Autor Thema: Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro  (Gelesen 8443 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5206
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« am: 20. August 2006, 22:35:41 »
Ihr müsst mich mal etwas beraten.
Mein Vater möchte mit seinem PC für seine Urlaubsfilme auch Kommentare aufnehmen und sucht da passende Sachen für.
Seine Versuche bisher waren einfach nur schrecklich.

Als Programm hat er sich nun Adobe Audition geholt und sucht nun noch eine Soundkarte (weils vielleicht auch am oboardsound lag?).

Auf was muss man denn bei der ganzen Sache achten? Worauf kommt es besonders an?
Es ist nur ein hobby und dementsprechend sollte das ganze für wenig Geld zu realisieren sein.

Ist es einfach mit einer Audigy 4 getan? Worauf kommt es beim Mikro an? Evtl doch eine andere Soundkarte?


Bei dem Thema habe ich wirklich keine Ahnung.


P.S: Bevor jetzt die wildesten Empfehlungen kommen. Es soll einfach nur ein klarer Kommentar ohne störendes rauschen und brummen aufgenommen werden können.

Allmighty

  • Gast
Re:Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« Antwort #1 am: 21. August 2006, 00:41:50 »
Audigy 4 reicht völlig,  Audition, wasnen rausgeschmissenes Geld.

Butter

  • Gast
Re:Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« Antwort #2 am: 21. August 2006, 07:31:13 »
Dann würde ich erst gar keine Audigy 4 nehmen, eine Audigy 2 ZS oder ähnlich günstig reicht doch völlig.

Whigga@school

  • Gast
Re:Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« Antwort #3 am: 21. August 2006, 10:37:54 »
Und was für eine Rolle spielt das Mikro? Kann man da auch mit günstigen Modellen gute Ergebnisss erzielen?

Eine Audigy sollte ja leicht aufzutreiben sein;)

Butter

  • Gast
Re:Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« Antwort #4 am: 21. August 2006, 12:18:58 »
Klar reicht was günstiges, ich würde ein Headset nehmen.
Du mußte einfach mal Kosten und Nutzen gegenüberstellen, dein Vater will doch nur ein paar Filmchen vertonen oder?

Offline 'Sascha'

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 7923
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« Antwort #5 am: 21. August 2006, 12:21:40 »
Das brummen kommt erfahrungsgemäß fast immer vom Mikro. Da würde ich lieber erstmal was "gutes" kaufen und dann bei Bedarf, wovon ich aber nicht ausgehe, eine neue Soundkarte kaufenl. Alles was den Namen Audigy trägt sollte da vollkommen ausreichen.
Gamer System @SysProfile - aufgerüstet 01.05.2011
Silent Server & HTPC @Nethands - aufgerüstet 22.07.2011

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5206
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« Antwort #6 am: 21. August 2006, 16:07:46 »
Ich werd ihm das so weitergeben und mal fragen was für ein Mikro ist.

Problem bei den bisherigen Versuchen war vor allem die sehr geringe Lautstärke, mit der aufgenommen wurde, so dass beim hochdrehen natürlich nurnoch Mist rauskam.


Nunja so wie ältere Leute numa sind, wollen die immer was tolles haben wenn sie was neues entdeckt haben. Preislich denken sie natürlich nicht mal im Entferntesten daran, dass es bei hohen Ansprüchen auch teuer wird. ;)


Danke für eure Hilfe.

Offline T061

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 3593
  • Geschlecht: Männlich
  • *schlupp*
    • Profil anzeigen
    • Bluenews
Re:Soundkarte fürs aufnehmen mit Mikro
« Antwort #7 am: 22. August 2006, 17:39:26 »
Ein halbwegs brauchbares Mikrofon ist nicht verkehrt, genau wie ein brauchbarer Vorverstärker. Der Eingang der meisten PC-Soundkarten ist auf das 3-Euro-Headset vom Lieferumfang von Diktiersoftware abgestimmt und hat besch... Audiowerte.