Autor Thema: [Artikel] MSI NX6800GS  (Gelesen 4028 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr├Ąge: 16321
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Wichtige Fragen zu Grafikkarten-Techniken2
« Antwort #15 am: 16. Januar 2006, 16:11:49 »
Ach ja, Korrekturen zum Artikel:

1. Seite:

"Hauptneuerung (neben mehreren anderen) beim aktuellen Shader Model 3.0 ist die Unterst├╝tzung von Dynamic Branching, welches eine effizientere Programmierung von Effekten erm├Âglicht."


Es ist sehr vermessen, hier von Haupt- und "Neben"neuerungen zu sprechen. Alle Features muss man schon als gleich wichtig betrachten, denn a) es gab sie in Shader 2.0 nicht und b) in Shader 2.x nur ueber Caps Bits. In 3.0 sind sie erstmals voll integriert.


Seite 2:

"In der Praxis schl├Ągt sich das Shader Model 3.0 neben g├Ąnzlich neuen Effekten, welche beispielsweise mit dem Shader Model 2.0 noch nicht realisierbar waren,"

Das ist schlichtweg falsch. Es gibt keine neuen Effekte mit 3.0, die mit 2.0 nicht machbar waeren. Der Unterschied liegt lediglich im Programmieraufwand und der erreichbaren fps-Leistung. So lassen sich mit 3.0 Effekte in Echtzeit darstellen (zB. >25fps), die in 2.0 vielleicht mal noch mit 0.5fps machbar sind. Aber neu ist so ein Effekt deshalb nicht, er ist nur erstmals in ausreichender Leistung darstellbar.


Das geh├Ârt korrekterweise hier hin:
http://www.forum-hardtecs4u.com/yabbse/index.php?board=8;action=display;threadid=36747

Ich denke da wirds eher gefunden und hilft auch eher anderen - und es kommt vielleicht schneller Antwort ;)
Gru├č

Peter

Offline aths

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beitr├Ąge: 104
    • Profil anzeigen
Re:Wichtige Fragen zu Grafikkarten-Techniken2
« Antwort #16 am: 16. Januar 2006, 16:35:04 »
"In der Praxis schl├Ągt sich das Shader Model 3.0 neben g├Ąnzlich neuen Effekten, welche beispielsweise mit dem Shader Model 2.0 noch nicht realisierbar waren,"

Das ist schlichtweg falsch. Es gibt keine neuen Effekte mit 3.0, die mit 2.0 nicht machbar waeren. Der Unterschied liegt lediglich im Programmieraufwand und der erreichbaren fps-Leistung. So lassen sich mit 3.0 Effekte in Echtzeit darstellen (zB. >25fps), die in 2.0 vielleicht mal noch mit 0.5fps machbar sind. Aber neu ist so ein Effekt deshalb nicht, er ist nur erstmals in ausreichender Leistung darstellbar.

Wie m├Âchtest du die Instruktionen DDX und DDY im Pixelshader 2.0 emulieren? TEXLDD und TEXLDL d├╝rften ebenfalls problematisch sein. Zumindest TEXLDD (und DDX, DDY) werden in SM2.x von der GeForce unterst├╝tzt (mit HLSL-Profil 2_A), aber 2.0 ist nicht 2.x.
« Letzte ├änderung: 16. Januar 2006, 16:36:42 von aths »

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 4672
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
Re:[Artikel] MSI NX6800GS
« Antwort #17 am: 16. Januar 2006, 16:49:56 »
Falls sich jmd. wundert: Ich habe die obigen Posts aus einem anderen Thread hier eingef├╝gt.

Zitat
Heidewitzka, meinen gr├Â├čten Respekt f├╝r diesen Test!
Danke :)

Zitat
Es ist sehr vermessen, hier von Haupt- und "Neben"neuerungen zu sprechen. Alle Features muss man schon als gleich wichtig betrachten, denn a) es gab sie in Shader 2.0 nicht und b) in Shader 2.x nur ueber Caps Bits. In 3.0 sind sie erstmals voll integriert.

zu a)
Die Formulierung mit "Hauptneuerung" ist zugegebenerma├čen ziemlich ungl├╝cklich gew├Ąhlt. Werden wir demn├Ąchst ├╝berarbeiten.

zu b)
siehe aths.

-> gast1, eine Regestrierung ist kostenlos und es w├Ąre sch├Ân dich als weiteres registriertes Mitglied hier f├╝r Diskussionen willkommen zu hei├čen, denn soweit ich es dem Forengeschehen entnehmen konnte, postest du sowieso des ├Âfteren hier :).
« Letzte ├änderung: 16. Januar 2006, 16:50:56 von Leander »
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. ÔÇô Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv f├╝r Windows Vista bleiben

Frank G├╝ndel

  • Gast
MSI 6800GS
« Antwort #18 am: 11. Februar 2006, 03:23:26 »
In dem gut und ausf├╝hrlich geschriebenem Bericht ├╝ber die 6800GS von MSI ist von dem sehr lautem L├╝fter die Rede und davon das dies ein wenig besser wird wenn die Volt Versorgung von 12 auf 9 geregelt wird.Also um im Wortlaut zu bleiben ist die Rede von geregelt und ungeregelt.
Wie erreiche ich diesen leiseren L├╝fter durch diese Art der Regelung ?
Die Karte ist f├╝r mich zu laut.
Danke f├╝r die Hife,bitte keine Tips mit L├╝fterumbau.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr├Ąge: 16321
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re:MSI 6800GS
« Antwort #19 am: 11. Februar 2006, 10:53:49 »
In dem gut und ausf├╝hrlich geschriebenem Bericht ├╝ber die 6800GS von MSI ist von dem sehr lautem L├╝fter die Rede und davon das dies ein wenig besser wird wenn die Volt Versorgung von 12 auf 9 geregelt wird.Also um im Wortlaut zu bleiben ist die Rede von geregelt und ungeregelt.
Wie erreiche ich diesen leiseren L├╝fter durch diese Art der Regelung ?
Die Karte ist f├╝r mich zu laut.
Danke f├╝r die Hife,bitte keine Tips mit L├╝fterumbau.

Hallo Frank,

die L├╝fterregelung auf ca. 9V erfolgt automatisch, nachdem der Grafikkartentreiber Windows Desktop erreicht hat - im Kaltstartbetrieb, bzw. im BIOS dreht der L├╝fter mit seinen 12V. Manueller Eingriff ist hier also nicht erfolgt.

Evtl., das kann ich jetzt aber nicht genau sagen, k├Ânntest du den L├╝fter mit dem Gainward Expert Tool noch weiter herunterregeln. Wenn ich recht erinnere, sollte das Tool bei 6600GT Karten auch auf Modellen anderer Hersteller (als Gainward) funktioniert haben.

Falls das geht - achte dringend auf die Temperaturen des Chips. Nicht dass du zu weit runterregelst und dadurch der Chip ├╝berhitzt.
Gru├č

Peter

 

Bei der Schnellantwort k├Ânnen Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anh├Âren / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass wei├č ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnr├Ądern, die in unserem Logo zu sehen sind.: