Kategorie: / Testberichte / Grafik

eVGA

Top

eVGA

Logo zum EVGA GTX 980 Superclocked ACX 2.0 Test

EVGA GeForce GTX 980 Superclocked ACX 2.0 im Test - Die neue GeForce GTX 980 gibt es in vielen Fällen meist nur mit dem Referenzkühler von NVIDIA. EVGA hingegen bietet das Modell nun auch mit seiner neuen Kühllösung ACX 2.0 an, verspricht dabei bessere Performance bei geringerer Lautstärke und natürlich kühlere Chip-Temperaturen. Unser Test wird zeigen, ob der Hersteller Wort hält. Vollständigen Test lesen

Logo zum EVGA GeForce GTX 650 SC Test

Kleine Kepler unter 100 Euro - EVGA GT 640 und GTX 650 SC im Test - Fast ist NVIDIAs Produktportfolio an neuen Grafikkarten in 28-nm-Fertigungstechnik komplett. In unserer Betrachtung der aktuellen Modelle fehlen noch die derzeit kleineren Modelle im Preisbereich bis 100 Euro. Diese wollen wir heute in Form der EVGA GTX 650 SC mit 1 GByte GDDR5-Speicher und der EVGA GeForce GT 640 mit 2048 MByte DDR3-Speicher vorstellen. Dabei stellen die beiden EVGA-Modelle prinzipiell NVIDIA Referenzvorlagen dar. Unser Test zeigt, wie sich die beiden Karten in der Praxis eignen. Vollständigen Test lesen

Logo zum EVGA GeForce GTX 660 Ti SC 3GB Test

EVGA GTX 660 Ti SC 3GB und 660-Ti-Referenzkarte im Test - NVIDIAs GeForce GTX 660 Ti gibt es aktuell in der typischen Speicherkonstellation mit 2 GByte Hauptspeicher, aber auch in einer Version mit 3 GByte. Rein von der technischen Anbindung her, sollte die 3-GByte-Variante eigentlich etwas schneller zu Werke gehen, zudem sollte sich der höhere Speicher aber auch in hohen Auflösungen positiv bemerkbar machen. Dies wollen wir im heutigen Test der EVGA GTX 660 Ti SC 3GB auf die Probe stellen und bieten gleichzeitig einen Test einer 660-Ti-Referenzkarte. Vollständigen Test lesen

Logo zum EVGA GeForce GTX 680 Classified Test

EVGA GTX 680 Classified - 4-GByte-Enthusiastenkarte im Test - Unter der EVGA-Classified-Serie versteht der Hersteller seine Eigenentwicklungen für den Enthusiasten- und Overclocker-Bereich. Ganz ähnlich wie MSI-Lightning-Karten, verhält es sich auch bei Classified-Produkten. Man trifft ein komplett anderes PCB-Design und Kühler an. Die EVGA GeForce GTX 680 Classified ist werkseitig deutlich übertaktet und bietet gar auch ein Triple-BIOS an, bei welchem angeblich NVIDIAs Power Target deaktiviert ist. Der Hersteller ist überzeugt, dass man die beste GTX-680-Grafikkarte im Repertoire hat. Unser Test klärt die Details. Vollständigen Test lesen

Logo zum EVGA GeForce GTX 670 Superclocked Test

EVGA GeForce GTX 670 Superclocked im Test - Nahtlos setzten wir unsere Testserie der GeForce-GTX-670-Reihe fort. Nach Palit, ASUS und Gainward, betrachten wir uns heute EVGAs Superclocked Modell. Zum ersten Mal scheinen wir dabei aber ein Design im Haus zu haben, welches sich als exaktes NVIDIA-Referenzdesign zeigt und ohne weitere Einsparungen bei Bauteilen oder PCB daherkommt. Dazu verspricht EVGA natürlich Performance satt, schließlich lautet der Beiname "Superclocked". Vollständigen Test lesen

Logo zum EVGA GeForce GTX 570 Double Shot HD Test

EVGA GeForce GTX 570 Double Shot HD im Test - EVGA zählt zu NVIDIAs größten Boardpartnern. In der Vergangenheit hatte der Hersteller häufig durch seine GeForce-Grafikkarten mit Wasserkühlung auf sich aufmerksam gemacht. Nun hat EVGA auch Grafikkarten mit einem Dual-Fan-Kühler ausgestattet. Sie hören auf den Zusatz DS - die Abkürzung für Double Shot. Die EVGA GeForce GTX 570 DS HD beweist im Test nun als erste Grafikkarte ihr Können. Vollständigen Test lesen

Logo zum EVGA GeForce GTX 550 Ti OC Test

EVGA GeForce GTX 550 Ti OC im Test - Vor wenigen Monaten stellte NVIDIA die neue Mainstream-GPU in Form der GeForce GTX 550 Ti vor und präsentierte damit erstmals eine leistungsfähige Grafikkarte für das Segment der Radeon HD 5770/ 6770. Bisher fanden sich jedoch überwiegend Eigenkreationen der Hersteller auf dem Markt. Heute haben wir erstmals die Gelegenheit, eine Grafikkarte im NVIDIA-Referenzdesign zu betrachten: die EVGA GeForce GTX 550 Ti OC. Vollständigen Test lesen

Aktuelle Artikel

ASUS ROG Gladius II Origin04.05.2018 | Peripherie
ASUS ROG Gladius II Origin

Die ASUS-Gladius-Serie hat auf HT4U.net bislang einen Siegeszug mit entsprechenden Lobeshymnen vorgelegt. 2015 präsentierte der Hersteller die erste Version, 2017 den Nachfolger mit der Nummer 2. Nun gibt es die ASUS ROG Gladius II Origin. Dieses Update besitzt jedoch wenig Überraschungen. Eine solide geschaffene Basis mit geringen Änderungen. Unser Test klärt, was sich hinter dem neuen Produkt verbirgt.
ADATA GAMMIX S10 im Test26.04.2018 | Storage & Speicher
ADATA GAMMIX S10 im Test

SSDs in der kompakten M.2-Bauform können in Spiele-PCs eine wachsende Verbreitung vorweisen. Da aktuelle Mainboards meist mit den notwendigen Slots ausgestattet sind, wollen immer mehr Nutzer von den höheren Übertragungsraten profitieren. Für manchen muss es aber dennoch günstig sein, daher sehen wir uns heute eine günstige Einstiegs-SSD von ADATA in der M.2-Bauform an: die XPG GAMMIX S10.
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test25.03.2018 | Mainboards
MSI Z370 Gaming Pro Carbon im Test

Eine große Chipsatzauswahl gibt es für die Interessenten von Intels aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren nicht. Intels CPUs der achten Core-Generation müssen derzeit zwingend im Z370-Chipsatz mit Sockel LGA1151 eingesetzt werden. Da der Z370-Chipsatz eben das Topmodell von Intel darstellt, sind entsprechende Platinen leider hochpreisig. Wir werfen einen Blick auf das MSI Z370 Gaming Pro Carbon, welches bei MSI noch in der Mittelklasse seiner Gaming-Mainboards eingereiht ist, und prüfen Stärken und Schwächen im Test.
Mehr Testberichte