Umfrage

Wie zufrieden seid ihr mit dem Grafikkartentreiber-Support eures Notebook Herstellers?

Super! Immer aktuelle Treiber online.
Kann mich nicht beklagen. Treiber werden mit einer mehrwöchigen Verzögerung eingestellt.
Könnte besser sein. Die angebotenen Treiber sind schon einige Monate alt.
Katastrophal. Die angebotenen Treiber sind ĂŒber ein Jahr alt bzw. unbrauchbar

Autor Thema: Notebooks und der Treibersupport  (Gelesen 2713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4739
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Notebooks und der Treibersupport
« am: 25. Dezember 2009, 12:39:43 »
Hallo liebe Forengemeinde!

Aus aktuellem Anlass wollte ich mal eine Umfrage starten, um von euch zu erfahren wie der Grafiktreibersupport eurer Notebook-Hersteller zu bewerten ist. Folgendes ist mir nÀmlich gestern nach der Bescherung passiert:

Mein Vater hat das neue CMR:Dirt 2 geschenkt bekommen, und hat mich natĂŒrlich sofort beauftragt es auf seinem Notebook zu installieren. Dabei handelt es sich um HP 8510p mit WinXP und einer HD 2600 Graka - zwar nicht mehr die Neueste, aber durchaus brauchbar fĂŒr das ein oder andere Spielchen zwischendurch. Wie dem auch sei, schlau wie ich bin, war mir natĂŒrlich klar, dass ein neuer Treiber her muss. Schnell bei HP geschaut - na super, der aktuellste Treiber ist der Catalyst 8.6  [wtf] . Daraufhin habe ich bei AMD den aktuellen 9.12 gesaugt, und diesen mit dem Mobility-Modder "gemoddet". UnglĂŒcklicherweise will das Notebook den Treiber partout nicht richtig installieren.
Ich habe es zwar mittlerweile geschafft, den Treiber selbst zu installieren, aber das CCC möchte sich nicht öffnen. Ich bin mittlerwele etwas genervt und weiß auch nicht weiter, aber gut, das sollte nicht hier diskutiert werden.

In diesem Sinne, frohes Abstimmen!  ;D
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Offline Faust

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 3517
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: Notebooks und der Treibersupport
« Antwort #1 am: 25. Dezember 2009, 12:54:50 »
FĂŒr mein Lenovo gibt es auch nach drei Jahren immer noch regelmĂ€ĂŸig Updates aller Treiber/Utilities und auch fĂŒr die neuesten Betriebssysteme. Das alles komfortabel ĂŒber ein Tool
Ob das allerdings immer die aktuellsten Grafiktreiber sind weiß ich nicht. Ist ja fĂŒr eine X1400 auch ziemlich Bumbel ob das jetzt ein Cat 8.6 oder Cat 9.x ist. Bei so alten Karten tut sich in den allermeisten FĂ€llen ohnehin nichts zwischen den verschiedenen Treibern.

GrĂŒĂŸe
Niemand darf von Erfolg reden, wo nur der Pöbel gewonnen wird, indem man seinen armseligen Trieben schmeichelt.
Thomas Mann (Fiorenza)

Mein PC
Mein NB

Die Linke kommt - die Elite geht - Cicero 10/2008

Offline T061

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • BeitrĂ€ge: 3597
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • *schlupp*
    • Profil anzeigen
    • Bluenews
Re: Notebooks und der Treibersupport
« Antwort #2 am: 25. Dezember 2009, 15:03:24 »
Bei meinem Thinkpad X60 mit GMA950-Grafik hab ich in 2D-OpenGL-Spielen wie DoveZ immer das Problem, dass er in Sprites die Transparenz nicht verarbeitet, d.h, Raumschiffe und FeuerbĂ€lle haben immer einen schwarzen Rahmen drumherum. Der Fullscreen-Textmodus, z.B. bei der Freepascal-IDE macht auch Probleme. Poing 2D (Breakout-Clone) startet nicht, weil der Bildschirm aus mysteriösen GrĂŒnden nicht in den D3D-Fullscreen geht. (alles unter Win XP)

Irgendwie schade, hatte eigentlich gedacht, kleine 2D-Games zwischendurch mit dem Laptop zocken zu können. Bis jetzt hab ich das Problem nicht lösen können, der XP-Treiber fĂŒr den GMA950 wurde auch schon lĂ€nger nicht mehr aktualisiert... >:(