Autor Thema: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme  (Gelesen 13395 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 16875
    • Profil anzeigen
[Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« am: 25. September 2008, 22:00:03 »
Erst kĂŒrzlich starteten wir wieder im Segment Prozessor-Test mit einem Roundup zu AMD-Phenom-Prozessoren. Wie wir im seinerzeitigen Artikel bereits informiert hatten, waren unsere eigens umgebauten Motherboards zur Leistungsaufnahme erst gegen Ende des Artikel fertig gestellt worden, weshalb wir vorerst solche Messungen schuldig blieben. Und natĂŒrlich kamen zeitlich dann immer wieder andere Dinge dazwischen, weshalb wir uns erst heute intensiv mit dem Thema Leistungsaufnahme der AMD-Phenom-CPUs befassen wollen.

Zum Artikel: AMD Phenom Leistungsaufnahme

« Letzte Änderung: 26. September 2008, 02:08:36 von Thomas »

Oberst

  • Gast
Re: [News] Neuer Artikel online: AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #1 am: 26. September 2008, 00:54:22 »
Hallo,
"Salopp ausgedrĂŒckt haben wir es aktuell also mit einer Steigerung der Leistungsaufnahme von 50% bei gleicher Fertigungstechnologie zu tun, betrachtet man einen 2,6 GHz 4-Kern-Phenom zu einem 2,6 GHz Athlon 2-Kern-Prozessor." [Zitat aus Seite9]. MĂŒsste doch eine Steigerung von 100% sein, weil der 9950BE etwa doppelt so viel verbraucht, wie der Brisbane mit 2,6GHz (alternativ ist der Brisbane 50% sparsamer).
Allerdings eben mit doppelter Kernzahl und mehr Rechenleistung/Takt (was ja der kĂŒrzlich auf ExPreview veröffentlichte Test des Athlon 6500/Kuma gezeigt hat. Insofern mĂŒsste man den 9950 eher mit dem Brisbane 6000+ vergleichen.
Insofern scheint der Phenom bis auf den Leerlauf, bei dem wohl sein L3-Cache die Differenz ausmacht, doch relativ effizient zu sein.
Gruß Oberst.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16322
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #2 am: 26. September 2008, 07:35:40 »
Hallo,
"Salopp ausgedrĂŒckt haben wir es aktuell also mit einer Steigerung der Leistungsaufnahme von 50% bei gleicher Fertigungstechnologie zu tun, betrachtet man einen 2,6 GHz 4-Kern-Phenom zu einem 2,6 GHz Athlon 2-Kern-Prozessor." [Zitat aus Seite9]. MĂŒsste doch eine Steigerung von 100% sein, weil der 9950BE etwa doppelt so viel verbraucht, wie der Brisbane mit 2,6GHz (alternativ ist der Brisbane 50% sparsamer).

das ist natĂŒrlich richtig.
Gruß

Peter

Offline Stefan_Payne

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 3392
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #3 am: 26. September 2008, 10:04:13 »
2 Dinge:

1.
Zitat
und sich zudem mit einer FĂŒnf-Phasen-Wandlung zufrieden gibt.
Sinds eher 4 +1 (4 Phasen fĂŒr die Kerne, eine fĂŒr die NB), wieviel beim GIgabyte, keine Ahnung.

2. Das Problem an diesem Test ist, das ihr nur jeweils eine CPU eines Modells getestet habt.
Um wirklich brauchbare Aussagen treffen zu können, braucht es aber mehrere CPUs des gleichen Types!

Die Unterschiede der beiden B3 Phenoms können daher auch die ĂŒblichen schwankungen bei der Produktion gewesen sein.

Unterm Strich netter Test aber leider habt nur nur je eine CPU eines Types vermessen...
S: Ready
D: Why do your people always ask if someone is ready right before you're going to do something massively unwise?
S: Tradition

Offline Stefan_Payne

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 3392
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #4 am: 26. September 2008, 11:57:14 »
Zitat
Interessant war hierbei die Feststellung, dass eine der Phasen nie in dem Maße abgesenkt wurde, wie die anderen Phasen und auch im Cool’n’Quiet Modus immer noch fast identische Spannungen von 1,3 Volt aufzeigte. Die weiteren Phasen lagen unter Last, wie im Idle-Zustand auf in etwa gleichem Niveau, wenngleich natĂŒrlich nicht identisch.
Öhm, das ist nicht interessant sondern so gewollt.

Die eine Phase die nicht abgesenkt wurd, wird wohl die NB Spannung gewesen sein...
Siehe auch mein Posting weiter oben, wo ich von 4+1 sprach...
S: Ready
D: Why do your people always ask if someone is ready right before you're going to do something massively unwise?
S: Tradition

Offline Tuereintreter

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 286
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • wenn man nicht alles selber macht
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #5 am: 26. September 2008, 16:15:58 »
Wie immer interessant und erst die Diskussion...
Fakt ist, das der Phenom B3 ein technologisches MeisterstĂŒck mit schwerer Geburt ist und er ab Fertigung nm erst so richtig interessant wird. Intel kleistert einfach zwei Doppelkerne auf eine Platine mit ĂŒppig Cache. OK, der Cell Prozessor ist natĂŒrlich...spielt aber in einer anderen Liga (ein wenig andere meine ich).
Gigabyte GA-AB350N-Gaming WiFi, AMD A10-9700E, 2x8GB DDR4-2400 (Ballistix Sport), LĂŒfter Dynatron A18, GehĂ€use Linkworld 820-01B, Windows 10 Por 64 bit

Offline Stefan_Payne

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 3392
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #6 am: 26. September 2008, 16:36:49 »
Der Cell ist 'ne ganz andere Baustelle und auch nicht als GP CPU zu gebrauchen...
S: Ready
D: Why do your people always ask if someone is ready right before you're going to do something massively unwise?
S: Tradition

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 4492
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #7 am: 26. September 2008, 16:47:54 »
Fakt ist, das der Phenom B3 ein technologisches MeisterstĂŒck mit schwerer Geburt ist und er ab Fertigung nm erst so richtig interessant wird. Intel kleistert einfach zwei Doppelkerne auf eine Platine mit ĂŒppig Cache.
Warum so abfĂ€llig? Was zĂ€hlt, ist doch was am Ende rauskommt. Und da sieht es bei Leistungsaufnahme und Performance fĂŒr die Intel Quads doch gar nicht so schlecht aus.

Abgesehen davon verkauft Intel seit kurzem "echte" Sechskerner. "Technologisches MeisterstĂŒck" halte ich daher fĂŒr ĂŒbertrieben. Diese Bezeichnung könnte man fĂŒr den ersten Athlon, die ersten Athlon X2 und den Intel Core vergeben, aber nicht fĂŒr den Phenom.
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

Offline TheWizard

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 715
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #8 am: 26. September 2008, 17:40:22 »
Abgesehen davon verkauft Intel seit kurzem "echte" Sechskerner.
Wo? Nur auf der der Intel-eigenen Show. Und wo bleibt endlich die Alternative zum Frontsidebus?
Ohne AMD wĂ€ren wir immer noch beim Netburst. Erst AMD hat gezeigt, wie Innovation uns voran bringt. Intel beherrscht den Markt vor allem ĂŒber unlauteren Wettbewerb. Schon deshalb vermeide ich Intel-Komponenten.
Mein Rechner

Lukas (*) 09.09.1994, (+) 27.04.2009
Vinci (*) 1998, (+)26.04.2010
Momo (*) 1996
Römer (*) 19.03.2010
Mogli (*) 02.04.2010
Aramis (*) 01.08.2010
Atreju (*) 01.08.2010

Offline backfisch

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 671
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Nukleares Winterkind
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #9 am: 26. September 2008, 17:45:42 »
War bei dem Test dieser dubiose C1e Modus aktiv? Hab da in den letzten Wochen immer wieder drĂŒber gelesen; soll ja angeblich den Idle Verbrauch senken. Ist aber wohl nicht mit allen Mainboards verfĂŒgbar/möglich. WĂŒrde mich mal interessieren, ob da was dran ist.

Offline TheWizard

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 715
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #10 am: 26. September 2008, 18:03:19 »
Nur so zur ErgÀnzung:
http://ht4u.net/news/2380_flotter_sechser_bei_intel_xeon_7400_offiziell_vorgestellt/

Zitat
drei Doppelkernen Penryn auf einem Chip
und weiter
Zitat
Die ĂŒbrigen Details wie FSB1066 und die maximale TDP von 130 Watt bleiben identisch und sichern die AbwĂ€rtskompatibilitĂ€t fĂŒr den Caneland-Chipsatz.

Und die Preise liegen zwischen 1100 und 2700$ (bei Abnahme von 1000).

Aber bei vier- und acht-Sockel-Servern? Da liegt immer noch AMD vorne...
Mein Rechner

Lukas (*) 09.09.1994, (+) 27.04.2009
Vinci (*) 1998, (+)26.04.2010
Momo (*) 1996
Römer (*) 19.03.2010
Mogli (*) 02.04.2010
Aramis (*) 01.08.2010
Atreju (*) 01.08.2010

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16322
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #11 am: 26. September 2008, 18:17:12 »
War bei dem Test dieser dubiose C1e Modus aktiv? Hab da in den letzten Wochen immer wieder drĂŒber gelesen; soll ja angeblich den Idle Verbrauch senken. Ist aber wohl nicht mit allen Mainboards verfĂŒgbar/möglich. WĂŒrde mich mal interessieren, ob da was dran ist.

Auf dem Board gab es keine C1E Option.

Zitat
Und die Preise liegen zwischen 1100 und 2700$ (bei Abnahme von 1000).

Aber bei vier- und acht-Sockel-Servern? Da liegt immer noch AMD vorne...

Wir sprechen ĂŒber Desktop-CPUs.
Gruß

Peter

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 4492
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #12 am: 26. September 2008, 19:18:14 »
Wo? Nur auf der der Intel-eigenen Show. Und wo bleibt endlich die Alternative zum Frontsidebus?
Ohne AMD wĂ€ren wir immer noch beim Netburst. Erst AMD hat gezeigt, wie Innovation uns voran bringt. Intel beherrscht den Markt vor allem ĂŒber unlauteren Wettbewerb. Schon deshalb vermeide ich Intel-Komponenten.
FĂŒr den Endkunden ist es doch total unerheblich ob der Speichercontroller in der CPU oder außerhalb sitzt. FĂŒr den zĂ€hlt Preis/Leistung und Energieverbrauch.

NatĂŒrlich ist AMD wichtig, denn Konkurrenz belebt das GeschĂ€ft. Die Intel-Ingenieure sind aber mindestens genauso fleißig und innovativ wie die bei AMD.

Die letzten beiden SĂ€tze halte ich fĂŒr unqualifiziert, weil z.B. ATI jahrelang bei Grafikkarten unzulĂ€ssige Preisabsprachen mit Nvidia gemacht hat. Demnach dĂŒrftest Du nach deiner Argumentation jetzt weder Komponenten von Intel noch von AMD oder Nvidia kaufen. Viel Spaß bei der Auswahl. ;)
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16322
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #13 am: 26. September 2008, 19:25:52 »
Zitat
FĂŒr den Endkunden ist es doch total unerheblich ob der Speichercontroller in der CPU oder außerhalb sitzt. FĂŒr den zĂ€hlt Preis/Leistung und Energieverbrauch.

Christian, die Aussage stimmt sicherlich auf die breite Masse der Endkunden und ist nicht wegzudiskutieren. Aber fĂŒr micht hört sich das jetz so ein wenig wie ein Spruch vom Marketing-Manager an, welcher bei Fragen zum nicht vorangehenden Die-Shrink antwortet: "Kunden kaufen keine Nanometer" ;) du verstehst was ich meine. Als Fachmagazin befassen wir uns hier mit Dingen, bei welchen ja ruhig gesagt werden kann, dass z.B. Nehalem keine "großen" Überraschungen parat halten wird. Aber kommen tut er trotzdem und Auswirkungen wird er auch haben.
Gruß

Peter

Offline Christian H

  • Mailwurm
  • 64-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 4492
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • 09 F9 11 ...
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: [Artikel] AMD Phenom Leistungsaufnahme
« Antwort #14 am: 26. September 2008, 19:50:30 »
Christian, die Aussage stimmt sicherlich auf die breite Masse der Endkunden und ist nicht wegzudiskutieren. Aber fĂŒr micht hört sich das jetz so ein wenig wie ein Spruch vom Marketing-Manager an, welcher bei Fragen zum nicht vorangehenden Die-Shrink antwortet: "Kunden kaufen keine Nanometer" ;) du verstehst was ich meine. Als Fachmagazin befassen wir uns hier mit Dingen, bei welchen ja ruhig gesagt werden kann, dass z.B. Nehalem keine "großen" Überraschungen parat halten wird. Aber kommen tut er trotzdem und Auswirkungen wird er auch haben.
Überraschungen nicht, aber doch recht große architektonische Änderungen und viele Detailverbesserungen. In der Praxis wird man davon aber vermutlich nicht viel merken. Genausowenig, wie man als Nutzer bemerkt, ob der Speichercontroller nun in der CPU oder nicht ist. NatĂŒrlich ist der Verzicht auf einen Frontsidebus moderner und intelligenter, weil ein Flaschenhals beseitigt wird, aber davon seine Kaufentscheidung abhĂ€ngig zu machen, halte ich nun einmal schlicht fĂŒr KĂ€se. Was zĂ€hlt, ist einfach Performance, Stromverbrauch und Preis (oder anscheinend esoterische Faktoren wie Herstellersympathien).
For a successful technology, reality must take precedence over
public relations, for nature cannot be fooled.
- Richard Feynman


Homepage

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: