Autor Thema: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test  (Gelesen 8638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 16984
    • Profil anzeigen
Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
                 


Im Juni 2013 stellte NVIDIA sein Tool GeForce Experience vor. Eine weitere, darüber integrierte Option namens Shadowplay, sollte später folgen. Heute ist es nun soweit und der Hersteller veröffentlicht das Programm erstmals mit Shadowplay, welches es dem Spieler erlaubt, Sequenzen seines laufenden Spiels aufzuzeichnen und diese Videos dann anderen Anwendern zur Verfügung zu stellen.
                 

http://ht4u.net/reviews/2013/nvidia_shadowplay_im_test/
                 

Offline mapel110

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 52
  • --- www.3DCenter.org ---
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2013, 16:21:17 »
Ganz netter Artikel. Allerdings, wenn man behauptet, dass es kostenlose, ebenfalls resourcenschonende Alternativen dazu gibt, sollte man sie vielleicht auch nennen. Ich kenne jedenfalls keine.

Offline JTK84

  • Mausschubser
  • **
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #2 am: 28. Oktober 2013, 16:32:07 »
Zitat
Genau an diesem Punkt sehen wir nach wie vor Investitionen und damit vorgehaltene Manpower auf Seiten NVIDIA, welche der direkte Mitbewerber AMD so nicht bietet und damit ein Stück weit zurück hinkt – AMD-Fans mögen uns die offenen Worte verzeihen.

Wird hier bewusst die AMD Gaming Evolved App ignoriert? Oder wie kommt es zu so einer Aussage?

Otto

  • Gast
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #3 am: 28. Oktober 2013, 21:31:58 »
Die AMD Gaming Evolved App ist ja noch im Beta-Stadium, weshalb das hier wohl nicht zählt ... *hust*

"Genau an diesem Punkt sehen wir nach wie vor Zeitvorsprung und Brainpower auf Seiten PCGH(die dazu heute übrigens einen Vergleich der beiden tools vorstellten), welche der direkte Mitbewerber ht4u so leider nicht bietet und damit ein Stück weit hinterher hinkt - ht4u-Redakteure mögen uns die offenen Worte verzeihen."

/ironie

Offline Frank

  • HT4U.net Redakteur
  • Mausschubser
  • *****
  • Beiträge: 36
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2013, 00:28:38 »
Mag ja ne ganz nette Spielerei sein, allerdings wüßte ich nicht, wozu ich so etwas bräuchte.
Die meisten werden es mal ausprobieren und dann die Finger von dieser eher unnĂĽtzen Spielerei lassen.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beiträge: 16235
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2013, 10:51:44 »
@ mapel: da hast du recht, es ist mir aktuell keine App bekannt, welche direkt auf die GPU-Encoder zugreifen. Die Alternativen wie z.B. Fraps lasten die CPU aus.

@Athlonscout: kann ich nachvollziehen. Ich persönlich benötige es ebenfalls nicht, ich kenne andere, welche regelmäßig Videos aufzeichnen.

@JTK und Otto: Es ging hier um Shadowplay. GeForce Experience haben wir in einem Artikel bereits frĂĽher vorgestellt. Die AMD-App ist noch relativ jung und ich bin gespannt, inwieweit AMD das deutlicher verfolgen wird. Eine Aufzeichnungsfunktion fĂĽr Videos gibt es dort derzeit noch nicht, aber vielleicht folgt das ja noch.
GruĂź

Peter

y33H@

  • Gast
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2013, 16:50:42 »
@ Athlonscout

Für Leute, die ein Lets Play oder Videos für Artikel anfertigen, ist Shadowplay eine praktische Sache. Per Afterburner als MP4 aufzunehmen, ist nämlich ein böses Gefrickel und belastet derbe die CPU.

Offline JTK84

  • Mausschubser
  • **
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #7 am: 03. November 2013, 10:34:31 »
@JTK und Otto: Es ging hier um Shadowplay. GeForce Experience haben wir in einem Artikel bereits frĂĽher vorgestellt. Die AMD-App ist noch relativ jung und ich bin gespannt, inwieweit AMD das deutlicher verfolgen wird. Eine Aufzeichnungsfunktion fĂĽr Videos gibt es dort derzeit noch nicht, aber vielleicht folgt das ja noch.
Mag sein, dass man die Videos nicht nur direkt auf der eigenen Festplatte speichern kann. Das Streamen ist aber möglich. Dieser Artikel sugeriert aber, NVIDIA böte hier ein völlig neues und innovatives Feature. Mit FRAPS kann man Videos schon seit einer Ewigkeit aufnehmen.

Positiv ist, dass NVIDIA den eigenen Hardwareencoder nutzt, wodurch es nahezu keine Performanceverluste gibt. Es scheint als eine wirklich gute, durchdachte Funktion zu sein. Dennoch ist das Fazit des Artikels fragwürdig und ganz offenkundig provokant geschrieben. Warum sich der Autor dazu genötigt gefühlt hat, ist mir nicht klar.

Offline HĂĽbie

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 77
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #8 am: 03. November 2013, 20:54:07 »
Man sollte das als das sehen was es ist: Ein weiteres Teil vom Puzzle der "Ăśberzeugungstaktik". Und fĂĽr GeForce-Besitzer ist es doch erfreulich wenn man sowas feil geboten bekommt.
Mein Rechner: Leibniz Dualboard mit 52 Zähnen und Schoko-Kühlung, Zwiebel-Mettwurst CPU mit Lebertran-speedstepping, Kellogg´s Graka mit 256Shoko-Pops, Sammy´s SuperSandwich Geräuschmacher Brot für den richtigen Sound mit passenden Senf-Boxen ;)

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #9 am: 04. November 2013, 12:14:23 »
Eine Alternative wäre zum Beispiel MSI Afterburner. Dort wird Intel's QuickSync unterstützt um die Videocodierung zu beschleunigen.

Offline HĂĽbie

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 77
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #10 am: 04. November 2013, 15:53:17 »
Aber doch nicht während der Aufnahme oder?
Es sollte noch erwähnt werden, dass die 10 Minuten Aufnahmezeit nur für die so genannten Schattenaufnahmen gelten. Wenn man manuell wählt kann man auch eine Stunde aufnehmen. Da begrenzt halt die Kapazität des Speicherortes.
Zumindest hab ich das so verstanden. Werd das gegenchecken.
Mein Rechner: Leibniz Dualboard mit 52 Zähnen und Schoko-Kühlung, Zwiebel-Mettwurst CPU mit Lebertran-speedstepping, Kellogg´s Graka mit 256Shoko-Pops, Sammy´s SuperSandwich Geräuschmacher Brot für den richtigen Sound mit passenden Senf-Boxen ;)

Offline Rick

  • 16-Bit-Prozessor
  • ******
  • Beiträge: 925
  • If this was smellyvision...
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #11 am: 04. November 2013, 18:42:40 »
Doch, während der Aufnahme, wird es direkt in H264 codiert.
Es gibt auch das "gib mir die letzten 10 Minuten" Feature wohl seit Beta 16.

Hilft aber natĂĽrlich AMD-CPU-Nutzern nicht.

Offline HĂĽbie

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beiträge: 77
  • Ich liebe dieses Forum
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] Spiel im Schatten: NVIDIA Shadowplay im Test
« Antwort #12 am: 04. November 2013, 18:53:15 »
Gut zu wissen. Danke fĂĽr die Info. Ich kann das mit meinem P67 jedoch ebenfalls nicht nutzen.
Mein Rechner: Leibniz Dualboard mit 52 Zähnen und Schoko-Kühlung, Zwiebel-Mettwurst CPU mit Lebertran-speedstepping, Kellogg´s Graka mit 256Shoko-Pops, Sammy´s SuperSandwich Geräuschmacher Brot für den richtigen Sound mit passenden Senf-Boxen ;)

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.: