Autor Thema: [HT4U Test] Thronfolge: AMD Radeon R9 290X präsentiert sich im Test  (Gelesen 12369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 16922
    • Profil anzeigen
Thronfolge: AMD Radeon R9 290X präsentiert sich im Test
                 


Endlich zeigt AMD sein neues Spitzenmodell in Form der Radeon R9 290X und tritt damit in unmittelbare Konkurrenz zu NVIDIAs Top-Modellen wie GeForce GTX Titan oder GTX 780. Allerdings kommt AMD nun auch mit einer überarbeiteten Power-Tune-Technik um die Ecke und wie bei NVIDIAs Boost 2.0 findet sich plötzlich eine gewisse Temperaturabhängigkeit ein. Abgeschaut oder alles richtig gemacht? Unser Test klärt die Fragen.
                 

http://ht4u.net/reviews/2013/amd_radeon_r9_290x_hawaii_review/
                 

ndrs

  • Gast
Ist es beabsichtigt, dass die Titan bei der Leistungsaufnahme mit deutlich geringerem Takt angegeben ist, als im Performance-Rating? Ich finde, das verzerrt das Bild ziemlich zuungunsten der Radeon.

Offline CD LABS/ Radon

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 17
  • Ich liebe dieses Forum! (ja, wirklich)
    • Profil anzeigen
Wie häufig gibt es von mit hier ein großes Lob an euch! (wenngleich früher nicht registriert)  [doubletumbup]

Allerdings vermisse ich SSAA-Skalierungsvergleiche zwischen den Architekturen von Tahiti, Hawai, GK 104 und GK 110 sowie Effizienz und Effektivität des FPS-Limiters!
Vielleicht in ein paar Tagen als abgekapselter Artikel? ;)

Ach, und meine Standard-OffTopic-Frage: Wann kommt eigentlich der Richland-Test?  ;)

Offline Tigershark

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • Beiträge: 152
    • Profil anzeigen
Bei der Technischen Betrachtung der neuen Modelle (http://ht4u.net/reviews/2013/amd_radeon_r9_290x_hawaii_review/index2.php) fehlt in der Tabelle unter Besonderheiten bei der 290X TrueAudio. Ich geh mal davon aus, dass die Karte TrueAudio unterstützt?

Beim Fazit finde ich sollte man ruhig unter dem Punkt Negative Eigenschaften knallhart sein und Punkte wie:
- nicht funktionierende Zero Core Power Funktion mit HDMI und DP
- schlechte Leistungsaufnahme bei Blu-Ray wiedergabe
- Verletzung der PCIe Spezifikation bei der Leistungsaufnahme mit Über-Bios!!!

mit aufnehmen.

Offline Drohne

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 500
  • Si vis pacem, para bellum
    • Profil anzeigen
Und wieder ein Test, wie er sich gehört. Meinen Dank und mein Lob.

Ich würde mir für die Zukunft mehr OpenCL-basierte Tests für den wiss. Bereich wünschen - wobei ich im Moment nicht wüßte, welche Software hierzu geeignet erschiene und was sich plattformübergreifend sowohl auf nVidias, Intels und auf AMDs Silizium fahren ließe.

Wie Computer Base heute schreibt, könnte die DP Leistung der neuen Hawaii-GPUs, die für den professionellen Bereich gedacht sind, sogar bei 1/2 der SP Leistung liegen, anstelle bei 1/4, wie das derzeit der Fall ist. Die nVidia TITAN rangiert bei den Angaben der theoretischen doppelt genauen Fließkommaleistung auch bei etwas mehr als 1,2 TFLOPS, auf die Straße bringt sie allerdings in den bisher gesehenen OpenCL Benchmarks nicht soviel - zumindest erscheinen Vergleiche mit der bisherigen HD7970 GHz-Edition dergestalt. CUDA Vergleiche/Benchmarks sind ja bedauerlicherweise nicht vergleichbar, weil nVidia-spezifisch.

Erstaunt hat mich der Preis der neuen 290X. Wenn die anvisierten ~500 EUR tatsächlich das sind, was man auf der Straße zahlen muß, ist diese Karte sehr interessant. Wenn AMD die für meine Begriffe doch sehr hohe Temperaturen in den Griff bekommen würde (vermutlich geht das nicht ohne eine Verkleinerung des Dies im nächsten Produktionsprozeß), wäre auch eine sommertaugliche Workstation möglich.

T > 90 Grad C ist zuviel. Wenn ich mir überlege, daß bereits meine GTX570 (Gainward, übertaktet), wenn sie denn loslegt und rechnet, mit ihrer Abwärme die CPU Kühleinrichtung beeinflußt (auf den meisten LGA2011 Platinen, wie zum beispiel ASUS P9X79 WS/E WS, sitzt der PEG Slot sehr nah am CPU Sockel und mit einem für einen XEON Prozessor mit F > 3,2 GHz muß auch ein ordentlicher Kühlturm her), will ich mir nicht vorstellen, wie das dann bei einer unter Last rechnenden R290X der Fall sein wird - die wird vermutlich alle Propeller im Rechner zum Blasen und saugen motivieren, egal wo sich die befinden (vielleicht wird sogar der Fön in meinem Bad aktiviert ;-)).
Keine Signatur vorhanden.

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 79
  • Geschlecht: Männlich
  • Hier lässt es sich leben.
    • Profil anzeigen
Logischerweise wieder ein sehr toller Test. Die Grafikkarte ist in meinen Augen auch ein tolles Stück geworden, auch wenn meine "Euphorie" beim Abschnitt Leistungsaufnahme einen ordentlichen Dämpfer erhalten hat. Ich finde die 306W im Performance-Modus einfach nicht pralle - Leistung hin oder her, aber ich hatte mir da ein anderes Bild erhoft: Gleiche Leistungsaufnahme zur HD 7970 GHz Edition, aber mehr Leistung. Ich habe ja noch nichtmal erwartet, dass man auf  einmal die gleiche Leistungsaufnahme wie eine Titan hat. Ich denke dafür schleppt die R9 290X zu viel "Ballast" in Form von Berechnungseinheiten für GPGPU-Aufgaben mit. (ist natürlich Quatsch, denn im Quiet-Modus ist die Grafikkarte ja sparsamer, als die HD 7970 GHz Edition)

Eine kurze Frage habe ich aber noch zu euren Messungen. Dass die GTX Titan im normalen Betrieb (also kaufen, einbauen, Treiber installieren, nutzen, nix händisch einstellen) nur um die 875MHz taktet ist mir klar. Zählt der Performance-Modus bei der R9 290X jetzt als "händisch einstellen" (also irgendwelche Schieberegler auf bspw. +10% irgendwas stellen), oder habe ich einen "Knopf" (im Treiber) mit dem ich die beiden Modi wechseln kann, so dass ich mich immer noch in den Werkeinstellungen bewege?

Denn wenn zweiteres der Fall ist, dann ist es ja Recht und richtig, wenn man die Ergebnisse im Performance-Modus hernimmt und sie mit den in der Praxis erreichbaren Werten der GTX Titan vergleicht. Und dass sähe ja so aus, dass die R9 im Mittel 6/7/13% schneller ist. Und das für einen Preis von 475€ (laut eurer Aussage) ist in meinen Augen ein Knaller. Da kann man auch über die hohe Leistungsaufnahme hinweg sehen.

So nun noch ein paar andere Fragen zum Test / zur Grafikkarte:

Was True Audio angeht bin ich noch etwas unwissend. Wenn ein Spiel bzw. ich True Audio nutzen möchte, dann muss ich mein Headset an die Grafikkarte anschließen, soweit richtig? Allerdings muss ich logischweise für das Mikrofon weiterhin meine Soundkarte (in welcher Form auch immer) nutzen. Ist der Klang nun mit True Audio hörbar besser, oder habe ich andere Vorteile wie bpsw. verbessertes "räumliches" Hören? Denn aktuell ist es so, dass ich ein Creative Tactics 3D Alpha besitze, was mit so einer USB-"Soundkarte" genutzt werden muss, um das 3D-Hören zu ermöglichen. Welchen Vorteil bringt mir True Audi nun (voraus gesetzt, das Spiel unterstützt es)?

Was mir auch aufgefallen ist, waren die Messwerte bezüglich der Taktraten im Rahmen der Boostfunktion. Ihr habt doch bei Crysis 3, wie üblich, exakt die gleichen Stellen genommen. Wie lässt sich dann erklären, dass im Quiet-Modus, die Grafikkarte mit weniger Takt bessere Bildwiederholraten erreicht, als mit dem maximalen Takt von 1000MHz?

Weiter gehts mit einer Frage zu den Lüftern. Stellen die Lüfter sich nur in festen Stufen ein, oder kann die Drehzahl beliebig zwischen 0rpm und Maximaldrehzahl gewählt werden - also von der Regelung (Stichwort: stufenlose Regelung) "gewählt" werden?

Bei der Far Cry 3 Messung versteh ich nicht, wieso alle Grafikkarten bei 2560x1440 bei 4xAA oder 8xAA so dermaßen abkacken und selbst die Titan mit 120 Mhz mehr Takt auf einmal mehr als 2,5x so schnell ist. Habt ihr das wirklich gemessen, oder hat sich da ein Fehler in die Datenbank eingenschlichen? Wenn das echte Messwerte (egal ob nur die Titan@993MHz oder alle anderen Grafikkarten) sind, wie erklärt sich das dann?

P.S.:
Es hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Auf der Seite "PowerTune in Version 2 - Theorie" schreibt ihr:
Zitat
[...]Auch AMD argumentiert hier, dass man darüber nicht nur besonders Energieeffizient sei, sondern auch[...]
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2013, 13:42:03 von Schue »

Offline Lonesloane

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Bitte schaut Euch mal die Testergebnisse bei Farcry 3 an!! Da gibt es bei den hohen Auflösungen deutliche Fehler zugunsten der Titan: Bitte überprüft ob diese Fehler nicht die durchschnittlichen Leistungsangaben beeinflussen!

 2560x1440 (4xAA/16xAF): 102,7 für die Titan/max und 39,7 für die normale Titan???

 2560x1440 (8xAA/16xAF): 73,4 für die Titan/max und 28,6 für die normale Titan???

Offline Tigershark

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • Beiträge: 152
    • Profil anzeigen
[...]Was True Audio angeht bin ich noch etwas unwissend. Wenn ein Spiel bzw. ich True Audio nutzen möchte, dann muss ich mein Headset an die Grafikkarte anschließen, soweit richtig? Allerdings muss ich logischweise für das Mikrofon weiterhin meine Soundkarte (in welcher Form auch immer) nutzen. Ist der Klang nun mit True Audio hörbar besser, oder habe ich andere Vorteile wie bpsw. verbessertes "räumliches" Hören? Denn aktuell ist es so, dass ich ein Creative Tactics 3D Alpha besitze, was mit so einer USB-"Soundkarte" genutzt werden muss, um das 3D-Hören zu ermöglichen. Welchen Vorteil bringt mir True Audi nun (voraus gesetzt, das Spiel unterstützt es)?
[...]

Die Berechnung der AudioAusgabe erfolgt auf der Grafikkarte (im DSP = Digital Sound Processor). Dadurch müssen Aufwendige Audio-Effekte (realistischer Hall in Höhlen, Echos etc., bestenfalls für mehrere kanäle 5.1/7.1) nichtmehr auf der CPU berechnet werden, wodurch diese entlastet wird.
Die Ausgabe erfolgt über den von dir gewählten Audioausgang. Dies kann die Onboard Soundlösung des Mainboards sein, eine USB-Soundkarte oder auch (falls AMD das mit TrueAudio dann unterstützt*) die HDMI-Schnittstelle der Graka.


*Bisher ist es nicht möglich den Surround Sound bei Spielen direkt über die HDMI-Schnittstelle der AMD-Grafikkarten zu übertragen. Nur Stereo. (Filme sind kein Problem).
Falls doch jemand eine Lösung kennt immer her damit. Würde mich sehr freuen ;)
Weiß jemand ob das bei nVidia-Karten funktioniert???

Offline Berserkus

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 76
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Wie immer ein guter und ausführlicher Test, einzig zu bemängeln ist leider das die günstigste R9-290X erst bei 539€ anfängt und bei 579€ endet.
Mal sehen wie das sich einpendelt wen die Verfügbarkeit besser ist und oder die Hersteller eigene bessere Kühlerdesigns releasen.

Offline mczak

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
Da ist ein kleiner Fehler auf Seite 3: "Ebenfalls verdoppelt hat AMD die Breite des Speicherinterfaces des GDDR5-Speichers. Während Tahiti mit nur vier 64-Bit-Speichercontrollern an den Start geht, ist Hawaii mit acht 64-Bit-Controllern ausgestattet, was in einer Gesamtbreite von 512 Bit resultiert."
Tahiti hatte natürlich 6 64bit MC nicht vier - nur die ROPs wurden verdoppelt nicht aber die Speicherkanäle.

WMK

  • Gast
Guten Tag,

ich habe folgenden Beitrag bereites im Grafikkarten Themenforum geschrieben. Eventuell hätte ich ihn aber besser hier posten sollen:

Starke Verzerrung im Performance-Index wegen May Payne 3 Fps bei älteren Grafikkarten

bei älteren Grafikkarten wie z.B. der AMD HD6870 steht bei "Max Payne 3" bei der Einstellung 1920 x 1080 [4xAA/16xAF] nur 1 Fps. Dies führt dazu das dort beispielsweise eine R9 280x 6360% und eine R9 290x 8800% schneller ist. Dieser extreme Ausreißer führt zu einer starken Verzerrung innerhalb der Vergleichstabellen bezogen auf ältere Grafikkarten (selbst beim verwendeten geometrischen Mittel).

Durch Ausklammern dieses einen Benchmark-Ergebnisses komme ich beispielsweise bei der R9 280x auf nur 115% Vorsprung zur HD6870 statt der angegeben 143% im 1920x1080 Performance-Index (Geometrisches Mittel wurde verwendet).

Diese Gegebenheit dürfte einige Leser zu falschen Erkenntnissen führen und sollte deshalb behoben werden. Ich finde das insbesondere deshalb schade, da ich die Tests vom HT4U ansonsten als sehr gut empfinde.

[ls]Bitte die Diskussion im hierfür erstellten Thread weiterführen. Danke!
http://ht4u.net/forum/index.php/topic,60939.msg495447/topicseen.html#msg495447

« Letzte Änderung: 24. Oktober 2013, 18:42:18 von Leander »

Offline Leander

  • HT4U.net Redakteur
  • 64-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beiträge: 4672
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Ein paar Antworten von meiner Seite, Peter wird sich später noch einmal zu Wort melden.

Bei der Technischen Betrachtung der neuen Modelle (http://ht4u.net/reviews/2013/amd_radeon_r9_290x_hawaii_review/index2.php) fehlt in der Tabelle unter Besonderheiten bei der 290X TrueAudio. Ich geh mal davon aus, dass die Karte TrueAudio unterstützt?

Ja, die 290X unterstützt True-Audio. Ich habe es in der Tabelle nachgetragen.

Da ist ein kleiner Fehler auf Seite 3: "Ebenfalls verdoppelt hat AMD die Breite des Speicherinterfaces des GDDR5-Speichers. Während Tahiti mit nur vier 64-Bit-Speichercontrollern an den Start geht, ist Hawaii mit acht 64-Bit-Controllern ausgestattet, was in einer Gesamtbreite von 512 Bit resultiert."
Tahiti hatte natürlich 6 64bit MC nicht vier - nur die ROPs wurden verdoppelt nicht aber die Speicherkanäle.

Das stimmt natürlich. Es sind bei Tahiti natürlich sechs MCs. Gefixt.

@WMK: Danke für das konstruktive Feedback. Ich würde jedoch bitten, dass wir die Diskussion zu diesem Thema ausschließlich in deinem extra erstellten Thread führen um die Übersicht zu wahren. Hier noch einmal der Link:

http://ht4u.net/forum/index.php/topic,60939.msg495447/topicseen.html#msg495447
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't.
--
The World Wide Web is the only thing I know of whose shortened form takes three times longer to say than what it's short for. – Douglas Adams
--
Ihr werdet es sehen! Direct3D 10 wird exklusiv für Windows Vista bleiben

Blaire

  • Gast
Freut mich das ihr euch der Kritik, zwecks Power-/Temp-Target bei der GeForce Titan gestellt und derer angenommen und separat verglichen habt!
Ein neuerer Geforce Treiber hätte es aber dann doch sein können, aber das soll keinesfalls als Kritik verstanden werden, alles neu zu messen, ist mir erheblichen Zeitaufwand verbunden und mir auch bewusst.
Ansonsten sehr solider Test, war sehr interessant zu lesen. Danke dafür.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16323
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Beim Fazit finde ich sollte man ruhig unter dem Punkt Negative Eigenschaften knallhart sein und Punkte wie:
- nicht funktionierende Zero Core Power Funktion mit HDMI und DP
- schlechte Leistungsaufnahme bei Blu-Ray wiedergabe
- Verletzung der PCIe Spezifikation bei der Leistungsaufnahme mit Über-Bios!!!
mit aufnehmen.
Da wir Zero Core nicht als Pluspunkt führen, wäre es nicht gerecht es als negativen Punkt zu führen. Bei Punkt 2 gebe ich dir allerdings Recht. Die Verletzung der PCIe-Spec will ich bei 6 Watt nicht überbewerten, zumal jedes Messgerät einer Messtoleranz unterliegt. Unter Furmark - klar, da ist man drüber, oder bei OC, aber in Default ist man in Spielen drauf.

Zitat
Wie immer ein guter und ausführlicher Test, einzig zu bemängeln ist leider das die günstigste R9-290X erst bei 539€ anfängt und bei 579€ endet.
Mal sehen wie das sich einpendelt wen die Verfügbarkeit besser ist und oder die Hersteller eigene bessere Kühlerdesigns releasen.
Ich konnte es mir noch nicht ansehen - war den ganzen Tag nicht im Haus. Aber die Preise unmittelbar nach dem Start wundern mich nicht, wenn die etwas höher liegen. Zudem könnte das auch durch B4-Bundles rühren??

Zitat
Bitte schaut Euch mal die Testergebnisse bei Farcry 3 an!! Da gibt es bei den hohen Auflösungen deutliche Fehler zugunsten der Titan: Bitte überprüft ob diese Fehler nicht die durchschnittlichen Leistungsangaben beeinflussen!

 2560x1440 (4xAA/16xAF): 102,7 für die Titan/max und 39,7 für die normale Titan???

 2560x1440 (8xAA/16xAF): 73,4 für die Titan/max und 28,6 für die normale Titan???
Ja, das muss ein ganz klarer Fehler sein und das muss ich mir noch einmal ansehen. Ich wollte die Resultate der Titan Max erst nicht bringen, habe mich dann aber nach einigen Gedanken und Rücksprachen gestern doch dazu entschieden, diese noch aufzunehmen und nachzutragen. In der Bewertung im Fazit habe ich diese Ergebnisse aber vollständig ignoriert und nur das Default-Verhalten beider Produkte angesprochen bzw. mit in die Waagschale geworfen. Leider habe ich die Tiitan-Ergebnisse untereinander nicht mehr überprüft, sondern nur einen Quervergleich der neuen Max-Resultate zur 290X betrachtet.

Zitat
Eine kurze Frage habe ich aber noch zu euren Messungen. Dass die GTX Titan im normalen Betrieb (also kaufen, einbauen, Treiber installieren, nutzen, nix händisch einstellen) nur um die 875MHz taktet ist mir klar. Zählt der Performance-Modus bei der R9 290X jetzt als "händisch einstellen" (also irgendwelche Schieberegler auf bspw. +10% irgendwas stellen), oder habe ich einen "Knopf" (im Treiber) mit dem ich die beiden Modi wechseln kann, so dass ich mich immer noch in den Werkeinstellungen bewege?

Bei Titan oder GTX 780 gibt es keine Möglichkeit Änderungen zu den Einstellungen im Treiber vorzunehmen. Will man diese auf Max oder anderweitig ändern, so muss man ein passendes Tool installieren und kann dort die Einstellungen vornehmen. Bei der AMD-Lösung muss man lediglich das Gehäuse öffnen, den BIOS-Schalter umlegen, Rechner starten und im Treiber Default-Werte laden. Dann hat man ohne Garantieverlust natürlich die Leistung des Performance-BIOS.

Zitat
Ist es beabsichtigt, dass die Titan bei der Leistungsaufnahme mit deutlich geringerem Takt angegeben ist, als im Performance-Rating? Ich finde, das verzerrt das Bild ziemlich zuungunsten der Radeon.
Ja, das ist korrekt. Die Werte der Titan Max fehlen in den Lautstärke- und Leistungsaufnahme-Diagrammen, wie auch bei der Temperatur. Da die Titan Max gestern erst noch kurzfristig nachgerückt ist, wurden diese Werte vergessen in die Diagramme aufzunehmen.
Gruß

Peter

WMK

  • Gast
@WMK: Danke für das konstruktive Feedback. Ich würde jedoch bitten, dass wir die Diskussion zu diesem Thema ausschließlich in deinem extra erstellten Thread führen um die Übersicht zu wahren. Hier noch einmal der Link:

http://ht4u.net/forum/index.php/topic,60939.msg495447/topicseen.html#msg495447

Sehr gerne. Zu einer Diskussion gehören aber mindestens zwei Personen. Da in meinem Thread leider niemand geantwortet hatte, hab ich das Problem dort nochmal versucht zu verdeutlichen.

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: