HT4U.net Forum

Themenforen => Grafikkarten => Thema gestartet von: convaincant am 06. Juli 2004, 12:07:25

Titel: critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: convaincant am 06. Juli 2004, 12:07:25
Hi@all,

Mein System:

Motherboard  
CPU Typ   AMD Athlon XP-A, 1833 MHz (5.5 x 333) 2500+
Motherboard Name   MSI K7N2 Delta-L (MS-6570G)  (5 PCI, 1 AGP, 1 ACR, 3 DIMM, Audio, LAN)
Motherboard Chipsatz   nVIDIA nForce2 SPP
Arbeitsspeicher   512 MB  (DDR SDRAM)
BIOS Typ   Award (03/29/04)
Gehäuse        SpeedLine-MIDI-CASE 350W-PFC Silver-Car-Edition  (4Lüfter)
   
Anzeige  
Grafikkarte   RADEON 9600 SERIES - Secondary  (128 MB)
Grafikkarte   RADEON 9600 SERIES  (128 MB)
3D-Beschleuniger   ATI Radeon 9600 XT (RV360)
   
Multimedia  
Soundkarte   nVIDIA MCP2 - Audio Codec Interface
   
Meine Frage:

Wie bekomme ich meine Grafikkarte stabil?


Erklärung:

Ich habe den cpu auf 3200+ laufen (FSB 200mhz, vcore 1,7v, ram 1,7v)

Ich habe das system versucht auszulasten indem ich viele anwendungen offen hatte, zugleich im netz war und musik gehört habe etc. etc.

da ist es völlig stabil und ich habe temperaturen um die max. 62grad celsius.
Nur wenn ich ein spiel lade und spiele dann schmiert die grafikkarte ab.
ich habe versucht diese ebenfalls zu übertakten, indem die volt von 1.5 auf mx 1.7 gesetzt habe, da lief sie noch und schmierte trotzdem ab.
dann habe ich einen wert von 66 auf 200 gesetzt und das system ist zusammengebrochen, der rechner fuhr nicht mehr hoch und die grafikarte sendete kein signal mehr.
ich konnte das system nur durch einen reset per jumper wieder herstellen.

also nochmal meine frage:

was mache ich falsch, das alle anderen richtig machen???


  ???
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Fabian am 06. Juli 2004, 12:19:20
Laste den Prozessor doch ma richtig aus... mit Prime95 z.B.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: convaincant am 06. Juli 2004, 12:33:47
Laste den Prozessor doch ma richtig aus... mit Prime95 z.B.


ich habe das programm und verstehe es nicht, riecht nach addware/shareware.

ich habe performance test laufen lassen und da hat meine graka nur in den komplexen 3d-darstellungen besser abgeschnitten als die nicht übertaktete cpu
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Dennis am 06. Juli 2004, 13:02:36
Du musst auf Torture Test gehen und bei RAM ungefähr 100MB weniger einstellen wie momentan frei sind sonst kommt prime nich zu potte und stresst eher die Festplatten als das Sys.

Würde dir aber eher den HotCPU Test ans Herz legen, da der eher auf eine vernünftige Aussage trifft. Die Diskussion hatten wir vor kurzem nämlich schon einmal, es gibt hier etliche Member wo prime streikt das System aber rocktstable läuft. Bei mir z.B. auch prime meldet schon nach 30secs Fehler aber das System läuft und läuft ... und der HotCPU test lief 6h seine Tests durch ohne einen einzigen Fehler.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: convaincant am 06. Juli 2004, 13:20:58
meine cpu ist ja stabil nur die GRAKA nicht.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Leander am 06. Juli 2004, 13:25:58
Was wollen wir wetten, das es entweder am Prozzi oder am Ram liegt?

Glaub uns einfach einmal, und teste mit den genannten Programmen.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Byron am 06. Juli 2004, 13:28:37
Vielleicht ist dein NT zu schwach! Obwohl, die 9600 auch relativ viel Strom frisst hat sie keinen zusätzlichen Stromanschluss. D.h sie bedient sich ziemlich stark an der 5V leitung, was ein gutes NT vorraussetzt.
Aber probier doch mal deine CPU auf Standard Takt laufen zu lassen, auch wenn sie nicht das Problem ist.

Sonst, hast du schonmal versucht bei offenem Case zu testen?
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Tjell am 06. Juli 2004, 13:35:26
Ich habe den cpu auf 3200+ laufen (FSB 200mhz, vcore 1,7v, ram 1,7v)

Ich habe das system versucht auszulasten indem ich viele anwendungen offen hatte, zugleich im netz war und musik gehört habe etc. etc.

da ist es völlig stabil und ich habe temperaturen um die max. 62grad celsius.
Nur wenn ich ein spiel lade und spiele dann schmiert die grafikkarte ab.
ich habe versucht diese ebenfalls zu übertakten, indem die volt von 1.5 auf mx 1.7 gesetzt habe, da lief sie noch und schmierte trotzdem ab.
dann habe ich einen wert von 66 auf 200 gesetzt und das system ist zusammengebrochen, der rechner fuhr nicht mehr hoch und die grafikarte sendete kein signal mehr.
ich konnte das system nur durch einen reset per jumper wieder herstellen.

Also ehrlich gesagt, ICH verstehe nicht, was Du eigentlich gemacht hast - "einen wert von 66 auf 200 gestellt". WAS denn? Wie lief Dein System denn vorher? Hattest Du mal Standardwerte eingestellt?
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Byron am 06. Juli 2004, 13:37:02
Wahrscheinlich den AGP takt  :DD   :o geht der überhaupt so hoch einzustellen?

P.S: Die VGA Spannung zu erhöhen bringt keine Vorteile beim übertakten!
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Heini_net am 06. Juli 2004, 13:50:36
Hi..

Von welchem Hersteller ist deine Grafikkarte ?

ich hatte auch Probleme mit den Radeon Karten von Hercules und andere, die sich nicht an das Referenz-Layout von ATI halten und dadurch treten solche Probleme auf.

Mfg. Heini
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: convaincant am 06. Juli 2004, 14:46:22
Hi..

Von welchem Hersteller ist deine Grafikkarte ?

ich hatte auch Probleme mit den Radeon Karten von Hercules und andere, die sich nicht an das Referenz-Layout von ATI halten und dadurch treten solche Probleme auf.

Mfg. Heini



SAPPHIRE
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Michael am 06. Juli 2004, 14:55:26
agp takt auf 200 mhz  o_O ? Ein anner waffel? agp spannung erhöhen? ne..mach ma fastwrite aus und stell mal auf 4x agp
edit:
ahja mach noch sideband adressing aus, bios shadowing aus und stell den video cache auf 128 mb...

sory es heist natürlich agp aperture size auf 128 mb nicht video cache XD...ahja stimmt ich hab mal gelesen man soll Fastwrite bei den 9600ern anschalten..sorry für meine fehler  ;D
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Robert am 06. Juli 2004, 15:05:33
@covaincant: Hast du zufällig C&C:Generals? Und friert das Spiel immer dann ein, wenn du im Menü das erste Mal die Maus bewegst? Und in anderen Spielen nach Zufallsmuster?

Die 9600er hatten teilweise ein recht merkwürdiges Problem, das sich wie bei dir äußert. Es tauchte immer dann auf, wenn man Fastwrite ausschaltete. Abhilfe schaffte bei mir sowohl im Bios als auch im Treiber Fastwrite EIN(!)zuschalten.

hatte auch mal ne Sapphire 9600er.

Hast du den aktuellen Catalyst drauf?
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Heini_net am 06. Juli 2004, 15:22:20
Bin mir nicht sicher ob bei Shappire auch das problem ist.. Weiss aber das zumindestens Hercules und Asus einen eigenen Layout entworfen haben.

hast du es schon mal mit einer anderen Karte versucht mit nem Nvidia Chipsatz?

Mfg. Heini
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: convaincant am 06. Juli 2004, 16:03:10
agp takt auf 200 mhz  o_O ? Ein anner waffel? agp spannung erhöhen? ne..mach ma fastwrite aus und stell mal auf 4x agp
edit:
ahja mach noch sideband adressing aus, bios shadowing aus und stell den video cache auf 128 mb...

sory es heist natürlich agp aperture size auf 128 mb nicht video cache XD...ahja stimmt ich hab mal gelesen man soll Fastwrite bei den 9600ern anschalten..sorry für meine fehler  ;D


ich habe keine ahnung was du meinst, ist neuland für mich und der wert 66 auf 200 heißt AGP CLOCK VALUE und ist standard auf 66.


C&C habe ich nicht, ich hatte critcals by AAO und CoD etc.


Ich habe den neuesten Catalyst und den neuesten Treiber von MSI, sowie das aktuellste Bios.


Eine andere Graka habe ich noch nicht probiert, ist ne Geldfrage und mein GRAKALIMIT ist bei 160€uro ungefähr bis max 200€uro.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Robert am 06. Juli 2004, 17:09:58
Der AGP Bus wird normalerweise mit 66MHz betrieben. 200 macht die Karte keines falls mit.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: 'Sascha' am 06. Juli 2004, 17:44:44
und eine AGP-Spannung von 1,7V macht die karte auch net ohne weiteres mit... also in der kombination hast du glück das sie überhaupt noch läuft!

hast du diese beiden einstellungen mal wieder auf standard gesetzt?

und noch ein Tipp: Erst informieren und dann takten. Nicht wie wild alles erhöhen was du findest!


edit: Eine Ram-Spannung von 1,7V ist auch ********.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Tjell am 06. Juli 2004, 20:42:46
Zitat
ich habe keine ahnung was du meinst, ist neuland für mich und der wert 66 auf 200 heißt AGP CLOCK VALUE und ist standard auf 66.

Alles klar. Hier heißt es: "Finger von die Dinger!!!"

Der AGP-Bus wird standardmäßig mit 66 MHz betrieben und sollte für einwandfreien Betrieb der Grafikkarte nicht verändert werden!!!

Bringt keine Mehrleistung sondern nur Probleme.

Auch finger weg von den Spannungen bei der Grafikkarte! Ich denke nicht, daß Du der große Overclocker bist, deshalb brauchst Du da nix rumfummeln.

Auch sonst gilt: Nichts verändern, was man nicht kennt!
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Michael am 08. Juli 2004, 13:42:10
da schließe ich mich tjell an...du schließt ja innem auto auch nicht irgendwelche kabel kurz die du nicht kennst um mehr ps rauszubekommen....der vergleich hinkt...aber egal  ;D Wenn du pech hast is die graka übern jordan gegangen...keine graka dieser welt hält nen agptakt von 200 mhz aus...
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: convaincant am 29. Juli 2004, 03:06:42
Meine Grafikkarte funzt tadellos.

Könnte es eventuell sein, daß ich zu wenig Spannung habe und dadurch die GRAKA zu wenig saft bekommt und das System instabil wird?

Ich habe nur ein 300Watt Netzteil.

(http://www.smileyarchiv.net/smiley/durcheinander-erstaunt0336.gif)
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Heini_net am 29. Juli 2004, 09:00:52

edit: Eine Ram-Spannung von 1,7V ist auch ********.

So.. dann gucke dir ma unter anderem die qualitativ hochwertigen RAM'S von OCZ an.. dort läuft unter 1,7v gar nix.. deswegen sucht man für solche Rambausteine Boards mit nem Bios wo man die Spannungen alle regeln kann.

ich hab bei mir auch das Problem das meine Spiele ununerawartet abstürzen.. entweder geht das Programm zu oder die ganze Kiste schmiert ab. kann aber am empfindlichen kt600 von VIA liegen.

mfg. Heini
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Leander am 29. Juli 2004, 11:08:02
So.. dann gucke dir ma unter anderem die qualitativ hochwertigen RAM'S von OCZ an.. dort läuft unter 1,7v gar nix.. deswegen sucht man für solche Rambausteine Boards mit nem Bios wo man die Spannungen alle regeln kann.

Bei 1,7V dürfte so ziemlich jeder RAM seine Problemchen haben.  ;D

ich hab bei mir auch das Problem das meine Spiele ununerawartet abstürzen.. entweder geht das Programm zu oder die ganze Kiste schmiert ab. kann aber am empfindlichen kt600 von VIA liegen.

Kt600 - Empflindlich? Kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen was du damit meinst?
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Dader am 29. Juli 2004, 11:34:46
Meine Grafikkarte funzt tadellos.

Könnte es eventuell sein, daß ich zu wenig Spannung habe und dadurch die GRAKA zu wenig saft bekommt und das System instabil wird?

Ich habe nur ein 300Watt Netzteil.

(http://www.smileyarchiv.net/smiley/durcheinander-erstaunt0336.gif)

Moin, oben im ersten Post steht aber 350 W.. o_O 300 W dürften allerdings wirklich zu wenig sein.Wie schon vorgeschlagen würde ich die CPU erstmal testen.Poste auch mal die genauen Parameter deines RAM´s.Spannung(1,7V sinds mit Sicherheit nicht), Timings, Marke..
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Leander am 29. Juli 2004, 11:41:08
Am besten wär es, wenn du mal mit einem Multimeter (falls vorhanden) die einzelnen Leitungen nachmessen könntest. Weil man den Monitoring-Chips nicht allzuviel glauben schenken darf  ;D
Abweichungen auf den einzelnen Schienen von bis zu 5% liegen im Toleranzbereich.
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Heini_net am 29. Juli 2004, 13:31:10
So.. dann gucke dir ma unter anderem die qualitativ hochwertigen RAM'S von OCZ an.. dort läuft unter 1,7v gar nix.. deswegen sucht man für solche Rambausteine Boards mit nem Bios wo man die Spannungen alle regeln kann.

Bei 1,7V dürfte so ziemlich jeder RAM seine Problemchen haben.  ;D

Ne.. bei manchen herstellern ist sogar angegeben das man 2,7v verwenden soll..

ich hab bei mir auch das Problem das meine Spiele ununerawartet abstürzen.. entweder geht das Programm zu oder die ganze Kiste schmiert ab. kann aber am empfindlichen kt600 von VIA liegen.

Kt600 - Empflindlich? Kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen was du damit meinst?

Na der Via KT 600.. scheint vielleicht Probleme mit einigen hardware komponenten zu haben.

Mfg. Heini
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: 'Sascha' am 29. Juli 2004, 19:44:39
So.. dann gucke dir ma unter anderem die qualitativ hochwertigen RAM'S von OCZ an.. dort läuft unter 1,7v gar nix.. deswegen sucht man für solche Rambausteine Boards mit nem Bios wo man die Spannungen alle regeln kann.

Bei 1,7V dürfte so ziemlich jeder RAM seine Problemchen haben.  ;D

Ne.. bei manchen herstellern ist sogar angegeben das man 2,7v verwenden soll..

ja bei manchen sogar 2,8v... aber das ändert nix daran das 1,7v zu wenig sind
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: AnTiAliasing am 25. August 2004, 13:35:20
Wow - AGP-Takt auf 200 MHz: Sei froh, dass dein System sich wenigstens noch per Jumper resetten lies!!!!!

Zum Thema "irgendeinen Wert von 66 auf 200 MHZ" erhöht:
Grundsätzlich sollte man wissen, was man tut und wo man dran rumschraubt.

Aber egal welchen Takt man erhöht, man macht das langsam und schrittweise....

AnTi
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: helmut257 am 25. August 2004, 14:10:22
Wow - AGP-Takt auf 200 MHz: Sei froh, dass dein System sich wenigstens noch per Jumper resetten lies!!!!!

Zum Thema "irgendeinen Wert von 66 auf 200 MHZ" erhöht:
Grundsätzlich sollte man wissen, was man tut und wo man dran rumschraubt.

Aber egal welchen Takt man erhöht, man macht das langsam und schrittweise....

AnTi

über die aussage wird er sich fast ein monat später sicher freuen.  ::)
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Sladdy am 25. August 2004, 15:54:59
wo manche aber auch immer wieder diese threads ausgraben.......sagenhaft ;)
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: Leander am 26. August 2004, 09:56:24
AnTiAliasing = Garfield?  ;D
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: qatcho am 26. August 2004, 12:19:41
Wie kommst du eigentlich auf die Schnapsidee, daß es an der Grafikkarte liegt.

Setz deinen Rechner testweise auf 166x11 und ich gehe jede Wette ein, daß dein System einwandfrei läuft.

Und fummel am besten nicht mehr an irgendwelchen Spannungen und Taktraten rum, die du nicht kennst. ::)
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: helmut257 am 26. August 2004, 13:52:36
Wie kommst du eigentlich auf die Schnapsidee, daß es an der Grafikkarte liegt.

Setz deinen Rechner testweise auf 166x11 und ich gehe jede Wette ein, daß dein System einwandfrei läuft.

Und fummel am besten nicht mehr an irgendwelchen Spannungen und Taktraten rum, die du nicht kennst. ::)

der nächste der net lesen kann..... :P  ;D
Titel: Re:critical nach übertakteter cpu
Beitrag von: qatcho am 26. August 2004, 14:52:51
Na Klasse... hab das Datum überlesen  :-X :o(