Nachrichten

Neuer VIA-Chipsatz VX800 für Ultra-Mobile-PCs

Mainboards | HT4U.net
Der VIA VX800 ist der neueste Chipsatz des taiwanischen Halbleiter-Experten für die winzigen UMPCs. Er vereint die Funktionalität von North- und Southbridge auf einem einzigen Chip und reduziert damit die Platzanforderungen deutlich. Dennoch spart die VX800-Serie nicht an Features und integriert die DX9-Grafik VIA Chrome9 HC3 mit Hardware-Beschleunigung für praktisch alle Video-Codecs von MPEG2 bis DivX. Für den passenden Klang sorgt der integrierte Vinyl HD Audio Controller mit Untersützung für maximal acht Kanäle.

Für ausreichend Speicher zum Arbeiten ist mit dem Support für bis zu 4 GB DDR2-667-SDRAM gesorgt, während zwei Serial-ATA-II-Ports und ein Parallel-ATA-Anschluss für Massenspeicher zur Verfügung stehen. Zur Video-Ausgabe bietet der VX800 sowohl analoge als auch digitale Ausgabemöglichkeiten. Gemeinsam mit den VIA-eigenen Prozessoren VIA C7 und VIA Eden und dem neuen Isaiah verspricht das Unternehmen unterdurchschnittlichen Energiebedarf und lange mobile Laufzeiten bei angemessener Performance.

Ausliefern will VIA den VX800-Chipsatz noch im April in zwei Versionen als VX800 und VX800U, wobei letzterer als Ultra-Low-Voltage-Variante speziell für UMPS und Ultra-Mobile-Devices optimiert ist, während der VX800 in Notebooks zum Einsatz kommen soll.
[]







Stichworte zur Meldung: Via Chipsatz Igp Vx800 Vx800u Umpc