HT4U.net Forum

Themenforen => Grafikkarten => Thema gestartet von: Fibroblast am 21. Juli 2011, 17:45:26

Titel: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Fibroblast am 21. Juli 2011, 17:45:26
Hi Leute,

ich habe die Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition, welche bei mir Temperaturen bis 100°C erreicht. Beispielsweise dann, wenn ich Starcraft II (@ 1920x1080 + höchste Details) spiele, erreiche ich locker die 100°C. Der Lüfter läuft dann auch entsprechend auf hochtouren, was akustisch gesehen keine Freude ist.

Ich habe natürlich bereits etwas recherchiert und herausgefunden, dass diese ungewöhnlich hohe Temperatur normal ist, und wohl problemlos verkraftet wird. Meine restliche Systemtemperatur liegt übrigens bei wohlig warmen 55°C unter Volllast.

Dennoch ist mir nicht ganz wohl bei der Sache und frage daher einfach mal in die Runde, was ihr davon so haltet?
Eventuell habt ihr ja auch ein paar Tipps, wie ich die Temperatur senken kann?

Noch etwas zum Luftstrom im Gehäuse, welcher eventuell die Grafikkarten beeinflusst: Mein System ist in einem HTPC Gehäuse verbaut, aber mit Lüftern sehr gut bestückt. So sorgt ein riesiger ENERMAX T.B.Silence Manual 120mm für die Luftansaugung von vorn und bläst direkt die Grafikkarte von hinten an. Zusätzlich saugt ein automatisch geregelter ENERMAX T.B.Silence, 92mm für frisch angesaugte Luft von oben und bläst diese über CPU-Lüfter und RAM-Module. Auf der Rückseite sorgen zwei kleinere 40mm Lüfter für den Abtransport der Luft. Kann es sein, dass die Zotac im Abtransport der Wärme behindert wird, da mein 120mm Lüfter in die Grafikkarten von hinten hinein pustet? Sollte ich diesen Lüfter daher eher zum Abtransport der Wärme nutzen? Oder meint ihr das macht die Sache auch nicht fett?
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 21. Juli 2011, 19:30:35
Also die maximal von NVIDIA erlaubte Temperatur liegt soweit ich erinnere bei 105°C. Bei 100 °C läuft der Lüfter mit Sicherheit schon auf 100 Prozent und bei erreichen von 105°C dürften Taktaussetzer starten um der Temperatur entgegen zu wirken. Wenn das nichts nützt, wird eine Notabschaltung erfolgen.

Gut ist es natürlich nicht, wenn man anhaltend oder über einen längeren Zeitraum mit solch hohen Temperaturen arbeitet. Dadurch kann bei verschiedenen Bauteilen schneller ein Alterungsprozess einsetzen.  Es dürfte durchaus Gründe haben, warum die Referenzkühllösungen der Chiphersteller in aller Regel versuchen die Temperaturen im Bereich von 90 °C zu halten.

Was die Zotac-AMP betrifft, so handelt es sich grundsätzlich um ein NVIDIA-Referenzdesign, bis eben auf die Lüfterabdeckung. Hier hat Zotac aus optischen Gründen dieses Plastik-Cover mit Mashgittern gewählt. Während das NVIDIA-Design die Abluft rein über das Slotblech nach hinten aus dem Gehäuse heraus transportiert, sind die Gitter bei Zotac natürlich hier kontraproduktiv, da warme Luft auch aus den Gittern ins Gehäuse austritt und nun insbesondere mit deinem (vermutlich) kleinen HTPC-Gehäuse für einen Luftstau sorgt.

StarCraft II ist in den meisten Fällen CPU-limitiert und sollte stark die CPU fordern. Wenn ich mir nun die Konstellation betrachte, dass ggfs. Grafikkarte und GPU entsprechend nahe bei einander Temperatur entwickeln, so kann es durchaus sein, dass deine Gehäusebelüftung nicht ausreichend ist. Öffne doch mal den Deckel von dem Desktop-Gehäuse und schau mal, wie die Temperaturen sich dann entwickeln.

Wir sind unter simulierter Spiele-Last bereits auf 88 °C gelangt. Zudem haben unsere Messungen ergeben, dass Zotac höhere Spannungen an die GPU angelegt hat, was natürlich wieder auf die Temperaturentwicklung Auswirkungen hat.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: garfield36 am 22. Juli 2011, 20:14:11
Ein 120mm- und ein 92mm-Lüfter blasen Frischluft hinein, und zwei 40mm-Quirl sollen die warme Luft hinaus befördern? Mir erscheint dieses Konzept nicht sehr ausgewogen.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Fibroblast am 22. Juli 2011, 22:53:33
Ein 120mm- und ein 92mm-Lüfter blasen Frischluft hinein, und zwei 40mm-Quirl sollen die warme Luft hinaus befördern? Mir erscheint dieses Konzept nicht sehr ausgewogen.

Da hast Du vollkommen Recht. Leider bin ich in den Möglichkeiten sehr eingeschränkt, da das Gehäuse keine weiteren Lüfterdocks bereitstellt.  :(

Wie ich heute festgestellt habe, sinken die Temperaturen der Grafikkarte deutlich, wenn ich auf den Gehäusedeckel verzichte. Für mich deutet das auf einen Wärmestau hin. Die Maximaltemperatur lag jetzt während des Spielens bei "nur" 92°C. Die Lüftergeräusche waren auch hörbar leiser. Ich denke ich werde wohl auf den Deckel verzichten müssen. Oder ich muss mir eine andere Belüftungsstrategie überlegen.

Ich werde morgen ein paar Bilder posten, welche die Problematik hoffentlich verdeutlichen. So ein HTPC ist eben nicht fürs Gaming gemacht.  :'(

Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 23. Juli 2011, 07:36:33
Naja, fürs Gaming mit Top-Leistungskarten sicherlich nicht - das stellt durchaus eine Herausforderung dar.

Was du versuchen könntest, wäre die Undervolting-Grenzen der CPU und GPU herauszufinden. Mit dem MSI Afterburner könntest du versuchen die Spannungen bei der GPU zu senken. Normalerweise läuft eine GTX 560 Ti unter Last mit etwa 1,0V, der Speicher zwischen 1,55 und 1,6V.

Wenn du bei Grafikkarte und evtl. auch CPU die Spannungen etwas drücken kannst, kannst du sicherlich auch bei geschlossenem Deckel die Temperaturen ein gutes Stück senken.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: BisMarck am 23. Juli 2011, 15:38:14
Ich vermute einfach mal der 92er sitzt hinten unter dem Netzteil und der 120er unten vorne. So ist es zumindest bei mir. Dann lässt Du den 92er blasen und den 120er saugen, oder nicht?
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Fibroblast am 24. Juli 2011, 16:17:12
Hier kommen die Fotos. Ich hoffe man kann meine blauen, recht professionell wirkenden, Pfeile deuten ;)

Das Gehäuse von hinten. Hier soll die Abluft aus allen Öffnungen herauskommen:
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5044.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5044.jpg)

Gehäuse Deckel mit Luftlöchern:
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5042.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5042.jpg)

Gehäuse Seitenwand mit Luftlöchern (selbes Spiel auf der anderen Seite):
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5041.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5041.jpg)

Ohne Gehäuse Deckel von oben (das zweite Bild zeigt die "Luftströmungen"):
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5033.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5033.jpg) (http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5033a.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5033a.jpg)

Der ENERMAX T.B.Silence 92mm bläst Frischluft in das Gehäuse, schräg über den CPU Kühler (das zweite Bild zeigt die "Luftströmungen"):
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5038.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5038.jpg) (http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5038a.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5038a.jpg)

Der ENERMAX T.B.Silence Manual 120mm bläst frische Luft in das Gehäuse, jedoch frontal auf die Rückseite der Grafikkarte:
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5037.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5037.jpg) (http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5035.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5035.jpg)

Eine aktive Abluft wird leider nur durch diese kleinen Lüfter ermöglicht (das zweite Bild zeigt die "Luftströmungen"):
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5039.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5039.jpg) (http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5039a.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5039a.jpg) (http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5040.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5040.jpg)

Der HTPC hat meiner Meinung nach eine ausreichenden Zugang zur Frischluftumgebung:
(http://i1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/th_IMG_5032.jpg) (http://s1194.photobucket.com/albums/aa365/mabe83/ht4u/?action=view&current=IMG_5032.jpg)
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 24. Juli 2011, 17:52:59
Nimm mal probeweise 1 oder 2 Slotblechblenden neben der Grafikkarte ab. Ich hab den Eindruck, dass sich dort ein Hitzestau entwickelt. Vielleicht bringt das bereits Abhilfe.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: -ba- am 29. Juli 2011, 06:32:24
Der 92 Lüfter oben sollte besser die luft nach draussen befördern. Du drückst doch, wenn du den reinblasen lässt, die Wärme die entsteht nach unten = Wärmestau!
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Fibroblast am 29. Juli 2011, 15:25:16
Der 92 Lüfter oben sollte besser die luft nach draussen befördern. Du drückst doch, wenn du den reinblasen lässt, die Wärme die entsteht nach unten = Wärmestau!

Das ist ein Argument. Ich werde das bei Gelegenheit in einem Praxistest ausprobieren.

Das Entfernen der Rückblenden hat leider nur wenig geholfen. Mit Gehäusedeckel sind die Maximal-Temperaturen unverändert. Jedoch hatte ich den Eindruck das der Zotac-Lüfter nun weniger oft voll aufdreht. Also vielleicht hat es doch etwas gebracht, aber da kann ich aktuell schwer überprüfen.

Kennt jemand ein Tool mit dem ich den Temperaturverlauf aufzeichnen kann? Mit HWMonitor kann ich aktuell nur die Min/Max/Current Temperature anzeigen lassen.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 01. August 2011, 19:57:24
Also MSI Afterburner und GPU-Z sollten das können. Was du nun versuchen könntest: Dort wo die Slotblenden entfernt wurden, bring von Außen einen Lüfter mittels Gummi-Puffer und Rädeldrähten an, welcher aus dem Gehäuse heraus saugt.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: garfield36 am 08. August 2011, 13:00:54
Der 92 Lüfter oben sollte besser die luft nach draussen befördern. Du drückst doch, wenn du den reinblasen lässt, die Wärme die entsteht nach unten = Wärmestau!

Wie ich schon sagte, das Lüfterkonzept scheint mir nicht sehr ausgewogen. Ich würde unbedingt auch den Vorschlag von † Helly umsetzen. Kann mir vorstellen, dass dies doch einiges bringt.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Hump3l5tilzch3n am 13. August 2011, 16:33:43
Also die maximal von NVIDIA erlaubte Temperatur liegt soweit ich erinnere bei 105°C. Bei 100 °C läuft der Lüfter mit Sicherheit schon auf 100 Prozent und bei erreichen von 105°C dürften Taktaussetzer starten um der Temperatur entgegen zu wirken. Wenn das nichts nützt, wird eine Notabschaltung erfolgen.
[..]

Ich hab das selbe "Problem"! Mich wundert nur, das der Lüfter eben nicht auf 100%, sondern lediglichauf 75% maximal läuft.
Laut Zotac sind das nVidia-Vorgaben. Mir aber unverständlich, gut wenn ich ihn dauerhaft auf 75% laufen lasse bleibt sie auch ein paar Grad Kühler, aber wieso dann keine 100%?
Und im BIOS rumpfuschen mag ich nicht wegen der 2 Jahre Garantie bzw. bei Zotac (nach 14 Tagen muß man sich registriert haben) 5-jährigen Gewährleistung.

Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 14. August 2011, 08:19:49
Nun, ich hab das natürlich nur vermutet, dass 100 Prozent gefahren werden und nicht in die Regelkurve des BIOS geschaut. Es ist durchaus möglich, dass NVIDIA vom BIOS her als Maximum 75 Prozent gesetzt hat, ausgehend davon, dass dies eigentlich bei einer 560 im Extremfall ausreichen sollte und im Hinblick auf die Geräuschkulisse. Natürlich wäre es dann am Boardpartner Anpassungen vorzunehmen, wenn man denn eben extreme Übertaktungen der GPU vornimmt. Aber das ist Spekulation.

Hast du mal versucht mit dem MSI Afterburner die Lüftdrehzahl zu verändern? Das sollte eigentlich funktionieren, ohne dass du ins BIOS direkt eingreifen musst.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Sam79 am 13. November 2011, 11:59:57
*Ausgrab*

Habe mir eine neue Point of View GTX560 TI gekauft und habe ein ähnliches Problem......

Karte voller Freude eingebaut und dann nicht schlecht gestaunt, als ich die schon kurz nach dem Start von Windows "heulen" gehört habe. Ein Blick auf den GPU-Observer zeigte schon "idle" eine Temperatur von ~80° an  [wtf]

Wenn ich ein Spiel starte (z.B Battlefield 3), geht die Temperatur sofort auf über 100° und der Lüfter der Graka dreht mit 3600 Umdrehungen.

Da ich die Karte nicht brutzeln wollte, habe ich jeweils sofort das Spiel wieder geschlossen.

Fakt ist, auch andere Programme (Speedfan, GPU Capsviewer) bestätigen die Temperatur und der Kühlkörper wird auch recht heiss.

Meine alte Gainward GTS450 GLH hat im gleichen Case ~40° idle und ~68° unter 100% Last, ich schliesse also einen schlechten Luftstrom im Gehäuse aus.

Hat der Threadersteller inzwischen eine "Lösung" gefunden ??

Ich habe bereits den Support von PoV angeschrieben, aber bis jetzt keine Antwort erhalten.......

Meine Kiste:

OS: Windows 7 pro 64
Mainboard: Gigabyte PH67-UD3
CPU: Intel I5 2300
PSU: Corsair VX 450
Lüfter: 2x92mm front / 120mm rear

Gruss Sam79
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: garfield36 am 13. November 2011, 12:24:22
Falls du die Fummelei und den Garantieverlust nicht scheust, würde ich diesen Kühler empfehlen: http://ht4u.net/preisvergleich/644242
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Sam79 am 13. November 2011, 13:36:43
Na ja, eigentlich habe ich keine Lust, an einer neuen Karte zu fummeln ;)

Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Fibroblast am 13. November 2011, 14:43:26
Ich bin damals den Tipps gefolgt und konnte die Temperatur um ca. 10°C senken. Bei mir kam es wohl tatsächlich zu einem Wärmestau. Ich habe jetzt auch wieder das Gehäuse geschlossen, da sich die Temperaturen unter Last bei 80-90°C einpendeln. Das ist zwar auch noch sehr viel, aber angesichts des wohl zu kleinen Gehäuses, ist das aktuelle Ergebnis besser als je zuvor. Der Lüfter macht natürlich immer noch viel Krach.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 13. November 2011, 14:48:08
Also ne GTS 450 kann man nicht wirklich vom Last-Verhalten her mit einer GTX 560 Ti vergleichen. Deine Gehäusebelüftung hört sich vernünftig an - die Temperaturen aber wirklich extrem hoch. Ist das ein Referenzdesign? Also so wie hier: http://ht4u.net/reviews/2011/nvidia_geforce_gtx_560_ti_msi_n560ti_twin_frozr_2/index6.php

Könnte natürlich sein, dass eine der Heatpipes defekt ist.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Sam79 am 13. November 2011, 15:00:39
Nein ist nicht ganz Referenzdesign: http://www.pointofview-online.com/showroom.php?shop_mode=product_detail&product_id=227 (http://www.pointofview-online.com/showroom.php?shop_mode=product_detail&product_id=227)

Zumindest die Abdeckung sicher nicht, beim Lüfter bin ich mir nicht ganz sicher.....

Aber da ich schon seit ca 5 Jahren dieses Chieftec Gehäuse habe, bin ich mir fast sicher, dass es nicht an der Luftzufuhr liegt. Da waren schliesslich schon andere Grakas und CPU's drinnen, die eine ordentliche Kühlung brauchten  :P

Bios scheint es für die Karte kein aktuelleres zu geben (70.24.11.00.01), denke es wird schon etwas mit dem Kühlkörper / Leitpaste nicht gut sein.

Aber eben, wenn ich jetzt selber etwas daran mache, kann ich mir die Garantie ans Bein streichen  ::)
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 13. November 2011, 16:26:40
Auch auf Seite 9 von Google habe ich zu dieser Karte noch keinen Testbericht gefunden. Das einzige was PoV hier testen lässt, sind offenbar die Triple-Fan TGT Versionen. Die Bilder auf der PoV-Seite zu deiner Grafikkarte zeigen kein Referenzdesign und der Seitliche Blick von unten auf den Kühler, zeigt lediglich recht dicke Alu-Lamellen.

Schau mal bitte von oben unter die Abdeckung, ob die dort überhaupt Heatpipes verbaut haben, oder ob es sich ggf. lediglich um einen Alu-Block mit Kupferplatte handelt. Letzteres würde deine Temperaturen eigentlich erklären.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Sam79 am 13. November 2011, 18:28:48
Hmm ich glaube, die Karte ist einfach mit einem schlechten Kühler ausgestattet: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=903792 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=903792)

Ich finde da auch keine Heatpipe, sondern nur der (Alu ?) Kühlkörper  ::)

Aber finde es schon komisch, die Karte kann ja dann kaum in einem "normal" belüfteten Gehäuse betrieben werden. Ich hoffe mein Händler zeigt jetzt Kulanz, hier in der Schweiz ist leider nichts, mit 14 Tage Rückgaberecht  :-\

Auch wenn der Kühler von Arctic gut sein mag, 60€ finde ich etwas zu teuer. Ich meine günstiger als andere 560TI war die Karte auch nicht wirklich, ich möchte also nicht zwingend noch soviel Geld reinstecken.........

Danke und Gruss Sam79
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 14. November 2011, 06:43:05
Ja, aus dem Thread geht hervor: Alu-Kühler mit CU-Kern. Kühlung arbeitet am Rande der Möglichkeiten und das schon jetzt bei guten Zimmertemperaturen. Bei 100 °C kommt man ohnehin in die kritischen Bereiche, in welchen Peaks dafür sorgen, dass Schutzmechanismen der Graka dann auch einmal die Takte runtersetzen. Drück dir die Daumen für den Umtausch.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Sam79 am 14. November 2011, 09:43:10
Moin

Habe jetzt Antwort von PoV bekommen:

Zitat
Dear sir

Thank you for having our product

It seems that the cooler of the card is not working good , and I would recommend to
go back with this card to your reseller

With kind regards

Point of View / Technical Department
Albert Offerein

Wobei ich das Gefühl habe, dass mir der Umtausch gegen eine gleiche Karte nichts bringen wird.

Jo mal sehen, was der Händler meint ......

Gruss Sam79
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Sam79 am 29. November 2011, 13:01:26
So....

Habe nun eine neue Karte bekommen, diese wurde meinem Händler ohne grossen Kommentar ersetzt.

Es ist wieder eine Point of View GTX560 TI, allerdings scheint jetzt es eine nach Referenzdesign zu sein:

http://www.pointofview-online.com/showroom.php?shop_mode=product_detail&product_id=274 (http://www.pointofview-online.com/showroom.php?shop_mode=product_detail&product_id=274)

Gruss Sam79

PS: Ich werde die Karte aber nicht einbauen und kann also leider keine Angaben zu den Temps dieser Karte machen.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 29. November 2011, 14:42:26
Ja, das ist Referenzdesign und ich muss sagen, dass das Design der Ti doch recht gut gelungen ist und auch der NV-Kühler taugt was.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Sam79 am 27. Dezember 2011, 15:00:59
Noch als Abschluss:

Habe die Karte nun doch im Rechner und sie schlägt sich einiges besser, als die erste Karte!

Temperaturen: idle ~46° / 100% ~78°

Im Gegensatz zu meiner vorherigen GTS450 ist die 560Ti doch relativ laut, wenn man sich vorher "Ruhe" gewöhnt war, sogar störend laut   :P

Gruss Sam79
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: merlac am 02. März 2012, 15:26:00
Hatte mit der Zotac Geforce GTX 560 Ti das gleiche Problem. Just Cause 2 forderte die Grafikkarte bereits soweit, dass der Lüfter der Zotac (der dann furchtbar laut wird) auf 79 % hochfuhr. Temperatur hielt sich bei 70°C, was ich von meinen neuen selbst zusammengestellten Systemen nicht gewohnt war aber trotzdem alle Bedingungen erfüllte.

Bei Battlefield 3 stürzte der PC immer wieder nach einer Weile ab. Erst im letzten Moment vorm Absturz steuerte die Grafikkarte ihren Lüfter von 79%iger Last auf 100% (laut GPU-Z). Die Temperatur konnte vom Lüfter ca. 30 Minuten lang ziehmlich konstant bei 102-104°C gehalten werden, bevor ein letztes mal 105°C gemessen wurden und der Absturz erfolgte.

Die Grafikkarte bläst die warme Luft nach unten (in meinem PC zumindest) und arbeitet wie ich gelesen habe mit wesentlich höheren Spannungen. Dazu kommt die scheinbar doch hinderliche Verkleidung der GraKa und letztendlich wohl eine fehlerhafte Lüftersteuerung (anders erklärt es sich mir nicht, bin kein Fachmann). Die GraKa wieder runterzutakten wäre wohl eine Lösung, ich habe einfach einen weiteren Lüfter im unteren vorderen Bereich installiert, der den Hitzestau unter und in der Grafikkarte begrenzt.

Einschränkung:
Jetzt läuft die Grafikkarte (in unverändertem Zustand) in Battlefield konstant zwischen 90-100°C warm, doch angesichts der Spannung und der vielen Erfahrungen mit heißen GTX560 von Zotac und dieser irgendwie offensichtlich dummen Architektur der Grafikkarte scheint das eingeplant zu sein. Übrigens ist das Ding nach wie vor lauter als mein Staubsauger auf mittlerer Stufe. Im Idlemodus dagegen nicht zu hören.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: ht4u24 am 07. April 2012, 10:59:14
 >:(

Bei meinen Nachbarn sind bereits zwei Nvidia Karten durchgeschmort. Ich bin nicht sehr erfreut über Nvidia.

Ich bin natürlich dafür verantwortlich, weil ich den PC installiert habe.

Gestern habe ich nun eine dritte eingebaut.

 Eine Gigabyte 480 GTX.

Bereits beim ersten einschalten konnte die Karte nicht mehr angefasst werden, ohne Brandblasen an den Fingern.
Ich suche seit Stunden nach der besten Kühllösung für diesen Nvidiamüll, ohne auf Wasserkühlung zurückzugreifen.

Ich würde gerne nicht jede Woche 150.- Euro für eine neue Graffikkarte ausgeben und suche deshalb nach der besten Kühlung, auch wenn viele Kinder in PC-Foren empfehlen, "einfach ausbauen und neu kaufen"..

Kennt jemand eine Möglichkeit?
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 07. April 2012, 12:02:12
Nun, die NVIDIA GTX 480 ist natürlich nicht ganz einfach zu kühlen gewesen. Auch schon NVIDIAs Referenzkühler hatte das seine Mühen. Erst mit der 500er-Serie wurden einige Schwächen der 400er-Serie ausgeglichen. Grundsätzlich sehe ich für eine 480 eine sehr gute Gehäusebelüftung als Pflicht an. Welche Gigabyte 480 ist das genau? Eine mit Sonderkühler, oder eine mit Referenzkühler?
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: ht4u24 am 07. April 2012, 13:13:09
Eine mit Referenzkühler. Gehäusekühlung war auch mein erster Gedanke.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 07. April 2012, 14:37:24
Guck dir denk Kühler hier mal an: http://ht4u.net/reviews/2010/zotac_geforce_gtx_480_amp_limited_edition/index5.php

Das ist ein Zalman-Modell. Wichtig neben der Gehäusebelüftung und einer guten GPU Kühlung bleibt aber auch, dass die Bauteile der Spannungsversorgung mit gekühlt werden. Falls du wirklich einen alternativen Kühler einsetzen möchtest, solltest du ggf. versuchen die Kühlplatte des Referenzkühlers hier weiterzuverwenden. Ich weiß natürlich nicht, ob die dann mit dem neuen Kühler kollidiert.

Alternativ würde ich die Gehäusebelüftung bei deinen Bekannten mal untersuchen. Lüfter ausreichend? Verdreckt?
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: ht4u24 am 07. April 2012, 15:44:09
Das war genau das was ich gesucht habe. Ich plante aber schon einen Kühler zu nehmen wie den Accelero Xtreme PLUS II.
Bei Ihm läuft zur Zeit keine Lüftung im Gehäuse, außer Netzteil und CPU Lüfter 140mm.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Peter am 07. April 2012, 15:48:45
Die Gehäusekühlung ist schlicht zu wenig für ne 480, selbst wenn du anderen Kühler draufschnallst. Irgendwoher muss der Lüfter der Karte ja Frischluft bekommen.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: ht4u24 am 09. April 2012, 10:36:08
Habe jetzt noch alle Bleche an der Rückseite entfernt und ein 120mm Lüfter auf einem PCI Steckplatz angebracht der sehr stark die 480 anbläst
Die Hardwaretemparatur im Bios zeigt, 34° Cpu und 39° Mainboard.
Titel: Re: Extrem hohe Temperatur bei Zotac GeForce GTX 560 Ti AMP!-Edition
Beitrag von: Evolutionz am 17. August 2013, 02:29:09
ich habe das selbe problem nix an und liegt bei 80-81°c und mit funmark also unter last bei erst 100°c und sinkt dann auf konstante 93°c jemand ne lösung gefunden? hab nen Acer G-series Predator also recht kleiones gehäuse vielleicht anderes gehäuse? oder eher noch paar lüfter rein die nach außen blasen?