Nachrichten

Rambus erfreut sich an 25 Millionen ausgelieferten XDR-Speichern

Speicher | HT4U.net
Das Technologie-Unternehmen Rambus, das nachhaltig an der Entwicklung von Speichertechnologien beteiligt ist, kann auf 25 Millionen ausgelieferte XDR-Speicher zurückblicken. Die Chips werden hauptsächlich in Sonys PlayStation 3 verbaut, die bis Ende März rund 5,5 Millionen mal hergestellt wurde, in denen jeweils vier 512 Mbit-Chips zum Einsatz kommen. Bei anderen Herstellern scheinen die Speicher bisher allerdings nur wenig Interesse zu wecken. So arbeitet IBM etwa in seinen Blade-Servern auf Basis von Cell-Prozessoren mit XDR-Speicher, aber auch Toshiba oder Panasonic wollen die Chips in ihren Produkten einsetzen.

XDR-Speicher von Rambus arbeitet mit effektiven Taktraten von 3,2 GHz bis 6,4 GHz und basiert auf einer speziellen Technologie, die es durch den Einsatz vergleichsweise einfacher Chips ermöglicht, extrem hohe Bandbreiten zu erreichen. Vor nicht allzu langer Zeit hatte AMD mit Rambus ein entsprechendes Geschäft über 75 Millionen US-Dollar abgeschlossen, in dem auch die XDR-Technologie lizenziert wurde. AMD-Prozessoren würden durch ihre Architektur besonders durch die hohe Bandbreite profitieren, doch scheint die Technologie für den Massenmarkt bisher noch zu teuer zu sein.

Ebenfalls im Gespräch war XDR-Speicher im Zusammenhang mit Grafikkarten, die durch ihren hohen Bandbreitenbedarf ebenfalls deutlich durch die Technologie profitieren dürften. Doch auch hier hatte sich bisher die traditionelle DDR-Speicher-Technologie bis hin zum aktuellen GDDR3 gegen die Konkurrenz durchgesetzt.
[]






Stichworte zur Meldung:
 

Aktuelle Artikel

Devolo GigaGate Starter-Kit im Test16.09.2017 | Sonstige Reviews
Devolo GigaGate Starter-Kit im Test

Devolos Netzwerklösungen für Internetverbindungen sind meist durch die Powerline-Adapter bekannt, welche über das hauseigene Stromnetz funktionieren. Devolos GigaGate beschreitet aber einen anderen Weg und möchte mittels Funkübertragungen auch schnelle kabelgebundene Lösungen an wichtige Knotenpunkte bringen – und zwar mit bis zu 1,733 Mbps im WLAN und bis zu 1.000 Mbps im netzgebundenen Betrieb. Ob das gelingt, zeigt unser Test.
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test14.05.2017 | Peripherie
ASUS ROG GLADIUS II Gaming Mouse im Test

Jeder Hersteller will immer das beste Produkt sein Eigen nennen. Das war schon immer so, auch in Sachen Gaming-Peripherie. Wenn es aber um Gaming-Mäuse geht, hat ASUS bereits bewiesen, dass man weiß, auf was es ankommt. Nachdem sein Nager "Gladius" bei uns punkten konnte, ist inzwischen der Nachfolger erschienen. Ob dieser wie sein Vorgänger überzeugen oder diesen gar übertrumpfen kann, erfahrt ihr im heutigen Test.
MSI Z270 Tomahawk im Test12.05.2017 | Mainboards
MSI Z270 Tomahawk im Test

Zwischenzeitlich haben die verbliebenen Mainboard-Hersteller sich auf Gaming-Reihen eingeschossen. Bei MSI gibt es gleich drei Gaming-Serien, und aus der Einsteigerreihe Arsenal werfen wir heute einen Blick auf das MSI Z270 Tomahawk, welches eine ideale Plattform zum Einsatz von Intels aktueller CPU-Generation 7 darstellen will. Als Nachfolger der Z170-Chipsatzreihe und nach ein paar Monaten am Markt unterstellen wir ausgereifte BIOS-Versionen. Unser Test klärt die Details.
Mehr Testberichte