Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Peter
« am: 14. Mai 2014, 20:14:10 »

Ja, das ist ja das angesprochene Problem, mit dem passiven Backplate. Da kriegst du solche Monsterkühler nicht mehr unter. Aber dass die Temperatur ohne den passiven Kühler besser sein soll, als mit, konnte ich anhand den Referenzmessungen mit dem ACIII nicht nachstellen. Das könnte u.U. tatsächlich an unterschiedlich starker WLP oder Anpressdruck liegen.
Autor: Gohrbi
« am: 13. Mai 2014, 20:18:17 »

...auf beiden  [clap]

auf der R9 290X ist jetzt die ACX IV Variante, Kühlerchen vom ACX Mono und ohne Backplate.
Mußte ja den ACX IV nehmen wegen der Bodenplatte, die R9 ist ja wieder zur klassischen viereckGPU übergegangen.
Beim IIIer steht s ja auf der Spitze. Nun paßt auch der Thermalright Silver Arroiw SB-E wieder rein.


Autor: Peter
« am: 13. Mai 2014, 20:10:35 »

Auf welcher Karte jetzt? R9 290 oder HD 7970?
Autor: Gohrbi
« am: 13. Mai 2014, 15:19:51 »

So, habe nachgebessert und abgewandelt. Im Moment spielt die Karte ohne Backplate, nur mit Kühlerchen ala ACX III.

"Idle" GPU = 32°C , VRM 31°C und 32°C.
3D (BF4 "ultra" 2 Stunden max. Werte GPU 66°C und VRM1= 68°C VRM2 = 86°C.  [clap]
Autor: Gohrbi
« am: 11. Mai 2014, 17:47:27 »

Habe gestern auch beides bekommen und heute umgebastelt. Zustimmung, Pads sind zu wenig, habe auch mit Rasierklinge
Feintuning betrieben. Alles abdecken können damit. Leider gefällt mir die Temperatur überhaupt nicht. Idle mit 40°C bei 40% U/min.
Denke die WLP die original drauf ist, ist zu dick. Bei der 7970 lag ich mit dem ACX III ca. 10°C niedriger. Auch bei BF4 um die 70°C
ist nichts. Da muss ich wohl oder übel nachbessern.
Autor: Peter
« am: 29. April 2014, 15:08:09 »

Hi Andrews,

es sind schlicht nicht genügend Pads dabei, um alle Chips kühlen zu können. Zumindest nicht in lange Streifen geschnitten. Die Speicherkühlung ist allerdings auch nicht notwendig.

Notwendig ist diese nur dann, wenn du einen verkapselten Kühler (Referenzkühler beispielsweise) hast, welche die warme Luft ausschließlich über das I/O-Shield ableiten.
Autor: Andrews
« am: 28. April 2014, 11:39:10 »

Also ich habe die AMD R290X und habe nun den IV Kühler angebaut nach dieser Anleitung. Allerdings habe ich entweder nicht genau gelesen oder es ist gewollt das die Ram Bauteile direkt neben der GPU keine Leitpads abbekommen. Habe das dann auch so nun gemacht obwohl in der Original Anleitung steht das man diese auch mit den blauen Leitpads bekleben soll,..... hm...

Naja ich werd heut Abend mal schauen was die Temperaturen sagen.

Also die Montage ist sehr einfach und ich finde es richtig gut das nicht geklebt wird, der Anpressdruck der Kühlkörper ist so stark das sich da auch auf dauer nichts bewegen kann!

Und zum Thema größe, also jemand der eine so teure Graka wie die R290 oder die X Variante selber Umbaut mit einem Kühler um noch mehr Power zu bekommen bzw. eine normale Lautstärke zu erhalten besitzt im Regelfall ein Mainboard welches 2x PCIe 16x hat. Ich hab kein Teures Mainboard von Asus ich meine das Z87 Pro und das kostet unter 100€ und hat eben den 2x fachen 16x von daher sollte das wohl das geringste Problem sein.
Autor: Felix
« am: 19. April 2014, 12:26:28 »

Hmm,

leider ist die Montageseite zum CPU-Kühler hin einfach ein no-go :/ .
Schon ohne den riesigen Kühleraufbau hier - also rein "nackte" Grafikkarten stoßen schon häufig, jedenfalls in den ersten PCIe gesteckt, knapp oder direkt an den CPU-Kühler oder spätestens an den meist größeren Lüfter.

Wer sich so ein Kühlmonster holt, wird doch vermutlich auch auf einen potenten und somit ausladenden CPU-Kühler setzen.
So wäre das nicht möglich, oder eben nur der Umweg über die verwendung des 2. PCIe-Slots weiter "unten". Teilweise laufen die dann nur noch auf 8x oder sogar langsamer.
Das alles ergibt für mich leider wenig Sinn. Will man einen leisen & leistungsfähigen Rechner haben, setzt man an beiden Stellen (GPU & CPU) an, wobei die Wahl des GPU-Kühlers natürlich schon hohen Einfluss haben kann.
"Leider" für AC gibt es da nur noch einige gute andere Lösungen... und zwar Kühler wie der MSI Twin Frozr XX (welche Version auch immer) und viele andere, die einfach ab Werk z.T. extrem leise arbeiten.
Und da hat man dann deutlich weniger Probleme mit dem Abstand PCIe (1.Slot) zum CPU-Kühler/Lüfter.
Da ich genau dieses Problem schon OHNE Rückseitenkühler (wieviel cm sind das? 1,5-2 cm?) hatte und beim CPU-Kühler auf 140mm Lüfter heruntergehen musste - also da wird es ja schon bald eng im 2. PCIe-Slot bei ausladenden Kühlern.
Autor: CD LABS/ Radon
« am: 18. April 2014, 09:42:47 »

Ich frag mich ja nach wie vor, wieso noch niemand auf die Idee gekommen zu sein scheint, diesen Kühler vormontiert zu verkaufen?
Damit könnte man doch einen unglaublichen Reibach machen: Ich mein ja nur, der AC IV X ist selbst dem Hyper-X-Kühler von Sapphire noch meilenweit in der Kühlleistung überlegen.

Würde sich irgendein Boardpartner, der momentan weniger Aufmerksamkeit bekommt (Club3D oder Powercolor auf Seiten AMDs, Inno3D auf Seiten nVidias) und dem eine halbwechs marketingtaugliche Verkleidung verpassen, dann würde der High-End-Markt VOLLKOMMEN umgekrempelt werden!
Autor: Peter
« am: 15. April 2014, 23:11:52 »

Klasse Test.
Aber , ich persönlich würde diesen neuen Kühler nie nehmen.
Warum die das gemacht haben in einer durchzechten Nacht evtl. ?

Da gefiel mir der Vorgänger von der Montage her doch viel besser.

Die Meinung teile ich persönlich nicht! Schon im Test des Xtreme III auf 290 habe ich klar aufgezeigt, dass die Kühlerchen eben nie wirklich passen und zudem eben gerne abfallen. Ja, Wärmekleber geht (aber eben auch mal daneben - wie verlinkt).
Autor: matty2580
« am: 15. April 2014, 22:17:18 »

Ich habe gleich den Test "verschlungen", als ich den auf der Main gesehen habe. ^^
Wie immer sehr ausführlich und vorbildlich gemacht.

So ganz kann ich mich nicht entscheiden zwischen dem 3-er oder 4-er.
Beider Kühler haben ihre Vor- und Nachteile.
Mit einer guten Anleitung, z.B. per Youtube, tendiere ich eher zum neuen Modell.
Autor: mickythebeagle
« am: 15. April 2014, 20:28:22 »

Klasse Test.
Aber , ich persönlich würde diesen neuen Kühler nie nehmen.
Warum die das gemacht haben in einer durchzechten Nacht evtl. ?

Da gefiel mir der Vorgänger von der Montage her doch viel besser.
Autor: HT4U_Newsbot
« am: 15. April 2014, 19:45:02 »

Next-Gen: Arctic Accelero IV Xtreme im Test auf R9 290
                 


Im Segment separater Grafikkartenkühler stellt Arctic eine wesentliche Anlaufstelle dar. Nun erhält das Top-Modell ein entscheidendes Update. Der Accelero IV Xtreme geht Problemzonen vollkommen neu an und verspricht ein Ende von Minikühlerchen. Stattdessen will man Bauteilkühlung über die Rückseite der Grafikkarte realisieren. Wir testen das neue Produkt auf einer Radeon R9 290.
                 

http://ht4u.net/reviews/2014/arctic_accelero_iv_xtreme_im_test_auf_r9_290/