Autor Thema: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test  (Gelesen 5577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 16984
    • Profil anzeigen
[HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« am: 18. Juni 2013, 21:15:01 »
ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
                 


LeistungsfĂ€hige High-End-Grafikkarten gibt es einige im Markt. Eher selten widmen sich die Hersteller in diesem Segment wirklich besonderen Layouts im Platinen-Design, sondern meistens nur dem LĂŒfterdesign. Die ASUS Matrix HD 7970 Platinum hielt Augenmerk auf beide Bereiche und tritt neben diesen Dingen mit deutlich höheren Taktraten an, als eine regulĂ€re Radeon HD-7970-Grafikkarte mit Boost-Funktion. Unser Test schaut dem Produkt einmal unter die Haube.
                 

http://ht4u.net/reviews/2013/asus_matrix_hd_7970_platinum_im_test/
                 

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 79
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Hier lĂ€sst es sich leben.
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #1 am: 18. Juni 2013, 22:31:39 »
Wieder ein sehr schöner Test. Großes Lob dafĂŒr schon mal. Ich finde es auch Klasse, dass ihr gleich mal eine neue Testreihe gestartet habt, in der ihr euch nur mit speziellen High-End-Grafikkarten befasst. Geht es da hauptsĂ€chlich um solche Eigenlösungen auf der AMD-Seite oder auch von NVidia-Partnern?

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie wenig Mehrleistung die neuen NVidia-Modelle doch bieten. Die GTX 780 ist nur 8% (1920x1080) bzw. sagenhafte 1% (2560x1440) schneller, als die Asus-Karte. Aber man muss auch sagen, dass die HD 7970 Platinum eine ca. 25-30% höhere Leistungsaufnahme besitzt und ich denke, dass das stÀrker ins Gewicht fÀllt, als bei Prozessoren. Aber nichts desto trotz finde ich es erstaunlich, da ja hier alte Generation gegen neuen Generation antreten musste.

Zu eurer GPGPU-Problematik. Ihr habt ja einen 3D-Render-Test, Fotobearbeitungstest, PasswortentschlĂŒsselungstest (?) und dann den CL-Benchmark-Dingens. Aber wie schaut es bspw. mit Videobearbeitung aus? Gibt es da eine Analogie zur Fotobearbeitung? Ihr habt ja auch angesprochen, dass es doch noch recht wenig Programme gibt. Habt ihr schon mal ĂŒberlegt Magix' Video Deluxe 2013 fĂŒr einen GPGPU-Test zu nutzen? Denn die aktuelle Version soll ja GPGPU noch besser integriert haben (vermutlich auch ein Ergebnis der HSA-Mitgliedschaft von Magix), welches es schon seit der Version 18 gibt. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich nicht genau weiß, wie gut man das zum Testen oder ĂŒberhaupt zum Arbeiten nutzen kann, da ich selbst nur die alte Version 16 besitze und die kann noch kein GPGPU.

Viel Spaß weiter beim Testen und ich freue mich schon auf die nĂ€chsten Tests (vll. sogar einer zu einem FX-9590-Rechner? ;D)

GrĂŒĂŸe vom SchĂŒ

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #2 am: 19. Juni 2013, 10:24:49 »
Habt ihr die Vergleichstest im geschlossenen Gehaeuse wieder verworfen?
Oder waren die zuletzt nur dabei, damit nVidia ueberhaupt noch Samples schickt?

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #3 am: 19. Juni 2013, 20:29:27 »
Habt ihr die Vergleichstest im geschlossenen Gehaeuse wieder verworfen?
Oder waren die zuletzt nur dabei, damit nVidia ueberhaupt noch Samples schickt?

Ich denke, du hast da was falsch verstanden. Das was NVIDIA im Reviewers Guide schreibt, sind Empfehlungen und nicht bindend. Ich muss keine Tests in GehĂ€usen machen. Ich habe es in diesem Fall getan um aufzuzeigen, dass sich das Ganze Konstrukt aus GPU Boost 2.0 und Radial-KĂŒhler dort eben schlechter verhĂ€lt, als auf unserem offenen Teststand, welcher laut RG ja als schlechtere Plattform gesehen wird.

Die Messungen zum Boost-Zappeln sind im GehĂ€use entstanden. Interessanterweise verhĂ€lt sich der Boost auf dem offenen Teststand genauso zappelnd. Ich konnte nicht feststellen, dass dies Änderungen hervorgerufen hĂ€tte. War mit ein Grund, warum ich mir jetzt auch mal regulĂ€re HD 7970 GHz Edition-Karten ansehen wollte, denn fĂŒr die AMD Referenz haben wir ja jetzt nicht wirklich lobende Worte gefunden.

Wieder ein sehr schöner Test. Großes Lob dafĂŒr schon mal. Ich finde es auch Klasse, dass ihr gleich mal eine neue Testreihe gestartet habt, in der ihr euch nur mit speziellen High-End-Grafikkarten befasst. Geht es da hauptsĂ€chlich um solche Eigenlösungen auf der AMD-Seite oder auch von NVidia-Partnern?

Normalerweise mĂŒsste ich aktuell nun anhaltend neue Boardpartnerkarten von NVDIA testen, da es 780, 770 und bald auch ein weiteres Produkt geben wird. Da ich das Feld aber fast komplett alleine bearbeiten muss, kann ich mich eben mal nicht teilen. Ich will als nĂ€chstes AIB-Produkt abermals eine GHz-Edition betrachten, dieses Mal aber kein hochgezĂŒchtetes Monster. Die Erkenntnisse daraus sind fĂŒr uns dann ausschlaggebend, mit welchen Karten wir auf dem Graka-Sektor weitermachen werden.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie wenig Mehrleistung die neuen NVidia-Modelle doch bieten. Die GTX 780 ist nur 8% (1920x1080) bzw. sagenhafte 1% (2560x1440) schneller, als die Asus-Karte. Aber man muss auch sagen, dass die HD 7970 Platinum eine ca. 25-30% höhere Leistungsaufnahme besitzt und ich denke, dass das stÀrker ins Gewicht fÀllt, als bei Prozessoren. Aber nichts desto trotz finde ich es erstaunlich, da ja hier alte Generation gegen neuen Generation antreten musste.

Also ich sehe das ein wenig Differenzierter. Zum einen ist das bei NVIDIA aus meiner Sicht keine neue Generation, sondern nur neue Nummern. Zum anderen ist der sture Blick auf den (angenehm einfachen) Index bei den heutigen Architekturen von AMD und NVIDIA ein sehr zweischneidiges Schwert. Der von dir erwÀhnte 1-Prozent-Unterschied des Index sieht aufgedröselt nÀmlich so aus:
=NVIDIA+GeForce+GTX+780+[901+MHz]&prod[]=ASUS+Matrix+HD+7970+Platinum&filter[0][]=2560&filter[2][]=1&filter[2][]=2&filter[2][]=2+x+2+SSAA&filter[2][]=2x2+SSAA&filter[2][]=4&filter[2][]=8&filter[2][]=SSAA&filter[3][]=16&aa=all]http://ht4u.net/reviews/2013/asus_matrix_hd_7970_platinum_im_test/index43.php?dummy=&advancedFilter=false&prod[]=NVIDIA+GeForce+GTX+780+[901+MHz]&prod[]=ASUS+Matrix+HD+7970+Platinum&filter[0][]=2560&filter[2][]=1&filter[2][]=2&filter[2][]=2+x+2+SSAA&filter[2][]=2x2+SSAA&filter[2][]=4&filter[2][]=8&filter[2][]=SSAA&filter[3][]=16&aa=all

Da hast du z.B. einen Durchlauf bei Max Payne 3, wo die ASUS Karte ĂŒber satte 30 Prozent langsamer ist, als die GTX 780. DafĂŒr hast du als Pendant Bioshock, wo es fast 35 Prozent Vorteile fĂŒr die ASUS Matrix gibt. Solche massiven Unterschiede waren vor GCN-Architektur von AMD oder Kepler von NVIDIA eher selten. Aber das zieht sich gerne auch mal wie ein roter Faden durch. Hier mal 15 Prozent fĂŒr den einen, dort mal 20 Prozent fĂŒr den anderen. Das Mittel "over all" macht dann einen Index aus, welcher mit einem Prozent zu Gunsten der GTX 780 geht.

HĂ€tten wir beispielsweise Max Payne hier nicht im Parcours, dann wĂ€re die GTX 780 sogar noch deutlich langsamer und hĂ€tten wir Bioshock nicht im Parcours, so wĂ€re die GTX 780 gar noch deutlich schneller im Index. Von daher sollte man die von uns gebotene Option des direkten Grafikkartenvergleichs immer mit in Betracht ziehen, wenn man sich fĂŒr das eine oder andere Produkt entscheiden möchte. Dort kann man ableiten, ob die eigens bevorzugten Titel dann tatsĂ€chlich hier oder dort am besten Laufen.

Wegen der GPGPU-Computing-Frage und Video-Bearbeitung. Wir hatten anlĂ€sslich des Titan-Tests den Sony Vegas Pro Test mit aufgenommen, allerdings als Demo-Variante und mussten ĂŒber die folgenden Tests beobachten, dass es zu deutlichen Schwankungen kam. Darum haben wir uns nach Ablauf der Testphase auch gegen die Software entschieden - also keine Lizenz erworben. Gibt es von dem von dir erwĂ€hnten Magix-Programm eine Testversion oder gibt es gar irgendwo schon Benchmarks zu GPU-Computing? Wir mussten leider in der Vergangenheit erkennen, dass eher wenig verbreitete Projekte deutlicher von den Rechenwerken der Grafikkarten Gebrauch machen und große, namhafte Hersteller (siehe im Test Adobe), nur wenig Nutzen aus den Möglichkeiten ziehen. Irgendwie tritt das GPGPU-Computing seit Jahren auf der Stelle und macht keine großen Fortschritte fĂŒr die breite Masse.
Gruß

Peter

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 79
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Hier lĂ€sst es sich leben.
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #4 am: 19. Juni 2013, 22:42:18 »
Tests zur GPGPU-Nutzung bei Magix habe ich leider selbst noch keine gefunden. Da ich die Version leider selbst nich habe, konnte ich das auch nie testen (obwohl gerade da die Nutzung einer iGPU interessant wĂ€re - aber das ist ein anderes Thema). Eine Demo gibt es in der Tat. Ihr könnt sie bei Chip runterladen - http://www.chip.de/downloads/Magix-Video-Deluxe_13006424.html - . Da ich selbst gerade erst darauf gestoßen bin, werde ich sie mir gleich mal zu GemĂŒte fĂŒhren. Ihr bzw. Du kannst es dir ja mal anschauen und berichten, ob die Software fĂŒr Tests etwas taugt.

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #5 am: 19. Juni 2013, 22:42:52 »
Die Messungen zum Boost-Zappeln sind im GehĂ€use entstanden. Interessanterweise verhĂ€lt sich der Boost auf dem offenen Teststand genauso zappelnd. Ich konnte nicht feststellen, dass dies Änderungen hervorgerufen hĂ€tte. War mit ein Grund, warum ich mir jetzt auch mal regulĂ€re HD 7970 GHz Edition-Karten ansehen wollte, denn fĂŒr die AMD Referenz haben wir ja jetzt nicht wirklich lobende Worte gefunden.

Mir ging es dabei hauptsĂ€chlich um die Effizienz der KĂŒhllösungen - da die originale HD 7970GHz ja ein Radialmodell war, und die Matrix mit einem Paar AxiallĂŒfter daherkommt, wĂ€re da der Vergleich offen/GehĂ€use nochmal interessant gewesen.

Da die KĂŒhllösung eigentlich das einzige ist, was die verschiedenen Karten mit gleichem Chip unterscheidet, was man tag-tĂ€glich merkt (mit Ausnahme wirklich brachialer OCs > 15%), ist das fĂŒr mich das eigentliche SchlĂŒsselkriterium, nachdem ich mich auf eine Preisklasse festgelegt hab. 3-4% Leistungsunterschied sind nebensĂ€chlich wenn ich um unter 90°C zu bleiben Radau ertragen muss.

In Anbetracht der detaillierten GerĂ€uschanalyse auf dem offenen Teststand, wĂŒrde mir es reichen ein paar LĂŒfterdrehzahlen aus dem GehĂ€use zu haben - denn LautstĂ€rkemessungen machen aus dem GehĂ€use natĂŒrlich noch weniger Sinn.

Und grade nachdem der TitanlĂŒfter auf GK 104 so beeindruckend war (naja, er hat jedenfalls nicht total versagt), bin ich nicht mehr ganz davon ĂŒberzeugt, dass AxiallĂŒfter in jedem Fall besser sind.

sontin

  • Gast
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #6 am: 20. Juni 2013, 01:27:53 »
Warum werden hier nVidia Karten mit AMD Karten verglichen, wenn es dem Tester vollkommen egal ist, dass die AMD Karten erheblich lauter und stromhungriger sind?
Einerseits regelt man die nVidia Karten ab, anderes lĂ€sst man die AMD Karten klar ĂŒber ein normales Niveau laufen.

Hier wĂ€re mehr ObjektivitĂ€t wesentlich angebrachter als eine subjektive TestdurchfĂŒhrung, um anscheinend dem genehmeren GPU Hersteller besser darstehen zu lassen!

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 79
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Hier lĂ€sst es sich leben.
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #7 am: 20. Juni 2013, 07:44:08 »
@Peter:

Ich habe mir Magix Video Deluxe 2013 mal kurz angeschaut. Die GPU-Berechnung wird nur fĂŒr die Effekt genutzt. Allerdings habe ich es selbst mit kurzen Rumklicken geschafft meine HD7870 zumindestens mehr als 50-70% (nur kurz das CCC angeschaut) der Zeit mit voller Taktrate und Auslastungen von 20-50% zu fahren. In wiefern das Reproduzierbar ist, kann ich jetzt (noch) nicht sagen.

@Sontin:

Hats dich auch hierher verschlagen? Ich hoffe du fĂŒhrst selbst Tests durch, so dass du bewerten kann, ob eine TestdurchfĂŒhrung qualitativ hochwertig ist oder nicht. Du solltest nochmal den Test durchlesen, denn da steht, warum einige Grafikkarten mit fixen Taktraten daher kommen. Bist du aber nur hier um zu "flamen", weil NVidia (oder ggf. Intel, wir kennen dich ja alle) nicht so gut ist, wie bei bspw. CB (Stichwort: anderes Testverfahren), dann geh doch bitte dahin zurĂŒck. Dann hast du Testergebnisse, die dir besser zusagen. Beim Test des HT4u-Team sieht es nunmal so aus und wenn du die anderen Artikel zur Titan etc. gelesen hĂ€ttest, dann wĂŒsstest du, dass es auch ohne diese bösartige und AMD-bevorzugende (:D) Abriegelung der NVidia-Karten nicht so viel besser aussehen wĂŒrde.
Aber du bist doch auch derjenige der die CB-Tests bis aufs Messer bewaffnet verteidigt, wenn andere sagen "Ja aber AMD-Prozessoren sind bei der Nutzung anderer Software (bspw. 7zip) genauso schnell/schneller wie/als die Intel-Pendants!" ? Die Antwort lautet leider: "Ja".
« Letzte Änderung: 20. Juni 2013, 07:46:55 von Schue »

Offline Robert

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4474
  • Falcon5.0
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #8 am: 20. Juni 2013, 10:26:55 »
@Schue: Wo du schon mal dabei bist, kannst du grob schĂ€tzen ob sich die Renderdauer bei  Magix bei "CPU+GPU" gegenĂŒber "CPU only" stark unterschiedet?
Hey, look! It's not my fault, it's some guy named "General Protection"!

Offline Robert

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 4474
  • Falcon5.0
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #9 am: 20. Juni 2013, 10:37:26 »
Einerseits regelt man die nVidia Karten ab, anderes lĂ€sst man die AMD Karten klar ĂŒber ein normales Niveau laufen.
Hier wurde doch lang und breit aufgearbeitet wie sich die NVIDIA-Karten ohne Abregelung verhalten. Deutlich mehr sogar als bei anderen Seiten. Worauf willst du dann eigentlich hinaus?
Hey, look! It's not my fault, it's some guy named "General Protection"!

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 79
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • Hier lĂ€sst es sich leben.
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #10 am: 20. Juni 2013, 13:11:52 »
Aktuell kann ich dir leider noch nichts dazu sagen, da ich nur kurz einen Durchlauf gemacht habe und beim 2. Durchlauf (das war der, wo auch die Auslastung + maximale Taktraten öfters vorhanden waren) ist mir der Rechner abgestĂŒrzt. Ich werde aber den Beitrag hier editieren, wenn ich heute Abend nochmal etwas durchlaufen lassen habe.

Bevor ich es vergesse. Gibt es ein Programm, mit dem man CPU- und GPU-Auslastung + Taktraten protokollieren kann? Um zu sehen, ob die Situation sich immer wieder gleich abspielt.

Anmerkung:
Sontin möchte nicht qualitativ hochwertig diskutieren, sondern nur provozieren und lesen dass Intel und NVidia die Besten sind - unantastbar sogar. So verhÀlt er sich zumindestens im CB-Forum.
« Letzte Änderung: 20. Juni 2013, 13:15:47 von Schue »

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • BeitrĂ€ge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #11 am: 20. Juni 2013, 16:43:06 »
Ich glaube mit Coretemp und Afterburner kannst du vielleicht sowas hinbekommen, aber kombiniert in ein Programm kennich  dazumindest fuer Windows nichts - unter Linux muesste es per sensors (irgendwie) gehen.

Je nachdem ob es fuer Afterburner Bibliotheken/APIs gibt kannst du das vermutlich auch recht schnell zusammenprogrammieren.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #12 am: 20. Juni 2013, 19:49:49 »
Warum werden hier nVidia Karten mit AMD Karten verglichen, wenn es dem Tester vollkommen egal ist, dass die AMD Karten erheblich lauter und stromhungriger sind?
Einerseits regelt man die nVidia Karten ab, anderes lĂ€sst man die AMD Karten klar ĂŒber ein normales Niveau laufen.

Hier wĂ€re mehr ObjektivitĂ€t wesentlich angebrachter als eine subjektive TestdurchfĂŒhrung, um anscheinend dem genehmeren GPU Hersteller besser darstehen zu lassen!

du redest dummes Zeug und das wiederum zeugt davon, dass du weder gelesen, noch verstanden hast. Also bleib bei deiner ohnehin gefertigten Meinung.
Gruß

Peter

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16235
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] ASUS Matrix HD 7970 Platinum im Test
« Antwort #13 am: 20. Juni 2013, 21:15:55 »
Also wenn du lediglich ne Auslastung zwischen 20 und 50 Prozent erhalten solltest, dann wird nicht alles vollends auf die Grafikkarte ĂŒbertragen. OCLhashcat oder LuxRenderer lasten die GPU mit 100 Prozent aus und bringen die Teile richtig ins Schwitzen. Deutet darauf hin, dass man sich nur "Anleihen" nimmt. Leider ist so etwas auch mit anderen Programmen zu beobachten. Ich meine bei Winzip hat PCGH das mal untersucht und kam zum gleichen Ergebnis.
Gruß

Peter

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: