Autor Thema: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)  (Gelesen 11884 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3196
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #15 am: 21. März 2009, 17:00:43 »
Zu HDMI hier besser erklärt als ich es könnte: HDMI
Kapitel Kabellänge und Kabelqualität
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5206
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #16 am: 21. März 2009, 17:37:46 »
Ich würde mir eh überlegen, ob ich mir zur Zeit nen Fernseher anschaffen würde. IMHO sind die LEDs noch nicht ganz ausgereift. Clouding etc. wurde ja schon angesprochen. die billigen haben weder 100 Hz noch 24p. Es ist aber absehbar, dass da in den nächsten Jahren noch Workarounds kommen werden, die erst in der Oberklasse verbaut werden und dann langsam nach untendurchgereicht werden....

Im Moment sind mir die tauglichen Geräte noch zu teuer...

Eine Zäsur, ab der man wieder über den Fernseherneukauf nachdenken könnte wäre IMHO das Erscheinen von Full-HD 32 - 40-Zöllern mit 100 Hz und 24p beim Lebensmitteldiscounter für 500 - 600 Euro. Dann bieten die billigen Geräte wirklich eine hinreichende Leistung, und in der 1000-Euro-Klasse dürften die meisten Probleme irgendwie halbwegs gelöst sein.

Warten kann man immer, aber was bringt es mir den Kauf zu verschieben? Irgendwann muss nunmal ne Glotze her und jetzt ist ein Zeitpunkt, wo ich sage, dass ich gut einen gebrauchen kann. Also bleibt nichts anderes übrig und so schlecht wie die Dinger gemacht werden können sie nicht sein. Dass man keine perfekt ausgereifte Kist bekommt ist klar, aber ich bin mittlerweile seit längerer Zeit auch mit meinem 22" TFT mit TN-Panel zufrieden. Geht natürlich besser, aber es beeinträchtigt auch nicht.

Caradhas, nette Theorie, aber wie sieht es in der Praxis aus? Eines der teureren Marken-Kabel (welche sind zu empfehlen?) muss also her, aber krieg ich dann problemlos das Bild von meinem PC (Ausgabe DVI an 9600GT), ĂĽber einen DVI->HDMI Adapter an den HDMI-Anschluss, gezaubert? Ich glaube die in der Theorie kann man viel lamentieren und kritisieren, aber in der Praxis ist das doch immer nur halb so schlimm.

GrĂĽĂźe

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3196
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #17 am: 21. März 2009, 18:00:10 »
Solange du keine Billigkabel nimmst wird das sicherlich kein Problem sein.

Wie immer. Das dumme ist nur, dass du häufig nur Oehlbach (300€) oder NoName Kabel (13,99€) bekommst.

Was ich vorher auch schon schreiben wollte, da es sich ja um eine digitale DatenĂĽbertragung handelt, macht es eigentlich keinen Unterschied.
Das einziges was dir ein besseres Kabel bringen wird, ist das du längere Strecken ohne Probleme überbrücken kannst.

Ich schätze mal, bei 05-1m Strecke ist es völlig egal was du für ein Kabel nimmst. Solange du Stromkabel möglichst weit weg platzierst.
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4664
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #18 am: 21. März 2009, 22:21:15 »
Für 5 Meter tuts mit Sicherheit auch ein Billigkabel. Probier es definitv erst mit einem billig Kabel bevor du da unnötig Geld in ein teures Kabel investierst. Es gibt sowohl direkte Kabel von HDMI auf DVI oder eben auch Adapter (hau mich bei Bedarf nochmal darauf an, ich müsste hier sowas noch rumfliegen haben) beides ist möglich.

Zwecks Deinterlacere/Upscaler kann ich PCFreak nicht zustimmen. IMHO sehr wichtige Punkte bei einem TV, vor allem eben wenn man Content guckt der in niedrigen Auflösungen interlaced übertragen wird. Tu dir einen gefallen und schau dir vor dem Kauf Fussball in SD-Qualität auf dem Gerät an, ich habe aktuell das Problem hier mit hässlichen Linienflimmern, das nervt gewaltig beim Fussball gucken. Bei HD-Content ist das natürlich kein Problem, wenn du also nicht nur Premire-HD guckst, dann solltest du dir das im Vorfeld auf jeden Fall ansehen.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv fĂĽr Windows Vista bleiben

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5206
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #19 am: 21. März 2009, 23:14:38 »
Ich wollte diese DVI-HDMI Kabel vermeiden, auch wenn ich mir dann den Adapter sparen könnte. In Zukunft wird es sicherlich anders mit der Hardware aussehen und wenn die Notwendigkeit vorhanden ist, wird eh ein HTPC aufgebaut. Deshalb dachte ich, kauf ich lieber gleich ein reines HDMI-Kabel. Ich hab auch noch eins hier, aber das ist leider nur 2m lang, würde also etwas zu kurz sein. Werde es dann erstmal mit einem NoName Produkt versuchen, die ~10€ kann man zum Testen verkraften.

Jetzt mal wegen der Upscaling Sache. Inwiefern würde sich das Bild ändern, wenn ich komplett über den PC gehe. Also anstatt auf einen integrierten DVBT-Tuner eine TV-Karte verwende. Es werden später für die Film-Wiedergabe keine standalone Geräte genutzt, sondern nur der/ein PC. Ich sehe darin eigentlich das größte Potential, nicht nur was die Möglichkeiten für Content (Formate) sondern auch technische Sachen angeht. Würde sich das dann also entscheidend ändern, wenn der Aufbau über eine TV-Karte geht. Natürlich immer noch über DVBT.

Aber wie schon weit davor geschrieben, ist das mit DVBT eh nur ein Kompromiss solange ich noch zu Hause wohne. Insofern kann ich da mit Einschnitten leben und rechne auch damit. Sollte es natürlich so stark abfallen, dass es nicht mal mehr an die Röhre mit DVBT heranreicht, dann muss man sich eben Gedanken machen.

GrĂĽĂźe

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3196
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #20 am: 22. März 2009, 12:36:41 »
Die Lösung halte ich auch für sehr sinnvoll. Die Grafikkarte des PCs versorgt ja den LCD automatisch mit den richtigen (Vollbild)Signalen, so das man sich Hardwaredeinterlacer und Upscaler sparen kann.

Das ĂĽbernimmt dann ja die TV-Karte bzw. der Hauptprozessor oder gar die Grafikkarte.

Ich habe mit Terratec recht gute Erfahrung gemacht, auch wenn die Software zuweilen recht buggy ist. Die kann man ja notfalls durch andere Programme ersetzen (Mediacenter oder Drittanbieterlösungen).
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Pimok

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2009
  • Geschlecht: Männlich
  • Hey, hey, I saved the world today...
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #21 am: 22. März 2009, 16:11:20 »
Mal ein paar konkrete Modelle, welche ich persönlich in die engere Auswahl nehmen würde:

http://ht4u.net/preisvergleich/deutschland/a377541.html

http://ht4u.net/preisvergleich/deutschland/a334223.html

http://ht4u.net/preisvergleich/deutschland/a324842.html

http://ht4u.net/preisvergleich/deutschland/a324828.html

http://ht4u.net/preisvergleich/deutschland/a397596.html

Die Sonys sind LCDs, die Panasonic sind Plasmas. Mit den Geräten gabs bisher eigentlich noch nie Probleme.

Alternativ die "Referenz" in meinen Augen, allerdings deutlich teurer:

http://ht4u.net/preisvergleich/deutschland/a288938.html

Keyboard Error or no Keyboard present.
Press F1 to Continue.

Offline Sam79

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #22 am: 22. März 2009, 18:38:09 »
Hmm der Sony KDL-40V4000 hat mich im Geschäft nicht wirklich überzeugt.....

Hatte wenn man nahe am Gerät stand, so ein komisches Rauschen im Bild.

Ich stand damals vor der Enscheidung zwischen dem Sony und meinem Samsung, der Samsung hat mich im Geschäft mehr überzeugt.

Weiss halt nicht wie es mit anderen Quellen aussieht, da lief ĂĽberall die gleiche Blue-ray Scheibe ;)

Die Panasonic-Plasmas werden oft gelobt, kosten halt auch ein bischen mehr.


Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 5206
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #23 am: 22. März 2009, 19:57:44 »
Hmm, ein Plasma kommt für mich glaube ich nicht in Frage. Zum einen, weil ich auf die Wiedergabe von Full HD-Material (zunehmend) gehen will und ich darin meine Zukunft sehe. Zum anderen, weil als Zuspielgerät ein PC genutzt wird und damit einhergehend auch mal das ein oder andere von dieser Quelle dargestellt wird. (Zum Beispiel ein Spiel oder so) Drittens halten mich die Schwächen eines Plasmas ab, und schlussendlich sind sie preislich auch recht hoch.

Bei den Sonys finde ich eigentlich nur den V4000 ansprechend, weil der w4000 diese hässliche "Lücke" Unten hat. Was haben die sich bloß dabei gedacht? Die anderen Modelle liegen preislich zu hoch, da ich inklusive Wandhalterung und restlichem Zubehör/Kleinkram auf keinen Fall das Preislimit übersteigen möchte. Mittlerweile finde ich den Gedanken 150 oder gar 200 Euro darunter zu bleiben sehr gut.

Unter Vorbehalt sieht mein Favoritenkreis also wie folgt aus.

Sony KDL-40V4000 http://ht4u.net/preisvergleich/deutschland/a324842.html

Toshiba 42RV555D & 42ZV555D (kann jemand bestätigen, dass die irgendwie identisch sind  [wtf]) Vergleich bei prad -> klick Ich habe irgendwas aufgeschnappt, dass Toshiba keine Garantie sondern ausschlieĂźlich Gewährleistung bietet, ist da was dran?

Samsung LE-40A656A1F - LE-40A756R1F - LE-40A676  - LE-40A856S1F - LE-40A699M (Auch hier muss ich die Unterschiede nochmal genauestens nachforschen) Vergleich bei prad ->klick

Hat noch jemand weitere Anregungen für mich? Würdet ihr aus der Liste der (grob gesagt) drei Modelle eines besonders hervorheben bzw. davon abraten? Ich meine jetzt auf Grundlage von technischen Daten, also mal die subjektive Wahrnehmung des Bildes außen vor, inwiefern finden sich hier überhaupt Unterschiede? Auch was die Qualität der Geräte angeht, fällt da eines besonder heraus. (vorrangig negativ)

GrĂĽĂźe
« Letzte Ă„nderung: 22. März 2009, 20:07:04 von Byron »

Offline Sam79

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #24 am: 22. März 2009, 21:49:53 »
Byron, gibt die Geräte noch bei www.testeo.de ein......

Klar sind das nicht immer vetrauenswürdige Aussagen, aber wenn bei einem Gerät vielleicht 50 "Meinungen" vorhanden sind und davon 20 sagen, dass das Gerät z.B einen miesen Klang hat, ist da sicher etwas dran.

Gruss Sam79

Offline Pimok

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2009
  • Geschlecht: Männlich
  • Hey, hey, I saved the world today...
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #25 am: 22. März 2009, 23:07:53 »
Bezüglich der "Lücke" des W4000: Dort ist eine kleine Glasscheibe eingesetzt, welche die LEDs und das IR Auge des TVs rägt. Sieht in der Realität meiner Meinung nach ziemlich schick aus. Aber das ist sowieso Ansichtssache. Man sollte aber bedenken, das bei Sony die W Serie mitunter die hochwertigste ist. V kommt darunter, dann U und S. Die E Serie ist ein V in weiß.

Keyboard Error or no Keyboard present.
Press F1 to Continue.

Offline pcfreak

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • Beiträge: 234
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Datenverlust durch virtuelles Dual-BIOS bei Gigabyte-Mainboards möglich
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #26 am: 23. März 2009, 13:26:23 »
Zwecks Deinterlacere/Upscaler kann ich PCFreak nicht zustimmen. IMHO sehr wichtige Punkte bei einem TV, vor allem eben wenn man Content guckt der in niedrigen Auflösungen interlaced übertragen wird. Tu dir einen gefallen und schau dir vor dem Kauf Fussball in SD-Qualität auf dem Gerät an, ich habe aktuell das Problem hier mit hässlichen Linienflimmern, das nervt gewaltig beim Fussball gucken. Bei HD-Content ist das natürlich kein Problem, wenn du also nicht nur Premire-HD guckst, dann solltest du dir das im Vorfeld auf jeden Fall ansehen.

Ich habe doch geschrieben das Deinterlacere/Upscaler auch u.a. wichtig für DVD´s ist! Nur ich habe <Byron> so verstanden das er erst einmal in die "Home Cinema Welt" einsteigen möchte, zumal die Anschaffungskosten max. 1000 € inkl Wandhalterung betragen soll.

Somit ist "Byron" meilenweit von einer Freak-Ausstattung entfernt und diesen Umstand wollte ich damit zu verstehen geben das die "echten" Home Cinema-Freaks eine Ausstattung von mehreren 1000€ haben. Eben u.a. eine Sat. Anbindung, HDTV-Receiver, dann z.b. noch HD Premiere, BD-Zuspieler mit Deinterlacing+Upscaling, 5.1/7.1 Speaker, 46 Zoll bzw. 52 Zoll LCD.

Meine Empfehlung für Byron ist, das er erst einmal klein anfangen soll und bei Bedarf sich nach und nach weitere "bessere" Ausstattungen kaufen soll/kann. Ausserdem sollte man nicht vergessen das er erst einmal nur DVB-T hat und selbst da ist es fraglich ob er alle Sender, also auch die Privaten empfängt. Wichtig ist nur das er auf Halo-Effekte achten sollte, da ja u.a. viel Fussball geschaut werden soll. Natürlich wäre bei Sport-Sendungen HD-Material definitiv besser aber all dies ist ja mit weiteren Kosten verbunden. Und hier schließt sich der Kreis: Alles nach und nach anschaffen und zuvor erst mal ohne weitere Ausstattungs-Extras für sich selbst testen und in die Materie langsam "reinwachsen".

Deutschland ist nämlich leider ein absolutes Entwicklungsland bezüglich digital TV bzw. HD-TV! Ich persönlich würde sagen das die Europäischen Nachbarn uns einige Jahre vorraus sind. Selbst die Schweiz und Östereich strahlen mehr Filme in HD aus als Deutschland. Von USA + Japan möchte ich lieber erst gar nicht anfangen, denn dann wird es wirklich ganz Böse für uns.

Ca. Mitte/Ende 2006 verabschiedete die damalige Bundesregierung das zum 31.12.2009 das Analoge Signal (Terrestisch=Zimmerantenne und Analoge Signal ĂĽber Kabel) abgeschaltete werden sollte!

Aber im November 2008 wurde diese Vorgabe gekippt da in den letzten Jahren kein deutscher Sender, also weder die öffentlich Rechtlichen noch die Privaten, in HD-Equipment (z.b. TV- Kameras im Studio mit Progressiv Scan, Datenkompriemierung für den Übertragunsweg/-Technik z.b. 720p/50) investiert haben obwohl es diese Vorgabe seitens des Staates gab. Und wenn was invstiert wurde dann nur sehr halbherzig, frei nach dem Motto"Wir tun doch was".

Tja und aufgrund dieser Tatsache wird nun am 01.01.2010 nur noch das analoge terristische Signal (Zimmerantenne in den 70igern) abgeschaltet und durch DVB-T(erristisch) ersetzt. Und selbst mit DVB-T sieht es mit der Flächendeckung bezüglich des Empfangs aller Sender nicht gut aus.

Hierzu mal ein Link

http://www.ueberallfernsehen.de/


Das analoge Kabelsignal soll nun erst ca. 2012-2014 abgeschaltet werden und dann durch DVB-C(abel) flächendeckend ersetzt werden. Desweitern wurde der DVB-T Standart noch mal aktualisiert so das es nun den "neuen" DVB-T2 Standart seit ~August 2008 gibt.


Und jeder der sich mit LCD TV, also digital TV, beschäftigt dem wird klar sein das daß Shit analoge Signal auf einem LCD-TV teilweise schlechter aussieht als auf einem Röhren-TV. Natürlich kommt es auch u.a. noch auf den jeweiligen Sitzabstand, die Diagonal des LCD´s und die Sehempfinglichkeit des jeweiligen Betrachters an.


Aber letztenendes ist dies auch einer der Gründe warum in Deutschland viele Home Cinema Freaks eben auch sowas wie HD Premiere haben, um nämlich die Vorteile ihres LCD-TV "ausspielen" zu können, weil es so gut wie kein HD-Film/Serien-Angebot bei uns im "normalen" TV gibt.


Ob man teure oder billige HDMI-KAbel verwenden soll ist selbst unter den Freaks ein Streitthema. Einige sagen ab 5mtr. sollte man nur noch Oelbach HDMI verwenden, alles andere wäre bei der Länge Schrott und man könnte keine gutes Bildsignal erhalten, andere Argumentieren das sie selbst mit günstigen HDMI-Kabel und 5mtr Länge ein Super Bild haben. Hier würde ich es erstmal auch mit einem günstigen HDMI-Kabel (z.b. von Amazon) versuchen und eigene Erfahrungen sammlen. Wenn man dann nicht zufrieden ist kann man immer noch ein teures HDMI-Kabel kaufen. Hier würde ich <Leander> Vorschlag folgen!

Bei Wandhalterungen kannst du nicht allzu viel verkehrt machen. Eben auf die Tragfähigkeit deines LCD´s (Zoll) achten, dann ob du eine Halterung mit Dreh- und Neigefunktion möchtest oder nur eine mit Neigefunktion. Wandhalterungen von der Fa. Vogel und Hama würde ich mir mal ansehen!

Von der Firma Panasonic kenne ich eigentlich nur Plasmas, typischer Plasma Hersteller.

Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern, aber ich meine bei uns im hifi-Forum war es genau die 4000 Serie von Sony bei der es zur Markt-Einführung "damals" zu Probleme ohne Ende kam bzw festgestellt wurden. Ich bin mir allerdings wirklich, wie oben erwähnt, nicht sicher ob es diese Serie war.


Generell kann ich dir wirklich nur empfehlen dir beim Kauf Zeit zu lassen bzw. dich mal im hifi-forum in die fĂĽr dich interessante LCD-Produkte einzulesen.


So, pause vorbei und text auch fertig :-)
grĂĽĂźe
pcfreak
« Letzte Ă„nderung: 23. März 2009, 13:32:38 von pcfreak »

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3196
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #27 am: 23. März 2009, 13:52:30 »
pcfreak, deswegen auch der Umweg ĂĽber den PC.
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Offline Sam79

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #28 am: 23. März 2009, 17:46:56 »

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3196
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: LCD-TV worauf beim Kauf achten? (Beratung)
« Antwort #29 am: 23. März 2009, 17:51:04 »
Ich hab den bericht jetzt nicht gelesen, aber was soll man denn mit 1080i (interlaced)?

Alles was zählt ist doch fullhd = 1080p am besten mit 24p
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiĂź ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: