Autor Thema: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben  (Gelesen 70850 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bodensee-Fan

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 2
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #45 am: 17. Juni 2014, 22:00:15 »
Mich hat es auch erwischt. Erst als meine Platte nicht mehr wollte, bin ich drauf gestoßen, was da mit dieser Reihe der Seagate-Platten los ist :(

Jetzt hab ich so einen USB-Adapter und das Fenster von Putty öffnet sich auch, aber Strg-Z funktioniert nicht. Das Problem ist, dass ich nicht weiß, ob ich die Kabel falsch gesteckt hab (aber hab eigentlich verschiedene varianten durch) oder ob es daran liegt, dass der Motor schon von selbst ausgeht, ehe ich überhaupt die Chance hätte, das über die Putty-Befehle zu machen. Sollte Strg-Z auch funktionieren, wenn der Motor schon ausgeht oder muss er unbedingt noch laufen? Das Seltsame ist, dass der Motor ohne das eingeschobene Papier problemlos läuft. Aber mit Papier schaltet er nach ca. 30 Sekunden ab, egal ob ich Putty öffne oder nicht. Egal ob die Kabel vom USB-Adapter an der Platte sind oder nicht. Habs getestet. Und hab Angst, dass dieses Hinderniss nicht zu umschiffen ist...

Bin jetzt etwas ratlos, wie ich es das Ganze jetzt hinbekomme...

Ich hab diesen Adapter hier von Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/B00AFRXKFU/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_1?pf_rd_p=479289147&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B008RF73CS&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0RY8YWH557407PC9RYZ2

Bin nicht ganz sicher, ob alles richtig gesteckt ist. Ich brauche bei diesem Modell ja nicht alle der fünf Kabel. Ich hoffe, es ist richtig, dass ich die Kabel 1, 4 und 5 nehme, wenn GND, TX und RX an dem USB-Teil an diesen Stellen sind. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es eine Rolle spielt, mit welchem äußeren Kabel ich anfange, also an GND stecke. Das grüne oder das braune bei diesem Adapter-Modell?

Offline Bodensee-Fan

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 2
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #46 am: 18. Juni 2014, 21:04:05 »
Never mind :) Ich habs am Laptop hinbekommen. Muss mitunter am PC gelegen haben. Es lief alles wie am Schnürchen und ich bin jetzt gerade dabei, alle Daten zu sichern.

Vielen, vielen Dank für die Anleitung hier!!! :) Ich bin noch über andere gestolpert, aber so einfach und verständlich wie hier ist keine. Hat mich nur Nerven gekostet, bis Putty reagiert hat... ;)

Rhabarber

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #47 am: 27. Juni 2014, 16:53:05 »
Hi,

meine Barracuda 7200.11 750GB ST375033AS ist noch in der Garantie platt gewesen - massig fehlerhafte Sektoren. Habe sie Mitte 2013 nach Seagate geschickt und sie ist repariert mit dem BIOS SD1A zurück gekommen. Da ich bereits einen Ersatz für die Platte besorgt habe, ist sie nach einem kurzen Test in der Schublade gelandet. Im April 2014 habe ich ein neues Windows-System mit dieser Platte aufgesetzt und nach ca. einer Woche meldete Windows die ersten schwerwiegenden Festplattenfehler.

Die Platte wird jedes Mal und in voller Größe erkannt aber Seatools findet nach ca. 5-6 Stunden (50% des Langzeittests) bereits mehr als 800 LBA-Fehler. Erstaunlicherweise wird bei jedem Test eine Fehlerliste mit anderen LBA-IDs generiert.

Wie kann ich annähernd sicher feststellen, dass es kein Firmware-Problem mehr ist? Bin für jeden Hinweis dankbar.

Offline knallfrosch

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #48 am: 22. August 2014, 18:04:43 »
Hallo,

leider hat sich auch meine Seagate Festplatte (7200.11 3500 320AS 500GB) vor ein paar Tagen verabschiedet.
Bei mir startete noch nicht mal das BS obwohl auf der Seagate Platte (SP) nur Daten drauf waren. Auch ohne SP wollte das BS nicht starten. Für alle die ein ähnliches Problem haben: Bei mir lag es daran das die 100MB Systempartition auf der SP waren, ohne diese Partition war ein booten natürlich nicht möglich. Eine neu erstellte System Partition auf C erweckte mein BS wieder zum Leben.


Im Vorfeld erstmal vielen Dank für dieses Tutorial!

Auch ich will versuchen meine Seagate Platte zu retten. Dazu ein paar Fragen:

1) Welche Torx Schraubenziehergröße brauche ich? Bedeutet "Torx 4mm" Torx Größe T4?

2) Diesen Converte habe ich auf Amazon gefunden, welche Farbe was ist steht in der Beschreibung. Funktioniert es damit auch?
http://www.amazon.de/PL2303HX-RS232-Kabel-Modul-Converter-Meter/dp/B008AGDTA4/ref=pd_rhf_se_s_cp_8_CM9G?ie=UTF8&refRID=1SZKJCQ2FK2TFN5RSETV

3) Behebt diese Lösung das Problem komplett oder muss ich danach trozdem noch die neue Firmware aufspielen?

PittStone

  • Gast
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #49 am: 04. November 2014, 17:56:32 »
Mir gehts jetzt auch so, dass Putty nichts anzeigt, nach dem strg+Z  drücken.

Zitat:

"Jetzt hab ich so einen USB-Adapter und das Fenster von Putty öffnet sich auch, aber Strg-Z funktioniert nicht.  ob es daran liegt, dass der Motor schon von selbst ausgeht, ehe ich überhaupt die Chance hätte, das über die Putty-Befehle zu machen. Sollte Strg-Z auch funktionieren, wenn der Motor schon ausgeht oder muss er unbedingt noch laufen?

Das Seltsame ist, dass der Motor ohne das eingeschobene Papier problemlos läuft. Aber mit Papier schaltet er nach ca. 30 Sekunden ab, egal ob ich Putty öffne oder nicht. Egal ob die Kabel vom USB-Adapter an der Platte sind oder nicht."


Hat jemand erfahrung über den Zustand des Motors gemacht?
Macht das was aus, wenn er nach ein paar sekunden ausgeht?


Offline silberfischli

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #50 am: 03. Februar 2015, 19:57:44 »
Falls hier noch jemand mitliest: Bei mir ist eine ST3000DM001 defekt. (3TB mit 7200rpm)

Die war im NAS und hat ständig die Köpfe geparkt oder so was, das klang schon übel nach Blondinen-Einparken. Jedenfalls wurde sie irgendwann nicht mehr erkannt. Im PC fährt der Motor hoch, läuft 20 Sekunden und schaltet ab. Keine BIOS/UEFI Erkennung des Laufwerks.

Nachdem ich diesen Thread hier las, hab ich mit einem TTL-Adapter und putty versucht, Kontakt aufzunehmen, kommt aber nur Müll im Terminal-Fenster an:

øûÿþ~þøÿÿøþþßûþÿþþþÏÿþþþ~ÿÿ¿ÿîüÿûÿþþþþþþþþþóþþþþþþþþþþüüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóó¾þþþþþþþþæþ>üóøüþþüüüóþþþþþþüæþþþþþüþÿ÷ÿÿþþþÏÿÿþþøÿÿ¿¿îü¿ÿüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóóþþþþþþþæþþþüüþüþþüüü¾üþþþþþüüþþþþþþüþÿß¿ÿÿþþþÿÿÿþæÏÿûÿÿÿûþþþþþþþþÿóþþþþþþþþþþþü>þþþþþþþþþþþþþþþþþþÿþþþóþþþþþþæþþæþüþ>þüü¾üþþþüþþþþþþüþß¿ÿþÿþþþÿþþ~ÿÿÿ¿îü¿ÿþþþþþóóþþþþþþþþþþþüóþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóþÿþóþþþþæþþþæþøüþüüüþþ>þþþþþüþþþþþþþþøþÿ÷ûÿþþþÿþþøÿÿûîÿÿÿþþþþþþþþ¾þþþþþþþþþþþþþüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþóþ¾þþþþþþþþæþþüþþüüþóüþþþþþüþþþþþþÿÿ÷ûþþþþþîþþþ~Ïÿÿûÿÿÿ¿ÿÿþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþü¾>þþþþþþþþþþþþþþþþþøóÿþóþþþþæþþþ>>¾þøü>þüüüþþ>þþþþþþüþþþþþþøÿ÷ÿþÿþþþÿþþæÿÿ¿ÿîÿ¿ÿþþþþþþþþÿþþþþþþþþþþþþþþüøþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþÿþó¾þþþþþæþæþþþøüþüþüüü¾üþþþþþüüþþþþþþþÿ÷ûþÿþþÏÿÿþþæÿÿ¿¿þÿÿûþþþþþþþþþ¾þþþþþþþþþþþþþüóþþþþþþþþþþþþþþþþþøÿþþþ¾þþþþþþææþæüþþþüþüþüüþþ>þþþþþüþþþþüþþÿ÷ûþÿþþþÏÿþøî¿ûÿüÿÿþþþþþþþþ¾þþþþþþþþþþþþüüþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþóþþþþþþþþþþþþ>þþøüþüþüüüüþóþþþþþþþüþþþþþþþøüþþÿß¿ÿþþþþÿÿÿþþþøÏÿ¿îÿ¿ÿþþþþþþþÿóþþþþþþþþþþþþüøþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøÿþóþþþþæþþþæüóøæþüüüüþüþþþþþüæþþþþþþüþþÿ÷ÿþÿþþþÿÿÿþþ~Ï¿¿îÿûÿþþþþþþþÿóþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþþøóþþ¾þþþþþþþþþæüþþþøæ>üüüþüþþþþþþüüþþþþþ

Der Text baut sich schrittweise auf, begleitet von einem ganz zarten Ticken im Laufwerk. Danach schaltet der Motor ab. Das Ganze bei abgedeckten Kontakten für Schreib-/Leseköpfe... Merkwürdig.

Offline shenlong

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #51 am: 01. April 2015, 20:50:28 »
Vielen vielen Dank für die Anleitung, hat super funktioniert!  [clap]

Jetzt nach einem Monat wird die Platte wieder einfach so nicht erkannt... In dem einen Monat lief alles einwandfrei, hatte auch die wichtigen Dateien gesichert und die Platte weitergenutzt für weniger wichtige Sachen. Ist das normal? Werde demnächst wieder die Prozedur durchführen müssen, mal schauen...

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16316
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #52 am: 01. April 2015, 21:36:56 »
Wäre an diesem Punkt vorsichtig. Das Laufwerk hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Nicht dass es nun ohnehin den Geist aufgibt. Also sichern und ggf. auf eine neue HDD umziehen mittels Seagate Disc Wizard.
Gruß

Peter

Offline fuchs3034

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #53 am: 12. Oktober 2015, 08:35:39 »
Hallo an ALLE! Mein Name ist Helmut .... bin neu im Forum...!
hoffe dass irgendwer dieses Thema noch in Erinnerung hat....
bei mir ist gerade das leidliches Firmware-Problem mit besagter HD 7200.11 ST3500320AS aufgetaucht.
HD meldete sich nicht mehr im BIOS (wenn doch, dann von 10 Reboot zumindest 1x! aber jeglicher Systemstart Winxp,Win7,Ubuntu bleibt aber "hängen" bzw. HD nicht sichtbar)
Hab in weiterer Folge aber das Firmware-update von SD15 auf SD1A fehlerfrei via Grub2-CD durchführen können (das Seagatetool sucht selbsttätig nach allen SATA-ports);
Hab mir daraufhin usb-RS232 DKU-5 Connection-cable gebaut und kann damit die Platte korrekt "ansprechen"
hab alle beschriebenen Steps/relevanten Befehle via Xp-Hyperterminal absetzen können - u.a. hd spin up/down funktioniert fehlerfrei
Habe alles wie beschrieben (großes LOB an den Verfasser) mehrmals durchgeführt u.a. die erwähnten Pins am HD PCB-Board isoliert und zu gegebenen Zeitpunkt wieder aktiviert usw.
-> Keinerlei Fehlermeldungen bzw. auffälliges Verhalten; hab alle "beschriebenen " steps erfolgreich durchführen können.

 :'( bis auf den LETZTEN Befehl: da scheint vielleicht was nicht korrekt zu funktionieren:
Ich setzte dieses ab -

F3 T>m0,2,2,,,,,22

nach ca. 5 sec kommt diese Meldung:

<
Max Wr Retries = 00, Max Rd Retries = 00, Max ECC T-Level = 14, Max Certify Rewr
ite Retries = 00C8

User Partition Format Successful - Elapsed Time 0 mins 00 secs
>

ABER KEIN weiterer Hinweis was wirklich geschehen / formatiert wurde - %-Angabe usw. wie in div. screenshots beschrieben.
Auch keine ERROR-Message! Die Platte meldet sich aber nach wie vor nicht im BIOS !!!

Ist da was anderes kaputt gegangen?
Laufgeräusche, spin-up / down usw. völlig normal, keinerlei Auffälligkeiten.

VIELEN VIELEN DANK für EURE HILFE / IDEEN!!!
Gruß Helmut aus Wien.




Offline drake008@

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: How to: Seagate 7200.11 Firmewarebug selbst beheben
« Antwort #54 am: 14. September 2016, 18:59:51 »
Ich habe meine 1500GB HDD heute "verloren". Bestellt habe ich mir das Kabel hier. Hoffe es funktioniert mit dem.

Wo gibt es denn die Firmware noch zum download?
« Letzte Änderung: 14. September 2016, 19:11:06 von drake008@ »