Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Owen

Seiten: [1] 2 3 ... 16
1
Irgendwie versteh ich die Welt nicht mehr. Seit einiger Zeit ist die Auswahl an kaufenswerten Spielen auf dem Markt für PC-Spieler wirklich arg geschrumft. Ich mein, neben den austauschbaren 0815-FPS kommt doch kaum noch etwas Vernünftiges. Strategiespiele z.B. waren vor ca. 5 -10 Jahren doch wirklich beliebt und haben ein großen Teil des Marktes ausgemacht. Was gibts da heute? Starcraft 2 ist ganz passabel, aber dann hörts auch schon irgendwie auf. Damals erfolgreiche Serien wie C&C werden heute doch nurnoch gemolken.
Anderes Genre, Rollenspiele, auch hier fällt mir kein Spiel ein das wirklich durch Qualität glänzt und sein Geld wirklich wert ist, wenn ich da nur an Baldurs Gate oder Fallout denke. Solche Perlen findet man heute nicht mehr. Auch hier, die neuen Fallout-Teile werden mit X DLCs gemolken und sind erst nach einigen Patches überhaupt spielbar.
Anderes Genere, Rennsimulation, warum gibt es Grand Turismo oder ein ähnliches Spiel nicht für den PC. Ich kenne Leute die sich eine PS3 kaufen nur weil es auf dem PC wirklich nichts in dieser Richtung gibt.

Wie kommt es das man trotz dieses riesigen unbedienten Marktes auf Casual-Games schwenkt. Zugegeben Crysis war damals echt der Hardware-Fresser, aber Crysis 2 oder damals Farcry sind/waren doch für viele die sich für solche Spiele interessieren gut spielbar und heben sich aus dem heutigen Einerlei doch recht gut heraus.

Ich verstehs nicht...

2
Aahhhja......., Peter Parker ist auf der Flucht, wird unsanft gestoppt, springt dann über Häuserdächer, reißt sich beim Festhalten an der Feuerleiter nicht die Arme aus, denn diese braucht er ja noch um zwei blinde Freizeitpolizisten zu vermöbeln und deren Auto zu klauen. Er weicht gekonnt dem Schweinwerfer des Polizeihubschraubers mit dem M60-Gewehr aus, damit das blinkende und sirenenschmetternde Auto für den Hubschrauber, dessen MG nur in den Leichtkegel am Boden schießen kann, unsichtbar bleibt. Dies gelingt ihm nicht immer, ist aber halb so wild, er hat den Polizisten ja einen Panzerwagen geklaut, sonst würde dieser ja gleich wie alle anderen Fahrzeuge drum herum beim ersten Treffer in einem Feuerball explodieren. Der Panzerwagen scheint jedoch die Koni-Stoßdämpfer vom "Transporter" eingebaut zu haben, denn er hat ein erstaunlich gutes Handling für einen 0815-Streifen-Polizeiwagen. Irgendwann wird Colt Sievers Peter Parker der Ausflug zu langweilig und er beschließt (mit den guten Koni-Stoßdämpfern) über die 70cm hohe Betonmauer zu springen und über die Bahnstrecke zu fliehen, verunglückt und bricht sich aus Wut ein paar mal seine Extremitäten an der Karosserie, bevor er zu Gummi wird, aus dem Fahrzeug gleitet und in die Nacht entschwindet.

Die realistische Darstellung des Ganzen mit der NFS Underground NFS2 SE Grafikengine rundet das Spielerlebnis dann komplett ab.
Ich freu´ mich drauf...

3
GPUs mit CPUs bezüglich der Leistungsaufnahme zu vergleichen ist nicht undbedingt problemlos. Bei GPUs ist es im Gegenteil zu CPUs wesentlich einfacher die Verarbeitungsblöcke in ihrer Anzahl zu skalieren. Soll heissen, Bewerber X hat grade die Krone auf, dann bekommt der nächste Chip halt 50% mehr Shader und man kann relativ leicht aufholen. Die Verlockung ist denke ich mal für die Hersteller einfach zu groß und da es viele nicht zu stören scheint, dass sie ein 1kW-Netzteil und Gehörschutz brauchen, sehen sich die Hersteller ja auch nicht unbedingt genötigt schwerere Wege zu gehen.

4
Die HD 6950 ist allerdings besser geeignet, um die Verbesserungen zu sehen. Sie bietet mehr Performance als eine HD 5870, geht tendenziell aber sparsamer zu Werke. Gerade auch wenn man die Chipgrösse betrachtet, die im Vergleich zu Cypress nur gut 15% gewachsen ist, ist das ein recht gutes Ergebnis. Und das mit dem Handicap, dass die ursprünglich geplanten 32 nm von TSMC gecancelt wurden.
Bei den Tests, denen ich Glauben schenke, liegen HD5870 und HD6950 gleich auf.
Was hätte sein können interessiert den Endkunden nicht.
Die HD6950 ist aktuell teuerer als die HD5870. Sie verbraucht leicht weniger Strom, ist dafür aber lauter. Sie hat Features gegenüber der HD5870 die durchgehend unrelevant sind bzw kaum Nutzten bringen.

Wo bleibt das Kaufargument? Ich sehe die Karten gleich auf. Wenn die HD5870 nicht eingestellt würde, würden glaube ich potenzielle Käufer auch zur HD5870 greifen. Auch wenn sie den Preis von 260€ wie vor dem Abverkauf kosten würde.

HD6970:
Die Grafikleistung hat sich proportional zum Stromverbrauch, Lautstärke und Preis gesteigert. Nicht unbedingt eine optimale Entwicklung die für eine gelungene neue Evolution spricht.

Ich sage ja nicht das es schlechte Produkte sind, aber von überzeugenden Produkten kann ebenfalls keine Rede sein.

5
Hui, das ist ja mal eine Enttäuschung. Die heimliche Erwatung, dass der Sprung von HD5000 auf HD6000 genauso interassant wird wie der Sprung von HD4000 nach HD5000 damals wurde ja nun komplett nicht erfüllt. Wenn ich jetzt nichts gravierendes übersehen habe, dann bietet man jetzt bei der HD6970 etwas mehr Leistung welche mit proportional mehr Lärm und Energieverbrauch einher kommt. Das ganze kommt dann noch zu einem, meiner Meinung nach, unangemessenem Preis. Schade.

6
Off-Topic / Re: Die Macht des Internets, Assange, Wikileaks, Anon etc.
« am: 09. Dezember 2010, 22:57:38 »
Alle beschriebenen Sperrmechanismen würden aber nicht greifen. Das war schon bei der Kinderpornographie so. Es gibt keine zentrale Stelle, an der man irgendeine Schraube drehen kann, um einen gewünschten Inhalt dauerhaft zu blockieren.

Wenn man deutsche Provider per Gesetz verpflichtet Domains nicht aufrufbar zu machen ist es doch egal wo der Server steht oder? (bitte um Aufklärung ;) )
Ich sehe das ähnlich, dass es wirklich schwierig wird Inhalte dauerhaft zu blockieren, meinte nur, dass das ganze den Leuten die Interesse an sowas hätten langsam bewusst wird, das übers Internet über kurz oder lang jede Information das Tageslicht erreichen könnte und das diese eben sich über Möglichkeiten Gedanken machen wie man so etwas verhindern könnte.

7
Off-Topic / Re: Die Macht des Internets, Assange, Wikileaks, Anon etc.
« am: 09. Dezember 2010, 16:25:06 »

Für mich zeigt dies, dass in Zeiten des WWW die oberen Organe (egal ob nun offizieller Staat oder irgendeine geheime Behörde) keinerlei Macht mehr hat. Jedenfalls ab einem gewissen Punkt. Informationen können nicht mehr zurückgehalten geschweige denn zurückgeholt werden, wenn sie einmal ans Licht gekommen sind.


Gerade daran wird ja in letzter Zeit hart gearbeitet, siehe die Gesetzesvorschläge zum Kinderpornographie-Problem. Wenn man es schafft per Gesetz solche Sperrmechanismen ersteinmal einzuführen, dann passiert der Rest von allein wenn der Pöbel nicht aufpasst.

8
Aber warum dann 6390, 6510 und 6750? Das sind doch nur Produkte um dem ahnunglosen Kunden Geld aus der Tasche zu leiern. Wenn eh noch Turks und Caicos kommen, warum führe ich dann solche Produkte ein, wenn nicht wegen des oben genannten Grundes?

Ich weiss, Kundenblendung ist heutzutage Gang und Gebe, aber ich dachte "the way its meant to be renamed" wäre ganz klar das Metier eines anderen Marktteilnehmers ;) Ich mein heutzutage steigt doch kaum noch jemand durch, wie solls denn werden, wenn man nichtmal mehr die Modelnummern als Leitfaden hat?

9
Naja langsamer wird sie ja wohl hoffentlich nicht werden, aber wesentlich Mehrwert anbieten wie von HD4770 zu HD5770 z.B. aber auch nicht, aber gerade davon würde man als Laie beim bisherigen Namensschema von AMD ausgehen.

Wenn Microsoft ein Win8 rausbringt und sich herausstellt, dass es nur ein Win7 mit den letzten Bugfixes ist würden sich auch einige beschweren...

10
Wenn ich im Handel einen PC mit HD6750 kaufe, dann suggestiert mir AMDs bisherige Produktbenennung das es sich um eine schnellere/bessere Karte handelt als bei einer HD5750. Da dies nicht der Fall zu sein scheint, finde ich, dass bewusst in Kauf genommen wird, dass der Kunde ein Produkt erwirbt, welches nicht dem entspricht, was der Kunde gedenkt zu kaufen. (klasse Satzbau  ;)) Es kann mir keiner erzählen das dies nicht gewollt ist, dann würde man die Karte nämlich HD6730 oder so nennen.

11
Na, da verspielt AMD aber einen Haufen Symphatie bei einigen versierten Usern. Solche Umbenenn-Aktionen schrammen meiner Meinung nach immer nur haarscharf an Kundentäuschung vorbei. Hatte gehofft es würde nur geringe Ausmaße annehmen um Lücken zu füllen, aber anscheinend wird ja die halbe 6000er aus recyceltem Material bestehen. Unverständlich!

12
Ein wie so oft (für die wenige Zeit) gelungener und informativer Test, danke dafür.  [thumbup]

13
Prozessoren / Re: Athlon X2 5050e undervolten, aber wie?
« am: 15. Oktober 2010, 19:56:19 »
Hi Joe, ich weiss auch nicht was da passiert ist, hast ja im ersten Post ausführlich von RMClock geschrieben, keine Ahnung wie ich es geschafft hab das zu übersehen.  ;)
Zu RMClock:
Wie hat sich das "Nicht-Erkennen" der CPU denn geäußert?
Hast du im Bereich der Lasterkennung verschiedene Modi ausprobiert (Sum of CPU-Core loads etc)?

14
Danke, ich werd wohl jetzt auf Media-PC und NAS auftrennen.
Da der Media-PC zuerst kommen soll hätt ich nochmal eine Frage dazu.
Ich möchte den Ton nachher vom Media-PC (spielt BluRay) über HDMI an den Fernseher ausgeben und dieser soll den Ton dann später an einen 5.1-Receiver weitergeben.
Ist jetzt HDMI-Ausgang = HDMI-Ausgang und alles wird ohne Qualitätsunterschiede gleichermaßen an den Receiver weitergegeben oder gibts da Unterschiede von On-Board zu Graka-HDMI-Ausgang? Bzw ist noch eine dedizierte Soundkarte sinnvoll für irgendwelche Berechnungen?

15
Prozessoren / Re: Athlon X2 5050e undervolten, aber wie?
« am: 14. Oktober 2010, 20:51:21 »
Ich weiss nicht ob du Lust hast noch ein weiteres Tool auszuprobieren, aber ich stelle meine Multis und Spannungen immer mit RMClock ein. Wird leider nicht mehr weitergeführt, aber deinen Prozzi sollte es noch kennen: http://cpu.rightmark.org/products/rmclock.shtml

Seiten: [1] 2 3 ... 16