Autor Thema: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben  (Gelesen 70884 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Unserer kleiner feiner Clan.
How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« am: 01. November 2010, 18:50:32 »
Nun, ich bin in die missliche Lage gekommen auch ein Opfer der Seagate Barracuda 7200.11 Firmewareproblematik zu werden.

Da ich den ganzen Hype damals so ziemlich verschlafen habe und ich auch keine Probleme mit meinen HDD's hatte, bin ich leider nicht in die Versuchung geraten ein Firmewareupdate durchzuführen. Leider hat sich nun aber letzte Woche doch eine HDD verabschiedet. Was nun tun?! Garantie ist abgelaufen und ich hatte auf der Platte wichtige Daten. In RMA schicken fiel mich für völlig aus.

Also selber Reparieren. Ist auch einfacher als man denkt. Was man dazu braucht ist einfach ein RS232 - TTL Wandler. Die normale RS232 Schnittstelle arbeitet für ihre Pegel mit +/-12V ein TTL Pegel jedoch liegt bei +3,3 oder +5V. Einen solchen Wandler gibt es für 5€ z.b. bei Reichelt oder Ebay zu bestellen. Wenn man keine RS232 Schnittstelle am PC mehr hat, dann kann man sich auch ein USB - RS232/TTL Wandler kaufen oder selber bauen.

Ich persönlich nutzte dafür ein selbstgebauten Logikanalyzer, welcher einen USB - RS232/TTL Wandler an Board (FTD232R) hat.



Und nun zur eigentlichen HDD. Wir entfernen mit einem passenden Schraubendreher (Torx 4mm) die Hauptplatine. Der Pfeil deutet auf die Anschlüsse der Lese- / Schreibköpfe hin. Diese müssen wir "blind" machen.



Und zwar einfach ein Stückchen Papier zwischen die Anschlüsse und Platine legen. Die Anschlüsse für den Platter Motor müssen jedoch weiterhin zugänglich sein.



Nun schrauben wir die hinteren drei Schrauben wieder hinein, die vorderen (rot makiert) lassen wir noch frei:



Schauen wir uns mal an wo wir die abgriffe für den UART haben:



Wir müssen nun von unseren Pegelwandler folgendermaßen anschließen: HDD RX -> RS232 TX und HDD TX -> RS232 RX sowie sollte man eine Masseverbindung vom PC/Pegelwandler an die HDD GND vornehmen.



Dann benötigen wir noch ein Terminalprogramm, mit welchem wir auf die HDD zugreifen möchten. Ich empfehle hier Putty zu nehmen.

Die Verbindungseinstellungen lauten:

Baud: 38400
Data Bits: 8
Stop Bit: 1
Parity: nein

Nun geben wir überall Strom drauf. Die HDD schließen wir mit einem normalen Sata Stromkabel an. Ein Sata Datenkabel darf nicht angeschlossen sein.

Man öffnet Putty, und trägt seine Verbindungsdaten ein:




Und klickt auf "Open"

Unbedingt Groß- / Kleinschreibung beachten!

Wenn alles gut geht, erscheint dann auch gleich das Terminalfenster. Nach ca. 20 sec. drückt man "STRG-Z" dann sollte folgendes erscheinen, erscheint dies nicht - versucht erstmal die RX / TX Kabel zu tauschen:



Danach wartet man wieder ca. 20 sec und nun wechselt man auf Ebene 2 mit dem Befehl /2 und Enter:



Danach wieder 20 sec warten (Ich weiß es nervt :D). Jetzt schalten wir den Platter Motor aus mit Z und Enter:



VORSICHT!!!

Der Strom für die Platte und den RS232 Pegelwandler bleiben eingeschaltet!

Jetzt halten wir dir Platte mit der einen Hand gut fest und ziehen mit der anderen Hand vorsichtig den Papierstreifen hinter dem Mainboard raus. Dreht nun die drei verbleibenden Schrauben wieder an ihrer Position fest.

Jetzt starten wir den Platter Motor wieder, mit U und Enter



Jetzt wechseln wir auf Ebene 1 mit /1 und Enter:



Löschen den aktuellen S.M.A.R.T Sektor, mit N1 und Enter:



Wenn nun der "Prompt" wieder zu sehen ist, warten wir noch 10 sec und nehmen dann den Strom (Kabel vorsichtig ziehen) von HDD. Warten wieder 10 sec und stecken das Stromkabel wieder dran. Putty schimpft dann ein wenig rum, weil er den Kontakt verloren hat. Mit Mausklick rechts und dann "Refresh Session" funktioniert es auch gleich wieder, nochmal STRG+Z drücken das der "Prompt" wiederkommt.

Ist der Prompt wieder da (F3 T>) geben wir folgendes ein um den S.M.A.R.T Sektor neu zu schreiben: m0,2,2,0,0,0,0,22 und Enter



Dies dauert nun ein paar Sekunden (Bei mir ca. 30 sec.) Und der Vorgang ist fertig und die Platte wieder wie neu :D

Vorsicht: Erst das Stromkabel und alle anderen Kabel entfernen wenn ihr den Prompt wieder seht. Und darüber folgendes steht: User Partition Format Successful - Elapsed Time 0 mins 05 secs

Das schöne an der Geschicht ist. Alle Daten bleiben auf der Platte erhalten ;)

Ich hoffe ich konnte helfen!

Link zur Diskussion: http://ht4u.net/forum/index.php/topic,53283.msg470674.html#msg470674
« Letzte Änderung: 02. November 2010, 07:59:27 von Daniel »


Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Unserer kleiner feiner Clan.
« Letzte Änderung: 02. November 2010, 07:58:57 von Daniel »


Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16317
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #2 am: 01. November 2010, 20:40:42 »
ähm, was verstehe ich gerade falsch Draco?
Gruß

Peter

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3198
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #3 am: 02. November 2010, 08:51:51 »
Moin,

sehr interessanter Artikel! Magst du noch was über deinen Logikanalyzer schreiben? Ich habe zb bei Watterott auch welche gesehen, war mir aber unsicher, ob die was taugen.

Für meine Hausarbeit habe ich neulich einen professionellen nutzen können...sehr praktisch!  :) Kostet aber leider 300$+x  ???
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

Luth3r

  • Gast
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #4 am: 02. November 2010, 12:08:14 »
sieht nach einem einfachem Selfmade Teil ala Max 232 Chip aus  ;D

Dürfte also auch mit dem Bausatz funktionieren, welchen man damals genommen hat um die ersten Liteon Laufwerke der XBOX360 zu hacken ...

folgende dürfte es wohl auch tun :-D

http://www.c-u-s.co.uk/programers/max232-rs232-to-ttl-converter-/-adapter-module-board/prod_15.html?review=write
http://alldav.com/index.php?main_page=product_info&products_id=11

P.s. siehe auch:
http://www.msfn.org/board/topic/128807-the-solution-for-seagate-720011-hdds/
oder
http://ireckon.net/2009/05/unbricking-a-seagate-barracuda/

Lg - Mark

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Unserer kleiner feiner Clan.
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #5 am: 06. November 2010, 20:27:51 »
ähm, was verstehe ich gerade falsch Draco?

Ähm, wie was verstehst du falsch?! Du verwirrst mich :D Es geht um Diese Problematik


Moin,

sehr interessanter Artikel! Magst du noch was über deinen Logikanalyzer schreiben? Ich habe zb bei Watterott auch welche gesehen, war mir aber unsicher, ob die was taugen.

Für meine Hausarbeit habe ich neulich einen professionellen nutzen können...sehr praktisch!  :) Kostet aber leider 300$+x  ???

Joar, was läßt sich dazu noch sagen.... Ist quasi solch ein Teil Ist im Grunde nicht vergleichbar mit professionellen Analyzern, alleine schon wegen der Abtastrate, aber um ein One-Wire Device oder I2C- / Can-bus abzulauschen reicht er allemal :D

sieht nach einem einfachem Selfmade Teil ala Max 232 Chip aus  ;D

Dürfte also auch mit dem Bausatz funktionieren, welchen man damals genommen hat um die ersten Liteon Laufwerke der XBOX360 zu hacken ...

folgende dürfte es wohl auch tun :-D

http://www.c-u-s.co.uk/programers/max232-rs232-to-ttl-converter-/-adapter-module-board/prod_15.html?review=write
http://alldav.com/index.php?main_page=product_info&products_id=11

P.s. siehe auch:
http://www.msfn.org/board/topic/128807-the-solution-for-seagate-720011-hdds/
oder
http://ireckon.net/2009/05/unbricking-a-seagate-barracuda/

Lg - Mark

Fast :D Ist statt einem MAX232 mit einem FT232R USB Bridge Chip von FTDI gebaut. Man, was hab ich da beim löten für Nerven gelassen *g*

Danke auch für die nützlichen Links!

 


Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16317
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #6 am: 06. November 2010, 21:02:32 »
als meine Rückmeldung kam, konnte ich offenbar nichts folgen - Daniel hat einen Tag später eine Korrektur eingesetzt. Offenbar klärt es sich nun mit Links :)
Gruß

Peter

Offline Padubei

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #7 am: 31. Dezember 2010, 18:03:23 »
Erst einmal herzlich Dank an DraconiX! Dank deines "HowTos" ist es mir nach einer Woche zwischen Hoffen und Bangen gelungen, meine Seagate zu reanimieren. Ich habe mich extra hier angemeldet, um das loszuwerden. Mein Abschied von 2010 ist damit gelungen.

Nun zu dem Nährwert für andere "Opfer".

Animiert durch einen Beitrag im Netz, in dem ein Nokia-Datenkabel zum Einsatz kam, habe ich mich über mein altes Siemens-Datenkabel (IP40) erkundigt. Und siehe da: Es ist auch ein RS232-TTL-Wandler eingebaut.
Hier die Details:
- Der Wandler bezieht seinen Betriebsstrom NICHT aus der seriellen Schnittstelle sondern normalerweise vom Handy. Daher musste eine externe 3-Volt-Stromquelle her. In meinem Fall habe ich ein Universalnetzteil benutzt, das rote Kabel an Plus angeschlossen und das schwarze an Minus des geöffneten Datenkabelendes.
- Das orange Kabel habe ich an RX angeschlossen.
- Das weiße Kabel habe ich an TX angeschlossen.
- Die Erdung habe ich über das Festplattengehäuse realisiert.

Ansonsten ging alles, wie in dem HowTo beschrieben.
Ich war zum Ende der Terminal-Session etwas unsicher. Bei mir waren alle Werte bei "User Partition Format" 0% und "Elapsed Time" = 0 mins 0 secs.
Danach lief die Platte aber anstandslos. Alle Daten waren vorhanden.
Noch einmal besten Dank an DraconiX und alles Gute im neuen Jahr.

Offline Coyotedsl

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 2
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #8 am: 19. Januar 2011, 18:34:28 »
Hallo DraconiX,
erstmal Vielen Dank für deine super Anleitung .
Würde dieser Wandler es auch tun ?
http://cgi.ebay.de/2x-USB-Seriell-Adapter-Kabel-Konverter-TTL-RS232-PC-/260713456863?pt=Bauteile&hash=item3cb3bba4df

Bin mir da nicht 100% sicher der Vorteil wäre das hier auch schon alle Kabel dabei wären.

LG
Coyote
« Letzte Änderung: 20. Januar 2011, 01:55:25 von Coyotedsl »

Offline Coyotedsl

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 2
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #9 am: 24. Februar 2011, 15:57:06 »
Hallo DraconiX,
ich freue mich gerade unglaublich da ich dank deiner Anleitung alle meine Daten retten konnte
vielen vielen Dank  [worship]

Coyote

khz-tone

  • Gast
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #10 am: 07. April 2011, 08:22:41 »
Hallo,

Habe das selbe Problem bei meiner HD.

Nun hab ich mir ein USB - RS232 TTL/RS485 Wandler von ebay gekauft und hab keinen Plan wie ich das Teil Jumpern soll und wo ich dann die TX/RX anschlißen soll.

Hier der Link zur Anleitug... http://www.nbglin.com/485.htm


Leider bringe ich das bild nicht schärfer.

Im Vordergrund zu sehen sind 2 Jumper ( hab keine Ahnung wie ich die setzten soll)
Wo bringe ich die Kabeln für RX / TX dann an?

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

Schönen Gruß
Philipp

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Unserer kleiner feiner Clan.
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #11 am: 11. April 2011, 20:09:33 »
Hiho, sorry für die späte Antwort. Erstmal bin ich echt glücklich, das ich dem einen oder anderen hier sogar helfen konnte :D

@khz_tone / Philipp

Die zwei Jumper läßt du in Position RS232. Das RS485 nutzt ein anderes Protokoll, dürfte aber theoretisch eh keine Rolle spielen, da dies wahrscheinlich nur die Einstellung der Ausgangssignale vom FT Chip auf die zwei Pegelwandler umleitet. Aber auf Nummer sicher gehst du wenn du sie auf RS232 läßt ;)

In der mitte unten (auf deinem Bild) hast du 4 Pins an diese schließt du deine HDD an, interessant wäre natürlich welche Pegel dort anliegen, 5V oder 3V3?! Von Links nach rechts: [VCC] [GND] [RXD] [TXD] - du benögtigst [GND] als Massebezug sowie natürlich [RXD] und [TXD].


khz-tone

  • Gast
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #12 am: 14. April 2011, 06:19:28 »
Vielen Dank schon mal DraconiX, ich werds mal auf diese Weise mein Glück versuchen.

LG
Philipp

Offline TTL-Uart

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #13 am: 28. April 2011, 23:53:56 »
Hallo
Ich habe wie alle hier das gleiche Problem mit meiner FP

An DraconiX
Mit Hoffnung habe ich deine Anleitung gelesen und mir den gleichen Wandler wie von "khz-tone" besorgt.
Dann alles wie von dir beschrieben aufgebaut, PuTTY gestartet, die angegebenen Werte eingetragen (bei mir COM8), OPEN betätigt,
Fenster  "COM8-PuTTY öffnet sich, nach ca.20Sek. Strg-Z gedrückt und nichts passiert.
Habe danach versuchsweise wie Du beschrieben hast die Drähte getauscht (RXD+TXD), keine Änderung!

Bin ratlos!
Habe noch die Pegelspannung gemessen an TXD 3.8V und an RXD 5.0V
Müssten die Jumper vom Wandler vielleicht doch versetzt werden?
« Letzte Änderung: 29. April 2011, 15:35:43 von TTL-Uart »

Offline DraconiX

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 5478
  • Geschlecht: Männlich
  • rubellus fulgidus draconis
    • Profil anzeigen
    • Unserer kleiner feiner Clan.
Re: Diskussion: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #14 am: 03. Mai 2011, 11:05:34 »
Aha, hier mal ein "Schaltplan" - wenn man das so nennen kann :D

Schätzungsweise wird der TTL Pegel vor beiden Wandlern (RS232, RS485) abgegriffen. Also dürfte der Jumper in keinsterweise eine Rolle spielen.

Da es über einen FT Chip geht, gehe mal in die Systemsteuerung / Geräte Manager - dort suchst du unter "Anschlüsse COM & LPT" deinen Eintrag "USB Serial COM Port (COMx)".

Dort bitte unter "Eigenschaften" -> "Anschlusseinstellungen" -> "38400 Baud" / "8 bit" / "Keine Parität" / "1 Stoppbit" / " keine Flusssteuerung"



pm

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #15 am: 26. August 2011, 11:18:11 »
Hallo,
ich habe den Bericht sehr interessiert gelesen, aber leider komme ich hier nicht weiter.
Habe eine 7200.10 (320GB) und ich denke sie hat genau diese problem - sie wird nicht mehr imBIOS erkannt und unter Knoppix zeigt sie eine Groesse von 8 MB an.
Habe einen USB RS232-TTL-Wandler der auch funktioniert - jedebfalls funktioniert der Loopback-Test.
Interessanterweise habe ich jedoch schon im Vorfeld "probleme". Wenn ich das Blaettchen papier einlege und dann den Wandler plus Sttram an die Platte anschliesse, dass laeuft der Morot der HD nicht, der laeuft nur, wenn man die HD ohne Papier"unterlage"anschliesst.

Jede Hilfe und Input ist willokommen.

Digedag

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #16 am: 26. November 2011, 23:38:07 »
Vielen dank an DraconiX. Bei mir ist genau der GAU passiert wie beschrieben: Nichts ging mehr.

Habe mir über eBay einen RS232-TTL-Wandler besorgt, dann mit etwas Herzklopfen die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgt.

Und schließlich die Nagelprobe: Einbau der Festplatte in den PC. Um es mit den Worten des unbekannten Media-Markt-Anrufers zu sagen: So ähne Scheiße! Es gääht! ;-)

Lehren:

1) Datensicherung wirklich ernst nehmen.

2) Sich nicht notwendigerweise dem Angebot verschließen, beim Kauf den Computer beim jeweiligen Hersteller zu registrieren. Oder sehe ich das falsch? Ich habe einen HP Pavilion. Auf der Homepage von HP habe ich genau die Informationen gefunden, die mich, sofern ich sie rechtzeitig bekommen hätte, vor dem Crash bewahrt hätten.

Also nochmal herzlichen Dank für Ihre Mühe, Ihre Erfahrungen ins Netz zu stellen.

Digedag



 


Offline HDD-kaputt

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #17 am: 26. März 2012, 17:53:23 »
Hallo,

ich habe ebenfalls das Problem mit einer Seagate Barracuda 7200.11 Festplatte, die als externe Festplatte nicht so häufig genutzt wurde und deswegen wohl so lange funktioniert hat.

Nach der ausgezeichneten Schritt-für-Schritt-Beschreibung bin ich sehr zuversichtlich, die Daten noch zu retten.

Bevor ich die Reparatur durchführe, möchte ich aber sicherheitshalber noch fragen,
   (1) ob die Anleitung unabhängig von Model-Nummer und Firmware der Festplatte immer gleich ist und
   (2) ob das Firmware-Update anschließend noch ausgeführt werden muss.

Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen.

devnull

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #18 am: 21. Dezember 2012, 20:57:59 »
Das Thema ist immernoch aktuell und das Tutorial hat geholfen meine Seagate 7200.11 500GB zu retten,
Anmerkung:
Conrad Mini-USB zu UART Konverter
Best.-Nr.: 197326 - 62
3,3 V Pegel
Torxgröße bei mir: 6
RX/TX umgekehrt
Ich hatte noch das Problem, dass der Kontakt nach ziehen des Papiers nicht richtig geschlossen war.
F3 2>U
Error 1009 DETSEC 00006008
Spin Error
Elapsed Time 26.090 secs
R/W Status 2 R/W Error 84150180
F3 2>/1
F3 1>N1
Unable to load Diag Overlay

Danach abgeschlossen ohne Probleme.
Vielen Dank nochmal für das Tutorial.

pm

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #19 am: 14. Januar 2013, 16:22:36 »
Jap ist immernoch aktuell der Thread, nur leider funktioniert es bei mir nicht.
Hab auch schon das tx und rx kabel vertauscht und auch das hat leider nichts gebracht.
Woran könnte das liegen bzw was könnte ich noch versuchen ? Kann es auch möglich sein, dass ich beim zusammenbauen des RS232-TLL Wandler etwas falsch gemacht habe?

Schonmal Danke, andre

Offline Philipp

  • HT4U.net Redakteur
  • 32-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 3198
  • Geschlecht: Männlich
  • Lalalalaaa...
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #20 am: 17. Januar 2013, 10:57:33 »
Falsch gemacht? Unsere Glaskugeln müssen wohl leider defekt sein, da wir nicht erraten können, was du überhaupt gemacht hast. ^^
Linux Mint Debian Edition/Windows-7-Dualboot
Wie konfiguriert man ein Linux? ==> Geri: From textfiles and mythical codelines of cthulhu

With great power come great heatsinks

N.

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #21 am: 08. Februar 2013, 21:58:20 »
Suuuuper Anleitung. Großes Lob. Converter bei ebay gekauft -> 2 Platten gerettet  [doubletumbup]

Offline Edi

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #22 am: 11. März 2013, 11:28:44 »
Hallo
Bin neu hier und versuche mich erst zurecht zu finden.
Ich weiß, der Beitrag ist schon etwas älter aber ich habe nun dasselbe Problem mit eine Seagate Platte. Ich brauch die Daten von der Platte ums Verrecken sonst bin ich am Ar***. :(

Zum Glück habe ich dein Beitrag gefunden und finde ihn echt brillant.
Ich bräuchte bitte noch paar Infos.
Bei Ebay habe ich paar USB Wandler gefunden und bin mir aber nicht sicher ob es auch die richtigen sind.
Könntest Du mir evtl. bestätigen ob ich mit dem was anfangen kann?

Link zu Ebay
http://www.ebay.de/itm/USB-2-0-an-RS232-TTL-UART-Module-Konverter-6PIN-Serial-8-/111025062096?pt=DE_Computing_USB_Kabel_Hubs_Adapter&hash=item19d99c00d0

Vielen Dank im Voraus
Edi

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #23 am: 11. März 2013, 20:18:10 »
Das Foto von dem Ebay-teil zeigt einen CP2102 von Silicon Labs. Das ist genauso wie der FT232 ein USB-UART-Bridge-Chip, und laut Webseite meldet der sich ebenfalls in Windows als Virtueller COM-Port (genauso wie der FT232, wenn man ihn nicht direkt per Device-Treiber anspricht). Das ganze sollte also funktionieren, wenn du RX, TX und GND korrekt verbindest. Die Einstellungen in Putty / Tera Term kannst du dann genauso wie in der Anleitung beschrieben vornehmen.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

Offline Edi

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #24 am: 11. März 2013, 20:59:56 »
Hey,

Danke dir für deine schnelle Antwort!!

Dann werde ich das teil bestellen und über das Resultat berichten.

Danke
Edi

Offline Edi

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #25 am: 20. März 2013, 13:46:51 »
Hey,
habe nun das Teil da, habe alles angeschlossen und nach der Anleitung begonnen.
Leider scheitere ich an so ne komische Meldung LED: 000000CD FAddr:0028E24B.
Das Terminal bleibt einfach schon nach der ersten Eingabe (2) bei dieser Meldung.

was beutet es???
Viele Dank im Voraus.

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #26 am: 20. März 2013, 19:39:54 »
Kann es sein, dass Strg+Z zu schnell drückst? Warte einfach mal ein wenig länger als die angegebenen 20 Sekunden.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

Offline Edi

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #27 am: 20. März 2013, 21:36:00 »
Jö, hat geklappt.

Danke dir
Platte läuft wieder und vor allem sind alle Daten noch vorhanden.

ein (riesen) Problem weniger.

Vielen Dank!!!


Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #28 am: 20. März 2013, 21:47:39 »
Freut mich, dass es geklappt hat :)
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

Offline Freitag

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #29 am: 06. Mai 2013, 20:33:15 »
Huhu!

Erstmal ein riesen Lob für diese ausführliche Anleitung.
Ich muss leider gestehen, dass ich ein ziemlicher Idiot bin, was löten etc. angeht, daher nun diese dumme Frage:
Gibt es ein fertiges Teil was ich mir kaufen und mit dem ich dann arbeiten kann? Scheint ja wirklich nur wenige Minuten in Anspruch zu nehmen wenn man das erst einmal verkabelt hat. Meine Platte hat sich leider vor etwa einem Jahr verabschiedet, bislang lag sie immer rum, bis ich vorhin auf die Idee kam, mal Google zu fragen, wie man das Problem beheben kann, und dann bin ich hier gelandet.

Kauftipps bzw. Links für mich? Möglichst nicht als Bausatz, und möglichst mit USB, da kein RS232 mehr vorhanden.

Grüße
Freitag

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #30 am: 06. Mai 2013, 22:04:50 »
Spricht denn irgendetwas gegen den oben (siehe Beitrag von Edi) verlinkten USB- RS232 Adapter, bzw. einen ähnlichen auf E-Bay?
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

Offline Felimy

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #31 am: 17. Juni 2013, 13:48:18 »
Ein ganz ganz großes DANKE an Draconix!  [thumbup]
Meine Festplatte enthielt viele eigene Fotos und Videos und unverschlüsselte Daten früherer Kunden, weshalb ich sie zu keinem externen Datenretter geben wollte. Die Fotos und Clips wären unwiderruflich verloren gewesen, und mit ihnen viel schöne Erinnerungen.

Als sie ihr Leben aushauchte, habe ich weder bei Seagate, noch an anderer Stelle im Netz irgendetwas zu diesem Problem gelesen - vielleicht gehörte sie mit zu den ersten Modellen, die die ARbeit eingestellt hatten. Eigentlich wollte ich die defekte HD jetzt entsorgen, haben dann zum Glück noch einmal im Internet gesucht und diese Anleitung gefunden. Passende Hardware (Kabel) war für wenige Euro bei ebay bestellt, kam nach wenigen Tagen aus England an und dank der Super-Anleitung klappte die Reaktivierung problemlos.

Vielen lieben Dank!
Felimy

mape

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #32 am: 25. Juni 2013, 17:34:15 »
Hallo, klappt das auch bei einer 3TB Platte ? Habe die ST3000DM001 1CH166.
Ich überlege schon das PCB Board zu tauschen, da die Platte aber noch dreht, hört sich diese Möglichkeit wahrscheinlicher an.

Offline Orhan

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #33 am: 24. Oktober 2013, 18:34:34 »
Puuuh ich habe geweint vor "Freude" es hat geklappt. Ich danke dir für deine Anleitung.

Habe mir Conrad Mini-USB zu UART Konverter gekauft und deine Anleitung befolgt und meine volle 1TB Festplatte läuft wieder ich mache gerade Backup.

Du bist mein Held :)

Mfg Orhan

PS: So sah es bei mir aus ;)

« Letzte Änderung: 24. Oktober 2013, 18:37:07 von Orhan »

Daniel1982

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #34 am: 26. Oktober 2013, 21:54:52 »
Kann sich jemand mein Setup ansehen und mir sagen, was das Problem ist? Kriege einfach keine Antwort von der HDD, wenn ich STRG+Z drücke...


Habe mir das hier geholt: http://www.ebay.de/itm/USB-TTL-konverter-Modul-3V-oder-5V-wahlbar-/121191840526?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item1c3798bb0e

wird von Windows als COM4 geführt
verbinde mich auch brav in HT mit COM4 und den Einstellungen (38400 Baud, etc.)

Festplatte TX <-> schwarzes Kabel <-> USB TTL RX
Festplatte RX <-> rotes Kabel <-> USB TTL TX
Festplatte GND <-> weisses Kabel <-> USB TTL GND
grünes Kabel ungenutzt

(habe TX und RX auch schon vertauscht)


stecke alles an, gebe per SATA Strom auf die HDD und verbinde mich mit HT, nachdem der Motor stoppt (ca. 20 Sekunden), aber keine Reaktion bei STRG+Z... er zeigt zwar die Zeichen (bei STRG+Z ein Pfeil nach rechts, obwohl local echo aus ist) aber ich sehe kein F3> etc.
ganzen Samstag verschwendet für Nüsse, meine Laune ist etwas im Keller...


https://pbs.twimg.com/media/BXhwqO4CYAES-sM.jpg
https://pbs.twimg.com/media/BXhwcUZIAAAUjlY.jpg

GerhardK

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #35 am: 30. Oktober 2013, 23:16:21 »
Vielen, vielen Dank für die tolle Anleitung!

Konnte damit die Hochzeitsfotos eines Freundes retten :)
Habe als usb rs232 Wandler ein "Silicon Labs CP210x USB to UART Bridge" bei Amazon.de gekauft,
musste noch den Treiber dafür installieren (win8).
Die Thorx-Schraubenzieher beim Baumarkt besorgt.

Ich musste es mehrmals versuchen, bis ich den Prompt im Putty endlich bekam, keine Ahnung warum.
Aber wenn man sich nach deiner Anleitung hält, ist es ein Kinderspiel!

Nochmals vielen herzlichen Dank und lg     [doubletumbup]
Gerhard

Consul QP V6

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #36 am: 01. November 2013, 15:19:03 »
bei mir das selbe.... dachte das board sei auch hin.....aber;  bei tests von anderen gleichen platten die in ganz sicher in Ordnung sind, das selbe... ratlos



Kann sich jemand mein Setup ansehen und mir sagen, was das Problem ist? Kriege einfach keine Antwort von der HDD, wenn ich STRG+Z drücke...


Habe mir das hier geholt: http://www.ebay.de/itm/USB-TTL-konverter-Modul-3V-oder-5V-wahlbar-/121191840526?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item1c3798bb0e

wird von Windows als COM4 geführt
verbinde mich auch brav in HT mit COM4 und den Einstellungen (38400 Baud, etc.)

Festplatte TX <-> schwarzes Kabel <-> USB TTL RX
Festplatte RX <-> rotes Kabel <-> USB TTL TX
Festplatte GND <-> weisses Kabel <-> USB TTL GND
grünes Kabel ungenutzt

(habe TX und RX auch schon vertauscht)


stecke alles an, gebe per SATA Strom auf die HDD und verbinde mich mit HT, nachdem der Motor stoppt (ca. 20 Sekunden), aber keine Reaktion bei STRG+Z... er zeigt zwar die Zeichen (bei STRG+Z ein Pfeil nach rechts, obwohl local echo aus ist) aber ich sehe kein F3> etc.
ganzen Samstag verschwendet für Nüsse, meine Laune ist etwas im Keller...


https://pbs.twimg.com/media/BXhwqO4CYAES-sM.jpg
https://pbs.twimg.com/media/BXhwcUZIAAAUjlY.jpg

Helger

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #37 am: 15. November 2013, 15:44:16 »
Hallo,
ich habe einen Adapter mit dem Silicon Labs Chip CP2102 (SILABS) benutzt. Den hat WinXP zwar erkannt, zeigte aber ein gelbes Ausrufezeichen im Geräte-Manager. Also aktuelle Treiber (18.10.2013) besorgen und vor dem nächsten Anstecken des Adapters aktualisieren.

http://www.silabs.com/products/interface/usbtouart/Pages/usb-to-uart-bridge.aspx

Vor der Benutzung vergewissern, daß nicht wieder ein Ausrufezeichen steht (bei mir hat ein zufällig angeschlossener GPS-Logger gestört) und sicherheitshalber die Anschlußeinstellungen im Geräte-Manager auf "38400,8,keine,1,keine" stellen.

Die dem Adapter begegebenen Anschlußleitungen haben leider zu dicke Steckverbinderisolationen. Beim Verwenden der nackten Kontakte handelt man sich schnell gegenseitige Kurzschlüsse ein - also Vorsicht!

Sonst lief mit PUTTY alles problemlos, nur das Schreiben von "m0,2,2,0,0,0,0,22" hat mehrere halbe Minuten gedauert.

Heißen Dank an den Schreiber und Bebilderer dieser Anleitung. Man sieht, daß auch mehrere Jahre nach dem Auftreten der Bugs diverse STs ihren Dienst versagen. Ich denke, hier hat Seagate einen 99%-igen Ausfall produziert....  :(

bigblondix

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #38 am: 24. Februar 2014, 23:04:05 »
Hallo miteinander,

nach mehreren erfolglosen Versuchen hat es jetzt doch noch geklappt.
Vielen Dank an Draconix für die tolle Beschreibung und die damit verbundene Mühe.

Offline w_bude

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #39 am: 06. Juni 2014, 19:45:14 »
Hallo!
Habe mir aus einem Datenkabel vom Nokia 3310 die verbindung hergestellt aber keine funktion rx und tx getauscht,
auch nichts.
Anschlußbelegung des Kabels schwarz: GND
                                                rot        :MBUS
                                               blau       : TX
                                               weis      :  RX
Es sieht so aus als würde der TTL Wandler keine spannung erhalten würde.
Wer weis was ich falsch mache?

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #40 am: 07. Juni 2014, 18:33:31 »
Falls es sich um ein USB-Datenkabel von Nokia handelt, versorgt sich der Adapter (im Kabel integriert) über den USB-Port. In diesem Fall genügt es RX, TX und GND mit der Festplatte zu verbinden. Hast du RX und TX über kreuz verbunden? Also so:

Nokia RX -> Seagate TX
Nokia TX -> Seagate RX
Nokia GND -> Seagate GND

Bist du dir denn sicher, dass das weiße Kabel bei deinem Nokia-Adapter wirklich RX und nicht TX ist?
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

w_budde

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #41 am: 09. Juni 2014, 20:37:57 »
Vielen Dank fur die Antwort.
Weiß - Rx (nokia) also Tx (platte)
Das kabe ist kein USB sondern RS323, angeschlossen an COM1
Beomme einfach keine Verbindung über Putty .
bis Strg+z nichts!
Gruß Werner

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #42 am: 09. Juni 2014, 22:15:40 »
Ich kenne dein Nokia-Kabel nicht, aber wenn es einfach nur die RS232-Signale ohne Wandlung durchschleift, solltest du das Kabel in keinem Fall für an deine Seagate-HDD anschließen. Das Problem: RS232 -> 12V-Pegel; Seagate-HDD -> LVTTL-Pegel (3.3V). Die Wahrscheinlichkeit, dass du damit deine Seagate-HDD zerstörst ist nicht gerade niedrig. Da RS232 selbst keine Power-Supply-Pins vorsieht, würde es mich wundern, wenn dein Kabel irgendeine Pegelwandlung vornimmt. Bei den USB-Adapterkabeln ist mehr als 5V ohnehin nicht drin, und i.d.R. wird der Ausgang sogar auf 3.3V-Level gelegt.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

w_budde

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #43 am: 10. Juni 2014, 19:53:20 »
Hallo Leander
Im Kabel (Stecker ist ein Pegelwandler eingebaut Max232 ).
TTL pegel 5V  ,ich habe fast den Verdacht , das die Betriebsspannung erst vom
Handy zurück gegeben wird. an Com1 fide ich nirgens eine Spannung.
Leider schenen Saltungsunterlagen sehr geheim zu sein.
Trotzdem danke für die Tips.
Gruß Werner

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #44 am: 10. Juni 2014, 21:48:33 »
Hallo Werner,

bist du dir wirklich sicher, dass im Stecker ein Max232 drin steckt? Die Schaltpläne die ich auf die Schnelle für das Nokia 3310 im Internet gefunden habe, sehen alle einen externen MAX232 vor. Die Versorgungspannung kommt in beiden Fällen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht über RS232 vom PC. Am Nokia 3310 sind aber auch keine Supply-Pins (nur MBUS, RX, TX und GND).

PS: USB zu UART TTL Adapter gibt es bei Ebay für unter 10 Euro inkl. Versand aus DE.

There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

Offline Bodensee-Fan

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 2
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #45 am: 17. Juni 2014, 22:00:15 »
Mich hat es auch erwischt. Erst als meine Platte nicht mehr wollte, bin ich drauf gestoßen, was da mit dieser Reihe der Seagate-Platten los ist :(

Jetzt hab ich so einen USB-Adapter und das Fenster von Putty öffnet sich auch, aber Strg-Z funktioniert nicht. Das Problem ist, dass ich nicht weiß, ob ich die Kabel falsch gesteckt hab (aber hab eigentlich verschiedene varianten durch) oder ob es daran liegt, dass der Motor schon von selbst ausgeht, ehe ich überhaupt die Chance hätte, das über die Putty-Befehle zu machen. Sollte Strg-Z auch funktionieren, wenn der Motor schon ausgeht oder muss er unbedingt noch laufen? Das Seltsame ist, dass der Motor ohne das eingeschobene Papier problemlos läuft. Aber mit Papier schaltet er nach ca. 30 Sekunden ab, egal ob ich Putty öffne oder nicht. Egal ob die Kabel vom USB-Adapter an der Platte sind oder nicht. Habs getestet. Und hab Angst, dass dieses Hinderniss nicht zu umschiffen ist...

Bin jetzt etwas ratlos, wie ich es das Ganze jetzt hinbekomme...

Ich hab diesen Adapter hier von Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/B00AFRXKFU/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_1?pf_rd_p=479289147&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B008RF73CS&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0RY8YWH557407PC9RYZ2

Bin nicht ganz sicher, ob alles richtig gesteckt ist. Ich brauche bei diesem Modell ja nicht alle der fünf Kabel. Ich hoffe, es ist richtig, dass ich die Kabel 1, 4 und 5 nehme, wenn GND, TX und RX an dem USB-Teil an diesen Stellen sind. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es eine Rolle spielt, mit welchem äußeren Kabel ich anfange, also an GND stecke. Das grüne oder das braune bei diesem Adapter-Modell?

Offline Bodensee-Fan

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 2
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #46 am: 18. Juni 2014, 21:04:05 »
Never mind :) Ich habs am Laptop hinbekommen. Muss mitunter am PC gelegen haben. Es lief alles wie am Schnürchen und ich bin jetzt gerade dabei, alle Daten zu sichern.

Vielen, vielen Dank für die Anleitung hier!!! :) Ich bin noch über andere gestolpert, aber so einfach und verständlich wie hier ist keine. Hat mich nur Nerven gekostet, bis Putty reagiert hat... ;)

Rhabarber

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #47 am: 27. Juni 2014, 16:53:05 »
Hi,

meine Barracuda 7200.11 750GB ST375033AS ist noch in der Garantie platt gewesen - massig fehlerhafte Sektoren. Habe sie Mitte 2013 nach Seagate geschickt und sie ist repariert mit dem BIOS SD1A zurück gekommen. Da ich bereits einen Ersatz für die Platte besorgt habe, ist sie nach einem kurzen Test in der Schublade gelandet. Im April 2014 habe ich ein neues Windows-System mit dieser Platte aufgesetzt und nach ca. einer Woche meldete Windows die ersten schwerwiegenden Festplattenfehler.

Die Platte wird jedes Mal und in voller Größe erkannt aber Seatools findet nach ca. 5-6 Stunden (50% des Langzeittests) bereits mehr als 800 LBA-Fehler. Erstaunlicherweise wird bei jedem Test eine Fehlerliste mit anderen LBA-IDs generiert.

Wie kann ich annähernd sicher feststellen, dass es kein Firmware-Problem mehr ist? Bin für jeden Hinweis dankbar.

Offline knallfrosch

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #48 am: 22. August 2014, 18:04:43 »
Hallo,

leider hat sich auch meine Seagate Festplatte (7200.11 3500 320AS 500GB) vor ein paar Tagen verabschiedet.
Bei mir startete noch nicht mal das BS obwohl auf der Seagate Platte (SP) nur Daten drauf waren. Auch ohne SP wollte das BS nicht starten. Für alle die ein ähnliches Problem haben: Bei mir lag es daran das die 100MB Systempartition auf der SP waren, ohne diese Partition war ein booten natürlich nicht möglich. Eine neu erstellte System Partition auf C erweckte mein BS wieder zum Leben.


Im Vorfeld erstmal vielen Dank für dieses Tutorial!

Auch ich will versuchen meine Seagate Platte zu retten. Dazu ein paar Fragen:

1) Welche Torx Schraubenziehergröße brauche ich? Bedeutet "Torx 4mm" Torx Größe T4?

2) Diesen Converte habe ich auf Amazon gefunden, welche Farbe was ist steht in der Beschreibung. Funktioniert es damit auch?
http://www.amazon.de/PL2303HX-RS232-Kabel-Modul-Converter-Meter/dp/B008AGDTA4/ref=pd_rhf_se_s_cp_8_CM9G?ie=UTF8&refRID=1SZKJCQ2FK2TFN5RSETV

3) Behebt diese Lösung das Problem komplett oder muss ich danach trozdem noch die neue Firmware aufspielen?

PittStone

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #49 am: 04. November 2014, 17:56:32 »
Mir gehts jetzt auch so, dass Putty nichts anzeigt, nach dem strg+Z  drücken.

Zitat:

"Jetzt hab ich so einen USB-Adapter und das Fenster von Putty öffnet sich auch, aber Strg-Z funktioniert nicht.  ob es daran liegt, dass der Motor schon von selbst ausgeht, ehe ich überhaupt die Chance hätte, das über die Putty-Befehle zu machen. Sollte Strg-Z auch funktionieren, wenn der Motor schon ausgeht oder muss er unbedingt noch laufen?

Das Seltsame ist, dass der Motor ohne das eingeschobene Papier problemlos läuft. Aber mit Papier schaltet er nach ca. 30 Sekunden ab, egal ob ich Putty öffne oder nicht. Egal ob die Kabel vom USB-Adapter an der Platte sind oder nicht."


Hat jemand erfahrung über den Zustand des Motors gemacht?
Macht das was aus, wenn er nach ein paar sekunden ausgeht?


Offline silberfischli

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #50 am: 03. Februar 2015, 19:57:44 »
Falls hier noch jemand mitliest: Bei mir ist eine ST3000DM001 defekt. (3TB mit 7200rpm)

Die war im NAS und hat ständig die Köpfe geparkt oder so was, das klang schon übel nach Blondinen-Einparken. Jedenfalls wurde sie irgendwann nicht mehr erkannt. Im PC fährt der Motor hoch, läuft 20 Sekunden und schaltet ab. Keine BIOS/UEFI Erkennung des Laufwerks.

Nachdem ich diesen Thread hier las, hab ich mit einem TTL-Adapter und putty versucht, Kontakt aufzunehmen, kommt aber nur Müll im Terminal-Fenster an:

øûÿþ~þøÿÿøþþßûþÿþþþÏÿþþþ~ÿÿ¿ÿîüÿûÿþþþþþþþþþóþþþþþþþþþþüüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóó¾þþþþþþþþæþ>üóøüþþüüüóþþþþþþüæþþþþþüþÿ÷ÿÿþþþÏÿÿþþøÿÿ¿¿îü¿ÿüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóóþþþþþþþæþþþüüþüþþüüü¾üþþþþþüüþþþþþþüþÿß¿ÿÿþþþÿÿÿþæÏÿûÿÿÿûþþþþþþþþÿóþþþþþþþþþþþü>þþþþþþþþþþþþþþþþþþÿþþþóþþþþþþæþþæþüþ>þüü¾üþþþüþþþþþþüþß¿ÿþÿþþþÿþþ~ÿÿÿ¿îü¿ÿþþþþþóóþþþþþþþþþþþüóþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóþÿþóþþþþæþþþæþøüþüüüþþ>þþþþþüþþþþþþþþøþÿ÷ûÿþþþÿþþøÿÿûîÿÿÿþþþþþþþþ¾þþþþþþþþþþþþþüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþóþ¾þþþþþþþþæþþüþþüüþóüþþþþþüþþþþþþÿÿ÷ûþþþþþîþþþ~Ïÿÿûÿÿÿ¿ÿÿþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþü¾>þþþþþþþþþþþþþþþþþøóÿþóþþþþæþþþ>>¾þøü>þüüüþþ>þþþþþþüþþþþþþøÿ÷ÿþÿþþþÿþþæÿÿ¿ÿîÿ¿ÿþþþþþþþþÿþþþþþþþþþþþþþþüøþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþÿþó¾þþþþþæþæþþþøüþüþüüü¾üþþþþþüüþþþþþþþÿ÷ûþÿþþÏÿÿþþæÿÿ¿¿þÿÿûþþþþþþþþþ¾þþþþþþþþþþþþþüóþþþþþþþþþþþþþþþþþøÿþþþ¾þþþþþþææþæüþþþüþüþüüþþ>þþþþþüþþþþüþþÿ÷ûþÿþþþÏÿþøî¿ûÿüÿÿþþþþþþþþ¾þþþþþþþþþþþþüüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþóþþþþþþþþþþþþ>þþøüþüþüüüüþóþþþþþþþüþþþþþþþøüþþÿß¿ÿþþþþÿÿÿþþþøÏÿ¿îÿ¿ÿþþþþþþþÿóþþþþþþþþþþþþüøþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøÿþóþþþþæþþþæüóøæþüüüüþüþþþþþüæþþþþþþüþþÿ÷ÿþÿþþþÿÿÿþþ~Ï¿¿îÿûÿþþþþþþþÿóþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóþþ¾þþþþþþþþþæüþþþøæ>üüüþüþþþþþþüüþþþþþ

Der Text baut sich schrittweise auf, begleitet von einem ganz zarten Ticken im Laufwerk. Danach schaltet der Motor ab. Das Ganze bei abgedeckten Kontakten für Schreib-/Leseköpfe... Merkwürdig.

Offline shenlong

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #51 am: 01. April 2015, 20:50:28 »
Vielen vielen Dank für die Anleitung, hat super funktioniert!  [clap]

Jetzt nach einem Monat wird die Platte wieder einfach so nicht erkannt... In dem einen Monat lief alles einwandfrei, hatte auch die wichtigen Dateien gesichert und die Platte weitergenutzt für weniger wichtige Sachen. Ist das normal? Werde demnächst wieder die Prozedur durchführen müssen, mal schauen...

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16317
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #52 am: 01. April 2015, 21:36:56 »
Wäre an diesem Punkt vorsichtig. Das Laufwerk hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Nicht dass es nun ohnehin den Geist aufgibt. Also sichern und ggf. auf eine neue HDD umziehen mittels Seagate Disc Wizard.
Gruß

Peter

Offline fuchs3034

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #53 am: 12. Oktober 2015, 08:35:39 »
Hallo an ALLE! Mein Name ist Helmut .... bin neu im Forum...!
hoffe dass irgendwer dieses Thema noch in Erinnerung hat....
bei mir ist gerade das leidliches Firmware-Problem mit besagter HD 7200.11 ST3500320AS aufgetaucht.
HD meldete sich nicht mehr im BIOS (wenn doch, dann von 10 Reboot zumindest 1x! aber jeglicher Systemstart Winxp,Win7,Ubuntu bleibt aber "hängen" bzw. HD nicht sichtbar)
Hab in weiterer Folge aber das Firmware-update von SD15 auf SD1A fehlerfrei via Grub2-CD durchführen können (das Seagatetool sucht selbsttätig nach allen SATA-ports);
Hab mir daraufhin usb-RS232 DKU-5 Connection-cable gebaut und kann damit die Platte korrekt "ansprechen"
hab alle beschriebenen Steps/relevanten Befehle via Xp-Hyperterminal absetzen können - u.a. hd spin up/down funktioniert fehlerfrei
Habe alles wie beschrieben (großes LOB an den Verfasser) mehrmals durchgeführt u.a. die erwähnten Pins am HD PCB-Board isoliert und zu gegebenen Zeitpunkt wieder aktiviert usw.
-> Keinerlei Fehlermeldungen bzw. auffälliges Verhalten; hab alle "beschriebenen " steps erfolgreich durchführen können.

 :'( bis auf den LETZTEN Befehl: da scheint vielleicht was nicht korrekt zu funktionieren:
Ich setzte dieses ab -

F3 T>m0,2,2,,,,,22

nach ca. 5 sec kommt diese Meldung:

<
Max Wr Retries = 00, Max Rd Retries = 00, Max ECC T-Level = 14, Max Certify Rewr
ite Retries = 00C8

User Partition Format Successful - Elapsed Time 0 mins 00 secs
>

ABER KEIN weiterer Hinweis was wirklich geschehen / formatiert wurde - %-Angabe usw. wie in div. screenshots beschrieben.
Auch keine ERROR-Message! Die Platte meldet sich aber nach wie vor nicht im BIOS !!!

Ist da was anderes kaputt gegangen?
Laufgeräusche, spin-up / down usw. völlig normal, keinerlei Auffälligkeiten.

VIELEN VIELEN DANK für EURE HILFE / IDEEN!!!
Gruß Helmut aus Wien.




Offline drake008@

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #54 am: 14. September 2016, 18:59:51 »
Ich habe meine 1500GB HDD heute "verloren". Bestellt habe ich mir das Kabel hier. Hoffe es funktioniert mit dem.

Wo gibt es denn die Firmware noch zum download?
« Letzte Änderung: 14. September 2016, 19:11:06 von drake008@ »