Autor Thema: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test  (Gelesen 10553 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beitr√§ge: 16823
    • Profil anzeigen
R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
                 


AMDs R9 290 Serie ist derzeit in aller Munde, denn nicht nur bei der Performance, sondern auch bei der Temperaturentwicklung und der Lautst√§rke werden neue Ma√üst√§be gesetzt. Eine Alternative bietet Prolimatech mit ihrem separaten High-End-Grafikkarten-K√ľhler. Wir f√ľhren heute diese beiden PC-Komponenten zusammen und kl√§ren, wie sich dieser Top-K√ľhler auf dieser Top-Grafikkarte <a href="http://ht4u.net/reviews/2013/r9_290_im_griff_prolimatech_mk-26_black_im_test/">schlagen</a> wird. <br/>
 <br/>
<a href="http://ht4u.net/reviews/2013/r9_290_im_griff_prolimatech_mk-26_black_im_test/"> <br/>
<center><img src="http://images.ht4u.net/reviews/2013/r9_290_im_griff_prolimatech_mk-26_black_im_test/intro_news.jpg" alt=""/></center></a>
                 

http://ht4u.net/news/28578_r9_290_im_griff_prolimatech_mk-26_black_im_test/
         

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beitr√§ge: 16823
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #1 am: 06. November 2013, 13:00:03 »
R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
                 


AMDs R9 290 Serie ist derzeit in aller Munde, denn nicht nur bei der Performance, sondern auch bei der Temperaturentwicklung und der Lautst√§rke werden neue Ma√üst√§be gesetzt. Eine Alternative bietet Prolimatech mit ihrem separaten High-End-Grafikkarten-K√ľhler. Wir f√ľhren heute diese beiden PC-Komponenten zusammen und kl√§ren, wie sich dieser Top-K√ľhler auf dieser Top-Grafikkarte schlagen wird.
                 

http://ht4u.net/reviews/2013/r9_290_im_griff_prolimatech_mk-26_black_im_test/
                 

Offline Steff

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • Beitr√§ge: 204
  • Ich mag keine Signaturen!
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #2 am: 06. November 2013, 14:16:17 »
Bastell√∂sungen unter Garantieverlust, oder noch zu erwartende Customkarten + jeweils Aufpreis hin oder her. Gemessen wird AMD an dem was sie selbst als Referenz vorstellen. Und das ist, speziell bei der kleineren Karte, m√§chtig in die Hose gegangen. Wenn man die Einleitung des Tests bei der PCGH liest wird klar, da√ü diese Karte im Urzustand, vor Verschiebung und Anhebung der L√ľfterdrehzahl, bestenfalls f√ľr Kopfsch√ľtteln gesorgt h√§tte. Eine simple Preissenkung von Seiten Nvidias,war wohl der Ausl√∂ser f√ľr die verzweifelt anmutenden Frei√ľbungen.
Ich stelle gerade f√ľr meinen Neffen einen neuen PC zusammen. Eigentlich war diese Karte, aufgrund der zu erwartenden vergleichsweise g√ľnstigen Preise, zum Einbau vorgesehen. Das hat sich seit gestern erledigt. Einen Umbau mit drohendem Garantieverlust werde ich ihm und auch mir sicher nicht zumuten. Wochenlang auf Customkarten zu warten ist auch keine L√∂sung. Es wird jetzt eine 780 windforce, wobei ich den Aufpreis(Weinachten  ;) ) √ľbernehme.
Tja, so verliert man potenzielle Kunden.

white chapel

  • Gast
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #3 am: 06. November 2013, 15:43:15 »
Ich wei√ü, es w√ľrde zus√§tzliche Arbeit bereiten, aber k√∂nntet Ihr die ohnehin schon umgebaute Karte auch noch mit einem Arctic Cooling Accelero Xtreme III best√ľcken und testen? Nur das man einen Vergleich bekommt?
Die Kombi mit dem Arctic Cooling Accelero Xtreme III ist ja auf anderen Seiten schon erfolgreich getestet worden, aber deutlich g√ľnstiger, als die Prolimatech L√∂sung.


von Richthofen

  • Gast
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #4 am: 06. November 2013, 15:55:43 »
F√ľr die R9 290(X) Karten w√§re der K√ľhler der 7990 wohl eher angemessen gewesen. So verdirbt man die eigentlich erstklasige Leistung durch unterdimensionierte K√ľhll√∂sungen. Wom√∂glich ist auch die anf√§ngliche Ausbeute an guten Chips mitverantwortlich. NVidia hat hier einen gewissen "Fertigungsvorsprung". Die GK110 fallen ja bereits seit gut einem Jahr vom Band und sind im Desktopbereich noch immer nicht als Vollausbau zu haben. Die Verf√ľgbarkeit der beiden Hawaii-Karten sprich ebenfals daf√ľr. Kaum 290X (glaub da nicht so an den reissenden Absatz) und viele 290 (mit h√∂herer Chipspannung) sind im Angebot.

Der Umbau is ne feine Sache. Aber einmal mehr zeigt sich welch Aufwand und Probleme es selbst f√ľr Profis macht. Dem gewillten Schrauber zu Hause d√ľrfte angesichts solcher H√ľrden √∂fters der Schweiss auf die Stirn treten. Zumal man ja nicht unbedingt auf einen gef√ľllten Restebeutel - um auftretende Probleme zu umschiffen - zur√ľckgreifen kann.
Mglw. gibt es bei anderen Umbauk√ľhlern weniger Probleme. Doch auch dadurch erlischt die Garantie. Die Customdesigns k√∂nnen f√ľr AMD eigentlich nicht schnell genug auf den Markt kommen - wechseln geneigte K√§ufer aktuell doch scheinbar auf das "rundere" Produkt und nich alles l√§sst sich √ľber den Preis regeln AMD!

Angiesan

  • Gast
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #5 am: 06. November 2013, 16:24:45 »
Wie immer ein sch√∂ner Test und ein Fazit das den Nagel auf den Kopf trifft. Ach der R 9 290 Rest ist wie immer in gewohnter HT4U Qualit√§t, Klasse und danke daf√ľr.
Ich denke das die Ger√ľchte gerade bei Asus daher kommen, das in einem anderen Forum ein Asus  Forum Supporter mal erw√§hnte, dass der K√ľhlerwechsel nicht explizit erlaubt ist aber wohlwollend behandelt w√ľrde. Das Zitat kann man da heute noch nachlesen ;-)
 

Gr√ľ√üe

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr√§ge: 16321
  • Geschlecht: M√§nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #6 am: 06. November 2013, 16:32:16 »
Ich wei√ü, es w√ľrde zus√§tzliche Arbeit bereiten, aber k√∂nntet Ihr die ohnehin schon umgebaute Karte auch noch mit einem Arctic Cooling Accelero Xtreme III best√ľcken und testen? Nur das man einen Vergleich bekommt?
Die Kombi mit dem Arctic Cooling Accelero Xtreme III ist ja auf anderen Seiten schon erfolgreich getestet worden, aber deutlich g√ľnstiger, als die Prolimatech L√∂sung.

läuft seit gestern bereits ;)

@Steff: da h√§ttest du doch gar nicht bis zu PCGH gehen m√ľssen. Das geht detailliert aus unserem Test hervor.
http://ht4u.net/reviews/2013/amd_radeon_r9_290_-_hawaii_pro_im_test/index3.php
Gruß

Peter

Offline white_chapel

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • Beitr√§ge: 15
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #7 am: 06. November 2013, 16:44:10 »
läuft seit gestern bereits ;)...

Super! Danke! ;-)  [doubletumbup]

Offline Kickaha

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr√§ge: 307
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #8 am: 06. November 2013, 19:22:55 »
Irgendwie zwiespältiger Test.
Er hat bewiesen - was man eigentlich schon wusste: Es geht besser als mit dem Referenz-K√ľhler.
Daf√ľr reicht 'quick & dirty', aber eigentlich ist selbst das zu viel, weil das Ergebnis prinzipiell vorher fest stand.
Man kann sich daher dar√ľber streiten, ob die Wahl des K√ľhlers (den kaum wer verbauen kann, ohne die PC-Seitenwand offen zu lassen) so gl√ľcklich war.
Oder ob man nicht wenn schon dann den Aufwand h√§tte betreiben sollen, einen L√ľfter zu finden, der korrekt angesteuert wird. Oder herauszufinden, woran es liegt, dass sie (alle?) nicht (korrekt?) angesteuert werden.
Der Knackpunkt kommt aber erst noch: An welche Limits ist man gefahren, dass Temperatur und Stromverbrauch so weit unter dem der Referenz-L√∂sung bleiben? Da h√§tte ja fast 15% mehr drin sein m√ľssen mit entsprechender Mehrleistung gegen√ľber der Referenzkarte. Und das sogar erlaubter Weise, wenn ich den Satz bzgl. ab Werk m√∂glicher Aufhebung der Treiberlimits korrekt interpretiert habe.

Ich w√ľrde jetzt trotzdem nicht arg zu viel Arbeit mehr in Nachr√ľstk√ľhler stecken. MSI & Co. werden, sobald sie d√ľrfen, Karten mit eigener K√ľhll√∂sungen pr√§sentieren, die dann leiser und entweder stromsparender oder schneller als die Referenz sein werden. Mit Garantie, ohne Basteln und vielleicht auch f√ľr weniger Mehrkosten.
« Letzte √Ąnderung: 06. November 2013, 19:25:12 von Kickaha »

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr√§ge: 16321
  • Geschlecht: M√§nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #9 am: 06. November 2013, 20:43:43 »
Ich muss gestehen, dass ich heute Abend deinen ge√§u√üerten Bedenken oder Hinweisen √ľberhaupt nicht folgen konnte. Alle nicht korrekt angesteuert? Keine Ahnung was du meinst. Im Ergebnis ist das alles so gelaufen, wie AMD das geplant hat. In manchen F√§llen m√∂gen die (manche) Tester dem Ganzen nicht mehr folgen k√∂nnen. F√ľr mich ist das Produkt eindeutig und recht klar und Hinweise zu anderen Resultaten konnte ich sehr schnell als recht sichere Auslesefehler erkennen.

Aber ja, es werden ASUS und Co. folgen (in 4 bis 8 Wochen) und Alternativen, gar mit OC zeigen und daf√ľr ne Ecke mehr Geld, dann aber mit Garantie haben wollen. Aktuell befriedige ich mit diesen Dingen auch ein wenig meine eigene Vorabeinsch√§tzung durch Resultate. Aber keine Sorge, wirklich nur kurz, denn momentan tobt ein absolutes Chaos bei den Neuvorstellungen.
Gruß

Peter

Offline Kickaha

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr√§ge: 307
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #10 am: 06. November 2013, 22:39:28 »
Auf folgende Zitate beziehe ich mich:
MK26-Test: "eigentlich sollte der PWM-Anschluss hier regeln ‚Äď tat er aber nicht"
R290-Test: "Lockert man im Treiber die Begrenzungen"

Wie gesagt, h√§tte man noch schauen k√∂nnen/sollen/m√ľssen, ob/was die L√∂sung dank der erheblich besseren K√ľhlung an Mehrleistung hergibt.
Die Referenzlösungen machten 1050/1350 bzw. 1100/1450. Aber...

... meine Kritik an der Referenz-L√∂sung f√§llt jetzt noch vernichtender aus. H√§tte man wie bei der X ein Quiet (2050) & √úber (3015) realisiert, statt stumpf den Wert von 2050 auf 2400 zu erh√∂hen - und das obwohl man 2 BIOS-Einstellungen zur Verf√ľgung hat, ist ja nicht so, als g√§be es keine M√∂glichkeit zum BIOS-Update, oder?), w√§re man - nat√ľrlich auf Kosten der dann in Region der X mit √úber liegenden Lautst√§rke - deutlich sp√§ter an das Temp- und/oder Watt-Limit gesto√üen. Wobei ja die 3015 bei weitem nicht das Maximum sind, was der L√ľfter hergibt. Siehe √úbertaktungstest der X mit 65 statt 55%. War bei der R290 die L√ľfterdrehzahl nicht anzuheben? Irgendwann werden L√§rm (& Vibration?) vielleicht ein Problem, das gegen einen Einsatz spricht.

All diese Modifikation gibt dem Test nach der offizielle Treiber her. Mithin erlaubt AMD sie und soll gar nicht erst mit 'Garantieverlust wegen √úbertaktung' antanzen.

Laut Eckdaten-Seite sind jeweils 1250Mhz-Chips verbaut. Auf der √úbertakten-Seite steht bei der X (und nur bei der) aber "1500". Auf der Impressionen-Seite wurde der Absatz, in der 1500 erw√§hnt ist, 1:1 (inkl. R290X statt R290) √ľbernommen. Ist denn auf der R290 ohne X √ľberhaupt 1500er drauf? Wieso wundert man sich, dass mal nur 1350 machbar waren und erwartet die 1500, die man bei der X gemessen hat? Ist ja nicht so, als w√§ren nicht schon 1350 mehr, als garantiert ist.

Ich werde den Eindruck mehr nicht los, AMD hat den Hawaii, insbesondere den Pro, als unfertiges Produkt gelauncht.

So beeindruckende Verbesserungen beim P/L die großen AMDs aktuell auch bringen, kann man imho keine Kaufempfehlung aussprechen.
« Letzte √Ąnderung: 06. November 2013, 22:41:14 von Kickaha »

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr√§ge: 16321
  • Geschlecht: M√§nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #11 am: 08. November 2013, 10:47:30 »
Zitat
Laut Eckdaten-Seite sind jeweils 1250Mhz-Chips verbaut. Auf der √úbertakten-Seite steht bei der X (und nur bei der) aber "1500". Auf der Impressionen-Seite wurde der Absatz, in der 1500 erw√§hnt ist, 1:1 (inkl. R290X statt R290) √ľbernommen. Ist denn auf der R290 ohne X √ľberhaupt 1500er drauf? Wieso wundert man sich, dass mal nur 1350 machbar waren und erwartet die 1500, die man bei der X gemessen hat? Ist ja nicht so, als w√§ren nicht schon 1350 mehr, als garantiert ist.

Es mag der gleiche Text sein, es sind allerdings unterschiedliche Fotos, denn genau die gleiche Frage haben wir uns auch gestellt und darum gepr√ľft, welche Chips eingesetzt wurden und das mit den Hynix-Specs abgeglichen.
Gruß

Peter

Offline Kickaha

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • Beitr√§ge: 307
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #12 am: 09. November 2013, 09:11:36 »
OK. Text trotzdem fixen?

BTW: Ich gehe inzwischen davon aus, dass man keine Performance-Werte angegeben hat, weil man durchgehend 947 Mhz, und damit das hinterlegte Maximum ohne manuelles OC,  erreicht hat.

So, und damit Schluss von mir.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • Beitr√§ge: 16321
  • Geschlecht: M√§nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #13 am: 09. November 2013, 19:14:07 »
Du verstehst das falsch. In den Eckdaten stehen die Taktraten des Speichers. Bei der Layout-Beschreibung und dem Bild der Speicherchips geht es darum, bis wieviel MHz Hynix als Hersteller die Chips spezifiziert hat.

Den zweiten Satz hab ich nicht verstanden. Wenn sich das auf unsere Taktungen bezieht, das haben wir doch hinreichend erläutert und einen gemittelten Wert angesetzt.
Gruß

Peter

Offline Schue

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • Beitr√§ge: 79
  • Geschlecht: M√§nnlich
  • Hier l√§sst es sich leben.
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] R9 290 im Griff: Prolimatech MK-26 Black im Test
« Antwort #14 am: 12. November 2013, 22:26:40 »
Zwei tolle Tests, die ihr da rausgebracht habt. Ist es möglich, den Artic Cooling Accelero Hybrid zu verbauen und zu testen?

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.: