Die besten Kryptobörsen 2021: Übersicht und Test

Die Nachfrage an Kryptow√§hrungen war noch nie so gro√ü wie heute. W√§hrend es vor einigen Jahren f√ľr den Durchschnittsverbraucher noch gar nicht so einfach war, an Bitcoin, Riple, Ethereum, Litecoin und Co. heranzukommen, gibt es heutzutage eine Vielzahl von digitalen Handelsb√∂rsen, auf denen der Erwerb von Aktien, CFDs oder auch Kryptow√§hrungen fast genauso so einfach ist, wie sich auf einer sozialen Plattform anzumelden.

Es gibt bereits viele gute Bitcoin B√∂rsen auf dem Markt ‚Äď aber wie auch bei allen anderen Dingen kommt es hier aufs Detail an, denn Kryptob√∂rse ist nicht gleich Kryptob√∂rse. Genau wie es auch zwischen Banken Unterschiede gibt, so hat auch jede Bitcoin B√∂rse ihr Alleinstellungsmerkmal. Jede Plattform hat beispielsweise ein unterschiedliches Sortiment, andere Geb√ľhren und auch in puncto Nutzerfreundlichkeit gibt es einiges zu beachten.

So stellt sich beispielsweise die Frage, ob es √ľberhaupt sinnvoll ist, in echte digitale W√§hrungen zu investieren oder ob es nicht doch ausreicht, mithilfe von CFDs am Wertzuwachs von Bitcoin und Co. teilzunehmen. Um hier ein wenig Klarheit zu schaffen und die Spreu vom Weizen zu trennen, haben wir in unserem Vergleich die gr√∂√üten Bitcoin B√∂rsen genau unter die Lupe genommen, sodass jeder Trader genau die Handelsplattform findet, die seinen Bed√ľrfnissen entspricht.

Inhalt

    Unsere Kryptobörsen und CFD-Broker Testsieger in der Übersicht

     eToroPlus500Coinbase
    eToro LogoPlus500  LogoCoinbase Logo
    Rating4,9/54,8/54,6/5
    Krypto-Kauf √ľberKrypto CFDs und
    Echte Coins
    Krypto-CFDsEchte Coins
    HauptsitzZypernIsraelUSA
    Mindesteinzahlung200 Euro100 Euro25 Euro
    Geb√ľhrenVariable SpreadsVariable SpreadsFixe Spreads + Geb√ľhren je nach H√∂he des Kaufpreises
    BesonderheitSocial TradingIntuitive, firmeneigene PlattformKauf, Verkauf & Tausch von Coins
    F√ľr Anf√§nger geeignetJabedingtJa (Coinbase Pro nur f√ľr Fortgeschrittene)
    Zu eToro Zu Plus500 Zu Coinbase

    CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 % und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten √ľberlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten k√∂nnen, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


    *Kryptowährungen sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz. Ihr Kapital ist im Risiko.

     

    Platz #3: Coinbase

    Coinbase: √úbersicht √ľber die Handelsplattform

    Coinbase, Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sowohl eine Krypto-B√∂rse, als auch ein Wallet betreibt. Coinbase ist mit dem Gr√ľndungsjahr 2012 im Vergleich zu anderen Krypto-B√∂rsen schon relativ lange auf dem Markt. Die Firma wurde von den Unternehmern Brian Armstrong und Fred Ehrsam gegr√ľndet und hat einige bekannte Investoren vorzuweisen, darunter sogar die New York Stock Exchange (NYSE). Zu diesem Zeitpunkt steht Coinbase nur den Nutzern in den USA und in Europa zur Verf√ľgung. Die weltweite Nutzeranzahl bel√§uft sich hierbei auf 30 Millionen.

    Bei der Coinbase App handelt es sich sowohl um ein Wallet als auch um eine Handelsplattform. Die Coinbase App f√ľr iOS und Android erm√∂glicht es Nutzern, Kryptow√§hrungen zu verschicken, zu empfangen oder sich sogar Preissignale zuschicken lassen. Um einen Handel durchf√ľhren zu k√∂nnen, k√∂nnen europ√§ische Nutzer hierzu eine Bank√ľberweisung t√§tigen, was in der Regel innerhalb weniger Werktage erledigt wird. Des Weiteren k√∂nnen K√§ufe auch √ľber eine 3D Secure Card K√§ufe durchgef√ľhrt werden.

    Coinbase erlaubt es den Nutzern, mit den Kryptow√§hrungen Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Bitcoin Cash, XRP und Litecoin zu handeln und in offizielle W√§hrungen umzutauschen. Fiat-W√§hrungen werden hier zum Erwerb digitaler W√§hrungen genutzt oder zur Auszahlung auf das eigene Bankkonto. √úber Coinbase ist es nicht nur m√∂glich, verschiedene Kryptow√§hrungen zu kaufen oder zu verkaufen, sondern auch untereinander tauschen. Das Kaufmen√ľ ist hierbei sehr √ľbersichtlich gestaltet, sodass man vor Kauf den Wert der Kryptow√§hrung, die zu entrichtenden Kosten und auch die Geb√ľhren gut im Blick hat.

    Coinbase kann entweder direkt vom Browser oder auch vom Smartphone durch die eigene App f√ľr iOS und Android erreicht werden. Grunds√§tzlich lassen sich bei Coinbase zwei unterschiedliche Angebotsmodelle voneinander unterscheiden:

    1. Die normale Plattform richtet sich mit seinem √ľbersichtlichen Men√ľ vor allem an Einsteiger,
    2. wohingegen Coinbase Pro erfahrene H√§ndler mit einer erweiterten Funktionalit√§t anspricht. Die Geb√ľhren von Coinbase Pro sind g√ľnstiger als bei der Basisvariante.

    Coinbase: Geb√ľhren

    W√§hrend die Nutzung des Coinbase Kontos umsonst ist, muss bei jedem Handel ein Entgelt an den Betreiber entrichtet werden. Zuallererst fallen hier 5‚ā¨ an Geb√ľhren an, wenn man per Bank√ľberweisung bezahlt. Zus√§tzliche Durchf√ľhrungskosten k√∂nnen hinzukommen.

    Neben dem Spread, der bei circa einem halben Prozent liegt, kommen nochmals Geb√ľhren je nach H√∂he des Kaufpreises hinzu. Diese setzen sich aus einem Pauschal- beziehungsweise variablen Tarif zusammen. Im Folgenden eine √úbersicht zum Pauschaltarif:

    KaufpreisGeb√ľhren
    <10‚ā¨0,99‚ā¨
    10‚ā¨ ‚Äď 25‚ā¨1,49‚ā¨
    25‚ā¨ ‚Äď 50‚ā¨1,99‚ā¨
    50‚ā¨ ‚Äď 200‚ā¨2,99‚ā¨

    Wenn H√§ndler untereinander Kryptow√§hrungen tauschen, erhebt Coinbase eine Geb√ľhr von 1% des Handelsvolumens.

    Coinbase Pro

    Jeder, der die Vorz√ľge der digitalen W√§hrung f√ľr sich nutzen und effektiv Handel betreiben m√∂chte, ist bei der Pro Plattform bestens aufgehoben. Hier sind vor allem die Anleger angesprochen, die planen, eine gro√üe Menge an Bitcoins oder andere W√§hrungen √ľber Coinbase Pro zu handeln.

    • Wer bereits Erfahrungen mit dem Handel von Kryptow√§hrungen gemacht hat und neben einem funktionalen Men√ľ auch extra Sicherheit in Form von Einlagensicherungen bevorzugt, der ist bei Coinbase Pro besser aufgehoben. So ist das Guthaben, was in einem US-Betrag auf der Anbieterseite gelagert ist, bis zu $250.000 pro Kunde durch die FDIC Versicherung abgedeckt. So k√∂nnen sich Langzeitanleger sicher sein, dass ihr Geld in guten H√§nden ist.
    • Des Weiteren sind die Konditionen je nach Handelsvolumen deutlich g√ľnstiger als die Basisvariante und k√∂nnen bei Eink√§ufen von 0.04% bis zu 0.50% reichen.

    Coinbase: Erfahrungen und Fazit

    Unsere Coinbase Erfahrungen sind mehr als nur positiv: Coinbase bietet Neuanlegern einen guten Einstieg in den Handel mit Kryptowährungen und liefert die nötige Hilfestellung, die Einsteiger zu Profis werden lässt.

    Wer bereits Profi oder schon fortgeschritten ist, der sollte auch Coinbase Pro als Anbieter bedenken, da hier eigentlich der gleiche Service mit mehr Funktionalit√§t zu einem g√ľnstigeren Preis angeboten wird. Das umst√§ndlichere Men√ľ ist jedoch Einsteigern nicht zu empfehlen.

    Neben den positiven Aspekten gibt es leider eine Reihe von Nachteilen, die Coinbase nur auf den dritten Platz hinter Plus500 und eToro bringt.

    • Zuallererst ist die Anzahl der W√§hrungen ist relativ begrenzt. Da Coinbase ein reiner Krypto-Trader ist, sollte man sich wirklich nur auf die Plattform einlassen, wenn man wei√ü, dass man von der begrenzten Auswahl nicht abweichen wird und beispielsweise noch andere Kryptow√§hrungen in sein Portfolio mit aufnehmen m√∂chte.
    • Gerade hier wird der Unterschied deutlich: Das Angebot von Coinbase richtet sich nur an einen kleinen Kreis der Krypto-Investoren ‚Äď n√§mlich an alle diejenigen, die die W√§hrung selbst besitzen m√∂chten. Jedoch ist die Gro√üzahl der Anleger nicht am Besitz, sondern nur an der Wertspekulation interessiert, wof√ľr sich CFDs besser eignen, da sie Hebel zulassen und keine umst√§ndliche Aufbewahrung ben√∂tigen.
    • Als letzten Kritikpunkt muss noch auf die Geb√ľhrenstruktur eingegangen werden. Leider ist die Geb√ľhrenstruktur nicht besonders transparent geregelt, sodass es schwerf√§llt, exakt im Voraus alle n√∂tigen Ausgaben mit einzuberechnen. Generell fallen die Geb√ľhren bei Coinbase h√∂her aus als bei den anderen Anbietern.

    Zu Coinbase

     

    Platz #2: Plus500

    Plus500: √úbersicht √ľber die Handelsplattform

    W√§hrend es sich bei Coinbase wirklich nur um einen reinen Kryptobroker handelt, ist Plus500 ist in erster Linie ein CFD-Broker, dessen Dienstleistungen in Asien sowie in Europa angeboten werden. Plus500 wurde im Jahr 2008 gegr√ľndet und hat seinen Hauptsitz in Isreal und unterh√§lt Gesch√§ftsniederlassungen in Australien und in Gro√übritannien. Plus500 bietet CFDs f√ľr digitale W√§hrungen an, wie zum Beispiel Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Dash, Litecoin, Ada, Ethereum Classic, Stellar, Ripple, EOS und NEO an. Au√üerdem l√§sst sich auch mit W√§hrungspaaren, bestehend aus virtuellem Geld und traditionellen W√§hrungen, wie zum Beispiel ‚ÄěBitcoin-Euro‚Äú, handeln.

    Es bleibt anzumerken, dass sich der Handel bei Plus500 im Gegensatz zu Coinbase ausschließlich auf CFDs beläuft. Hier werden also vor allem die Sorte von Anlegern angesprochen, die allein anhand der Kursverläufe spekulieren möchten und denen es nicht darum geht, die eigentlichen Coins zu besitzen. Wer also die wirkliche Währung besitzen möchte, ist bei anderen Anbietern besser aufgehoben. Wer nur auf die Wertsteigerung spekulieren möchte, dem bietet Plus500 ein ausreichendes Sortiment.

    Preise beispielhaft

    Was sind CFDs?
    CFD bedeutet Contract for Difference, oder auf Deutsch: Differenzkontrakt oder auch Differenzgesch√§ft. CFDs sind Derivate, die es den H√§ndlern erm√∂glichen, anhand von steigenden oder fallenden Kursverl√§ufen auf eine Vielzahl von Finanzinstrumente, inklusive Kryptow√§hrungen, zu spekulieren. CFDs haben sich in den letzten Jahren in der Kryptoszene zu einer der beliebtesten Anlageformen entwickelt, sodass heutzutage ein Gro√üteil der Anlagen eben nicht mehr √ľber echte digitale W√§hrungen, sondern allein √ľber CFDs stattfindet.

    Die Gr√ľnde hierf√ľr sind einfach: W√§hrend anf√§nglich vor allem Bitcoin-Anh√§nger ein neues und dezentralisiertes Finanzmittel tatkr√§ftig unterst√ľtzten wollten, sind es nach dem gro√üen Bitcoin-Hype vor allem die Nachz√ľgler, bei denen die Profitabilit√§t der W√§hrung im Vordergrund steht. Zudem sind Derivate in der Handhabung einfacher als echte Coins: Im Gegensatz zu echten Kryptow√§hrungen ist bei CFDs kein Wallet n√∂tig und man muss sich nicht vor dem Verlust der Coins sorgen, wie zum Beispiel durch Hackerangriffe.

    Die Sicherheitsstandards von Plus500 sind sehr hoch: Eröffnet man ein Konto bei Plus500 und zahlt sein erstes Geld ein, wird dieses, gemäß der Regeln zum Schutz der Kundengelder der UK Financial Conduct Authority auf einem getrennten Bankkonto, losgelöst vom Betriebsvermögen, aufbewahrt. Mit einer gesetzlichen Einlagensicherung durch die CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) bietet der Broker genug Sicherheit, die den meisten Anlegern voll und ganz ausreichen sollte. Des Weiteren ist Plus500UK Ltd autorisiert und reguliert durch die FCA. (Lizenz Nr. #509909)

    • Genau wie Coinbase ist auch bei Plus500 die Benutzeroberfl√§che sehr intuitiv gestaltet, sodass man sich hier problemlos zurechtfinden kann.
    • Leicht √ľberschaubare Darstellung verschiedener Kursverl√§ufe, anhand derer Trades analysiert werden k√∂nnen, sind eine wertvolle Unterst√ľtzung und k√∂nnen bei der Wahl der richtigen Kryptow√§hrung hilfreich sein. Verschiedene Guides und How-To Videos unterst√ľtzen dar√ľber hinaus die Einfindung.
    • Die Plattform r√§umt den Investoren eine gro√üe Anzahl von Zahlungsm√∂glichkeiten ein, wie beispielsweise die g√§ngigsten Kreditkarten oder auch Paypal.

    Plus500: Geb√ľhren

    Im Vergleich zum Handel mit echten Kryptowährungen ist es beim CFD-Handel mit Plus500 vor allem das attraktive Angebot, was den Broker von Coinbase abhebt. Bei Plus500 gibt es nämlich keine Kommissionen, da sich der Broker einzig und allein durch den Spread finanziert. Zudem handelt es sich hierbei um variable Spreads, was sich auf die Preise auswirken kann. Wie diese stehen sieht man unter anderm hier: Cryptocurreny Prices live.

    Des Weiteren ist es bei Plus500 m√∂glich, mit¬†Hebeln zu handeln, sodass es m√∂glich ist ein vielfaches Handelsvolumen zu bewegen, selbst bei geringeren Eins√§tzen. Dies ist beim Kauf von echten Coins nicht m√∂glich. Die Mindesteinlage von 100‚ā¨ f√§llt hier ebenfalls sehr gering aus. Ein weiteres Plus ist zudem das kostenlose Demokonto, mit dem man erst in aller Ruhe den Broker testen kann, ohne die Gefahr zu laufen, eigenes Geld zu verlieren.

    Plus500: Erfahrungen und Fazit

    Bei Plus500 handelt es sich um einen CFD-Broker. Plus500 eignet sich vor allem f√ľr erfahrene Anleger und die Sorte von Anlegern, die mithilfe von Wertschwankungen auf digitale W√§hrungen spekulieren m√∂chten.

    Wer dagegen echte Coins erwerben m√∂chte, der muss sich einen anderen Anbieter suchen, da bei Plus500 ausschlie√ülich mit CFDs gehandelt werden. CFD’s sind komplexe Finanzprodukte und sollten nur bei ausreichender Erfahrung oder Vorkenntnissen genutzt werden.

    Zu Plus500

    76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

     

    Platz #1: eToro

    eToro: √úbersicht √ľber die Handelsplattform

    eToro wurde im Jahre 2007 in Tel Aviv, Israel von Yoni Assia, Ronen Assia und David Ring gegr√ľndet. eToro ist inzwischen einer der bekannteren Anbieter, auch wenn diese Plattform erst in den letzten Jahren deutlich an Fahrt aufgenommen hat. Als Krypto-W√§hrungen stehen den Nutzern von eToro die g√§ngigsten digitalen W√§hrungen zur Verf√ľgung: Bitcoin, Riple, Ethereum, Litecoin, Dash, NEO, EOS, IOTA, TRON, Zcash, Tezos sowie Stellar. Die Plattform hat durch ihre Anwendung den Begriff ‚ÄěSocial Trading‚Äú gepr√§gt.

    Social Trading bedeutet vereinfacht gesagt, dass der Handel mit Finanzmitteln wie zum Beispiel CFDs mit einer sozialen Komponente verbunden wird, ähnlich wie man es von anderen sozialen Medien gewöhnt ist. Zudem ist es möglich, durch wenige Klicks das Trading-Verhalten erfolgreicher Anleger zu kopieren, um hierdurch selbst zu profitieren.

    Neben Social Trading hat eToro im Gegensatz zu anderen Plattformen wie Coinbase oder Plus500 aber noch ein weiteres Alleinstellungsmerkmal:

    • Insgesamt bietet eToro n√§mlich mehr als 1000 verschiedene Anlagem√∂glichkeiten an, von denen Kryptow√§hrungen nur einen geringen Teil ausmachen. W√§hrend sich Coinbase ganz auf den Handel mit echten Coins spezialisiert und Plus500 nur CFDs anbietet, so hat man bei eToro beide M√∂glichkeiten.

    Die Plattform ist gr√∂√ütenteils auf den Handel mit CFDs spezialisiert, was den Hauptgesch√§ftsanteil der Firma ausmacht. Zus√§tzlich hat sich der Anbieter aber vor allem in den letzten Jahren mehr und mehr auf die Bed√ľrfnisse der Krypto-Anleger spezialisiert und sein Angebot dementsprechend ausgebaut. Somit ist es bei eToro auch m√∂glich, die echten Coins zu erwerben ‚Äď mit allen Vor- und Nachteilen, die der Erwerb mit sich bringt. Nutzer, die alles aus einer Hand m√∂chten, k√∂nnen sich gleich das passende eToro Wallet sichern, was speziell auf die Bed√ľrfnisse von Einsteigern ausgelegt ist. F√ľr Nutzer mit geringen Mengen an digitalen W√§hrungen und f√ľr diejenigen, denen ein Hardware Wallet zu umst√§ndlich ist, bietet das eToro Wallet die besten Konditionen.

    Eine Liste der Unterschiede zwischen dem Besitz von echten Coins und CFDs wurde von eToro wie folgt aufgef√ľhrt:

     Krypto-W√§hrungenKrypto-CFDs
    Besitzt man die Währung?JaNein
    Kann man einen Hebel nutzen, um Profite zu steigern?NeinJa, je nach Krypto-Währung bis zu X2
    Lassen sich Stop-Loss-Grenzen einrichten?NeinJa
    Können CFD-Positionen zu echten Kryptowährungen umgewandelt werden?N/ANein

    eToro: Social Trading

    Was macht Social Trading so besonders? Was eToro aufgrund der sozialen Komponente von anderen Bitcoin Brokern unterscheidet ist die Tatsache, dass sich die Anleger einfach und unkompliziert untereinander austauschen können, um somit die bestmögliche Anlageoption zu finden. Dies ist aber noch lange nicht alles:

    • Man kann als Anleger andere Investoren kopieren. Man investiert demnach einen Teil seines Einsatzes in das Portfolio anderer erfahrener Anleger, um hierdurch Profite zu erzielen. Hierzu kann man sich genau das Profil des H√§ndlers anschauen und sich anhand von Faktoren wie zum Beispiel dem Risiko, der Profitabilit√§t √ľber einen l√§ngeren Zeitraum sowie der Anlagen selbst sein eigenes Urteil bilden.

    H√§ndler haben also auf eToro eine Vielzahl von Investitionsm√∂glichkeiten: Neben CFDs und echten Coins steht Anlegern auch das Krypto-Portfolio erfahrener Investoren zur Verf√ľgung. Dies ist vor allem f√ľr Einsteiger sehr empfehlenswert, da diese nicht √ľber das n√∂tige Fachwissen verf√ľgen, um selbst effektiv am Handel teilnehmen zu k√∂nnen. Jedoch profitieren hier nicht nur Einsteiger, sondern auch erfahrene Investoren k√∂nnen √ľber den Tellerrand hinaus schauen, um ihr Portfolio intelligent und sinnvoll zu erweitern.

    eToro ist nicht nur durch den Browser, sondern auch √ľber die Smartphone-Apps f√ľr iOS und Android zu erreichen. Die Anwendung gestaltet sich kinderleicht und auch hier werden die Nutzer mit wertvollen Anleitungen zu verschiedenen Themengebieten versorgt, zum Beispiel wie man digitale W√§hrungen empf√§ngt oder versendet.

    eToro: Geb√ľhren

    Der Mindestbetrag f√ľr einen Einstieg betr√§gt bei eToro 200‚ā¨, dies ist zwar h√∂her als bei Coinbase oder Plus500, aber generell noch weniger als bei vergleichbaren Brokern.

    • eToro bietet ebenfalls ein kostenloses Probekonto an, was keine begrenzte Laufzeit hat. Nutzern steht hier ein Spielgeld in H√∂he von 100.000$ zur Verf√ľgung, das ganz unverbindlich und nach Belieben ausgegeben werden kann. Hier werden die Nutzer mit hohen virtuellen Betr√§gen spielerisch an den echten Handel herangef√ľhrt ohne das Risiko, hierbei echtes Geld ausgeben zu m√ľssen.

    Die genauen Geb√ľhren variieren pro W√§hrung und k√∂nnen auf der Webseite des Anbieters transparent eingesehen werden. Es sollte des Weiteren noch eingerechnet werden, dass f√ľr alle Auszahlungen eine Pauschalgeb√ľhr von $5 erhoben wird und der Mindestauszahlungsbetrag $30 betr√§gt. Zudem erhebt eToro √úbernacht- sowie Wochenendgeb√ľhren f√ľr CFD-Positionen.

    eToro: Erfahrungen und Fazit

    Nach unseren ausf√ľhrlichen Tests k√∂nnen wir eToro vorbehaltlos zum Testsieger kr√∂nen. Im Gegensatz zu den Mitbewerbern bietet der Anbieter ein gr√∂√üeres Angebot zu einem besseren Preis- Leistungsverh√§ltnis. Neben CFDs und echten Coins l√§sst sich zudem noch in das Portfolio anderer Anleger investieren ‚Äď hiermit hat eToro nicht nur sein Angebot sinnvoll erweitert, sondern auch mit Social Trading einen neuen Begriff geschaffen, der den traditionellen Handel um soziale Komponenten bereichert.

    Leider gibt es aber auch bei eToro Nachholbedarf. Beim Kundenservice gibt es beispielsweise keine telefonische Kontaktm√∂glichkeit ‚Äď dies ist vor allem f√ľr diejenigen Nutzer von Nachteil, die schnell ein dringendes Anliegen kl√§ren m√∂chten.

     Die beste Trading-PlattformZum Anbieter
    eToro logo
    • Echte Coins & CFDs: Umfangreicher Handel mit Kryptow√§hrungen
    • Demokonto: Kostenlos und zeitlich unbegrenzt
    • Social Trading: Folgen und Kopieren von professionellen Tradern

    *Kryptowährungen sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz. Ihr Kapital ist im Risiko.

     

    Zum Schluss noch ein Hinweis an alle zuk√ľnftigen Anleger: Egal, f√ľr welche Art von Anbieter man sich entscheidet, es sollte wirklich nur das Geld investiert werden, was zur freien Verf√ľgung steht und auf das im Notfall auch verzichtet werden kann.

    √úber David Maul

    David Maul ist studierter Wirtschaftsinformatiker mit einer Leidenschaft f√ľr Hardware