Nachrichten

BIOS-Update gegen möglichen Datenverlust von Gigabyte

Mainboards | HT4U.net
Zu Beginn des Monates haben wir über ein mögliches Problem bei Mainboards von Gigabyte mit der "Virtual Dual BIOS"-Funktion berichtet. Jenes Feature sorgt dafür, dass das BIOS eine Kopie seines Codes in einem versteckten Bereich auf der Festplatte anlegt und dabei unter Umständen ohne Warnung Daten überschreibt. Der Hersteller hat nun auf die Kritik reagiert und bietet ein BIOS an, welches das Problem behebt.

Der Konzern hat in den letzten Tagen bereits für seine komplette X58-Serie, sowie für die P45-Mainboards der Ultra-Durable-3-Serie auf seinen Webseiten zur Verfügung gestellt. Allerdings handelt es sich bei diesen BIOSen noch um Beta-Versionen, denen zudem ein konkreter Hinweis auf ein Fix fehlt. Man erkennt ein entsprechendes Update im Moment an seinem Beta-Status und dem Vermerk auf eine Lösung zu "abnormal messages from EasyTune 6 and DES in Vista". Es bleibt zu hoffen, dass Gigabyte auch für die restlichen Mainboard-Familien zügig ein Update veröffentlicht.

Mit dem Update wird eine Funktion in das BIOS integriert mit der man Einfluss auf das Backup auf einer Festplatte nehmen kann. Standardmäßig ist die Option zwar noch immer aktiviert, so dass bei Unwissenheit oder durch Unvorsicht noch immer ein Datenverlust möglich ist, jedoch kann man nun das Backup unterbinden.

Bild: BIOS-Update gegen möglichen Datenverlust von Gigabyte

Wir hatten in dieser Angelegenheit regen Kontakt zu Gigabyte und haben dabei auch um ein Statement gebeten. Leider wollte man sich im Detail nicht zu der Problematik äußern, so dass der konkrete Ablauf, d.h. wann und unter welchen Konstellationen ein Backup angelegt wird, nach wie vor unklar ist.
[]







Stichworte zur Meldung: Mainboard Festplatte Gigabyte Bios Datenverlust Backup Dualbios