Nachrichten

Intel setzt billige Quad-Cores gegen die Phenom X3 ein

Prozessoren | HT4U.net
Zwar stellt Intel zur Zeit die wohl leistungsstärksten CPUs in Desktop-Segment her, aber AMD gilt generell als deutlich günstiger. Doch dies soll sich nach Vorstellungen von Intel demnächst ändern. So will Intel eine billige Quad-Core-Serie, die Q8000, einführen um so vor allen mit den Phenom X3 CPUs zu konkurrieren können.

Zunächst wird der Q8200 mit 2,33 GHz auf den Markt kommen. Der Preis soll etwa 205 US-Dollar bei einer Abnahme von 1.000 Stück liegen. Damit konkurriert der Q8200 mit dem Phenom X4 9550 mit 2,2 GHz und dem Phenom X3 8750 mit 2,4 GHz, welche je bei 195 US-Dollar liegen. Zudem ersetzt der Q8200, welcher auf Basis der 45-nm-Technologie gebaut wird, den veralteten Q6600, der noch auf 65 nm basiert. Zwar liefert der Q6600 mit 2,4 GHz einen leicht höheren Takt, dafür beträgt der FSB beim Q8200 statt 1066 MHz aber 1333 MHz. Dennoch liefert der Q6600 den größeren L2-Cache mit 8 MB, während der Q8200 nur mit 4 MB aufwarten kann. Ob dies den Endkunden wirklich stören wird bleibt fraglich, zumal die beiden Phenom-CPUs mit deutlich weniger Cache ins Rennen gehen. Der Phenom X4 liefert nämlich nur 2 MB L2-Cache und der X3 sogar nur 1,5 MB. Letztlich müssen die Käufer der Q8000-Reihe aber noch auf die Trusted Execution Technologie (TXT) und die Virtualisierungstechnologie von Intel verzichten.

Sollte der Plan von Intel aufgehen, verliert AMD im Bereich der Prozessoren ein weiteres und vor allem tragendes Kaufargument. Denn bisher bekam AMD immer dann den Vorzug, wenn das System preislich in einem gewissen Rahmen bleiben musste und es nicht auf Spitzenleistung ankam.
[]







Stichworte zur Meldung: Billig Kaufargument Konkurrenz Q8200 Q8000 Quad-core Phenom Intel