Autor Thema: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider  (Gelesen 18748 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3196
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #15 am: 03. November 2008, 13:24:54 »
Vielleicht könnte man mal die phoronix test suite drĂŒberjagen?
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4739
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #16 am: 03. November 2008, 13:27:52 »
Sehr toller, ausfĂŒhrlicher und vor allem langer Test  ::). Ich bin zwar momentan etwas verwirrt bezĂŒglich der Energiesparmaßnahmen und des Turbo-Modes, da ich jetzt nicht mehr unterscheiden kann, welches "PhĂ€nomen" gewollt und welches ungewollt ist, aber das wird sich wohl mit der Zeit wieder einrenken. ;D

FĂŒr mich steht nach diesem Test fest, dass mein derzeitiges System nicht gegen ein Core i7 System getauscht wird. Selbst nach Einpendeln der Preise wird das komplette Rumpfsystem fĂŒr mich bei weitem zu teure sein. Durch die Kinderkrankheiten und der Teils vergleichbaren Performance mit einem Core2Quad der niedrigeren Preisklasse ist der Core i7 fĂŒr mich momentan gĂ€nzlich uninteressant. Zumal die jetzigen Preise fĂŒr die Core2Quad Prozessoren wohl in den nĂ€chsten Wochen auch etwas fallen werden. Auf den P55 werde ich nicht warten, also wird es wohl gegen Ende November definitv eine Core2Quad System.  :P

Zitat
Es wird ja immer darĂŒber geredet dass der Windows Scheduler so hin- und herverteilt. Vielleicht wĂ€re eine zeitliche Grafik der Prozessorauslastung vs. Turbo-Hochtaktung unter Windows und unter Linux als Gegenprobe interessant. Linux hat ja auch noch den Switch sched_mc_power_savings.

Gibt es ĂŒberhaupt Linux Treiber fĂŒr den Core i7?
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Offline Sleepwalker

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 240
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #17 am: 03. November 2008, 13:33:36 »
Sehr detaillierter Bericht.  [clap]

Die Problemchen beim Übertakten bestĂ€tigen, dass man sich noch etwas Zeit lassen sollte bis das Bios auf einem besseren Stand ist.

Ansonsten wĂ€re es eine interessante CPU, wĂŒrde ich 4 (acht) Kerne benötigen, was aber zur Zeit nicht wirklich der Fall ist. Was ich spiele, benötigt selten zwei Kerne und Anwendungen, welche soviele Kerne nĂŒtzen wĂŒrden, benötige ich nicht.

Vor Mitte 2009 werd ich wohl nicht einkaufen gehen, eher sogar spÀter, ausser ev. es kommt noch ein i7 mit zwei Kernen.

Bei Tests von anderen Seiten fÀllt auf, dass Spiele bei den hohen Auflösungen, mit denen ich spiele, GPU limitiert sind. D. h. ohne schnellere Grafikkarte (SLI Verweigerer) bringt der i7 bei Spielen bei 1920 x 1200 zur Zeit keinen nennenswerten Vorteil.

P.S.: man kann nicht (8) schreiben ohne einen Smliley zu erhalten... also (acht) in Klammer mit einer 8 geschrieben.
« Letzte Änderung: 03. November 2008, 13:40:33 von Sleepwalker »
Das grösste Problem mit Computern sitzt zwischen Tastatur und Sessellehne

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3196
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #18 am: 03. November 2008, 13:35:17 »

Gibt es ĂŒberhaupt Linux Treiber fĂŒr den Core i7?

Vermutlich nicht, wĂŒrde mich ja interessieren, wie Linux damit klar kommt. Die Treiber kommen sicher bald, Intel war in der Hinsicht ja schon immer etwas offener...
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline jojo4u

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • BeitrĂ€ge: 12
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #19 am: 03. November 2008, 13:53:21 »
Treiber fĂŒr Linux benötigt man höchstens fĂŒr Energiesparsupport. Soll heißen Support fĂŒr das acpi_cpufreq Modul um die P-States auszunutzen (EIST).

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3196
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #20 am: 03. November 2008, 14:03:17 »
sehr richtig, allein "damits lÀuft" braucht man keine treiber. Aber dann lÀuft der immer mit Volldampf, wie du schon sagtest (kein EIST).

Und damit wĂŒrde ich, wie gesagt, gerne wissen, wie die Möhre ohne Spezialtreiber lĂ€uft. Vielleicht wĂŒrde das weitere Informationen zur Hardware liefern...?
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4739
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #21 am: 03. November 2008, 19:25:35 »
sehr richtig, allein "damits lÀuft" braucht man keine treiber. Aber dann lÀuft der immer mit Volldampf, wie du schon sagtest (kein EIST).

Und damit wĂŒrde ich, wie gesagt, gerne wissen, wie die Möhre ohne Spezialtreiber lĂ€uft. Vielleicht wĂŒrde das weitere Informationen zur Hardware liefern...?

Dazu mĂŒsstest du aber auch andere CPU's unter Linux vermessen um eine Vergleichbarkeit zu schaffen, und den Aufwand betreibt keiner.
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Alles in Butter

  • Gast
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #22 am: 03. November 2008, 21:07:32 »
NatĂŒrlich sind nur die Realmessungen aussagekrĂ€ftig, nĂ€hmlich jene der CPU und wenn man schon vergleichen will, was die CPUs fĂŒr sich beanspruchen, darf wohl nur dieser Wert gelten. Man sollte hier und jetzt keinesfalls den Fehler machen und bei FrĂŒhplatinen mit Beta-Bios-Versionen ĂŒber den Gesamtsystemverbrauch ein Fazit zu ziehen.

Na wenn ihr beim anstehenden Deneb Test dann auch so "clever" und "fair" vorgeht ist ja alles in Butter.
Und falls dort doch Gesamtsystemverbrauchsvergleiche mit "FrĂŒhplatinen mit Beta-Bios-Versionen" auftauchen sollten, werde ich dich mit diesem Quote an deine Aussage erinnern und nachhaken.


Offline Fabian O

  • HT4U.net Redakteur
  • 16-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1238
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #23 am: 03. November 2008, 21:13:24 »
Abend,

Zitat von: Caradhras
sehr richtig, allein "damits lÀuft" braucht man keine treiber. Aber dann lÀuft der immer mit Volldampf, wie du schon sagtest (kein EIST).

Und damit wĂŒrde ich, wie gesagt, gerne wissen, wie die Möhre ohne Spezialtreiber lĂ€uft. Vielleicht wĂŒrde das weitere Informationen zur Hardware liefern...?
Clock & Powergating sowie die Steuerung der P-States ist rein hardwarebasiert und damit bedarf es keine Treiber!
Beim Powergating mĂŒsst ihr mir es glauben  :P... Den Rest beherrschen auch schon die Core2Duos/Quads. Man installiere nun nur ein nacktes XP und messe den Energieverbrauch, dann tue man das gleiche mit den neusten Treibern und man wird keinen Unterschied merken => Treiber/Software hat keinen Einfluss! (XP deshalb, da Vista bereits aktueller ist und daher den C2D schon kennt)

Der Test ist ĂŒbrigens wie immer super  [doubletumbup] Da können sich andere eine Scheibe abschneiden  [worship] Eine Frage hab ich allerdings noch... Wie weit takten denn die i7 im Idle herunter? Spielt zwar dank Clock/Powergating kaum noch eine Rolle, aber mich interessiert es trotzdem  ;)

grĂŒĂŸe
Lord
« Letzte Änderung: 03. November 2008, 21:49:30 von LordMephisto »
Daniel: "Tanzen ist der vertikale Ausdruck des horizontalen Verlangens!"

Ökostrom

  • Gast
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #24 am: 03. November 2008, 21:18:42 »
Wieso hast du eigentlich nicht auch konsequenterweise Bedenken was die FrĂŒh/Sample-CPUs betrifft? Ich kann durch diesen selektierten CPUs direkt vom Hersteller irgendwie auch kein Fazit zur CPU-Verlustleistung ziehen (in Bezug auf die CPUs im Handel). Aber vielleicht nehme ich die ganze Sache einfach nur zu genau.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16240
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #25 am: 03. November 2008, 21:37:58 »
Zitat
Der Test ist ĂŒbrigens wie immer super
Danke sehr.

Zitat
Den Rest beherrschen auch schon die Core2Duos/Quads. Man installiere nun nur ein nacktes XP und messe den Energieverbrauch, dann tue man das gleiche mit den neusten Treibern und man wird keinen Unterschied merken => Treiber/Software hat keinen Einfluss! (XP deshalb, da Vista bereits aktueller ist und daher den C2D schon kennt)

Soweit ich mich erinnere musste ich unter XP noch nie einen Treiber fĂŒr C2D installieren, allenfalls mussten die Energiesparoptionen auf Minimalen Batterie-Betrieb gesetzt werden. Beim C1E bei der EinfĂŒhrung mit P4 war das glaube ich ebenfalls nicht notwendig.

Bei AMD hingegen ist unter XP ein Treiber und die Einstellung in den Energieoptionen notwendig. Unter Vista ist die Option gleich als ausbalanciert gesetzt und man verwendet dort einen eigenen Treiber. In diesen Tests musste ich feststellen, dass der absolut schlecht reagiert, was das Hochtakten der Kerne betrifft, weshalb ich sofort AMD informiert habe.

Aber ich weiß jetzt im Moment nicht so genau, ob du darauf ĂŒberhaupt hinaus wolltest. Wie Clock und Power-Gating funktioniert ist grundlegend schon klar, also weiß ich jetzt nicht so Recht wo ich mit dem Hinweis hinsoll.

Zitat
Wie weit takten denn die i7 im Idle herunter?

Sorry, bei all dem Zeug komplett vergessen: 1600 MHz - ein Screenshot liegt gar auf dem Server, wurde im Artikel aber nicht eingebunden.
Gruß

Peter

Offline Fabian O

  • HT4U.net Redakteur
  • 16-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1238
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #26 am: 03. November 2008, 21:47:57 »
Hi,

super  [doubletumbup]
Ich bezog mich auf Caradhras  als ich die Sache mit XP geschrieben habe, da er ja Zweifel mit dem Linux-"Support" hat/hatte! Hatte also nichts mit dem Test zu tun ;)

@Ökostrom: Da bei Intel die 45nm Fertigung schon recht fortgeschritten ist, ist es eher unwahrscheinlich, dass es zwischen den jetztigen Samples und den Verkaufsversionen einen Unterschied geben wird... So etwas wird vermutlich erst deutlich spĂ€ter zu beobachten sein....

grĂŒĂŸe
Lord
Daniel: "Tanzen ist der vertikale Ausdruck des horizontalen Verlangens!"

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16240
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #27 am: 03. November 2008, 22:00:04 »
Zitat
Na wenn ihr beim anstehenden Deneb Test dann auch so "clever" und "fair" vorgeht ist ja alles in Butter.
Und falls dort doch Gesamtsystemverbrauchsvergleiche mit "FrĂŒhplatinen mit Beta-Bios-Versionen" auftauchen sollten, werde ich dich mit diesem Quote an deine Aussage erinnern und nachhaken.
und
Zitat
Wieso hast du eigentlich nicht auch konsequenterweise Bedenken was die FrĂŒh/Sample-CPUs betrifft? Ich kann durch diesen selektierten CPUs direkt vom Hersteller irgendwie auch kein Fazit zur CPU-Verlustleistung ziehen (in Bezug auf die CPUs im Handel). Aber vielleicht nehme ich die ganze Sache einfach nur zu genau.

Also erst einmal sei es mir erlaubt meinen Missmut zu Ă€ußern, dass du unter verschiedenen Gastnamen hier agierst. Kommt einem vor als wenn ein Gast "trollen" möchte. Zum anderen ist es fĂŒr die anderen Leser nicht nachvollziehbar, dass plötzlich zwei GĂ€ste auftreten, die am selben rumstochern. Wir haben - entgegen anderer Foren - ĂŒberhaupt keine Probleme mit BeitrĂ€gen von GĂ€sten, es wĂ€re dennoch schön, wenn es zumindest erkennbar bliebe, dass Heinzchen oder HĂ€nschen das geschrieben hat.

Dann zu deinen Fragen, sofern ich das ĂŒberhaupt so deuten soll. Ich Kann im Moment jetzt nicht wirklich folgen auf was du hinaus willst. Ich denke doch mal, dass wir durchaus clever und fair sind und zudem ĂŒber die MessgerĂ€te verfĂŒgen das zu testen. Zudem gehen wir darĂŒber hinaus sogar noch hin und legen auf, was wir hier testen. Wir machen uns Gedanken darĂŒber, wie man ein System mit CPU x am besten auslasten kann und stellen fest, dass es beim System y so nicht ganz so einfach ist. Also schreiben wir das auch und dokumentieren das.

Andere Schreiben z.B. als Überschrift ĂŒber eine Messung "Leistungsaufnahme CPU" und "100% Last". Wir schreiben, dass es die Leistungsaufnahme der CPU inkl. Wandler ist und dass es probleme auf den unterschiedlichen Plattformen bei der maximalen Kernauslastung gibt. Das könnten wir uns verkneifen und uns dumme SprĂŒche ersparen, tun wir aber nicht. Das halte ich durchaus fĂŒr konsequent.

GrundsĂ€tzlich - bezieht sich noch immer auf deinen ersten Quote - galt es doch die Frage zu klĂ€ren, was die CPU tatsĂ€chlich fĂŒr sich benötigt. Die Frage kann man doch auch nur klĂ€ren, wenn man mit entsprechenden Messappertaturen an die Sache rangeht. Wenn ich die Messung eines Gesamtsystems vornehme, stellt sich immer die Frage, welches Gesamtsystem nehme ich? Intel? Gigabyte? MSI oder ASUS? Und immer wird einem an der Ecke durch BeitrĂ€ge in der Art des deinen vorgehalten, dass ja Seite XYZ gezeigt hat, dass dieses Mainboard ja so unermesslich verschwenderisch im Stromverbrauch ist.

Dann darfst du - das kannst du nicht wissen - nicht unterschĂ€tzen wie scharf die Motherboards zum FrĂŒhstart fĂŒr die Presse eingestellt sind. Da bewegt sich vieles in internen Registern am höchsten Anschlag. Spannungen sind zum Teil in all möglichen Bereichen (SB, NB, Schnittstellenanbindung usw.) nach oben gezogen, damit sich das Board nur ja in Tests besser ĂŒberakten lĂ€sst als andere. Mit ein Grund, warum wir uns inzwischen zur Neuvorstellungen nicht mehr mit Mainboards befassen. Nach BIOS Version "12" wird es dann auf einmal insgesamt ruhiger, langsamer, die RMA wĂŒnscht auch weniger Fehler. Und natĂŒrlich, ganz ungeachtet dieser Aussage ist es natĂŒrlich so, dass zum Start einfach noch nicht alles fertig ist.

... aber wolltest du es eigentlich so genau wissen?

Dann Quote 2: Bedenken zu "FrĂŒh-CPUs":

Du, ich weiß verdammt gut, und das haben wir doch hinreichend in unseren Tests belegt, dass die ersten CPU-Muster zum Start einfach noch mehr "saufen", als wenn eine breite Massenproduktion lĂ€uft. Du denkst, dass hier vorselektierte Muster geliefert wurden. Na dann frage ich dich, wieso wir nur auf 3,6 GHz beim 965 ĂŒbertakten konnten und den 925 ĂŒberhaupt nicht ĂŒbertaktet bekamen? Ich glaube heute gesehen zu haben, dass andere Seiten hier von deutlich höheren Resultaten sprachen. Frage dich, warum wir heute so massiv den Turbo-Mode verurteilt haben und das was andere Seiten als "Throttling" nebenbei erwĂ€hnten, als entweder möglichen Fehler in den BIOS-Versionen oder gewollten Umstand vermuten. Denn hier darf nichts "throttlen" wie wir anhand unseren Messungen belegen konnten - weder Temperaturseitig, noch "TDP-seitig".

Und natĂŒrlich haben wir diesen Umstand an Intel gemeldet und natĂŒrlich - sag hast du ĂŒberhaupt den Artikel gelesen? - bekamen wir keine Antwort.

Und jetzt kommen wir zu den frĂŒhen Mustern zurĂŒck. Haben wir im Test nicht auch absichtlich ein frĂŒhes Muster eines X6800 und dessen Leistungsaufnahme gezeigt oder das erste hier eingetroffene Muster des QX6700, welcher jenseits von Gut und Böse bei Leistungsaufnahme und Temperaturen lag? Hatten wir bei letzterem im seinerzeitigen Test nicht klare Worte gefunden? Soviel zu frĂŒhen Mustern und wie diese sich verhalten. Und ja, möglicherweise waren wir vor zwei oder drei Jahren auch noch nicht im Besitz gewisser MessgerĂ€tschaften.  Ist es uns nicht gestattet, wenn wir an der Ecke schon aus sinnigen GrĂŒnden investieren, diese auch vernĂŒnftig und im Interesse der Information fĂŒr den Leser einzusetzen?

... wolltest du das so genau wissen?

Und dann noch ein Wort zu dem "Wenn dann AMD Deneb kommt" und "fair"---

suche mir bitte heute den Artikel zum Launch des Core i7 heraus, wo die deutlichere Kritik gefunden wurde als die unsere. Denn den Satz empfinde ich gerade ein wenig als Unterstellung, dass AMD benachteiligt wurde.
Gruß

Peter

Offline crishan

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 121
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #28 am: 03. November 2008, 23:19:27 »
Ökostrom sowie AllesInButter werden ein und der selbe bekannte 3DCenter-Forentroll sein.  ::)

Nicht wahr, Stefan Payne?
Vielleicht unterlĂ€sst du deine Kindereien einfach mal, hier ohne ArtikellektĂŒre Beschuldigungen
und Implikationen zu verbreiten, von deinem Fanboi-herumgeseire einmal ganz abgesehen.

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3196
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Intel Core i7 (Nehalem) - des Kaisers neue Kleider
« Antwort #29 am: 03. November 2008, 23:26:00 »
Don't feed the trolls  ;D
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: