HT4U.net Forum

Themenforen => Overclocking & Cooling => Thema gestartet von: hallihalloxyz am 26. März 2004, 20:09:54

Titel: Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: hallihalloxyz am 26. März 2004, 20:09:54
hallo zusammen,

möchte hier mal eine grundsatzdiskussion entfachen:

was ist den nun besser? wäremleitpads oder wäremleitpaste?
die antwort: natürlich paste-logo!!!

ABER: die paste hat den nachteil, daß das gleichmäßige verteilen der paste auf dem cpu recht schwiereig ist und unter umständen das auch mal in die hose gehen kann. wer auch schon mal nach längerer zeit den kühler abgenommen hat, wird bemerkt haben, daß die paste nach einiger zeit hart wird und sich eine art kruste bildet. wer das schon mal gesehen hat, wird auch festgetsellt haben, daß dadurch die gleichmäßige verteilung der paste nicht mehr gegeben ist -> also nix mit guter leitfähigkeit!
FAZIT:paste muß nach einiger zeit erneuert werden - langfristig ist das nix! für den bastler sicher kein problem, für den laien aber doch keine alternative.

zu den pads: legen sich gleichmäßig und sauber auf die cpu oberfläche, so das auch nach längerer zeit keine luftrillen bilden. dann sind sie auch noch ein wenig dicker als eine paste und dadurch liegt der kühler fester auf. allerdings sagt man ihnen nach,  daß die dinger 1-2 grad weniger kühlen...

=> also, was tun? ...sind pads nicht die besserer, praktischerer alternative???
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: backfisch am 26. März 2004, 20:20:44
Ich kann mich noch gut an die Sauerei erinnern, die das Pad vom Boxed Kühler an meinem guten alten Thunderbird 1333 angerichtet hat. :-[ Seitdem bekommen meine CPUs nur noch eine dünne Schicht WLP ;D Für Leute die ihren PC zusammenbauen und dann für immer geschlossen lassen, ist ein Pad natürlich die bessere Variante, aber ich kann damit Leben ab und zu die WLP zu erneuern. Wenn man sich aber auf WLP geeinigt hat, ist die nächste Frage dann: Welche WLP für Kupferkühler? Einige schwören da nur auf Arctic Silver, andere sagen Silicon Paste ist besser...
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 26. März 2004, 23:40:53
hallo zusammen,

möchte hier mal eine grundsatzdiskussion entfachen:

was ist den nun besser? wäremleitpads oder wäremleitpaste?
die antwort: natürlich paste-logo!!!

ABER: die paste hat den nachteil, daß das gleichmäßige verteilen der paste auf dem cpu recht schwiereig ist und unter umständen das auch mal in die hose gehen kann. wer auch schon mal nach längerer zeit den kühler abgenommen hat, wird bemerkt haben, daß die paste nach einiger zeit hart wird und sich eine art kruste bildet. wer das schon mal gesehen hat, wird auch festgetsellt haben, daß dadurch die gleichmäßige verteilung der paste nicht mehr gegeben ist -> also nix mit guter leitfähigkeit!
FAZIT:paste muß nach einiger zeit erneuert werden - langfristig ist das nix! für den bastler sicher kein problem, für den laien aber doch keine alternative.

zu den pads: legen sich gleichmäßig und sauber auf die cpu oberfläche, so das auch nach längerer zeit keine luftrillen bilden. dann sind sie auch noch ein wenig dicker als eine paste und dadurch liegt der kühler fester auf. allerdings sagt man ihnen nach,  daß die dinger 1-2 grad weniger kühlen...

=> also, was tun? ...sind pads nicht die besserer, praktischerer alternative???

Naja, irgendwie hast du deine Frage durch deine eigenen Erläuterungen beantwortet: Paste für die versierteren Anwender, Pads für den Laien. Da die Quote ca. 90:10 steht, kommen halt mehr Pads zum Einsatz. Die heutigen Pads sind im übrigen bei weitem besser als vor 1 oder 2 Jahren. Daher gilt die Aussage, dass die Pads schlechter kühlen nicht mehr in allen Fällen. Und in Fällen in welchen von 1-2°C berichtet wird, ähm, das ist Messtoleranz bei Kühlern ;)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: T061 am 26. März 2004, 23:57:49
Am Anfang gabs ja noch kaum Kühler mit Pads. Bei meinem ersten Pad hab ich mich dann gefragt was das is und voll reingelangt... ::)

Dann bin ich natürlich ärgerlich mit dem Teil ins Bad und hab das Pad mit Wasser und etwas Benzin und ner Bürste abgewaschen...

Irgendwie hab ich daß dann immer so gehalten.

Ich hab irgendwie heute noch kein Vertrauen in die Teile und geh davon aus daß meine Silberpaste besser kühlt... :)

Eigentlich wär das doch nen Poll wert, oder?
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 00:04:37
Na was ist Anfang? Die Pentium 2 gabs bereits mit Pad. Und Silberpaste kann man natürlich als Laie auch falsch auftragen (wie auch Silicon). Von daher bietet sich für den Laien das Pad an.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Heini_net am 27. März 2004, 00:05:26
Hi..

Ich bin mit den ArticSilver pasten zufrieden.. gibs verschiedene Versionen.. die unterschiedlich dick sind beim Auftragen.. leisten ihren Dienst aber gut..

Hab schon Öfters gelesen das beim demontieren die CPU am kühler wegen den Pads hängen geblieben ist..


Mfg. heini
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: T061 am 27. März 2004, 00:13:32
Na was ist Anfang? Die Pentium 2 gabs bereits mit Pad.

486 DX 4/120!  ;D
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 00:28:42
Hab schon Öfters gelesen das beim demontieren die CPU am kühler wegen den Pads hängen geblieben ist..


Mfg. heini

bezieht sich auf CPUs mit Heatspreader und exakt das passiert auch mit Paste dort, trägt man sie vollflächig auf den HS auf. Es bildet sich ein Saugeffekt. Geschieht natürlich bei den kleineren AMD AXP-Cores nicht. Bei A64 zeigt sich der gleiche Effekt.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 00:32:42
muss ich im schnitt täglich 2x machen  :)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Magic am 27. März 2004, 00:39:57
muss ich im schnitt täglich 2x machen  :)
warum? läuft die immer wieder runter? ;D
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 00:48:34
kommt daher, dass ich halt häufiger die CPU wechseln muss. An schlechten Tagen kommt 5-6 mal schon vor
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Magic am 27. März 2004, 00:51:00
dann freust du dich ja besonders über den neuen sockel ::)
Zurück zum Thema, ich nehm Wärmeleitpaste.
Hab noch welche aus der "BOAHH, DIE KÜHLT 2° BESSER" Zeit ;D
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 00:53:57
"BOAHH, DIE KÜHLT 2° BESSER" Zeit

Mir fiel noch gar nicht auf, dass die Zeit schon vorrüber ist?  ;D
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Christian H am 27. März 2004, 02:02:03
Doch ist sie, jetzt kommt die: "Boah, meine WLP leuchtet unter UV Licht"   ;D
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Heini_net am 27. März 2004, 10:22:58
Hat schon einer getestet ob Zahnpasta besser kühlt  ? :DD

Mfg. Heini
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: sledgehammer am 27. März 2004, 11:49:54
einige schwören ja auf dünnflüssiges öl, wie wärs damit mal im test?  ???


EDIT: hab hier noch gutes altes nähmaschinenöl aus der wunderbaren deutschen demokratischen...naja DDR halt.  ;D
wollt ihr zum test ne flasche haben?
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 27. März 2004, 12:04:54
hatte meine WLP ca 4 monate drauf und da war nix mit vertrocknet...

aber mal ne andere frage... wie kommt es das:

habe gestern meinen prescott montiert, wlp drauf und angemacht. da hatte ich ne idle von ca 50°C. der lief dann so an die 4 stunden. heute morgen wieder angemacht und nun nur noch 40°C idle. muss die wlp erst einmal heiß werden und sich dann wieder abkühlen damit sie gut leitet ???
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: sledgehammer am 27. März 2004, 12:20:05
jau, bei manchen muß sich die wlp erstmal setzen und richtig beansprucht werden, aber bei mir noch nie gewesen und auch nur von gehört. aber schön dasses ma bei dir auftritt ;)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: backfisch am 27. März 2004, 12:21:52
Zitat
muss die wlp erst einmal heiß werden...damit sie gut leitet
Genau  ;D Wenn sie warm wird kann sie auch in die kleinsten Zwischenräume eindringen.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 27. März 2004, 12:28:06
jau, bei manchen muß sich die wlp erstmal setzen und richtig beansprucht werden, aber bei mir noch nie gewesen und auch nur von gehört. aber schön dasses ma bei dir auftritt ;)

naja so schön fand ich das gestern garnicht *g* war irgendwie geschockt von der hitze... aber jetzt ist das ja zu verkraften. idle ist um ca 12-14°C angestiegen und unter last um ca 4-8°C (bei gleichem takt).


Zitat
muss die wlp erst einmal heiß werden...damit sie gut leitet
Genau  ;D Wenn sie warm wird kann sie auch in die kleinsten Zwischenräume eindringen.

ja aber der effekt ist erst nach dem abkühlen eingetreten ;)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: backfisch am 27. März 2004, 12:36:04
Zitat
ja aber der effekt ist erst nach dem abkühlen eingetreten
Na dann:  ??? :l ???
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 13:24:09
hatte meine WLP ca 4 monate drauf und da war nix mit vertrocknet...

aber mal ne andere frage... wie kommt es das:

habe gestern meinen prescott montiert, wlp drauf und angemacht. da hatte ich ne idle von ca 50°C. der lief dann so an die 4 stunden. heute morgen wieder angemacht und nun nur noch 40°C idle. muss die wlp erst einmal heiß werden und sich dann wieder abkühlen damit sie gut leitet ???

Also wie jetzt? Wie hoch ist denn nun deine CPU Temp unter Last?
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 27. März 2004, 14:13:30
so um die 54°C
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 14:28:00
hm, also ich muss langsam wirklich die Messungen des MSI Boards in Frage stellen. Habe heute aktuell die Messungen in der c't mit Waküs eingesehen. Die besten Resultate lagen dort bei 62°C unter Last. Dein Kolance System konnte sich in unseren Tests ca. 10°C bessere Temperaturen als gute Luftkühler erarbeiten (bei AMD).

Bessere Luftkühler (Zalman) lagen hier in der c't bei ca. 76°C, die schlechteren Einsteiger Waküs bei 71-73°C. Alles in allem deckt sich das mit unseren eigenen Prescott Erfahrungen.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Heini_net am 27. März 2004, 15:37:44
hm, also ich muss langsam wirklich die Messungen des MSI Boards in Frage stellen. Habe heute aktuell die Messungen in der c't mit Waküs eingesehen. Die besten Resultate lagen dort bei 62°C unter Last. Dein Kolance System konnte sich in unseren Tests ca. 10°C bessere Temperaturen als gute Luftkühler erarbeiten (bei AMD).

Bessere Luftkühler (Zalman) lagen hier in der c't bei ca. 76°C, die schlechteren Einsteiger Waküs bei 71-73°C. Alles in allem deckt sich das mit unseren eigenen Prescott Erfahrungen.

Hi..

Ich kann mir nicht vorstellen das man bei einer Wakü um die 60° hat.. wenn dann muss sie Schlecht konstruiert sein also schlechte kühlung oder zu kleine Schläuche.

Ich komm bei meiner Wakü mit dem Barton 2800+ bei 35° hin und im Sommer max. 40°

mfg. Heini
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: IronMonkey am 27. März 2004, 15:44:05
War auf den Prescott bezogen, das Koolance kühlt ca.10° besser als Luftkühler bei AMD, das war nur zum vergleich gedacht denke ich mal.


Gruß
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Christian H am 27. März 2004, 15:55:14
hm, also ich muss langsam wirklich die Messungen des MSI Boards in Frage stellen. Habe heute aktuell die Messungen in der c't mit Waküs eingesehen. Die besten Resultate lagen dort bei 62°C unter Last. Dein Kolance System konnte sich in unseren Tests ca. 10°C bessere Temperaturen als gute Luftkühler erarbeiten (bei AMD).

Bessere Luftkühler (Zalman) lagen hier in der c't bei ca. 76°C, die schlechteren Einsteiger Waküs bei 71-73°C. Alles in allem deckt sich das mit unseren eigenen Prescott Erfahrungen.

Hi..

Ich kann mir nicht vorstellen das man bei einer Wakü um die 60° hat.. wenn dann muss sie Schlecht konstruiert sein also schlechte kühlung oder zu kleine Schläuche.

Ich komm bei meiner Wakü mit dem Barton 2800+ bei 35° hin und im Sommer max. 40°

mfg. Heini

Du kennst den Prescott nicht, in der c't ist ein netter Vergleich zwischen den versch. CPUs drin. Ein äquivalent ausgestattetes XP3200+ System hat etwa 140Watt unter Vollast, während das Prescott 3,2GHz System 193 Watt verbraten hat. Selbst das Athlon 64 FX-53 System hat nur 143 Watt und der Pentium 4 EE 3,4GHz 166 Watt. Da die Systeme alle die gleiche Ausstattung haben, kann man damit schon direkt auf die CPU zurückschließen. Ein Prescott hat als um die 50 Watt mehr Abwärme als dein Athlon XP und da sind die 60°C CPU beim Prescott verständlich.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Heini_net am 27. März 2004, 16:17:01
Hi..

ich hab ja nicht gesagt das ich den Prescott kenne.. doch wenn er bereits 60° im leerlauf hat (gehe ich mal von aus) wohin soll es führen wenn es in nem Warmen bereich mit vollast arbeitet ??  ???

PS: Hab mir die neue C't noch nicht geholt falls es in der Zeitung steht oder stehts auf der HP von denen ?

Mfg. heini
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Christian H am 27. März 2004, 16:22:51
Steht nicht auf der HP, schließlich wollen Heise und die Mitarbeiter Geld verdienen.

Du hast aber den Prescott durchschaut, für gleiche Leistung gegenüber dem Northwood wird 25% mehr Wärme und Energie verbraten.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 16:51:17
Hi..

ich hab ja nicht gesagt das ich den Prescott kenne.. doch wenn er bereits 60° im leerlauf hat (gehe ich mal von aus) wohin soll es führen wenn es in nem Warmen bereich mit vollast arbeitet ??  ???

PS: Hab mir die neue C't noch nicht geholt falls es in der Zeitung steht oder stehts auf der HP von denen ?

Mfg. heini

Lese doch einfach unseren letzten Prescott-Artikel P4 3.4 GHz - die zweite Seite genügt praktisch- dann weißt du, was die derzeit verbraten. Natürlich sind die Ergebnisse auch immer abhängig davon, wie das BIOS auf die Temperaturwerte einwirkt. Ich habe mich da eher auf das Intel eigene Mainboard und dessen Resultate verlassen (wie auch die c't)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: mofhou am 27. März 2004, 17:55:51
Ich würde es so verteilen:

rauher Kühlerboden->Silberwlp

spiegelglatter Kühlerboden-> Silikonwlp oder Öl
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 27. März 2004, 18:27:00
hm, also ich muss langsam wirklich die Messungen des MSI Boards in Frage stellen. Habe heute aktuell die Messungen in der c't mit Waküs eingesehen. Die besten Resultate lagen dort bei 62°C unter Last. Dein Kolance System konnte sich in unseren Tests ca. 10°C bessere Temperaturen als gute Luftkühler erarbeiten (bei AMD).

Bessere Luftkühler (Zalman) lagen hier in der c't bei ca. 76°C, die schlechteren Einsteiger Waküs bei 71-73°C. Alles in allem deckt sich das mit unseren eigenen Prescott Erfahrungen.

Mein Koolancesystem habt ihr nie und werdet ihr auch nie testen ;) die kühlleistung ist durch den umbau enorm gestiegen... und ich muss dazu noch sagen das die lüfter im moment im silentmodus laufen (über selbstgebaute lüftersteuerung)... es werden ca 100m³ ins gehäuse gesaugt und oben die gleichen 100m³ durch den radi gezogen und aus dem tower geblasen. das ganze kann ich noch auf 150m³ erhöhen aber dann hört man die lüfter leider...
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 18:41:45
ok, weil dus bist, bau ich dann das MSI heute Abend auf, das kann ich vergleichen.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 27. März 2004, 18:43:45
na da bin ich aber gespannt  :)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Robert am 27. März 2004, 18:50:54
meine Güte, des is aba mal ein Service hier  :D
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 27. März 2004, 19:09:14
das macht er nur weil er es mir nicht glaubt  :DD   ;D
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 19:16:25
das macht er nur weil er es mir nicht glaubt  :DD   ;D

das siehst du falsch. Für mich ist das eine wichtige Information, wenn denn MSI die Wahrheit sagt.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 27. März 2004, 19:25:08
der letzte kommentar war auch eher als scherz von mir gedacht ;)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 21:51:10
Welche Boardrevision hast du? 1.0 oder 1.1?
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 22:04:38
Es spielt aber auch keine Rolle Locutus. MSI verwendet zur CPU-Tempüberwachung Winbond 2. Aber MSI veranlasst offenbar eine Subtraktion. Seit ca. 15 Minuten habe ich nun mit dem "leisen" Referenzlüfter Last anliegen.

Man ist der Meinung, dass die CPU lediglich 61°C heiß ist. D875PBZ gibt nach 20-25 Minuten mit diesem Lüfter bereits 74°C. Interessant ist der Umstand, dass bei MSI die 61/61°C wie eingemeißelt sind. Es rührt sich praktisch kaum etwas, schon gar nicht nach oben.

Als ich versucht habe die Dioden-Punkte zu wechseln habe ich etwas interessantes gesehen. Für ca. 1 Sekunde erschien kurz ein höherer Wert von 70°, der 1 Sekunde später in 61°C revidiert wurde.

Ich denke mal, dass man die MSI Messung nicht wirklich als brauchbar bezeichnen darf. Nach den jetzigen Erfahrungen meinerseits, müsstest du ca. 8-10°C auf deine Temp draufrechnen. Dann kommst du in die realen Bereiche.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Butter am 27. März 2004, 22:17:41
Ich hätte mal ne Frage, wem nütz es was wenn MSI  bei den Messungen quasi den User etwas vorspielt? Oder liegt es an einer mangehaften Technik.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Paul W. am 27. März 2004, 22:29:05
Schau mal in meine Sig,

wenns danach geht, müßte mein Sys alle 2 mins abjodeln ;)


Hatte aber nur im Sommer in den heißen Nächten 6 mal Probleme
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 27. März 2004, 23:29:59
Ich hätte mal ne Frage, wem nütz es was wenn MSI  bei den Messungen quasi den User etwas vorspielt? Oder liegt es an einer mangehaften Technik.

hmm, wem nützt es was? Naja, sagen wir mal so, da draußen tobt ein kleiner Krieg. Da muss ASUS besser als MSI, EPoX besser als ASUS oder SOYO usw. sein. Diesen Krieg trägt man erst einmal über das Produkt aus.

Eschwerend im Endkundenmarkt kommt natürlich das OC hinzu. Da gerade hier MSI mit DOT und den 865/875er Boards startete, darf man hier keine weiteren oder überhaupt Kritikpunkte einfahren. Im Endkundenmarkt macht man sich als Hersteller nur einen Namen, Geld verdient man letztlich im OEM Geschäft und dort wird es kein DOT geben.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: 'Sascha' am 28. März 2004, 13:37:26
ich werde das mal mit einem anderen board überprüfen...
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 28. März 2004, 23:40:20
ich werde das mal mit einem anderen board überprüfen...

warum, glaubst du mir nicht  ;D  ;)
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Allmighty am 29. März 2004, 12:11:41
Thema Prescott nochmal,

verhält sich das mit der höheren Lesitungsaufnahme auch bei den niederen getakteten Modellen ?
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Christian H am 29. März 2004, 13:21:36
Ja, im Vergleich zu gleichgetakteten P4s mit Northwood Kern verbraucht der Prescott immer mehr.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Allmighty am 29. März 2004, 14:13:08
wird sich da noch was ändern, eventuell mit neuen Steppings ?

Da muss ich klar sagen, der Prescott kommt mir nicht ins Haus.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Peter am 29. März 2004, 14:56:43
das von Intel angekündigte D0 Stepping des Prescott soll die Leistungsaufnahme (und natürlich CPU-Spannung) deutlich senken.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Allmighty am 29. März 2004, 15:04:47
da fragt man sich, warum der mit so einer hohen Leistungsaufnahme erst rausgebracht wird, das wird bestimmt noch viel Ärger geben.
Titel: Re:Grundsatzdiskussion: Leitpads oder Paste?
Beitrag von: Christian H am 29. März 2004, 15:49:05
Weil ich noch kein Aldi Prospekt gesehen hab, wo es um den Stromverbrauch eines Rechners ging. Da geht es eher um "echte Megahertz".