Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: RadeOn
« am: 18. August 2002, 13:25:20 »

glaub ich auch ;)
Autor: Bundy
« am: 17. August 2002, 23:38:25 »

warscheinlich werden die restlichen prozent zur produktion von noch effizienteren Atomwaffen verwendet(oder zur erschaffung eines suber-viruses). ;D
Autor: RadeOn
« am: 16. August 2002, 12:57:47 »

@reuse: das bietet der UD Client, soweit ich weiß, leider nicht an (und ein schlechter support ist bei UD auch noch vorhanden *G*)

@firehawk: stimmt seti ist wirklich sinnlos ;)... man wird nichts finden. (sehr unwahrschienlich, imo)

@martin: was mich bei UD stört ist, das UD keine angabe macht, was mit den restlichen 80% der Rechenleistung geschieht. Wofür wird das verwendet?
Autor: Reuse
« am: 15. August 2002, 18:44:43 »

mein Client kann seit 2 Tagen auch nemmer zum Server connecten um das Ergebns abzuliefern...
PS: kann man noch einstellen wieviele WU's der Client runterlädt um zu bearbeiten, damit man nicht nach jeder WU connecten muss?
Autor: Instructor
« am: 15. August 2002, 18:04:11 »

Sagt mal mach ich irgendwas falsch bei der registration oder is der Server von UD down?
Autor: Firehawk
« am: 15. August 2002, 14:49:15 »

Man kann bei all diesen Sachen (wie meienm SETI) darüber diskutieren was es bringt!

Wobei da UD wohl mehr Nutzen hat als SETI ;) - aber ich habs mal angefangen jetzt bleib ich dabei.
Besteht eigentlich bei UD nicht das Risiko das die Ergebnisse später von einer Pharmafirma patentiert etc. werden und dann was kosten??
Autor: Martin
« am: 15. August 2002, 12:23:07 »

Was spricht dagegen, wenn man vielleicht irgendwo mithelfen kann und dafür eigentlich Null Aufwand hat?

Über den Nutzen lässt sich streiten, dass ist richtig, aber das ist bei sehr vielen Sachen so. Und wenn man wirklich was Gutes tun will, ja, dann kann man wohl besser Geld spenden oder ähnliches.....
Autor: RadeOn
« am: 15. August 2002, 12:06:56 »

An sich ist UD eine feine Sache, aber UD selber gibt zu nur 20% der Leistung eines PCs für UD selbst zu nutzen... was geschieht mit dem Rest?

Was bringt der 3. Welt (bzw. den armen Menschen in den Industriestaaten) ein Wirkstoff gegen Krebs wenn sie es sich nciht leisten können? UD wird sicherlich nicht den Wirkstoff so billig vermarkten damit es sich JEDER leisten kann. Und wenn das Patent von UD nach 10-15 Jahren abgelaufen ist, gibt es schon bestimmt ein neues...

Wollte ich nur mal sagen, natürlich muss man es für sich entscheiden ob man da mitmacht oder nicht.