Autor Thema: Suche Orginal ROM des Marvell 88E8056 LAN Chips vom ASUS P5B-Deluxe  (Gelesen 7796 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Noxolos

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 10
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen,

doofer Weise habe ich mich auf Grund von Systemproblemen und H├Ąngern dazu hinrei├čen lassen, das EEPROM meines Marvell 88E8056 PCIe LAN Chips mit der Revision 1.4 aus dem Gigabyte Forum zu flashen. Meine Probleme waren danach nicht beseitigt, aber der Netzwerkchip funktionierte nach wie vor, weswegen ich es so gelassen hab. (Da ich Idiot kein Backup des ROMs gemacht hatte, konnte ich eh nicht zur├╝ck  [bawling]). Jetzt habe ich festgestellt, das Wake-On-LAN nicht mehr klappte :(. Nach vielen Tests mit verschiedenen Treibern blieb nur das ROM-Update als Ursache. Mein Bruder hat mir dann ein Backup von seinem ROM gemacht und das hab ich geflasht. Er hat das P5K-E, welches auch den Marvell Chip 88E8056 nutzt. Seitdem geht Wake-On-LAN wieder.

Da aber die Aufschrift auf dem Chip nicht 100% ├╝bereinstimmt, wollte ich hier darum bitten, dass ein P5B-Deluxe Besitzer mir ein Backup von seinem Chip zieht und zukommen l├Ąsst (Ist so klein, dass man das hier anh├Ąngen kann). Dann kann ich auf Nummer sicher gehen.

Wichtig w├Ąre, dass die Board Revision ├╝bereinstimmt und der Chip m├Âglichst identisch ist:

Ich habe das P5B-Deluxe Revision 1.03G

und so sieht mein LAN Chip aus


Der Chip befindet sich direkt ├╝ber USB 9 & 10 und rechts vom unteren LAN Port an der ATX-Blende. Das ganze ist dicht unter dem Bogen der Heatpipe.


Dazu wird das Flash-Tool ben├Âtigt:
GIGABYTE Motherboard FAQ oder direkter Download

Zum Erstellen des Backups wird nur die Datei yukonvpd.exe aus dem Archiv ben├Âtigt (lasst das andere am besten wech, damit ihr nicht aus Versehen euren Chip flasht ;)). Die Datei packt ihr auf irgendein DOS Boot-Medium (keine Boot-CD sondern USB-Stick oder Diskette, weil es unter DOS beschreibbar sein muss) und bootet dann davon wobei durch Dr├╝cken von F5 die Bearbeitung der Startdateien umgangen werden muss (es soll also in reines DOS ohne Tastaturtreiber etc. gebootet werden).

Jetzt m├╝ssen folgende Befehle eingegeben werden:
(wichtig ist das gro├če G und das gro├če R, au├čerdem dran denken, dass bei englischem Tastatur Layout das "y" auf "z" liegt und "-" auf "├č")

yukonvpd -G
yukonvpd -R P5BDelux.raw

Danach sollten sich auf dem Boot-Medium zwei neue Dateien befinden:
MACADDR.txt <= TXT-Datei mit MAC-Adresse und SUBSYS-ID
P5BDelux.raw <= ROM Backup

Das war dann alles unter DOS.

Der Aufbau der Datei MACADDR.txt sieht so aus:

<MAC-Adresse>
<MAC-Adresse>
000000000000
1043
81f8

Die beiden letzten Zeilen enhalten die SUBSYS-ID und sind die eigentlich f├╝r mich wichtigen Zeilen. Es k├Ânnte auch sein, dass das mein Fehler war, weil ich das Update gemacht habe und dabei die SUBSYS-ID von Gigabyte eingestellt wurden:

SUBSYS-ID vom P5K-E meines Bruders (vor dem "&REV_12")


SUBSYS-ID von jemandem im Gigabyte Forum (vor und nach dem Update)

Die gleiche hatte ich nach dem Update auch.

Die beiden Dateien dann bitte in ein ZIP-Archiv packen und hier als Anhang an den Beitrag h├Ąngen. W├Ąre toll, wenn das einer von Euch f├╝r mich tun k├Ânnte.

Vielen Dank
Noxolos

Offline Noxolos

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 10
    • Profil anzeigen
Hat hier niemand mehr das P5B-Deluxe?

Offline ernst@at

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Suche Orginal ROM des Marvell 88E8056 LAN Chips vom ASUS P5B-Deluxe
« Antwort #2 am: 13. September 2009, 15:57:37 »
Wo liegt Dein Problem? Identischer Chip liegt vor, wenn die Bezeichnung 88E8056-NNC1 die gleiche ist - Hab ich auch auf meinem P5K-Pre. Alles andere sind Fertigungsdaten Charge/Produktionswoche/Werk, welche v├Âllig uninteressant sind. Zudem funktioniert es ja mit dem vom P5K ja prima.
die Subsys-ID ist nix anderes als die ROM-Version, und die MAC-Adresse ist einzigartig und egal, solange nicht zwei Rechner mit gleicher MAC-Adresse im selben Subnetz unterwegs sind. 

Offline Noxolos

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Suche Orginal ROM des Marvell 88E8056 LAN Chips vom ASUS P5B-Deluxe
« Antwort #3 am: 13. September 2009, 17:51:58 »
Wo liegt Dein Problem? Identischer Chip liegt vor, wenn die Bezeichnung 88E8056-NNC1 die gleiche ist - Hab ich auch auf meinem P5K-Pre. Alles andere sind Fertigungsdaten Charge/Produktionswoche/Werk, welche v├Âllig uninteressant sind. Zudem funktioniert es ja mit dem vom P5K ja prima.
die Subsys-ID ist nix anderes als die ROM-Version, und die MAC-Adresse ist einzigartig und egal, solange nicht zwei Rechner mit gleicher MAC-Adresse im selben Subnetz unterwegs sind. 

Ganz kann ich da nicht zustimmen: die ROM-Version steht in diesem String "PCI\VEN_11AB&DEV_4364&SUBSYS_81F81043&REV_12" direkt hinter "&REV_". In dem Fall also 1.20.
Die Subsys-ID scheint eher so eine Art Herstellerkennung zu sein: die Vendor-ID steht in dem Fall f├╝r Marvell, die Device-ID f├╝r das genaue Modell des Chips und die Subsys-ID f├╝r ASUS. Das k├Ânnte wie gesagt auch mein Fehler beim Flashen der Gigabyte Version gewesen sein, dass ich die Subsys-ID von Gigabyte geflasht habe. Denn trotz des ├╝bereinstimmenden Chips hat die bei Gigabyte verbaute Version unabh├Ąngig von der Firmware Revision immer die Subsys-ID "E0001458".
Die ASUS Version dagegen die Subsys-ID "81F81043" (zumindest bei P5B-Deluxe, P5K-E & P5Q-E).

Was evtl. Unterschiede in der Firmware angeht: Ich hatte ja dann die Version des P5K-E geflasht mit dem Ergebnis, dass Wake-on-LAN wieder funktionierte. Allerdings musste ich nach einiger Zeit auch einen Fehler feststellen, den ich vorher nie hatte, mein Bruder aber von seinem P5K-E kannte: Der Rechner schaltete sich bei aktiviertem Wake-On-LAN direkt nach dem Ausschalten wieder ein! Daraufhin habe ich die Firmware des P5Q-E geflasht (das Board hat mein anderer Bruder) und der Fehler war behoben. Also sind die wohl doch nicht alle identisch....

Offline ErichV

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr├Ąge: 1
    • Profil anzeigen
Mir ist klar, dass dieser Thread schon fast vier Jahre alt ist, aber vielleicht kann doch noch jemand die originale ROM des Marvell Yukon 88E8056 LAN Chips f├╝r Asus-Boards gebrauchen. Die ROMs stammen von einem Asus Rampage II Extreme, weisen jedoch die selbe Subsys (81F81043) wie das Asus P5B Deluxe auf. Es sind zwei St├╝ck, da zwei LAN-Ports auf dem Motherboard vorhanden sind.

 

Bei der Schnellantwort k├Ânnen Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anh├Âren / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass wei├č ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnr├Ądern, die in unserem Logo zu sehen sind.: