Autor Thema: [Artikel] Gehäuse Roundup  (Gelesen 4207 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CitGod

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 7557
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Windows Hilfe
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2005, 17:50:48 »
Ich habe vor einer Woche das (innerlich) baugleiche Modell zum PCICase Zirco AX verbaut. Das CoolerMaster Centurion 532 ::) War auch sehr positiv überrascht obwohl es meiner Ansicht nach auch einige Schwachpunkte beinhaltete: Das Netzteil ist lauter als nen Düsentriebwerk und mußte von mir mit anderen Lüftern ausgestattet werden. Desweiteren ist an der linken Frontstange gleich die obere Abdeckung abgefallen - Kleber hat das aber gleich wieder gerichtet. Die Laufwerkshalterungen waren etwas "störrig" mitunter.

Aber sonst konnte es sich voll und ganz blicken lassen, saubere Verarbeitung, gutes Frontfinish alles im allen voll zu empfehlen!

« Letzte Änderung: 31. Dezember 2005, 17:51:00 von DraconiX »

Look

  • Gast
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #2 am: 02. Januar 2006, 17:57:38 »
Hi,

ich hätte da eine Frage zum Test und zwar zum Yeong Yang 5604. Mal davon ab, das nicht grad, ähm *hust*, viele Shops den überhaupt anbieten, bin ich etwas verwundert über die Bilder zum Beitrag.

Es geht im speziellen um den Fanduct und deren Einlass in der Seitenwand - der, wie schon beim 5601 ausschaut. Nach der Yeong Yang Webseite gibt es dafür eine optionale Lösung mit einem Staubfilter "CAG 1.1" (mit reinigbarem Filter).

Daran bin ich nun aber auch interessiert und ich hab in noch keinem Review dazu etwas gelesen, geschweige den ausserhalb der Herstellerwebseite davon Bilder gesehen, von Zusatzzeugs in Shops ganz zu schweigen. Ich mein, das gibts auch für den 5601 und der ist schon etwas älter.


War dieses Teil beim Test nicht mit dabei, bedarf es einer speziellen Seitenfront dafür oder wie, oder was? Und wo bekommt man das dann her?

Zudem bin ich etwas verwirrt, was die Massangaben dazu anbelangt, ihr sagt 510x211x440, yeongyang.de und .com sagen 430x200x456 und pc-cooling.de (einziger deutscher Shop, den ich gefunden habe, der das Teil auch listet) sagt 453x203x505 (alles H/B/T) - ja was stimmt den nun halbwegs?

MfG
Look

Offline Sebastian

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 822
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #3 am: 02. Januar 2006, 19:14:53 »
Der seitliche Chassis Air Guide von Yeong Yang ist bisher nicht mit Filter erhältlich, daher ist auch zu empfehlen den CPU-Lüfter so zu montieren, dass die Abluft über den CAG nach aussen befördert wird. Unterschiede zwischen CAG 1.0 und 1.1 sind lediglich beim Durchmesser des Ducts, der deutlich erhöht wurde verglichen mit dem 1.0, der nur ca 80mm durchmesser besaß und am Ende breiter wurde. Der CAG 1.1 hat durchgehend einen Durchmesser von ca 100mm. Insgesamt bezeichnet CAG eigentlich das gesamte Belüftungskonzept bei dem die Gehäuse im Test mit einem Prescott LGA 775 mit 3,8GHz eine Innentemperatur von 38° nicht überschreiten dürfen.


Bei den Abmessungen wird häufig zwischen dem reinen Chassis und dem gesamten Gehäuse mit Standfüßen und Verkleidungen unterschieden. Genau dies ist bei den Angaben auf yeongyang.de der Fall. Hier ist nur das Chassis ohne Kunststofffront gemeint. Mit Standfüßen und der Front mit dem hohen "Aufsatz" in dem sich das Front-I/O Panel befindet ändern sich vor allem Höhe und Tiefe natürlich gravierend.
Nichts unmöglich ist! - Toyoda

Look

  • Gast
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #4 am: 02. Januar 2006, 22:35:45 »
OK.,

das erklärt die abweichenden Masse wenigstens.

Nur das Belüftungskonzept so dermassen zu verändern, halte ich für Unklug, damit würden sich ja, der Rückwandlüfter, der Netzteillüfter und auch noch der CPU Lüfter, um die Abführluft balgen, irgendwas kommt da zu kurz, das gibt doch Unterdruck.

Muss ich halt mal direkt nachfragen, der Duct bringt doch rein gar nichts, im Zusammenhang mit dem forderen Staubfilter, wens dann von oben "reinregnet" - damit steht und fällt für mich irgendwie das Staubfreiheitskonzept (naja mehr oder weniger staubfrei).

Offline Sebastian

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 822
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #5 am: 02. Januar 2006, 22:42:26 »
Die Problematik mit dem Staub ist auch das einzige manko dieses Belüftungskonzeptes. Ansonsten ist das Konzept 2x 120mm Lüfter und AirDuct durchaus effizient.

Was die Luft angeht - da ist genug vorhanden ;)
Vorteil ist dass man vorn oft nichtmal einen Lüfter installieren muss und dennoch exzellente Kühlergebnisse erzielt - der Arbeitsrechner hier steckt in einem 5603, vorn habe ich da keinen Lüfter montiert da der Sog durch den hinteren 120mm Lüfter und das Netzteil ausreicht um einen Konstanten Luftstrom auch um die Festplatten zu erzeugen.
Nichts unmöglich ist! - Toyoda

Look

  • Gast
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #6 am: 02. Januar 2006, 23:54:17 »
Japp, deshalb interessiere ich mich ja auch für das Gehäuse, wegen der 2x120mm Lüftermöglichkeit, so viele passable mit Klappe gibts da nicht, die meinen weiteren Ansprüchen genügen.

Nun ja, vorne den lüfter rauslassen und alles von hinten ziehen lassen, ginge natürlich.


Ich gehe mal nicht davon aus, das man vor den Duct selbsthändig noch nen Filter dazwischen hauen könnte. Nachrüstsätze für 120mm gibts ja, nur müsste der Bohrungsabstand, mit dem der Duct befestigt ist, dem eines 120iger entsprechen, den 100er Nachrüstsätze gibts nicht und 92mm Lüfterbohrabstände dürftens wohl kaum sein.

Ich hab mir das nochmal genauer angesehen, es sieht so aus, als ob für diesen Filter am Duct, auch ein gänzlich neues Seitenteil von Nöten wäre...

Der Rest passt ja, aber mir staubts den Rechner einfach zu schnell dicht, als das ich nochmal einen ohne Filter kaufen will (bin halt faul, 2 Filter reinigen sich einfacher und schneller, als nen ganzer Innenraum).

MfG
Look

Offline Sebastian

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 822
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #7 am: 02. Januar 2006, 23:57:56 »
Eine Möglichkeit wäre natürlich von aussen eine Universal-Filterkasette Dranzuschrauben oder einfach innen sich nen aufsatz für den Duct bauen. Möglichkeiten gibts da schon...

Die Seitenwand ist ja dank dem Verriegelungsmechanismus schnell entfernt.
Nichts unmöglich ist! - Toyoda

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5244
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #8 am: 03. Januar 2006, 00:17:30 »
Ist der Mainboardschlitten des Praet 731 baugleich zu dem des vorgängers? Also bis auf die zwei Lüfter im Heck, wo vorher nur einer war?

Wenn ja wäre es interessant jemanden zu finden der sein mainboardschlitten verkauft bzw gegen meinen tauscht. Was macht ihr mit euren testmuster?  ;D

Look

  • Gast
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #9 am: 03. Januar 2006, 02:09:14 »
Sicherlich könnte man sich eine Art Zwischenstufe basteln - zwei dünne Holzplatten (eine mit ner Aussparrung für den Filter) und man bekäme nen 120iger Filter einfach eingebaut, ohne die Seitenwand nochmalig anbohren zu müssen.
 
Nur, wen vom Hersteller eh schon ein System angedacht ist, nun ja - ich find es irgendwie sehr seltsam, das kein Shop dies im Angebot hat...(so ala statt Windowseitenwandoption eben Filterseitenwand für die Teile als Sonderausstattung) naja 5604er sind eh kaum zu finden, 5601er und 5603er gibts meist, aber selbst die haben diese Wahloption nicht dabei  :'(.


Wen der Duct doch nur 92er Standardgrösse hätte, dann wärs so schön simple, dann könnt ich irgendwie auch drauf schei**en, ob man den Yeong Yang Filteranbau+Seitenwand bekommt, oder nicht.

MfG
Look

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5244
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #10 am: 16. Januar 2006, 21:29:37 »
Ist der Mainboardschlitten des Praet 731 baugleich zu dem des vorgängers? Also bis auf die zwei Lüfter im Heck, wo vorher nur einer war?

Wenn ja wäre es interessant jemanden zu finden der sein mainboardschlitten verkauft bzw gegen meinen tauscht. Was macht ihr mit euren testmuster?  ;D


Die Frage war irgendwie doch ernst gemeint. ;)
Würde mich über eine Antwort freuen.

Offline Sebastian

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 822
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #11 am: 16. Januar 2006, 22:30:26 »
Schlitten sind bis auf die Anzahl der Lüfter identisch -> sind untereinander austauschbar. Die Basis ist AFAIK aber nach wie vor bis auf ein paar Detailänderungen die selbe wie beim alten Praetorian, SOLLTE also auch hier passen.
Nichts unmöglich ist! - Toyoda

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5244
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #12 am: 16. Januar 2006, 22:35:36 »
Danke, jetzt müsste man nur wissen wo man diesen bekommen könnte. Wäre für eine Lukü wirklich vorteilhaft.

fischpo

  • Gast
Re:[Artikel] Gehäuse Roundup
« Antwort #13 am: 08. Mai 2006, 23:24:01 »
Zum Testsieger PCICASE Zirco AX: der herausnehmbare Filter vor dem Frontlüfter ist aus abwaschbarem Feingitter oder doch eher mit diesem unglücklichen Feinfließ??

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: