Autor Thema: [Artikel] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB  (Gelesen 3168 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 16989
    • Profil anzeigen
[Artikel] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« am: 27. Oktober 2009, 03:30:01 »
Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
                  


Zum Test: http://ht4u.net/reviews/2009/corsair_p128_solid_state_drive/
Hier geht es zur News: http://ht4u.net/news/21101_corsair_p128_-_solid_state_drive_mit_128_gb            
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2009, 00:26:26 von Rico »

lynnie-fynnie

  • Gast
Re: [News] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2009, 10:04:40 »
Ein klasse Test! Besonders die Darstellung der Abnutzung findet man ja sonst nur selten.

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • BeitrĂ€ge: 6908
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • CPU-QuĂ€ler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [News] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2009, 21:33:10 »
Super Test!

Ich finde die SSDs ja sehr interessant, aber jede SSD hat ne gottverdammte andere Macke. Die eine beim Scheiben langsam, die andere wird bei voller Platte extrem lahm, die nÀchste liest gewisse Blöcke langsam, und die, die das meiste gut können, kosten gleich richtig Schotter. Lassen wir sie noch etwas reifen, dann wird das was, ich warte noch ein bisschen.
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra Ii 960GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

Offline LostHero

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 421
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • I am the great Cornhulio
    • Profil anzeigen
Re: [News] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« Antwort #3 am: 27. Oktober 2009, 21:45:20 »
Super ausfĂŒhrlicher Test, vielen Dank dafĂŒr!
Ich muss zugeben, dass ich vor diesem Artikel/Test noch nie was schlechtes ĂŒber SSDs gelesen hatte (bis auf die "Ruckler" bei den Billigcontrolern).
Daher war ich sehr verwundert, als ich das ĂŒber das "bahnbrechende Leseraten, aber stark abnehmende Schreibraten" lesen musste.
Noch mehr ĂŒberrascht war ich dann von Warmmilchtrinkers kommentar ^^.

Da hab ich die SSD-Welt bis jetzt wohl nur durch die Rosa-rote-alles-wird-gut-Brille gesehen ... :(.

Aber angenommen man wĂŒrde sich dennoch JETZT schon zu nem Kauf einer SSD entscheiden, welche unter den drölfzig Modellen auf dem Markt ist momentan denn zu empfehlen? Den Benchmarkergebnissen des Corsair Tests zu folge liebĂ€ugel ich ja mit der Intel X25-M...

Am wichtigsten wĂ€ren dabei eine grĂ¶ĂŸe von mindestens 128 GB sowie gute Zugriffszeiten und Leseraten.
Schreiben ist nicht soo wichtig, da die Platte primĂ€r lesend eingesetzt werden wĂŒrde (Betriebssystem und hĂ€ufig genutze Programme).

EDIT:
Achso was mich noch interessieren wĂŒrde:
Der Bereich im Test wo die IOmeter gepostet wurden, kann mir jemand vergleichwerte von 7200RPM HDDs sagen?
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2009, 23:11:59 von LostHero »
~° In 99% aller Gewaltverbrechen wird 24 Stunden vor der Tat Brot konsumiert! <-> Das sollte uns zu denken geben! °~

Daniel D.

  • Gast
Re: [Artikel] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« Antwort #4 am: 28. Oktober 2009, 16:26:38 »
@LostHero
Ich glaube, dass eher Spiele in den Bereich von "nur Lesen" fallen. Schließlich wird ja unter Windows etc. doch schon einiges geschrieben, wenn man Programme ausführt. Ansonsten habe ich die gleichen Vorstellungen wie Du, was die SSD angeht.

Ich liebäugel ab nächstem Jahr mit einer SSD, die dann - wie schon erwähnt - am ehesten für Spiele herhalten soll. Das Betriebssystem und Daten dürfen ruhig noch meiner alten Samsung vertrauen. Ich würde mir wünschen, dass es in ein paar Monaten einen kleinen Marktüberblick gibt (64/128 GB SSDs). Es brauchen nicht alle Tests so ausführlich wie heute behandelt werden, aber zumindest der erste und letzte Run bzw. erste und letzte gemessene Transferrate etc.

Ach so, und wie immer Danke - Super - Glänzend und so :P...

Offline LostHero

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 421
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • I am the great Cornhulio
    • Profil anzeigen
Re: [Artikel] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« Antwort #5 am: 28. Oktober 2009, 16:39:31 »
Naja laut Microsoft ist auch das Betriebssystem schwer lesezugriffslastig. Ausserdem zÀhle ich Games auch zu der Kategorie Programme ^^.
Eben alles, was ĂŒber das "Datengrab" hinausgeht, dafĂŒr wird weiterhin ne HDD dienen (mp3s, Videos, Downloads, what ever).

Zumindest soll z.b. allein bei der pagefile.sys das VerhĂ€ltnis bei 1:40 liegen (schreiben:lesen) aber ob das stimmt kann ich natĂŒrlich nicht beurteilen ;).
Zumal ja laut den Benchmakrs im Tests selbst im worstcase die schreibgeschwindigkeiten immernoch mehr als doppelt, eher sogar 3x so hoch sind wie bei meiner HDD, was also immer noch eine deutliche Performancezunahme wÀre.
~° In 99% aller Gewaltverbrechen wird 24 Stunden vor der Tat Brot konsumiert! <-> Das sollte uns zu denken geben! °~

Daniel D.

  • Gast
Re: [Artikel] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2009, 16:50:46 »
Naja, aber auch die Auslagerungsdatei muss doch erstmal geschrieben und befĂŒllt werden - das wĂ€re fĂŒr mich eine interessante Aussage von Microsoft! Nach "lĂ€ngerer" Benutzung könnte ich mir das vorstellen, aber bis dahin... Sind nur meine Gedanken dazu. :)

Offline Rico

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3198
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • HT4U.net
Re: [Artikel] Corsair P128 - Solid State Drive mit 128 GB
« Antwort #7 am: 28. Oktober 2009, 18:04:15 »
Es geht ja bei den SSDs gar nicht direkt um das VerhĂ€ltnis lesen/schreiben. Dieses verzögert ja nur den Moment, bis zu dem Funktionen wie Garbage Collection, Performance Recovery oder TRIM notwendig werden, um die Schreibraten aufrecht zu erhalten. Kritisch ist, dass zum Beispiel der Browser viele kleine Daten cached. Die Zugriffe auf das Dateisystem sind also tatsĂ€chlich relativ groß. Bedenken muss man auch, dass ein Suspend to Disk auf dem Notebook regelmĂ€ĂŸig mehrere GB (je nach Arbeitsspeicher) auf die Platte schreibt. Bei 4 GB Speicher und jeden Abend Ausschalten hat man schon nach einem Monat die Platte "theoretisch voll geschrieben".

Der schwerste Knoten war mit EinfĂŒhrung der SSDs aber auf jeden Fall das Lagg-Verhalten, wenn der Controller nicht nachkam. Durch ausreichend Cache lĂ€sst sich das aber nun weitgehend ausschalten. Die Controller-Logik ist ja auch besser geworden und schließt die meisten Szenarien mittlerweile aus.

Im High-Class-Bereich kann man bei SSDs mittlerweile kaum noch was falsch machen. WĂŒrde aber auf möglichst viel Cache, einen aktuellen Controller und Firmware-Update-FĂ€higkeit achten. Mir wĂ€rs persönlich aber immer noch zu viel Geld, wenn man die Produktreife berĂŒcksichtigt und sich immer noch als "Release-Candidate-Tester" betrachten muss. Selbst Intel kĂ€mpft ja fleißig, wenn man sich die Firmware-Geschichte anschaut.
http://www.rico-ludwig.de | Public Key: http://www.rico-ludwig.de/pub.gpg

------
"Es sieht so aus, als hĂ€tten wir in der Computertechnologie die Grenzen des Möglichen erreicht, auch wenn man mit solchen Aussagen vorsichtig sein sollte - sie neigen dazu, fĂŒnf Jahre spĂ€ter ziemlich dumm zu klingen." - John von Neumann, 1949

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: