Autor Thema: AGP Spannung, welche Auswirkungen  (Gelesen 5622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 'Sascha'

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 8034
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
AGP Spannung, welche Auswirkungen
« am: 18. Januar 2004, 01:34:06 »
wie wirkt sich eigentlich eine erhöhung der agp spannung aus?
vorteile, nachteile?
Gamer System @SysProfile - aufgerĂĽstet 01.05.2011
Silent Server & HTPC @Nethands - aufgerĂĽstet 22.07.2011

Offline Wolfgang

  • 32-Bit-Prozessor
  • *******
  • Beiträge: 2974
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #1 am: 18. Januar 2004, 01:36:30 »
Brrriitzzll....qualllmmm....putttt......stink.......

Offline 'Sascha'

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 8034
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #2 am: 18. Januar 2004, 01:48:43 »
Brrriitzzll....qualllmmm....putttt......stink.......

 :DD
Gamer System @SysProfile - aufgerĂĽstet 01.05.2011
Silent Server & HTPC @Nethands - aufgerĂĽstet 22.07.2011

Offline Bundy

  • 64-Bit-Prozessor
  • ********
  • Beiträge: 4853
  • Geschlecht: Männlich
  • und fertig ist die Ramrod - Infanterie!
    • Profil anzeigen
    • derbundy.funpic.de
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #3 am: 18. Januar 2004, 01:56:44 »
oldman du solltest vor UND nachteile nennen nicht nur die vorteile :DD

@ locutus...

das ein gläschen zu viel heut ;D kommt bei ihm öfters mal vor
SO! Da bin ich wieder!

Schaut mal meine neue Fotoseite. noch nicht fertig, aber paar pics sind schon drauf... http://derbundy.funpic.de

Tanz das Brot!

sledgehammer

  • Gast
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #4 am: 18. Januar 2004, 12:34:05 »
Zitat
Brrriitzzll....qualllmmm....putttt......stink.......

einfach zu geil
zu der agp-spannung.
verändert nur die spannung des agp-ports, standard sind 1,5.
hat eigentlich keine vorteile, hab jedoch mal von der leicht verbesserten oc-fähigkeit gehört, wenn du den wert auf 1,7 setzt.
imho aber mehr zufall oder sowas.
dĂĽrfte dir nichts bringen, auĂźer du hast probleme bei der signaldatenĂĽbertragung vom board zu agp karte

Offline 'Sascha'

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 8034
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #5 am: 18. Januar 2004, 13:23:49 »
oldman du solltest vor UND nachteile nennen nicht nur die vorteile :DD

@ locutus...

das ein gläschen zu viel heut ;D kommt bei ihm öfters mal vor

hab ich mir schon gedacht  ;D



Zitat
Brrriitzzll....qualllmmm....putttt......stink.......

einfach zu geil
zu der agp-spannung.
verändert nur die spannung des agp-ports, standard sind 1,5.
hat eigentlich keine vorteile, hab jedoch mal von der leicht verbesserten oc-fähigkeit gehört, wenn du den wert auf 1,7 setzt.
imho aber mehr zufall oder sowas.
dĂĽrfte dir nichts bringen, auĂźer du hast probleme bei der signaldatenĂĽbertragung vom board zu agp karte

hmm müsst doch eigentlich was bei einem hohen agp-takt an stabilität bringen oder?
Gamer System @SysProfile - aufgerĂĽstet 01.05.2011
Silent Server & HTPC @Nethands - aufgerĂĽstet 22.07.2011

sledgehammer

  • Gast
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #6 am: 18. Januar 2004, 13:33:56 »
Zitat
hmm müsst doch eigentlich was bei einem hohen agp-takt an stabilität bringen oder?

theoretisch vielleicht. sprechen aber einige sachen dagegen.
ein hoher agp-takt bringt imho keine leistung sondern sorgt nur für ärger. beim oc sollte ein hoher agp takt vermieden werden, am besten im bios auf fixe 66MHz einstellen.
bei den chipsätzen ohne fixen agp-takt wäre es einen versuch wert. ich könnte mir vorstellen, das da eine geringe erhöhung besserung bei der stabilität bringen kann. da müsste das system aber imo schon an der grenze sein, damit das der knackpunkt ist. AFAIK haben eher pci karten mit höherem takt probleme als grafikkarten.
zudem kenne ich mich da auch nicht genau aus, das ist reine spekulation. es existieren zuwenig daten zwecks der erhöhung.
die frage kommt immerwieder auf, lese sie häufig im 3dcenter, bringt aber bei 90% der leute nichts.
klingt erstmal gut und viele denken an eine erhöhte oc-fähigkeit der graka, aber nach dem ersten ausprobieren kommt meist ernüchterung.

Offline 'Sascha'

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 8034
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #7 am: 18. Januar 2004, 13:54:48 »
naja das man die graka dadurch besser übertakten kann bezweifle ich sehr stark... ist ja nicht so wie bei ner vcore erhöhung...
aber die erhöhung des apg/pci taktes bringt theoretisch auch vorteile... zb eine höhere transferrate des busses! (lol geil eingedeutscht  ;D komme ich jetzt ins fernsehn??)

nur ich hatte gestern plötzlich den vorfall das sich der ati treiber neu laden musste... ich weiß nur nicht warum! es könnte sein das irgendwo nen fehler aufgetreten ist weil ich gezockt habe... mein system lief schon seit 4 tagen durch ohne neustart, sie könnte auch zu warm geworden sein oder der agp takt von 74mhz war dran schuld...
tja wenn man das nun wĂĽsste ^^ danach lief aber wieder alles ohne probs
« Letzte Ă„nderung: 18. Januar 2004, 14:00:16 von Locutus »
Gamer System @SysProfile - aufgerĂĽstet 01.05.2011
Silent Server & HTPC @Nethands - aufgerĂĽstet 22.07.2011

sledgehammer

  • Gast
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #8 am: 18. Januar 2004, 14:32:47 »
naja das man die graka dadurch besser übertakten kann bezweifle ich sehr stark... ist ja nicht so wie bei ner vcore erhöhung...
aber die erhöhung des apg/pci taktes bringt theoretisch auch vorteile... zb eine höhere transferrate des busses! (lol geil eingedeutscht  ;D komme ich jetzt ins fernsehn??)

nur ich hatte gestern plötzlich den vorfall das sich der ati treiber neu laden musste... ich weiß nur nicht warum! es könnte sein das irgendwo nen fehler aufgetreten ist weil ich gezockt habe... mein system lief schon seit 4 tagen durch ohne neustart, sie könnte auch zu warm geworden sein oder der agp takt von 74mhz war dran schuld...
tja wenn man das nun wĂĽsste ^^ danach lief aber wieder alles ohne probs

uh..also ich halte 74 MHz schon fĂĽr recht viel...
im 3dcenter hatte raff die erfahrung gemacht, dass nach der agp-spannungserhöhung seine karte um 10 MHz oder so höher zu takten war.
wie gesagt einzelfall, kann auch dummer zufall sein.
mh selbst wenn der agp bus schneller ist, ich halte diesen geschwindigkeitsvorteil für irrelevant, ähnlich dem unterschied agp 4x zu 8x.

Offline 'Sascha'

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 8034
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #9 am: 18. Januar 2004, 14:47:17 »
ja bei agp ist das quatsch... aber bei pci nicht ;)
Gamer System @SysProfile - aufgerĂĽstet 01.05.2011
Silent Server & HTPC @Nethands - aufgerĂĽstet 22.07.2011

Offline TheKiller185

  • Mausschubser
  • **
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #10 am: 21. Januar 2004, 21:05:11 »
74MHz AGP recht viel ?!
Sry, aber ich hatte damals ´n ASUS P3B-F (i440BX), ´n Celi 566@892 (FSB 66@105) und eine GeForce2 Ultra von ELSA.
Habe beim OC absichtlich den AGP Teiler auf 1/1 gelassen und nicht auf 2/3 gestellt. Sprich 105Mhz AGP-Takt. Das ganze lief die ganze Zeit ohne Probleme. Und nun läuft das ganze bei ´nem Kumpel genauso, jedoch mit ´ner GF2MX, die Ultra hat jemand anderes bekommen.

Und selbst auf meinem EpoX 8K3a+ habe ich bei einem FSB von 187MHz keine Probleme mit dem AGP Takt (74MHz). Das ganze mit einer R9700nP. Hatte mit mal PC400 RAM von dem Kumpel geliehen, und selbst bei 205 Mhz FSB gab es weder mit dem PCI noch mit dem AGP Takt ein Problem.
Und eigentlich hat das 8K3a+ ja nicht die passenden Teiler vor 200MHz+ FSB betrieb.
« Letzte Ă„nderung: 21. Januar 2004, 21:07:40 von TheKiller185 »

Offline CitGod

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 7557
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #11 am: 22. Januar 2004, 02:33:41 »
74MHz AGP recht viel ?!
Sry, aber ich hatte damals ´n ASUS P3B-F (i440BX), ´n Celi 566@892 (FSB 66@105) und eine GeForce2 Ultra von ELSA.
Habe beim OC absichtlich den AGP Teiler auf 1/1 gelassen und nicht auf 2/3 gestellt. Sprich 105Mhz AGP-Takt. Das ganze lief die ganze Zeit ohne Probleme. Und nun läuft das ganze bei ´nem Kumpel genauso, jedoch mit ´ner GF2MX, die Ultra hat jemand anderes bekommen.

Sinn ? Wenn man die Möglichkeit hat den Teilere auf 2/3 zu stellen ist es kompletter Dummfug ihn bei 1/1 zu belassen. Denn der "Geschwindigkeitsvorteil" bringt Dir das genauso viel wie der von AGP 4x zu AGP 8x => ein feuchtes Ziehen in der Ritze

Offline 'Sascha'

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 8034
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #12 am: 22. Januar 2004, 02:53:34 »
das trifft auf agp schon zu... aber bei pci (in verbindung mit vielen geräten: raid, sound usw) sollte es doch ein bisschen was bringen...
oder hab ich da nen denkfehler?
Gamer System @SysProfile - aufgerĂĽstet 01.05.2011
Silent Server & HTPC @Nethands - aufgerĂĽstet 22.07.2011

Offline CitGod

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 7557
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #13 am: 22. Januar 2004, 03:25:25 »
das trifft auf agp schon zu... aber bei pci (in verbindung mit vielen geräten: raid, sound usw) sollte es doch ein bisschen was bringen...
oder hab ich da nen denkfehler?

Bei Sound hast Du sicher einen drin, denke nicht dass ne Soundkarte "schneller" wird durch Erhöhung des PCI Taktes ::)
Bei RAID bzw HD Controllern bringt's sehr theoretisch was, aber welcher Controller läuft schon am Maximum ? Dafür müssteste mindestens einen 4er RAID dranhängen haben.

Offline TheKiller185

  • Mausschubser
  • **
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re:AGP Spannung, welche Auswirkungen
« Antwort #14 am: 22. Januar 2004, 05:16:36 »
Also damals haben die 105MHz AGP/FSB/RAM schon ´bissel was gebracht.
Ich mein die GeForce2 Ultra konnte doch gar nicht schnell genug die Daten aufnehmen. Man bedenke der i440BX konnte nur 2x AGP aber die GF2U war/ist AGP4x fähig. Nun ja, mit meinen 105MHz AGP kommt man so auf 3,2x AGP.  ;) Zuimdest was die Bandbreite betrifft.

Bei der Sache mit dem PCI Takt kann ich Euch nur zustimmen.
Wie ihr schon sagtet, vorallem bei RAID oder. ´ne SB Live.

Und mehr Leistung bringt eigentlich jede Taktanhebung, ob kaum etwas mehr oder viel mer ist u.a. auch ansichtssache. Solange alles stabil läuft isses doch jeden seine sache. Und das verhalten bei solchen aktionen wie erhöhter PCI od. AGP ist doch wie bei allen anderen Sachen auch von PC zu PC unterschiedlich.
« Letzte Ă„nderung: 22. Januar 2004, 05:23:10 von TheKiller185 »

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 4+2 ist, dass weiĂź ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Welches Bauteil, dass auf ...rad endet, ist in unserem Logo zu sehen?: