Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Anzahl an Zahnrädern, die in unserem Logo zu sehen sind.:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: T061
« am: 29. August 2009, 14:23:33 »

Ich hab jetzt einen PS2 Dualshock 2 für 20 Euro und einen Adapter für USB.

Grundsätzlich bin ich mit der Verarbeitung sehr zufrieden. So lassen sich die beiden sehr griffigen Analogsticks in jeder Position gut drücken. Ein weiteres Kriterium war, dass er kleiner als der Xbox-Controller ist.

Aber mir war nicht klar, wie kompliziert es inzwischen sein kann, ein Gamepad am PC zu betreiben... :P Der erste Punkt ist offenbar, dass die Belegung von Achsen und Knöpfen nicht genormt ist. Offenbar hat sich in all den Jahren kein Herstellerstandard herauskristallisiert. So mappt der Adapter bei mir z.B. das Steuerkreuz auf einen Coolie-Hat, den linken Analogstick auf Joystick XY und den rechten auf Seitenruder / Gas. ::)

Bei anderen Gamepads scheint das wieder anders zu sein, so dass Voreinstellungen von Spielen oft nicht funktionieren und man erst mal raten muß, welche Belegung vom Programmierer vorgesehen war.

Der zweite Hit sind offenbar die "MS Games for Windows"-zertifizierten Spiele, welche den XBox-Controller nativ unterstützen müssen. Viele bieten (aus Faulheit oder aus Absicht??) gar nicht die Möglichkeit, eine Steuerung für das eigene Gamepad einzurichten, sondern funzen erstmal nur mit dem XBox-Controller. Für diese Programme darf man sich dann Emulatoren wie XBox 360 Controller Emulator von Tocaedit runterladen, die die XBox-Controller-Abfrageroutinen aus xinput1_3.dll oder xinput9_1_0.dll für das eigene Gamepad ersetzen. Das ersetzen geht natürlich nur, wenn das Spiel die XBox-Controller-DLLs dynamisch linkt...

Mir war abslout unklar, dass Microsoft mit den XBox-Controllern für Windows mit XInput eine zweite API für die Eingabeschnittstelle neben DirectInput eingeführt hat. Diese wird inzwischen wohl von Microsoft empfohlen und dient vornehmlich dem Zweck, eine verbesserte Kompatiblität zur XBox zu erreichen, und wohl auch die wirre Geschichte mit den Achsen und Knöpfen zu entzerren.

Zitat von: Wikipedia
The XInput API also currently has limits that DirectInput does not:
  • Supports only "next generation" controllers. This limits it basically to controllers for the Xbox 360 that also have Windows drivers. Legacy Windows controllers are not supported.
  • Maximum of four controllers at a time. This is an Xbox limit that is carried over to Windows. Although there are currently few PC games that need more than four controllers at once, this seems like an arbitrary restriction as DirectInput has no such limitation.
  • Does not support keyboards, mice, or mouse-type devices. While this mirrors Microsoft's recommendation not to use DirectInput with these devices, it is possible to use DirectInput with these devices.
  • Support for only 4 axes, 10 buttons, 2 triggers and 8-direction digital pad per controller, compared to DirectInput's support for 8 axes, 128 buttons, and full-range POV. (Incidentally, the number of axes, buttons and triggers XInput supports corresponds directly to the Xbox 360 controller.)
Currently, XInput is for Xbox 360 controllers, while DirectInput is for any controller.
Autor: Peter
« am: 29. August 2009, 09:54:18 »

Ich sehe gerade, dass Logitech offenbar überhaupt kein Wirelesse Gamepad mehr im Programm hat. Das Wireless Rumblepad 2, welches wir hier vorgestellt hatten: http://ht4u.net/reviews/2008/wireless_gamepads/, verrichtet bei meinem Sohn noch immer klaglos den Dienst - wirklich gut verarbeitet.

Stop: doch eins gefunden: http://ht4u.net/preisvergleich/a223573.html

Sieht sogar fast identisch aus zu dem alten. Die Form ist etwas verändert, scheint in den Flächen jetzt leicht nach Innen gewölbt.
Autor: convaincant
« am: 28. August 2009, 20:29:26 »

ich war und bin immer noch überzeugt von den PSX controllern, in meinen augen ergonomisch ungeschlagen
als ich damals meine psx weggeworfen habe, habe ich die controller behalten und er versieht heute noch seinen dienst

wie es mit der aktuellen PS3 version aussieht kann ich nicht sagen, zumindest beim probedaddeln im supermarkt liegt er gut in der hand und die handinneflächen ermüden nicht (krampf,  1te generation der xbox-controller ).

ich habe mal kurz dr. google für dich bemüht
http://www.forumla.de/f-sony-ps3-forum-30/t-sixaxis-am-pc-nutzen-6261


weiter kann ich noch empfehlen  den aktuellen xbox360 controller, wenn du ein xp oder vista benutzen solltest, er hat ergonomisch einen weiten sprung nach vorn gemacht (habe eine xbox360) und eine ermüdung wie beim ersten von der alten xbox habe ich nicht feststellen können, damals war das besonders schlimm bei rennspielen

mittlerweile durch die windowsunterstützung ist der echt gut, aber ich habe ja meine psx controller  ^^  hänge halt an dem ding  

auch wenn der thread etwas älter ist, hoffe ich konnte etwas helfen
Autor: Dennis
« am: 18. August 2009, 19:19:19 »

Den Logitech Dual Action oder das Cordless Rumble Pad 2 kann ich empfehlen.
Autor: backfisch
« am: 18. August 2009, 19:04:13 »

Ich nutze einen ganz normalen 360 Controller mit Kabel. Bei der Windows Version ist nur eine zusätzliche Treiber CD dabei. Bin jetzt sehr zufrieden mit dem Controller. Habe ihn mir ursprünglich nur gekauft, da er ja leider der einzige Controller ist, der von allen neuen Spielen optimal unterstützt wird.
Autor: Daniel
« am: 18. August 2009, 16:42:08 »

Ich nutze ein SpeedLink Strike², hat mich vielleicht 12 € im Handel gekostet. Vom Aufbau ist es fast genauso wie ein Pad der Playstation, was auch der Grund war, warum ich es mir gekauft habe.

http://ht4u.net/preisvergleich/a217002.html
Autor: Byron
« am: 18. August 2009, 16:11:14 »

Habe eine Vorgängerversion des von Leander verlinkten Logitech Controllers, allerdings Kabelgebunden. Hat ne andere Farbe, dunkles Blau und sieht leicht minimal anders aus. Habe das Ding zwar nie viel benutzt, aber es war grundsolide. Gab keinerlei Probleme. War damals mit glaube irgendwas um 15€ eines der günstigsten.

Grüße
Autor: Leander
« am: 18. August 2009, 15:50:53 »

Ich hatte früher immer PS2-Pads über einen Adapter am PC. Als Controller habe ich mir dann günstige NoName Produkte gekauft. Der 360°-Stick war da aber meist nach 2-3 Monaten schon ausgeleiert. Dann habe ich ein Logitech Cordless Precision geschenkt bekommen und das begleitet mich noch heute ohne jegliche Abnutzungserscheinungen. Der analog Stick funktinioniert nach wie vor wie neu. Und das Teil ist mindestens 2 Jahre alt.

Bei der Reichweite habe ich (ohne Sichtkontakt zum Empfänger) auch bei einer Entfernung von ~4-5 Metern keine Probleme. Dazu ist das Teil auch sehr sparsam und die Batterien muss ich bestenfalls alle paar Monate mal wechseln.

Das Cordless Precision gibt es aber leider nicht mehr. Nachfolger scheint das Logitech Cordless Rumblepad 2 zu sein. Hat aber einen stolzen Preis von 35-40 Euro
http://ht4u.net/preisvergleich/a223573.html

Edit: Achja, ich spiele damit Pro Evo Soccer und neuerding Street Fighter 4.
Autor: T061
« am: 18. August 2009, 15:24:20 »

Da in letzter Zeit wieder vermehrt Spiele erschienen sind, die mich tatsächlich interesieren, bin ich auf der Sche nach einem neuen Gamepad. Offenbar ist der neue Standard ein Kabel-Gamepad mit zwei Analogsticks und Schultertasten, der von den meisten Spielen vorausgesetzt wird. Das Gravis Gamepad ist damit wohl nicht mehr ausreichend! ;D

Die Spiele wären die üblichen Klassiker, aber auch Sportspiele wie Summer Athletics, Jump n Runs etc. unter Windows XP.

Kandidaten, die ich bis jetzt gefunden habe:

1) Der XBox 360 Controller für Windows, aber mit Kabel
http://emea.microsoftstore.com/DE/Microsoft/Xbox-360-Controller-for-Windows
Soll ganz gut verarbeitet sein, hat unter XP aber wohl Probleme mit Force Feedback

2) Saitek PS2700 Rumble Pad
http://www.saitek.de/prod/ps2700.htm
Gefällt mir ebenfalls gut. Die einzigen Probleme scheinen fehlendes FF bei der PS3 zu sein, was ich mangels PS3 aber verschmerzen kann, sowie ein nicht ganz 100%iger Analogstick. Gut gefällt mir auch das Cyborg-Modul.

3) Sony PS2 Controller mit PC-Adapter
http://www.amazon.de/Playstation-Controller-Dual-Shock-schwarz/dp/B0000541B2/ref=sr_1_4ie=UTF8&s=videogames&qid=1250601604&sr=8-4

Angeblich ein guter Controller, leider gibts wohl Treiberprobleme mit den Adapterboxen...