Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Christian H
« am: 13. Februar 2003, 20:04:27 »

War ja nur ne Anregung. Meiner Meinung nach gibt es verschiedene Stile. Einen Brief an eine Behörde werde ich anders schreiben, als ein Posting hier im Forum. Lange Sätze auf einem Computermonitor wirken für mich etwas unübersichtlich. In gedruckter Form ist das wieder anders. Ich verlange ja nicht, dass Du deinen Ausdruck vershclechterst.
Autor: Klaus Niklas
« am: 13. Februar 2003, 19:15:04 »

Und ich würde sagen Christian, wenn Du hin und wieder weniger fachbezogene Begriffe verwenden würdest, könnten nicht nur die Durchschnittsbürger davon profitieren .
Ansonsten denke, daß jeder seinen eigenen Stil hat, dem man nicht verändern sollte, wenn man selbst hinreichend Anlaß zur Kritik in dieser oder jener Hinsicht geben könnte.
Aber bitte , wir wollen das Thema doch nicht vertiefen .
Klaus
Autor: Christian H
« am: 13. Februar 2003, 19:03:00 »

Wenn deine Sätze nur 50% kürzer wären, würde sie auch ein Durchschnittsbürger verstehen.
Autor: Klaus Niklas
« am: 13. Februar 2003, 18:50:57 »

Nun Peter, der Markt steht irgendwie immer unter Druck, sei es nun, daß aus sich selbst unter Druck setzt oder daß ihm die unzähligen Tester mit ihren Änderungswünschen oder die
Käufer zu schaffen machen. Während die Hersteller für ihre Produkte Gewinne anstreben und der Endverbraucher für sein Geld einen vernünftigen Gegenwert erhalten möchte, können die Tester auf der Grundlage objektiver Bewertungskriterien zwar versuchen einen allen gleichermaßen gerecht werdenden Interessenausgleich herbeizuführen, ohne dabei jedoch die individuellen Wünsche des Einzelnen über ein bestimmtes Maß hinaus berücksichtigen zu können. Das allein bleibt dann  dem Käufer vorbehalten, der letztlich das bestimmt, was der Markt anbietet. Aus diesem Gerichtspunkt heraus sollte der Kunde ruhig ein wenig mehr Aktivität entfallen .
Gruss Klaus
 
Autor: Peter
« am: 12. Februar 2003, 23:12:58 »

Du besitzt bereits ein High End Produkt. Höre auf den Markt zu drängen, bevor er dich mit halbfertigen Produkten bedient!
Autor: Klaus Niklas
« am: 12. Februar 2003, 22:37:07 »

Die vor wenigen Minuten in den News erschienene Mitteilung
klingt versöhnlich und läßt bei der Anhängerschaft von nVidia ein wenig Freude und zugleich Hoffnung aufkommen.
Zugleich möchte ich mich als Endkunde für die faire Behandlung des Marktführers bedanken und die sicherlich nicht nur mich allein interessierende Frage aufwerfen, wenn nach den derzeitigen Erkenntnissen damit gerechnet werden darf, daß nVidia ein die gehegten  Erwartungen in jeder Hinsicht erfüllendes Highend-Produkt in den Handel bringt.
Gruss Klaus