Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Peter
« am: 30. März 2017, 20:24:43 »

So, Tabelle ist endgültig überarbeitet und Nachtrag ist din. Sorry für die lange Wartezeit.
Autor: Peter
« am: 29. März 2017, 21:40:25 »

Ryzen unterstützt ECC, es wird allerdings bei den Desktop CPUs nicht validiert und es muss vom Mainboard unterstützt werden. Bei AsRock können es wohl alle Boards.

PS: Immer noch nicht korrigiert mit den PCIe Lanes und SATA Ports :(

Ich verspreche dir hoch und heilig, dass mein heutiger Plan war, den Part zu überarbeiten. Aber dann kamm der Thread zum neuen Artikel dazwischen und wieder ist mein Plan gegen Null gelaufen. Ich werde mir jetzt auf jeden Fall noch einmal die AMD-Folien aufrufen - Feedback auf Anfragen kriegt man derzeit ja leider praktisch nicht von AMD und mir das noch einmal ansehen.

@Sascha: :( ... ich lass mich überraschen und schau es mir die Tage noch einmal an.

Tante Edit: Ich hab die Folie (16 vom Ryzen Press-Deck) glaub ich gefunden. Die Footnotes beschreiben wohl was du sagst. Jetzt ist der Plan es morgen zu realisieren. Wer weiß was für ein Chaos morgen einbricht - ich nicht, ich lass mich überraschen ;). Aber ich machs.
Autor: 'Sascha'
« am: 29. März 2017, 08:55:18 »

Autor: Peter
« am: 27. März 2017, 19:31:52 »

Streng dich nicht an - dem Gast mit den tausend Namen und dem gleichen Anliegen, kommst du nicht bei. Das ist den anderen auch nicht gelungen. Auch Verweise zu stark schwankenden Cinebench-Benchmark-Ergebnissen aus dem anderen Thread folgt er nicht, Hinweise, dass Cinebench sehr wohl auf Faktoren wir Speicher reagiert ebenfalls nicht.

Trotzdem Danke für deinen "Support".
Autor: centipede
« am: 27. März 2017, 11:10:25 »

@mik:
Die HT4U-Messergebnisse zeigen doch eindeutig, dass der 7700k in fast allen Benches spürbar schneller ist!
https://www.ht4u.net/reviews/2017/amd_ryzen_7_1800x_im_test/index36.php?dummy=&advancedFilter=false&prod%5B%5D=Intel+Core+i7-6700K+%5B4C%2F8T%404%2C0-4%2C2+GHz%5D&prod%5B%5D=Intel+Core+i7-7700K+%5B4C%2F8T%404%2C2-4%2C5+GHz%5D

Also wieso tust du so, also ob er langsamer laufen würde? Und wieso soll zweimaliges Nachmessen eine "lächerliche Ausflucht" sein?
Autor: Peter
« am: 26. März 2017, 18:23:17 »

Du hast echt nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ich hab die Plattform abermals aufgebaut und nachgemessen und zweifach das gleiche Resultat erhalten und es dir geschrieben. Tausend Leute haben dir hier schon erklärt, dass das Gesamtergebnis des 7700K passt. Der Einzige der hier stur ist, bist du.

Es tut mir ja schrecklich leid dass ich dich als Besitzer eines 7700K wohl gnadenlos verärgert haben muss, aber es reicht mir jetzt langsam mit deiner Stänkerei.
Autor: mik
« am: 26. März 2017, 16:56:46 »

Dass ihr die zu niedrigen Kabylake Werte so stehen lasst, zeigt einfach nur, wie unseriös ihr testet und wie ernst man eure Tests nehmen kann. Der Tester ist so ein Sturkopf, dass er das nichtmal einsehen will und nach lächerlichen Ausflüchten sucht. Offenheit für Kritik Fehlanzeige.
Autor: Peter
« am: 24. März 2017, 19:14:06 »

lol, ich wart mal ab wieviel Versionen es noch bis Morgen Abend gibt und schau mir die Werte dann mit der letzten Version am Sonntag noch einmal an *g* ;).

EDIT: hmm, keine neue Version mehr, aber jede Menge neue Infos. Jetzt muss ich nochmal alle drei CPUs aufschnallen.
Autor: 'Sascha'
« am: 24. März 2017, 13:27:54 »

Und in ein/zwei Jahren sind wieder ganz andere oder modifizierte Grafik-Engines am Markt, die auf mehr Kerne besser reagieren.
Jeder Test ist irgendwo interessant aber wie alles kommen wird, ist doch im Endeffekt nur Spekulation. Bei den ganzen Benchmarks in den unterschiedlichen Testberichten gibt es so viele Schwankungen, dass ich aussagekräftige Werte erst in 2-4 Wochen erwarte.

edit: Neues Bios für das Asus Crosshair VI Hero

http://www.mediafire.com/file/8huae246yaee0b6/CROSSHAIR-VI-HERO-ASUS-1002.zip
Autor: Baumeister
« am: 24. März 2017, 12:49:56 »

Jede Testform lässt ihre Rückschlüße zu. Tests in 720p würden aufzeigen, ob eine CPU Vorteile gegenüber anderen CPUs bringt, wenn sie ein/zwei Jahre später durch die nächste GPU weniger limitiert werden. So etwas hat bei mir damals bei der Entscheidung Phenom oder Intel i2500k die Entscheidung zu gunsten von Intel fallen lassen. Da die GPU-Performance sich deutlich schneller entwickelte, war es sinnvoller, für die CPU lieber 100€ mehr auszugeben und ihr Performanceplus zu berücksichtigen, auch wenn ich mit der ersten Grafikkarte damals im GPU-Limit war.

Aber es ist natürlich auch klar, dass man aus Zeitgründen nicht alles testen kann.
Autor: 'Sascha'
« am: 24. März 2017, 09:57:19 »

Schon wieder ein neues HWInfo-Update:

www.hwinfo.com/beta/hw64_547_3118.zip


EDIT

Nächstes Update:
www.hwinfo.com/beta/hw64_547_3119.zip
Autor: 'Sascha'
« am: 23. März 2017, 22:29:54 »

Ich persönlich finde praxisnahe Tests besser. In 720p spielt doch niemand.
Autor: Peter
« am: 23. März 2017, 21:11:39 »

Du kannst das überhaupt nicht miteinander vergleichen. Da sind komplett andere Spiele bzw. Benchmarksequenzen und damit ist das nicht untereinander gegenüberzustellen.

Wir hätten das sicher tun können, noch weiter runter ins CPU-Limit zu laufen. Meine Absicht war hier aber konkret unter Full-HD aufzuzeigen, dass aktuelle Spiele definitiv von Mehr-Kern-Prozessoren, über Zwei-Kerne hinaus, profitieren. Das war vor ein paar Jahren nicht so. Das ist jetzt so. Ich will das aktuell so beibehalten und lebe mit der Diskrepanz.

Natürlich könnte man jetzt noch Benchmarks zeigen, bei welchen die GPU-Last hoch liegt - ich vermute, dass Ryzen dort wohl gleichziehen dürfte oder nur noch marginale Unterschiede vorliegen. Aber gerade der von uns angesetzte Test zeigt eher klar, dass es Situationen auch in Full-HD mit mittleren, oder gar hohen Details (siehe Batman) gibt, in welchen die CPU heute durchaus das Zünglein an der Waage sein kann. Das wird mit 720p oder minimalen Detailstufen keinem richtig klar.
Autor: enigma
« am: 23. März 2017, 20:17:42 »

hey!

auch von mir Respekt - super Test!  [doubletumbup]

Was ich noch als Verbesserungsvorschlag einbringen möchte, wären die Spiele-Tests noch mehr ins CPU-Limit zu verlagern. Ihr schreibts bei den Spielen zwar rein, dass die Settings nicht optimal sind um das CPU Limit auszuloten - wäre cool wenn ihr hier die Testmethoden mehr Richtung 720p schiebt. Computerbase sieht in BF1 zwischen dem 2500k und 1800X den Faktor 2.42 - bei euch kommen 1.47 raus. Zwischen dem 4770k und 1800X ist bei Computerbase der 1800X um den Faktor 1.45 vorn, bei euch um 1.16. Das ist schon ne enorme Diskrepanz finde ich. Ich weis jetzt nicht so recht, wem ich glauben soll :)
Autor: Peter
« am: 23. März 2017, 17:36:07 »

Danke!