Autor Thema: CMOS Clear auf Knopfdruck  (Gelesen 13424 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dennis

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5939
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Killerspiele-Spieler!
    • Profil anzeigen
    • Meine :)
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #15 am: 27. Juni 2005, 15:42:56 »
Huups ja Bilder kann ich noch kleiner machen, aber das sieht auf nem 19''er nun mal alles so klein aus :P

Bei der Formatierung kannst mir ja nen paar Tipps zukommen lassen, habe das einfach per C&P aus nem Word Dokument genommen.
|| HT4U ||

Offline Till

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 3676
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • TechnoFeather
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #16 am: 28. Juni 2005, 02:45:56 »
Tipps fĂŒr die Formatierung wĂ€re z.B. eine einfache Gliederung in verschiedene Teile (inkl. Nummerierung). Am besten du schreibst dafĂŒr auch erstmal [][][][] auf und kopierst sie dann einfach per copy&paste (1. Einleitung: z.B.). DarĂŒber hinaus denke ich hilft es auch, wenn man rund fĂŒnf Leerzeichen vor jedem Bild hat, damit das Bild etwas eingerĂŒckt wird.


Zum Artikel: Finde die Idee generell nicht schlecht, allerdings wĂŒrde ich es auch mit mehr Sicherheitsmechanismen probieren. Z.B. noch einen zweiten Schalter in Reihe schalten, damit man beide Schalter betĂ€tigen muss um ein CMOS Reset durchzufĂŒhren oder das ganze eben auch per SchlĂŒsselschalter lösen (finde ich persönlich am besten).

Alles in allem bin ich aber sehr froh das ich auch den generellen Resettaster nicht benötige, da ich das ewige Basteln und zerschießen von XP satt habe. ;)
Roses are #FF0000, violets are #0000FF
all my base are belong to you ...


Offline Heini_net

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 1019
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Alle denken nur an sich außer ich ich denk an mich
    • Profil anzeigen
    • RadioEisbaer
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #17 am: 28. Juni 2005, 06:05:04 »
und ich Àrgere mich das ich bei meinem lian li gehÀuse keinen reset taster hab, weil mein board immer abkackt . >:(

aber 'n bios reset taster wĂ€r mir zu riskant.. denn da man ja damit bei unanchtsamkeit sein ganzes Board zerschießen kann.
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

Offline Dennis

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5939
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Killerspiele-Spieler!
    • Profil anzeigen
    • Meine :)
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #18 am: 28. Juni 2005, 09:07:41 »
Naja ich habe bei mir den Vorteil dass man den Schalter nicht aus versehen drĂŒcken kann. Da das Bild ob wo man den Schalter sieht die komplett geöffnete Front ist, normalerweise sieht die Front ja so aus.

   
|| HT4U ||

AmbiPurFlash

  • Gast
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #19 am: 05. Juli 2005, 20:16:07 »
Ich habe dasgleiche GehĂ€use wie Cabal. Und seit Ewigkeiten auch schon so einen Schalter. Allerdings in der obersten Laufwerkblende zusammen mit Schalter fĂŒr die Beleuchtung. Mein P4PE hat desöfteren Cold-Boot Probleme und dann hilft nur ein BIOS-Reset. Bin einfach zu faul das GehĂ€use dann zu öffnen, auch wenn es leichter geht als mit dem vorherigen. Da mußte noch der ganze Deckel angenommen werden; ein typischer Bigtower der alten Schule :)

Zweimal habe ich schon aus Versehen im laufenden Betrieb den Reset ausgelöst. Seitdem ist der Schalter gedreht, sodaß man ihn seitlich umlegen muß. Das Board lebt noch, aber ich möchte hier niemanden anstiften das nachzumachen ;D

OBrian

  • Gast
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #20 am: 06. Juli 2005, 21:49:50 »
Muß denn wirklich die Default-Stellung 1-2 im Betrieb tatsĂ€chlich geschlossen sein? Oder ist das nicht nur die Parkposition fĂŒr den Jumper? Denn es gibt ja auch Boards (die ganz billigen, wo an allem gespart wird), die haben nur zwei Lötpunkte, die man dann im Bedarfsfalle mit einer BĂŒroklammer oder Ă€hnlich ungeeignetem "Werkzeug" kurzschließen darf, um das CMOS zu resetten.

Kann ja sein, daß das bei verschiedenen Boards unterschiedlich ist; hat nicht irgendjemand mal getestet, ob es auch mit komplett entferntem Jumper geht? - dann könnte man ja genauso einen "normalen" 2-poligen Taster auf Pins 2-3 setzen und 1 leer lassen.

Offline CitGod

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • BeitrĂ€ge: 7517
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #21 am: 06. Juli 2005, 21:52:55 »
Kann ja sein, daß das bei verschiedenen Boards unterschiedlich ist; hat nicht irgendjemand mal getestet, ob es auch mit komplett entferntem Jumper geht? - dann könnte man ja genauso einen "normalen" 2-poligen Taster auf Pins 2-3 setzen und 1 leer lassen.

Muß imho bei allen aktuelleren MoBos gesetzt sein. zumindest meine letzten 3-4 verweigerten den BootUp wenn der Jumper nicht korrekt gesetzt war.

Offline Dennis

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5939
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Killerspiele-Spieler!
    • Profil anzeigen
    • Meine :)
Re:Diskussion zu CMOS Clear auf Knopfdruck
« Antwort #22 am: 07. Juli 2005, 15:12:41 »
Hab im Moment selbst das Gigabyte K8NS pro, da sind auch nur noch 2 Kontakte die man zum löschen ĂŒberbrĂŒcken muss.

Aber bei den ganzen Boards mit 3 Kontakten muss man im Normalfall den Jumper auf 1-2 zum Betrieb haben ansonsten geht nĂŒx.
|| HT4U ||