Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Slayer
« am: 09. November 2004, 22:56:23 »

hab jetzt auch mal reingeschnuppert und muss sagen, das stinkt ja bis zum himmel (wenn mans sich bildlich vorstellt, wobei man gar nicht drum herum kommt) :D ::)
Autor: yoda
« am: 09. November 2004, 21:01:23 »

Sehr interessantes Buch... aber dem Autor, der sich sowas ausdenkt würd ich mich nicht mehr auf 100m nähern ;)


 ;D
Autor: le_frog
« am: 09. November 2004, 19:52:16 »

joah. des war des beste buch, was ich für die schule bisher lesen musste und überhaupt eins der besten, die ich gelesen habe...


grenouille isn x-man
Autor: Fabian
« am: 08. November 2004, 23:32:59 »

Sehr interessantes Buch... aber dem Autor, der sich sowas ausdenkt würd ich mich nicht mehr auf 100m nähern ;)
Autor: CitGod
« am: 08. November 2004, 23:22:00 »

Puh - sollte ich das Buch lesen? Hört sich nach ganz großem Kino an.  :-\

Alles was ich darüber weiß ist dass es von Patrick Süskind geschrieben wurde und sie ihn am Schluß vor lauter Geilheit zerreißen und fressen (also nicht den Autor sondern den Horst im Buch und so) ;D
Autor: Slayer
« am: 08. November 2004, 23:09:35 »

12te klasse BOS (berufsoberschule in bayern)

danke werd mal sehn ob ich was zu der interpretation finde. :)
Autor: yoda
« am: 08. November 2004, 21:16:16 »

eigentlich ist das garnicht möglich grenouille kurz zusammenzufassen.

grenouille ist ein krankes genie, ein olfaktorisches genie, ein dekadentes genie etc.

in dem roman gibts es ca 3 "unteromane": der olfaktorische roman, der kriminalroman und ein "künstlerroman"

am besten du holst dir eine interpretation zu dem buch. ich weiss nicht welche klasse du bist und wie der unterricht ist eine sehr gute aber auch sehr anspruchsvolle interpretation ist die vom verlag oldenbourg.

aber ich würd zuerst den deutschlehrer fragen welche auf euren unterricht passt.
Autor: Slayer
« am: 08. November 2004, 19:32:59 »

also danke erst mal. das hört sich alles wirklich recht interessant an :). weiter so ;)
Autor: CitGod
« am: 08. November 2004, 18:56:40 »

Hat er sich selber überlegt ;)


Traue niemals einer Quelle die Rechtschreibfehler fabriziert.
Autor: Fabian
« am: 08. November 2004, 18:53:43 »

Hat er sich selber überlegt ;)
Autor: BisMarck
« am: 08. November 2004, 18:50:26 »

Welche Quelle war denn das Yoda?  ;)
Autor: yoda
« am: 08. November 2004, 18:21:55 »

also mal kurz  ;D

grenouille wechselt seinen Charakter im laufe des Buches ständig. am deutlichsten wird das sichtbar als er den 1. mord während des freien tags bei grimal begeht. dort empfindet er zum ersten mal was nämlich ein glücksgefühl.
auch deutlich zu sehen auf den " Modeschauen " des marquies im 3. buch.


der charakter ist eigentlich relativ spannend. spätestens nach dem besuch auf dem berg  ;D

es gibt in dem buch viele ketten z.B. der zeck, die festung aus den Geruchsbausteinen etc.

auf seite ca. 87 sieht man auch deutlich das er kein Unrechtbewusstsein hat, "er konnte sich gar nicht mehr an sie erinnern, sondern nur noch an den duft" (sinngemäß)


edit
bisschen überarbeitet aufgrund der massiven kritik  ;D
Autor: Michael
« am: 08. November 2004, 18:08:01 »

machma auch grad...also ich würd auch sagen dass er ein psychopath der ein komisches verhältnis zu seiner umwelt hat---> der isn zeck
Autor: BananaJoe
« am: 08. November 2004, 18:04:38 »

also wir müssen für die schule "das parfum" lesen. kennt mit sicherheit jemand  :). nun hat sich die frage gestellt was der hauptakteur des buches eigentlich ist. ist es ein mensch? wenn nicht was ist er dann? würde mich interessieren ob diese frage schon mal jemand von euch diskutiert hat und was im endeffekt dabei rauskam.  ;) :)


Das ist mir noch aus der Schule hängengeblieben.
Vor allem das perverse Ende.
Autor: Fabian
« am: 08. November 2004, 17:59:40 »

Ich bin zum Ergebnis "Psychopath" gekommen ;D