Autor Thema: [Grafik] NVIDIAs GPP-Druck geht auf: ASUS präsentiert die Marke Arez für AMD-Grafikkarten  (Gelesen 741 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HT4U_Newsbot

  • News sind mein Leben...
  • HT4U.net-Methusalem
  • **********
  • Beiträge: 16541
    • Profil anzeigen
NVIDIAs GPP-Druck geht auf: ASUS präsentiert die Marke Arez für AMD-Grafikkarten
                 


Ein Aufschrei ging durch die Online-Welt, als HardOCP mit seinen Informationen zum GeForce Partner Program (GPP) an die Öffentlichkeit ging. Kontroverse Diskussionen über die Zwänge, welche den Partnern aufgelegt werden, fanden aber nur in Foren statt. NVIDIA schwieg sich unterdessen aus, die Partner sprachen nicht in der Öffentlichkeit. Aber nach rund vier Wochen steht nun endgültig fest, dass HardOCP wohl richtig lag, denn ASUS stellt einen neuen Markennamen vor: Arez. Unter diesem Markennamen werden künftig Grafikkarten aus dem Hause AMD verkauft werden, von den anderen Boardpartnern werden ähnliche Schritte erwartet.
                 

http://ht4u.net/news/33144_nvidias_gpp-druck_geht_auf_asus_praesentiert_die_marke_arez_fuer_amd-grafikkarten/
         

Offline Warmmilchtrinker

  • Lebendes HT4U.net-Inventar
  • *********
  • Beiträge: 6907
  • Geschlecht: Männlich
  • CPU-Quäler
    • Profil anzeigen
    • Homepage meines Handballvereins
Für mich eine illegale Sache bzw. am Rande davon. Leider eine unschöne Sache, die immer wieder bei Ungleichgewichten auftritt, wenn ein (zu) starkes Unternehmen seine Marktmacht ausspielen möchte. Was man damit bezwecken will, ist ja klar. Man will die "wertvollen" Marken auf sich vereinigen, um später den großen Umsatz zu machen.
Die Kartenhersteller als kleine Räder im Getriebe dürften es schwer haben, dem zu widerstehen, um keine wirtschaftlichen Nachteile zu haben.Interessant wäre aber gewesen, wenn schlicht jeder Hersteller sich dem verweigert hätte. Damit wäre alles sofort wieder gestorben, und kein Hersteller hätte ein Risiko gehabt. Aber so ist sich jeder selbst der nächste.

Aber so gibt es nur einen Gewinner, und der dürfte Nvidia heißen. Verlierer sind alle anderen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass sie dafür vor Gericht eine Niederlage kassieren und eine hohe Strafe zahlen müssen. Ebenso ist jedoch wahrscheinlich, dass das Ganze trotzdem ein wirtschaftlicher Erfolg wird und die Strafemehr als aufwiegt. Damit kann man das Ganze schönrechnen, ähnlich wie es bei Intel leider auch geklappt hat.

Schade, wir sehen schlechten Zeiten entgegen, fürchte ich
Core i5 2500K ||||| Noctua NH-U14S ||||| ASUS P8Z77-V LK ||||| 16 GB Kingston DDR3 ||||| Sapphire Radeon R9 380 Nitro 4GB ||||| SanDisk Ultra Ii 960GB + Samsung HD103SJ 1000GB + Seagate 2,5" 500GB ||||| BeQuiet Straight Power 450W ||||| Monitor: Dell U2714h

Sound
Philips Fidelio X2 ||||| B+W 683 ||||| Yamaha Natural Sound Amplifier AX-396

 

Bei der Schnellantwort können Sie Bulletin Board Code und Smileys wie im normalen Beitrag benutzen.

Name: E-Mail:
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Was 20+1 ist, dass weiß ein jeder Bot. Was wir wirklich wollen: Buchstabiere die Zahl, die im Namen unseres Online-Magazins enthalten ist.: