Autor Thema: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik  (Gelesen 11687 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 17015
    • Profil anzeigen
Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
                 


Bereits seit Monaten kursieren GerĂŒchte ĂŒber einen möglichen Launch-Termin fĂŒr Intels kommende Desktop-Plattform Ivy Bridge und so langsam scheint sich der April heraus zu kristallisieren. Unterdessen bescheinigen erste Benchmarks der Ivy Bridge eine deutlich gesteigerte Grafikleistung.  
                 

http://ht4u.net/news/25173_ivy_bridge_kommt_im_april_mit_deutlich_besserer_grafik/
         

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 922
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #1 am: 24. Februar 2012, 10:12:15 »
"Anschluss an den Kontrahenten AMD zu finden"

AMD bietet kein Produkt an, was eine integrierte Grafik bietet und CPU-seitig mit einem Core i5 mithalten kann. Insofern ist das nicht unbedingt vergleichbar.
Im low-end, inmitten von Pentiums und i3s, hat AMD zwar die leistungsfaehigere Grafik aktuell, nur Ivy Bridge ueberdeckt als Architektur ja das gesamte Spektrum was AMD mit Llano und Bulldozer abdeckt. Wobei womoeglich mit Trinity integrierte Grafik auch in's Highend wandert. Grade auf Entwickler-Workstations ist der Vorteil eine guenstige integrierte Grafikkarte in einem leistungsfaehigen System zu haben am Ende des Tages viel Geld wert. Grade nVidia wird weinen, wenn sie weniger low-end Quadros zu Premiumpreisen loswerden...

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • BeitrĂ€ge: 6910
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • CPU-QuĂ€ler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #2 am: 24. Februar 2012, 14:35:22 »
AMD hat bei den APUs keinen besonders starken CPU-Part, dafĂŒr die klar bessere und ausgereiftere Grafik. Und wĂ€hrend Intel mit starker CPU gut da steht, lĂ€uft der GPU-Part stĂ€ndig am Limit des möglichen, lĂ€uft aber AMD gleichzeitig hinterher. Außerdem  dĂŒrfte es fĂŒr AMD ein leichtes sein, bei der GPU noch eins drauf zu packen, nach oben ist ja nohc Luft und die Technik ist schon da.

Bleibt die Frage, was besser ist. FĂŒr das typische Einsatzgebiet, die HTPC mit seltenem spielen, ist Llano wohl besser geeignet. Und wer ernsthaft hohe Leistung braucht, z.B. fĂŒr CAD, investiert wohl meist eh mehr Geld in eine CPU.
Core i5 2500K @4,5 GHz ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra II 960GB +2xCruciial SSD 480GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Denon AVR-X2400H

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 922
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #3 am: 24. Februar 2012, 14:39:22 »
Wieso sollte eine HD3000 im HTPC nicht reichen (Performance-maessig; die Probleme mit dem Videorendering sollten damit ja nichts zu tun haben)?

Offline Nova

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 148
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • FurMark als Desktophintergrund!
    • Profil anzeigen
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #4 am: 24. Februar 2012, 14:50:04 »
Ein Llano ist halt wesentlich gĂŒnstiger als jeder Sandy-Bridge-Prozessor, der eine HD3000 hat (Auch die Mainboards sind billiger). Hinzu kommt die wesentlich höhere GPU-Leistung. FĂŒr Spiele sind unsere lieben Llanos deswegen einfach besser geeignet. (Sehr CPU-lastige Spiele wohl ausgenommen.)
Klar, der Prozessor selbst ist jetzt nicht so der BrĂŒller, aber in den meisten FĂ€llen reicht er einfach aus. ;)

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • BeitrĂ€ge: 6910
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • CPU-QuĂ€ler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #5 am: 24. Februar 2012, 15:18:35 »
Gegenfrage: Warum sollte der CPU-Part des Lllano nicht reichen? Ist immerhin ein verbesserter Athlon II-Kern. Die Grafik reißt dagegen bei beiden keine BĂ€ume aus und ist daher eher limitierend. Und dann ist da noch der Preis... ;)
Core i5 2500K @4,5 GHz ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra II 960GB +2xCruciial SSD 480GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Denon AVR-X2400H

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4739
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #6 am: 24. Februar 2012, 15:31:46 »
Andersrum wird ein Schuh draus: wÀhrend der Durchschnittsanwender bei heutigen Applikationen kaum eine Leistungssteigerung durch eine schnellere CPU wahrnimmt, sieht er eine gesteigerter GPU-Leistung auf Anhieb (Business-Kunden mal ausgenommen). Entsprechend ist das Gesamtpaket "Llano", imho, der deutlich bessere Deal.

WĂŒrde ich jedoch einen HTPC oder Fileserver aufbauen wollen, wĂŒrde ich zu den stromsparenden Ivy Bridge CPUs greifen und eine einfache GPU aus dem unteren Mainstream-Segment dazu nehmen. Nicht weil ich die Mehrleistung brĂ€uchte, sondern schlichtweg wegen dem Stromverbrauch, der sich bei einem 24/7-Betrieb sofort in den Betriebskosten niederschlĂ€gt.
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 922
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #7 am: 24. Februar 2012, 15:36:19 »
Naja, im HTPC transcodiert man auch eher mal. Da ist mehr CPU schon ganz praktisch, grade wenn man womoeglich mehrer Streams auf einmal transcodiert (BD rippen, und DVB-Signal aufnehmen zB.)
Da ist die CPU teilweise schon gefragt. Grade DVB-Signale kann man auch bequem per QuickSync transcodieren, wo Llano wiederum nicht hinterherkommt.


Tatsaechlich seh ich fuer Llano die Luecke im mobilen Sektor, im Mid-end Bereich. Da ist die GPU-Leistung fuer die kleinen Displays mehr als ausreichend, und die hohe Integration erlaubt mehr Spielraum bei der Chassisgestaltung fuer Kuehlung. Auch sind entweder nur kleine SSDs oder gar rotierender Rost im Einsatz, was bedeutet, dass die relativ langsame CPU nicht vom IO-Subsystem deklassiert wird. Wenn die TDP der Llanos da stimmt koennen sie da punkten - auch da hier tatsaechlich ein gewaltiger Markt ist (auch wenn ich diesem nicht angehoere).

Im HTPC hingegen erscheint mir Llanos' leistungsfaehigere GPU aber nicht als Verkaufsargument.
Da zaehlt nur wie gut das HDMI-syncen funktioniert, und ob die CPU/GPU zusammen ausreichend Leistung haben um Time-Shift und dergleichen hinzubekommen - Nachbearbeitung ist tendentiell optional wobei natuerlich de-interlace schon schoen ist, grade bei 1080i-Material. Aber generell siegt im HTPC die Kompatibilitaet vor der Performance.
Nun ist da Intel denkbar schlecht aufgestellt, weshalb die meisten Systeme dann doch auf dedizierte Grafikkarten setzen.
Derweil ist das Problem mit Llano, das abseits der High-end-Variante, die Grafikleistung auch recht schnell abnimmt, und die HD3000 (zum Beispiel in dem i3) performancemaessig gar nicht mehr so schlecht aussieht.
Klar, der Preis bei Intel ist etwas hoeher, aber mit QS bekommt man auch eine bedingt interessante Beigabe.


Und re:Michael:
Das Problem was ich sehe, ist das der Markt "Durchschnittsanwender" im Desktopbereich kaum existiert - und eher wenig/selten von der GPU profitiert.
Mit Llano kann man zwar alte Spieletitel bei 1920x1080 halbwegs brauchbar spielen, aber die wenigsten kaufen sich einen neuen Rechner, um alte Spiele zu spielen. Es gibt zwar Ausnahmen - aber meine Einschaetzung ist, dass diese Ausnahmen meistens zum Laptop greifen.

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4739
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #8 am: 24. Februar 2012, 16:23:00 »
Nunja, ich sehe Llano durchaus im HTPC-Bereich brauchbar. Zum einen gibt es viele HTPC-Anwender die gerne auch mal das ein oder andere Spielchen zwischendurch im Wohnzimmer spielen zum anderen wĂŒrde ich den - zugegeben bedingt nutzbaren - Vorteil GPGPU  noch anfĂŒhren. Hier wird AMD sicherlich in naher Zukunft deutlich aktiver werden. Nicht zu vergessen die Grösse des Systems. Zudem erscheint mir das Thema Transcoding weiterhin eine Nische zu sein - bei der derzeitigen Entwicklung von Video-on-Demand und gĂŒnstigen Blu-Rays ein halbes Jahr nach Kinostart wird sich nur ein geringer Teil der Leute die MĂŒhe machen das TV-Programm zu studieren, Fernsehsendungen aufzuzeichnen und Werbung herauszuschneiden (was ja mittlerweile auch von allen Seiten torpediert wird).

Doch ist die Diskussion bei Llanos derzeitigem Stromverbrauch ohnehin hinfĂ€llig.  :-X
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Catweazle

  • Gast
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #9 am: 25. Februar 2012, 00:32:46 »
Zitat
WĂŒrde ich jedoch einen HTPC oder Fileserver aufbauen wollen, wĂŒrde ich zu den stromsparenden Ivy Bridge CPUs greifen und eine einfache GPU aus dem unteren Mainstream-Segment dazu nehmen. Nicht weil ich die Mehrleistung brĂ€uchte, sondern schlichtweg wegen dem Stromverbrauch, der sich bei einem 24/7-Betrieb sofort in den Betriebskosten niederschlĂ€gt.

Wer das macht wird aufs Jahr gerechnet möglicherweise mit einer Ivy-dGPU-Kombination schlechter darstehen als mit einem A8-3850-System.

Auch wenn man andere ZustÀnde wie Soft-Off und Suspend-to-RAM aussenvor lÀsst und eine Nutzungsprofil von 90% Idle sowie 10% Volllast unterstellt, dann ginge am Ende des Jahres der A8-3850 mit 497 kWh vor einem Intel-Rechner mit 562 kwh als "Sieger" ins Ziel.
A8-3850 Idle 48 Watt - Last CPU/Grafik 136 Watt  --- Intel iX plus einer dGPU Idle etwa 58 Watt - Last etwa 120 Watt

Nur ein mögliches Beispiel, als ein Hinweis darauf das der Blick auf ein bestimmtes Testergebnis,z.B. dem des Stromverbrauchs unter Last, den Blick auf den Wald verstellen kann und es manchmal besser ist die Distanz zwischen Nasenspitze und Borke zu vergrĂ¶ĂŸern.

Zitat
Doch ist die Diskussion bei Llanos derzeitigem Stromverbrauch ohnehin hinfÀllig.
Man kann dem Llano nicht vorwerfen das er im Idle-Zustand schlechter sei als Intel-CPUs.Und dieser zusammen manchmal mit S5 und S3 stellen zweifellos die zeitlich ĂŒberwiegenden ZustĂ€nde bei einem "normal" genutzten PC dar.

Catweazle

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4739
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [News] Ivy Bridge kommt im April mit deutlich besserer Grafik
« Antwort #10 am: 25. Februar 2012, 15:02:14 »
Zitat
WĂŒrde ich jedoch einen HTPC oder Fileserver aufbauen wollen, wĂŒrde ich zu den stromsparenden Ivy Bridge CPUs greifen und eine einfache GPU aus dem unteren Mainstream-Segment dazu nehmen. Nicht weil ich die Mehrleistung brĂ€uchte, sondern schlichtweg wegen dem Stromverbrauch, der sich bei einem 24/7-Betrieb sofort in den Betriebskosten niederschlĂ€gt.

Wer das macht wird aufs Jahr gerechnet möglicherweise mit einer Ivy-dGPU-Kombination schlechter darstehen als mit einem A8-3850-System.

Auch wenn man andere ZustÀnde wie Soft-Off und Suspend-to-RAM aussenvor lÀsst und eine Nutzungsprofil von 90% Idle sowie 10% Volllast unterstellt, dann ginge am Ende des Jahres der A8-3850 mit 497 kWh vor einem Intel-Rechner mit 562 kwh als "Sieger" ins Ziel.
A8-3850 Idle 48 Watt - Last CPU/Grafik 136 Watt  --- Intel iX plus einer dGPU Idle etwa 58 Watt - Last etwa 120 Watt

Nur ein mögliches Beispiel, als ein Hinweis darauf das der Blick auf ein bestimmtes Testergebnis,z.B. dem des Stromverbrauchs unter Last, den Blick auf den Wald verstellen kann und es manchmal besser ist die Distanz zwischen Nasenspitze und Borke zu vergrĂ¶ĂŸern.

Zitat
Doch ist die Diskussion bei Llanos derzeitigem Stromverbrauch ohnehin hinfÀllig.
Man kann dem Llano nicht vorwerfen das er im Idle-Zustand schlechter sei als Intel-CPUs.Und dieser zusammen manchmal mit S5 und S3 stellen zweifellos die zeitlich ĂŒberwiegenden ZustĂ€nde bei einem "normal" genutzten PC dar.

Catweazle

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen, zum einen verbrauchen kommende Ivy-Bridge-CPUs sowohl unter Last als auch unter Idle deutlich weniger als von dir veranschlagt, zum anderen nutzt du fĂŒr deine Berechnungen bei Llano nur den Stromverbrauch unter CPU-Last.

Eine Mögliche Kombination aus Core i3 3220 (55W TDP) und einer Radeon HD 5570 verbrauchen geschĂ€tzt unter Idle 40 W und unter Last 80 W, wĂ€hrend ein vergleichbarer A8-3850 unter Idle rund 36 W und unter Last (GPU und CPU) weit ĂŒber den von dir veranschlagten 136 W liegen dĂŒrfte. EinschrĂ€nkenderweise muss man dazu sagen, dass sich die Zahlen zu Llano auf Gesamtverbrauchsmessungen stĂŒtzen, also kann man bei dem Ivy-Bridge-System 10 - 20 W je nach Zustand hinzurechnen. Unterm Strich dĂŒrfte die Stromrechnung zugunsten des Ivy Bridge Systems entscheiden, auch wenn im Idle das Llano System etwas besser dastehen mag. Ganz abgesehen davon, dass Ivy-Bridge auch noch deutlich performanter sein dĂŒrfte.


« Letzte Änderung: 25. Februar 2012, 15:04:06 von Michael »
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: