Nachrichten

Wikia-Search ist online

Internet | HT4U.net
Seit Gestern ist die neue Suchmaschine Wikia-Search online. Wie auch bei Wikipedia sollen die Nutzer an der Entwicklung der Suchmaschine mithelfen, erst dadurch wird die Anzahl der qualifizierten Treffer wachsen.

Zu Beginn durchsucht die Suchmaschine nur etwa 50 bis 100 Millionen Seiten, diese müssen von den Nutzern bewertet und ergänzt werden. Wird zum Beispiel eine Seite von mehreren Nutzern als Spam markiert, so erscheint diese nicht mehr als Suchergebnis.

Ziel ist es die Nutzer zu „Bürgern des Internets“ zu machen. Da alle bisherigen Suchmaschinen geschlossene Systeme seien, bei denen der Nutzer nicht wirklich erkennt, wie er zu den Ergebnissen kommt, so Wikipedia-Gründer Jimmy Wales in einem Interview. Deswegen ist auch der Quellcode von Wikia-Search eine Open-Source-Software. Dennoch ist Wikia-Search, anders als Wikipedia, ein kommerzielles Produkt, welches sich durch Werbung finanziert.
Autor: Daniel
[]






Stichworte zur Meldung: Wikia Search Suchen Wikipedia