gewissenhaft umgeht, wird dies auch keine Sauerrei.  ;)

Jup, wie gesagt: wichtigstes Kriterium ist die Klarheit des Öles - deswegen kommen solche Sachen wie Motor- oder Speiseöl nicht in Frage.

Offline Wolfgang

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2974
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #41 am: 08. Juni 2005, 00:01:33 »
Sorge auch für eine Umwälzung. Könnte evtl. ein kleiner Lüfter (30mm oder 40mm) übernehmen, falls er sich denn in dem Medium bewegt  o_O
Warme Flüssigkeiten halten sich gerne im oberen Teil eines Gehäuses/Tanks auf  ;)
Da nützt dir ein "kühles" Gehäuse "untenherum" wenig  ::)

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Windows Hilfe
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #42 am: 08. Juni 2005, 00:05:14 »
Sorge auch für eine Umwälzung. Könnte evtl. ein kleiner Lüfter (30mm oder 40mm) übernehmen, falls er sich denn in dem Medium bewegt  o_O
Warme Flüssigkeiten halten sich gerne im oberen Teil eines Gehäuses/Tanks auf  ;)
Da nützt dir ein "kühles" Gehäuse "untenherum" wenig  ::)

Unten? Unten sollen doch die Platten rein, da kommt kein Öl dazu - oder sollte ich lieber die Platten nach oben versetzen?!? Da geht aber die schöne Optik flötten - leider - jup, ich hab mir das mit den Lüftern schon überlegt, also nen 80iger soll sich ja schon recht gut drehen - in Salatöl aber halt, aber es müßte schon ein 40iger sein, alleine schon wegen der Größe.

Offline Wolfgang

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2974
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #43 am: 08. Juni 2005, 00:11:34 »
Silikonöl ist verdammt kriechfähig. Ich würde unten keine "empfindlichen" Teile einbauen.
Außerdem dachte ich an den Vorschlag mit dem "Stahlgebilde" und nahm an, es sollte als eine Art Sockel dienen  :l

Offline snapman

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 13
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Re:Öl-gekühlter Rechner
« Antwort #44 am: 08. Juni 2005, 01:59:25 »
Leute das war als Witz gedacht...versaut euch doch nicht den Rechner mit sonem Mist  :l

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: