Autor Thema: Undervolting, X6 Wie was wo? =)  (Gelesen 1573 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ehnoah

  • Gast
Undervolting, X6 Wie was wo? =)
« am: 09. September 2010, 14:22:38 »
Hey ich habe mir ein X6 zugelegt und bei euch im Test gesehen das wenn er mit 1090T (1,197 V) lÀuft er 100 Watt weniger brauch.

Hab ich dann irgend ein Leistungsverlust wenn ich die Volt runterstelle , bez. was muss ich alles noch runter stellen? Aktuell lÀuft er bei mir
auf Standard Takt von 3,2 GHZ ( reicht ja im moment ) und mein RAM hat 1,5 V und ist ein CL 7 ( 4 Slots = 8 GB , 4x 2 GB )

Cool N Quite habe ich wegen Leistung auch aus.

WÀre cool wenn ihr mir dazu ein parr Tips geben könnt :-)
Wichtig ist mir halt das er "normal" arbeitet. Also keine Leistungseinbußen hat.


Danke!

Lg

Robert

Hitcher

  • Gast
Re: Undervolting, X6 Wie was wo? =)
« Antwort #1 am: 09. September 2010, 14:57:55 »
na was wird sein, natĂŒrlich kann man ca. 1/4 vom Stromverbrauch der CPU einsparen, wenn man die Spannung um 0,05V senkt.
Aber das Mainboard muss im BIOS dafĂŒr eine Option bieten, die Spannung generell fĂŒr alle C'n'Q-ZustĂ€nde abzusenken,
man darf C'n'Q dafĂŒr nicht abschalten, sonst ist bezgl. Stromsparen nichts gewonnen (wird eher schlechter).

Ehnoah

  • Gast
Re: Undervolting, X6 Wie was wo? =)
« Antwort #2 am: 09. September 2010, 15:05:32 »
Also ich kann im Bios alles einstellen. DafĂŒr war das Mainboard ja relativ Teuer.

Von jeder Maus kann ich die Spannung einstellen. Quasi fast alles.

Nur wenn ich 1 Spannung runter stelle muss ich ja viele runter stellen oder?
Ich kenn mich leider 0 damit aus ich weis nur das es wohl 3? ZustÀnde gibt oder?
Ob

Offline Fabian O

  • HT4U.net Redakteur
  • 16-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1238
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: Undervolting, X6 Wie was wo? =)
« Antwort #3 am: 09. September 2010, 15:26:54 »
Hi,

erstmal wĂŒrde ich C'n'Q wieder aktivieren. In 99% der Anwendungen wird dir C'n'Q keine Nachteile bescheren und wenn dann sind diese bestenfalls mess- aber nicht spĂŒrbar. Gerade wenn man berĂŒcksichtigt, dass eine CPU zwischen 80 und 90 Prozent ihrer Zeit im Idle verbringt ist es dringend geboten derartige Features nicht zu deaktivieren, zum Wohle der Umwelt und zum Wohle des eigenen Geldbeutels.

So nun zum eigentlichen Thema. Durch Undervolting verlierst du erstmal keine Leistung. Allerdings solltest du untersuchen welche Optionen dir dein BIOS genau zur VerfĂŒgung stellt. Bei manchen BIOSen resultiert ein manuelles Einstellen der Spannung darin, dass diese immer anliegt. Dies kann dann dazu fĂŒhren, dass im Vergleich zum Standardbetrieb die Spannung im Idle höher ausfĂ€llt (diese ist dank C'n'Q sehr niedrig). In diesem Fall macht ein manuelles Undervolting in meinen Augen keinen Sinn, denn wie oben beschrieben ist eine CPU meistens im Idle-Zustand. Moderne Mainboards bieten jedoch oft eine sogenannte Offset-Funktion fĂŒr die VCore an, d.h. du stellst nicht die absolute Spannung ein, sondern einen Offset zur Herstellerangabe. Damit senkst du die Spannung - je nach Hersteller - nur unter Last ab und C'n'Q kann aktiviert bleiben, also quasi das Optimum. In diesem Fall musst du einfach mit kleinen Offset-Werten anfangen und dich langsam zu grĂ¶ĂŸeren hinarbeiten, solange bis die CPU instabil wird.

Generell gilt: Solange du nicht am Takt drehst, wird durch eine SpannungsverÀnderung die CPU nie schneller oder langsamer...

grĂŒĂŸe
Fabian
Daniel: "Tanzen ist der vertikale Ausdruck des horizontalen Verlangens!"

Ehnoah

  • Gast
Re: Undervolting, X6 Wie was wo? =)
« Antwort #4 am: 10. September 2010, 11:31:00 »
hey genau das kann ich bei meinem Mainboard machen entweder "offSet" oder Manual soweit ich das noch in erinnerung habe.

Mein Mainboard : M4A88TD-V EVO/USB3

http://www.pdfhost.net/index.php?Action=Download&File=47d599115bc6786a722eb2435f597865

Ist das Handbuch dazu falls ihr was findet =)

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: