Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Peter
« am: 23. Februar 2012, 09:58:15 »

Also nach meinen letzten Informationen ist das korrekt, dass ASRock ein Pegatron-Brand ist:
http://ht4u.net/news/21383_pegatron_wird_kuenftig_asrock_als_marke_ins_rampenlicht_setzen/
Autor: Michael
« am: 23. Februar 2012, 09:12:06 »

Eine Frage: Was will ich bitte mit AES-Verschlüsselung beim Sound? Ich meine, beim Netzwerk könnte ich es ja noch verstehen...

Exakt dieser Gedanke ist mir auch durch den Kopf gegangen. Zumal moderne CPUs spezielle Hardware-Einheiten für die AES-Verschlüsselung bereitstellen - vor 5 Jahren wäre das vllt noch interessant gewesen.
Autor: mickythebeagle
« am: 23. Februar 2012, 06:43:01 »

ASRock ist also ne Tochter von Pegatron ?
Aha , soso.

Das Unternehmen Asustek wurde im Januar 2008 in drei rechtlich getrennte Unternehmen aufgeteilt. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden, die Sparte Pegatron ist für das OEM-Geschäft zuständig. Computergehäuse und Zubehör, welches nicht unmittelbar in Computern genutzt wird, wird vom Bereich Unihan gefertigt.
 [clap]
ASR hat nicht mehr allzuviel mit der Bösen grossen Mutter Asus am Hut  [thumbup]
Autor: SirMcFrosty
« am: 21. Februar 2012, 17:31:14 »

ist doch ganz logisch... so eine cheater soundkarte will ja die tonübertragung gut verschlüsseln damit hacker diese nicht belauschen können ;)

oh man - nu ehrlich... das hört sich... banane an. vor allen dingen welches spiel tatsächlich noch EAX unterstützung bietet... dank der architektur von neueren windows generationen ist leider diese technik in den hintergrund getreten :(

und sind wir mal ehrlich... wer will schon eine soundkarte einer firma die eine derart beschissene treiberpolitik an den tag legt ;) (nur damit nicht alle hier rumheulen... ich selbst habe mit der soundblaster 2.0 angefangen und hoch bis zur audigy generation genutzt und gekauft - noch immer werkelt eine audigy 2 zs in meinem rechner - das aber nur dank eines findigen menschen der dafür sorgte das eine modifzierte creative treiberversion für win7 im internet existiert um alle features bereitzustellen)

ich denke wer nicht gerade ein total audiophiler mensch ist und sehr hochwertige lautsprecher am pc sein eigen nennt fährt mit den auf besseren boards verbauten onboard soundchip lösungen gut genug und kann auf teure creative lösungen verzichten die mit verkaufsargumenten aufwarten die recht unnötig sind :)
Autor: Nova
« am: 20. Februar 2012, 22:29:05 »

Eine Frage: Was will ich bitte mit AES-Verschlüsselung beim Sound? Ich meine, beim Netzwerk könnte ich es ja noch verstehen...
Autor: HT4U_Newsbot
« am: 20. Februar 2012, 21:15:01 »

ASRock bündelt außergewöhnliche Soundkarte mit X79 Mainboard
                 


Die Pegatron-Tochter ASRock machte in der Vergangenheit besonders durch günstige Preise und beständige Qualität für Mainboards auf sich aufmerksam und hat mit den Jahren längst das Gewand eines Billiganbieters abstreifen können. Um mehr Individualität zu demonstrieren bündelt nun der taiwanische Hersteller sein High-End-Mainboard X79 Extreme6 mit einer auf den Namen „Game Blaster“ getauften Soundkarte.
                 

http://ht4u.net/news/25165_asrock_buendelt_aussergewoehnliche_soundkarte_mit_x79_mainboard/