Autor Thema: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test  (Gelesen 8316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • BeitrĂ€ge: 16856
    • Profil anzeigen
[HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« am: 10. MĂ€rz 2017, 20:15:04 »
AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
                 



                 

http://ht4u.net/reviews/2017/amd_ryzen_7_1800x_im_test/
                 

Offline reallord

  • DOS-BIOS-Flasher
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 281
  • Nach Herbst kommt Winter
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #1 am: 10. MĂ€rz 2017, 20:48:22 »
HĂŒbsch, hĂŒbsch. Danke fĂŒr den - wie ĂŒblich - sehr ausfĂŒhrlichen Test.

Da ihr ja explizit am Ende noch drauf hinweist, wÀre es möglich eine Handvoll der DX11 Games unter Windows 7 zu testen?
Einerseits um zu sehen, inwieweit Ryzen ĂŒberhaupt auf 7 lĂ€uft und auch um zu sehen, ob es hier Performanceunterschiede zu 10 gibt?

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16322
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #2 am: 10. MĂ€rz 2017, 21:01:30 »
Danke fĂŒr das erste Feedback nach 30 Minuten ;). Tests unter Windows 7 sind aktuell nicht in der Plaung - es liegt leider noch zu viel auf dem Tisch, was zuerst erledigt werden muss. Zudem gibt es von AMD keinen offizeillen Support fĂŒr WIndows 7, so dass alle dort angetroffenen Fehler nur falsche RĂŒckschlĂŒsse zulassen. Ich habe allerdings schon beilĂ€ufig mitbekommen, dass es dort teils eine bessere Performance geben soll.
Gruß

Peter

Essener

  • Gast
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #3 am: 10. MĂ€rz 2017, 21:32:08 »
Vielen Dank fĂŒr den Ă€ußerst informativen Test!

Offline mickythebeagle

  • Windows-BIOS-Flasher
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 95
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #4 am: 10. MĂ€rz 2017, 22:21:07 »
Danke fĂŒr das erste Feedback nach 30 Minuten ;). Tests unter Windows 7 sind aktuell nicht in der Plaung - es liegt leider noch zu viel auf dem Tisch, was zuerst erledigt werden muss. Zudem gibt es von AMD keinen offizeillen Support fĂŒr WIndows 7, so dass alle dort angetroffenen Fehler nur falsche RĂŒckschlĂŒsse zulassen. Ich habe allerdings schon beilĂ€ufig mitbekommen, dass es dort teils eine bessere Performance geben soll.

Das wÀre aber sehr sehr seltsam Peter da die Board Hersteller alle Win-7x64 Treiber auf den Board Seiten anbieten und diese stammen nun mal von AMD !

Zu dem Test ?
Wie immer nicht anders zu erwarten von Euch! Klasse.
Aber den 1700X Test könnte man sich in meinen Augen sparen. Viel interessanter dĂŒrfte fĂŒr die meisten der 1700 non X sein.

Mike1

  • Gast
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #5 am: 10. MĂ€rz 2017, 23:11:22 »
Zu beachten gilt, dass der i7-7700k zu langsam lÀuft, der Vergleich somit hinkt.

Offline Fabian O

  • HT4U.net Redakteur
  • 16-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 1238
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #6 am: 11. MĂ€rz 2017, 08:23:11 »
Wir haben deinen Hinweis bzgl Cinebench zur Kenntnis genommen, und werden uns darum kĂŒmmern. Wie man hier sehr schön sieht ist es aber nur Cinebench und eventl 7Zip, alle anderen Benchmarks verhalten sich wie erwartet.
https://www.ht4u.net/reviews/2017/amd_ryzen_7_1800x_im_test/index36.php?dummy=&advancedFilter=false&prod%5B%5D=Intel+Core+i7-6700K+%5B4C%2F8T%404%2C0-4%2C2+GHz%5D&prod%5B%5D=Intel+Core+i7-7700K+%5B4C%2F8T%404%2C2-4%2C5+GHz%5D
Im Endeffekt wĂ€re also ein 7700K im Mittel maximal 1% schneller (also 8% satt 7% vor einem 6700K) ĂŒber alle Anwendung, und damit noch immer hinter einem 1800X. Ob dieser Unterschied also Kauf entscheidend ist?

Nichtsdestotrotz schauen wir uns dies natĂŒrlich nochmal an und werden dem Problem auf den Grund gehen. :)

GrĂŒĂŸe
Fabian
Daniel: "Tanzen ist der vertikale Ausdruck des horizontalen Verlangens!"

Offline Pirx

  • Mausschubser
  • **
  • BeitrĂ€ge: 23
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #7 am: 11. MĂ€rz 2017, 09:03:39 »
Wie immer grandios. Danke!

unl34shed

  • Gast
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #8 am: 11. MĂ€rz 2017, 09:38:44 »
Hi, Ihr habt bei den ChipsÀtzen einen Fehler.

Ihr unterschlagt die 4 SATA Ports die man ĂŒber die beiden SATAe erhalten kann. Diese 4 Ports sollten darĂŒberhinaus auch mit 4x PCIe 3.0 geshared sein. Siehe AMD Chipsatz slides Fußnoten.

Zu den 4x 3.0 gibt es leider noch keine wirklichen Beweise, die MSI X370 boards sollen aber den AsMedia USB  3.1 Chip mit 2x 3.0 angebunden haben. WĂ€re cool, wenn ihr die PCIe belegung mittels HWiNFO beim MSI auslesen könnten.

Leider werden die PCIe 3.0 Lanes des Chipsatzes bei sonst keinen anderen Board erwÀhnt und es wird oft lieber auf 8x SATA gesetzt :(

Ansonsten mal weiterlesen :D

gruffi

  • Gast
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #9 am: 11. MĂ€rz 2017, 15:48:41 »
Erstmal danke fĂŒr den Test. Zwei Anmerkungen dazu:

Erstens, es wĂ€re schön, wenn ihr in Zukunft den Test zur Leistungsaufnahme grundlegend ĂŒberarbeitet. Dank moderner Boost-Technologien zeigen Tests wie mit Prime95 im Grunde nur noch, ob diese Boost-Technologien die TDP bzw vorhandene KĂŒhlung auch ausreizen können. Es sagt uns aber wenig ĂŒber die tatsĂ€chliche Leistungsaufnahme im Alltag. Es wĂ€re also hilfreich, wenn ihr ganz konkret die Leistungsaufnahme in einigen Anwendungen testen könntet, die man auch tatsĂ€chlich nutzt und nicht nur synthetische Spielerei ist, wie x264/x265, 7-zip oder ein zwei Spiele.

Zweitens, mit einigen singlethreaded Apps lĂ€sst sich trotzdem das Potenzial von Multicore Prozessoren ausreizen. ZB LAME, welches ich mittels Skript mehrfach ausfĂŒhren lassen, um entsprechend viele Dateien gleichzeitig umwandeln zu lassen. Solche Testergebnisse wĂ€ren neben den singlethreaded Ergebnissen ebenfalls hilfreich.

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16322
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #10 am: 11. MĂ€rz 2017, 18:53:35 »
@ gruffi: der erste Lasttest zeigt im Verhalten die Leistungsaufnahme unter Video-Encoding und entspricht relativ exakt jener, welche auch Handbrake verursacht. Von daher halte ich das durchaus fĂŒr praxisnah.

Durchaus bringt es natĂŒrlich Vorteile bei vielen CPU-Kernen, wenn man mehrere Anwendungen parallel betreibt. Die Idee mit mehreren Lame-Prozessen gleichzeitig zu arbeiten ist nicht schlecht.

Zum 7700K - das Thema ist jetzt lang und breit im Intel-Thread diskutiert worden. Auf der MSI-Platine mit DDR4-2400 kommt hier nicht mehr raus. Erst mit DDR4-2666 komme ich auf die "gewĂŒnschten Ergebnisse". Ich werde in KĂŒrze den Z270-Chipsatz mal mit Kaby-Lake messen.
Gruß

Peter

Offline Uriens_The_Gray

  • HT4U.net-Einsteiger
  • *
  • BeitrĂ€ge: 14
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
  • All Good Things Must Come To An End.
    • Profil anzeigen
    • BEASTLANDS
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #11 am: 11. MĂ€rz 2017, 20:02:43 »
Exzellenter Test. Besonders die technischen Feinheiten der CPU sind lesenswert. Das Warten hat sich gelohnt. *zieht Hut*

Werdet ihr die CPU nochmal auf den Pruefstand stellen, wenn die Firmware der Mainboards ausgereifter ist, bzw. Windoof den Prozzi korrekt bedienen kann ?

Offline Peter

  • HT4U.net Redakteur
  • HT4U.net-Methusalem
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 16322
  • Geschlecht: MĂ€nnlich
    • Profil anzeigen
    • Hard Tecs 4U
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #12 am: 11. MĂ€rz 2017, 20:17:33 »
Wie geschrieben (und leider) ist inzwischen "Nach dem Launch, vor dem Launch" - also mĂŒssen wir wieder ran.

EDIT: Und da wollen wir auch noch mal ran ;).

Edit 2: Habe das hier ĂŒbersehen:
Zitat
Das wÀre aber sehr sehr seltsam Peter da die Board Hersteller alle Win-7x64 Treiber auf den Board Seiten anbieten und diese stammen nun mal von AMD !

AMD hat bestĂ€tigt, dass es Treiber gibt und man auch mit Windows 7 getestet hat, es aber nur weiterfĂŒhrenden Support fĂŒr Windows 10 geben wird.

Und auch das hier:
Zitat
Zu den 4x 3.0 gibt es leider noch keine wirklichen Beweise, die MSI X370 boards sollen aber den AsMedia USB  3.1 Chip mit 2x 3.0 angebunden haben. WĂ€re cool, wenn ihr die PCIe belegung mittels HWiNFO beim MSI auslesen könnten.

Hab mir ne Notiz gemacht und hoffe ich vergesse es nicht :)
« Letzte Änderung: 12. MĂ€rz 2017, 19:16:29 von Peter »
Gruß

Peter

Offline Kickaha

  • 8-Bit-Prozessor
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 307
    • Profil anzeigen
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #13 am: 13. MĂ€rz 2017, 00:14:11 »
Beeindruckender als den CPU-Test finde ich dieses Mal den 'Backround'.
Ich bezweifle irgendwie, dass sich andere Redaktionen so viele Gedanken machen, um einerseits Vergleichbarkeit sicher stellen zu können, als auch andererseits das Optimum raus zu holen.
Und in was fĂŒr einen Aufwand das ĂŒber Generationen hinweg ausartet.
In dem Zusammenhang schade, dass man nicht auf 1080Ti warten konnte, denn die stellt eine deutliche Steigerung zu vergleichsweise gutem Preis dar und wird, so wie es aktuell ausschaut, lÀnger ungeschlagen bleiben.

Vom Fazit her jetzt nichts, was man nicht so erwartet hĂ€tte. Es bleibt die Frage, wie viel die folgenden Patches raus holen können, um den Ryzen JETZT fĂŒr Gamer attraktiv zu machen.
Das Gebla der AMD-Fanboys "Aber in 5 Jahren steht der 1700 viel besser da als ein 7700K. . ." kann ich nicht mehr hören.

Was ich aus dem Test beim Überfliegen des restlichen Teils nicht rauslesen konnte, ist eine Aussage zu min fps. Haben die Vielkerner da einen Vorteil? Wie groß und wie relevant ist er? Was sind die Ursachen? Wie begegnet man dem Problem (außer mit viel Geld bewerfen)? Je nach Situation können Ruckler ein ziemliches NoGo sein. Wenn man aber mit einem optimierten Windows fĂŒr lau mehr erreicht als mit teurerer CPU, dann wĂ€re das auch eine Aussage. Wenn aber die EinbrĂŒche reproduzierbar sind und mithin wohl keine HintergrundaktivitĂ€ten die Ursache sind . . .

ro8otron

  • Gast
Re: [HT4U Test] AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test
« Antwort #14 am: 13. MĂ€rz 2017, 01:38:06 »
Danke fĂŒr den gelungenen Test. Ich konnte es jetzt nicht wirklich herauslesen.
Habt ihr die Benchmarks nun mit dem selben Speicher-Kit gemacht, oder doch nicht?

Könntet ihr euch eventuell mal ein, zwei Benchmarks heraus picken und die
Performance von Single Rank vs. Dual Rank RAM bei gleichem Speichertakt
vergleichen?

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an ZahnrĂ€dern, die in unserem Logo zu sehen sind.: