Nachrichten

Vorerst keine OC-Versionen der HD 4770, auch 1 GByte-Varianten derzeit fraglich

Grafik | HT4U.net
Und weiterhin hält die Thematik Radeon HD 4770 uns beschäftigt. Die Nachfragen von Lesern sind groß, das inzwischen vorgestellte bzw. angekündigte Produktportfolio der Boardpartner teils irritieren. So finden sich aktuell erste Hinweise auf eine Radeon HD 4770 mit 1 GByte-Speicher, seitens ASUS gibt es gar eine Ankündigung zu einer Top-Variante, welche von Hause aus übertaktet daherkommen soll. Das scheint bislang aber nicht so ganz mit AMD abgestimmt zu sein.

Nach Rücksprache mit AMD wird es aktuell keine übertaktete Versionen der Radeon HD 4770 geben und auch 1 GByte-Varianten sind momentan noch in Frage. Gerade hinsichtlich letzterem Punkt wollte man sich aber nicht mit Sicherheit festlegen. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass solche Versionen in einigen Wochen doch im Markt erscheinen werden.

Zurzeit finden sich Produktfotos einer XFX-Version der HD 4770, auf deren Karton ein 1 GByte-Speicher-Sticker prangt. Diese XFX-Variante ist aktuell aber noch nirgends gelistet. ASUS informierte gestern in ihrer Pressemitteilung, dass man eine EAH 4770 TOP Version ab Anfang Mai in den Markt entlassen würde. Hierbei seien die Taktraten der GPU mit 800 MHz und die des Speichers mit 850 MHz gesetzt. Hinzu geselle sich eine Voltage-Tweak-Option, die mittels dem ASUS SmartDoctor das Anheben der Spannungen erlaube und deutlich höhere GPU-Übertaktungen ermöglichen soll.

Nach heutiger Rücksprache mit ASUS wird diese Version nun eben doch nicht im Markt erscheinen, sondern lediglich die nicht übertaktete Variante der EAH4770. AMD hat also seinen Finger auf dem Thema, was durchaus plausibel ist.

Würde man hier 100-Euro-Produkte erlauben, welche jenseits eines GPU-Taktes von 900 MHz arbeiten und ggf. mit GDDR5-Speichertaktraten von 1000 oder gar – wie in unserem Test – 1100 MHz antreten, hätte man augenblicklich das eigene Produktportfolio bei den Radeon HD 4850-Karten zerstört und würde die HD 4770-Modelle in Bedrängnis bringen. Wir glauben also nicht daran, dass AMD hier in absehbarer Zeit die "Daumenschrauben" lockern wird.

Nichts desto trotz: ASUS liefert den neuen SmartDoctor auch mit seiner regulären EAH4770-Karte aus und warum sollte der Voltage-Tweak dann dort nicht funktionieren ;).
[]







Stichworte zur Meldung: Radeon Amd Ati Hd4770 Asus Eah4770top