Autor Thema: [HT4U Test] Sparkle Calibre X670 Captain im Test  (Gelesen 1438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beitr√§ge: 16989
    • Profil anzeigen
[HT4U Test] Sparkle Calibre X670 Captain im Test
« am: 07. November 2012, 13:30:02 »
Sparkle Calibre X670 Captain im Test
                 


Sparkle schickt einen neuen Spieler in den hart umk√§mpften Markt der Enthusiasten- und Gamer-Grafikkarten. Die Calibre X670 Captain will hier mit Performance, aber auch √ľber die Ger√§uschkulisse punkten. Der m√§chtige Heatpipe-K√ľhler besitzt insgesamt drei Ventilatoren, welche die √ľbertaktete GPU ausreichend in Schach halten sollen. Wie gut sich diese GeForce GTX 670 Grafikkarte schl√§gt, verr√§t unser heutiger Test.
                 

http://ht4u.net/reviews/2012/sparkle_geforce_gtx_670_calibre_test/
                 

Tom-012345

  • Gast
Re: [HT4U Test] Sparkle Calibre X670 Captain im Test
« Antwort #1 am: 20. November 2012, 12:37:11 »
Sehr guter und gr√ľndlicher Test, gratuliere.
Zudem seid Ihr die ersten und bisher einzigen.

Es bleiben nur Kleinigkeiten anzumerken:

S. 7:
Es sind 6 Heatpipes, nicht 5.

S. 14:
Der wichtigste Punkt:
Welche Temperature stellen sich ein bei Max-OC (GPU 1213 MHz, RAM 1650 MHz)?

S. 38:
Wenn Ihr einen Test f√ľr Berechnungen macht, den sonst nur CPUs machen, w√§re es interessant in der Vergleichstabelle auch die g√§ngigen CPUs zu listen.

S. 39:
Im Drop-Down Men√ľ fehlen die bereits getesteten Grafikkarten von Seite 41.
W√§re sch√∂n, wenn Ihr das Men√ľ erweitern w√ľrdet.
Insbesondere habe ich f√ľr den direkten Vergleich die Asus GTX 670 DCU II TOP vermisst.


Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr√§ge: 16235
  • Geschlecht: M√§nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] Sparkle Calibre X670 Captain im Test
« Antwort #2 am: 20. November 2012, 16:51:21 »
Hi Tom, danke f√ľrs Feedback.

Nat√ľrlich sind es sechs Pipes, das Bild l√ľgt nicht :). Die Temperaturen bei Max-OC steigen durch den "geringf√ľgig" h√∂heren OC-Takt nur marginal an und da sich die GPU-Temperatur in allen Bereichen des Tests ohnehin nie in kritischen Regionen befand, gibt es keine sonderliche Erw√§hnung.

Die g√§ngigen CPUs im GPGPU-Benchmark zu listen w√ľrde voraussetzen, dass wir auf vergleichbarer Plattform auch alle g√§ngigen CPUs einsetzen k√∂nnten. Da dies nicht m√∂glich ist, kamen wir auch nicht auf diesen Gedanken.

Das ist so leider nicht m√∂glich, weil sich die Karten wieder beim Hersteller befinden und wir keine Resultate mit anderen Treibern den Benchmarks mit den j√ľngeren Treibern gegen√ľberstellen m√∂chten - das verwirrt nur bzw. wirft nur Fragen auf.
Gruß

Peter

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: