Autor Thema: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2  (Gelesen 4397 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beitr├Ąge: 16918
    • Profil anzeigen
[HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« am: 23. August 2012, 20:45:02 »
Scythe Big Shuriken 2
                 


Flach, flacher, Scythe Big Shuriken 2. Mit gerade einmal 58 mm H├Âhe setzt der K├╝hler eine neue Bestmarke in unserem Testfeld. Der Testkandidat richtet sich an HTPC-Besitzer und verspricht hohe K├╝hlleistung bei gleichzeitig geringer Lautst├Ąrke f├╝r kompakte Geh├Ąuse mit wenig M├Âglichkeiten. Ob der K├╝hler die Versprechen halten kann und wie er sich im Vergleich zum vorher getesteten Cooler Master Gemin II M4 schl├Ągt kl├Ąrt unser Artikel.
                 

http://ht4u.net/reviews/2011/scythe_big_shuriken_2/
                 

guest

  • Gast
Re: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« Antwort #1 am: 24. August 2012, 13:00:38 »
Auf dem intel-System mangelhafte K├╝hlleistung (--) und gute Last-Lautst├Ąrke (+), auf dem AMD-System ausreichende K├╝hlleistung (-) und mangelhafte Lautst├Ąke (--)? Da passt was nicht zusammen, oder?
Der Test macht an dieser Stelle lediglich eine Aussage ├╝ber die (zum Teil vermurkste) L├╝ftersteuerung der verwendeten Boards, nicht aber zum getesteten K├╝hler. Das kann ja wohl nicht Sinn der Sache sein.
Mir erschlie├čt sich ohnehin nicht so ganz, warum AMD und intel separat getestet werden. W├Ąre es nicht an der Zeit, den Testaufbau noch einmal zu ├╝berdenken und einfach mit bestimmten TDPs zu arbeiten?

Offline Michael

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 4743
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • iWhat?!
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« Antwort #2 am: 24. August 2012, 13:36:26 »
Das ist genau das Ziel mittels verschiedener Plattformen das Lautst├Ąrke-Verhalten zu beurteilen und damit die Unterschiede in den Stromsparmechanismen und Implementationen der PWM-Steuerung zu betrachten bzw. ber├╝cksichtigen.

Bez├╝glich der ├ťberarbeitung des Testaufbaus sollte sich der Autor zu Wort melden.
|NVIDIA GTX 1080|AMD R7 1700 @ 3.8GHz|Asus Prime B350-Plus|16 GB DDR4-3000@2400|Thermalright Macho 140|3 x Samsung HD502HJ@Raid5|Samsung EVO 850 250 GB|Asus Xonar DX|DELL 2412m + EIZO FG2421|

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 5244
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« Antwort #3 am: 24. August 2012, 21:18:22 »
Auf dem intel-System mangelhafte K├╝hlleistung (--) und gute Last-Lautst├Ąrke (+), auf dem AMD-System ausreichende K├╝hlleistung (-) und mangelhafte Lautst├Ąke (--)? Da passt was nicht zusammen, oder?
Der Test macht an dieser Stelle lediglich eine Aussage ├╝ber die (zum Teil vermurkste) L├╝ftersteuerung der verwendeten Boards, nicht aber zum getesteten K├╝hler. Das kann ja wohl nicht Sinn der Sache sein.
Mir erschlie├čt sich ohnehin nicht so ganz, warum AMD und intel separat getestet werden. W├Ąre es nicht an der Zeit, den Testaufbau noch einmal zu ├╝berdenken und einfach mit bestimmten TDPs zu arbeiten?

Ich zitiere mal zwei Abs├Ątze aus dem Kapitel Drehzahlverhalten, in welchen ich die grundlegende Idee kurz ausgef├╝hrt habe.

Zitat
Regelm├Ą├čige Leser wissen, dass unsere Intel-Plattform mit einer sehr "weichen" PWM-Programmierung ausgestattet ist. Das Mainboard h├Ąlt die L├╝fterdrehzahl auf einem sehr geringen Niveau und gibt erst bei sehr hohen Temperaturen h├Âhere Drehzahlen frei. Dadurch wird ein ruhiger Betrieb gew├Ąhrleistet, welcher jedoch auf Kosten der Prozessor-Temperatur geht. Potente K├╝hler k├Ânnen hier beweisen, dass sie auch bei niedrigen Drehzahlen eine hohe K├╝hlleistung haben. Damit zeigt sich ein Extrem in unserem Test-Parcours.

und

Zitat
Das komplette Gegenteil sehen wir auf unserer Gigabyte-Platine. Der Hersteller hat seine L├╝fterregelung deutlich aggressiver programmiert und geht drehzahl-freudiger zu Werke. Dadurch steigt sowohl die K├╝hlleistung als auch die Lautst├Ąrke der K├╝hler auf dieser Plattform. Schon deutlich fr├╝her dreht der L├╝fter hoch, was unter Volllast auch bis zur maximalen Drehzahl f├╝hren kann. Dementsprechend zeigt sich hier das andere Extrem, welches den K├╝hlern erm├Âglicht ihre Leistungsf├Ąhigkeit bei hohen Drehzahlen bzw. starker Nutzung ihres Drehzahlpotentials zu demonstrieren.



Der bisherige Parcours samt Testaufbau(ten) war also was die Ausgewogenheit betrifft einsame spitze und jedem anderen Aufbau ├╝berlegen. Trotzdem haben wir aber den Aufbau ├╝berarbeitet bzw. komplett erneuert. Dazu dann ausf├╝hrliches beim n├Ąchsten Artikel, der bald folgt.


Gru├č

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beitr├Ąge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« Antwort #4 am: 26. August 2012, 22:15:01 »
Ich wuerde fast komplett auf CPUs als Waermequelle verzichten wollen, und stattdessen lieber einen klassischen Widerstand einsetzen. Da kann man die generierte Verlustleistung einfacher messen und steuern.
Dazu ein kleines Steuergeraet um Spannungs- und PWM-Steuerung zu simulieren, und fertig ist der perfekte Teststand.
Man darf ja traeumen ;)

Einzig die VRM-komponente fehlt, aber die haengt auch stark vom verwendeten mainboard und dem VRM-Kuehlerdesign ab. Insofern ist auch der aktuelle Test nicht jedem Zweifel erhaben. Und es stellt sich die Frage ob der Wert ueberhaupt vernuenftig ermittelt werden kann.

Offline Byron

  • Administrator
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 5244
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« Antwort #5 am: 27. August 2012, 22:35:40 »
Aber was haben so ein Aufbau und die ermittelten Werte noch mit der Realit├Ąt zu tun? Am Ende muss man die Ergebnisse nunmal soweit es geht auf sich umm├╝nzen k├Ânnen, so gebietet es ein durchdachter und sinnvoller Aufbau. Insofern haben wir uns von Anfang an gegen einen Dummy als W├Ąrmequelle entschieden und bleiben dabei. Die PWM-Kurve zus├Ątzlich noch zu simulieren w├╝rde dann komplett auf eine Ebene abdriften, die imho nur noch f├╝r wissenschaftliche Zwecke taugt.

Aus diesem Grund habe ich mich auch gegen die Testweise vieler Webseiten entschieden, die einen K├╝hler nur bei bestimmten Spannungswerten (5V/7V/12V) testen und wom├Âglich noch den L├╝fter durch ein bestimmtes Modell ersetzen. Die ermittelten Werte sind zwar alle nett und sch├Ân, aber der Leser kann damit nichts anfangen. Er wei├č am Ende nicht, wie das Fazit auf sich anzuwenden ist, weil es schlicht nicht geht. Er wei├č nicht, wie sich der K├╝hler wohl im allt├Ąglichen Betrieb, ganz ohne feste Spannung, und ohne optionalem L├╝fter verh├Ąlt. Deswegen werden wir immer bei der PWM-Steuerung bleiben, auch wenn diese nat├╝rlich von Mainboard-Hersteller zu Hersteller variiert. Genauso werden wir K├╝hler immer als Komplettes Produkt inklusive L├╝fter sehen. Die Hersteller haben sich schon was dabei gedacht eben diesen L├╝fter mit dem K├╝hler zu kombinieren. Sollten sie jedenfalls, und falls nicht ist das schonmal ein negativ Punkt.


Mit dem neuen Testaufbau sind wir noch einen Schritt an den Leser heran ger├╝ckt, indem wir ein Testsystem gew├Ąhlt haben, dass so, oder ├Ąhnlich in vielen Haushalten angetroffen werden sollte. Dabei haben wir auch erstmals mit alten Traditionen gebrochen. Doch dazu mehr, wenn der Artikel gelauncht wurde.

Gru├č

Offline Adrian

  • Eidgenosse
  • Administrator
  • 16-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr├Ąge: 1681
  • Geschlecht: M├Ąnnlich
  • Ein Kopf ohne Hirn ist eine Festung ohne Besatzung
    • Profil anzeigen
    • R├Âlli-Club Altendorf
Re: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« Antwort #6 am: 28. August 2012, 09:13:16 »
Zitat von: Impressum HT4U
Hard Tecs 4U pr├╝ft nach, was das bunte Marketing dem Anwender vollmundig verspricht!

Das ist genau das, was ein Testaufbau erf├╝llen muss! Wie Byron schon sagte ist unser Ziel dem Leser aufzuzeigen, was er f├╝r sein Geld bekommt und nicht was er bekommen k├Ânnte, wenn... er den FAN wechselt, die Spannung beschr├Ąnkt etc.

Der Testaufbau soll so sein, dass ich mich als Leser damit identifizieren und mir vorstellen kann, wie es wohl in meiner Kiste sein wird. Alles andere w├╝rde uns unglaubw├╝rdig machen und Euch - den Leserinnen und Leser - wenig bringen. Es spricht nichts dagegen f├╝r praxisfremde Tests in einem theoretischen Teil! Diese Tests m├╝ssen aber - meiner Meinung nach - deutlich als solche gekennzeichnet werden.
Gruss
Adrian

--------------------------------------------------------
Darum verwende ich das ├č nicht und nicht weil ich kein Deutsch kann...

guest

  • Gast
Re: [HT4U Test] Scythe Big Shuriken 2
« Antwort #7 am: 28. August 2012, 10:37:18 »
Zitat
Aus diesem Grund habe ich mich auch gegen die Testweise vieler Webseiten entschieden, die einen K├╝hler nur bei bestimmten Spannungswerten (5V/7V/12V) testen und wom├Âglich noch den L├╝fter durch ein bestimmtes Modell ersetzen. Die ermittelten Werte sind zwar alle nett und sch├Ân, aber der Leser kann damit nichts anfangen. Er wei├č am Ende nicht, wie das Fazit auf sich anzuwenden ist, weil es schlicht nicht geht. Er wei├č nicht, wie sich der K├╝hler wohl im allt├Ąglichen Betrieb, ganz ohne feste Spannung, und ohne optionalem L├╝fter verh├Ąlt.

Naja, viele Seiten testen halt beides: Einmal den K├╝hler als Komplettpaket (muss nat├╝rlich auf jeden Fall bewertet werden) und einmal die Leistungsf├Ąhigkeit des K├╝hlk├Ârpers an sich. Das d├╝rfte f├╝r viele Nutzer durchaus zu gebrauchen sein. Wenn man beispielsweise am Big Shuriken interessiert ist und in der H├Âhe noch einen guten Zentimeter Luft hat, w├╝rde es sich anbieten einen 25mm-L├╝fter draufzusetzen, da dieser im Vergleich zum verwendeten Slim-L├╝fter den 2-3 fachen Umsatz bei gleicher Drehzhal hat.

Au├čerdem w├╝rde ich nicht die Anzahl der Nutzer untersch├Ątzen, die die PWM-Steuerung der Boards nicht oder zumindest nicht direkt verwenden (dedizierte L├╝ftersteuerungen, 5V-/7V-Adapter, Speedfan...).

Wie auch immer, einen K├Ânigsweg in Sachen Testaufbau gibt es wohl nicht und wenn man den Lesern zu viele Daten anbietet, sorgt das bei so manchem wohl nur f├╝r Verwirrung.

 

Bei der Schnellantwort k├Ânnen Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anh├Âren / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass wei├č ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnr├Ądern, die in unserem Logo zu sehen sind.: