Nachrichten

Killerspiele bald verbotener Profi-Sport? - Die EPS Season 14 geht zu Ende

Software | HT4U.net
Erst Anfang diesen Monats wurde wieder einmal die Jagd auf die sogenannten "Killerspiele" eröffnet. Dabei haben die Innenminister der Bundesländer auf der Innenministerkonferenz in Bremerhaven beschlossen, dass Spiele verboten werden sollen, die das Töten "wirklichkeitsnah" darstellen. Was sich im ersten Moment wie ein großer Schritt anhört, hat zumindest zur Zeit keinerlei Auswirkung, denn ein solcher Beschluss hat keine Rechtskraft. Dennoch wird wieder einmal das düstere Bild des Computer-Spielers gemalt.

Zwei verschiedene Bilder


Doch genau dieses Bild von einem einsamen Kind in einem dunklen Raum, schummrig beleuchtet von einem Monitor hat die breite Masse im Kopf, wenn sie den Begriff "Killerspiele" hört. Da wirkt es schon fast ironisch, wenn am vergangenen Wochenende die Electronic Sports League (ESL) zum 14. Mal zu den Final-Spielen aufruft, welche diesmal in Köln stattfanden. Schon die Besucherzahlen machen deutlich: von Einsamkeit kann man hier wahrlich nicht mehr reden. Insgesamt kamen rund 4750 Anhänger des eSports zu dem Event in Köln, welches damit so manches Regionalliga Fußballspiel übertroffen haben dürfte.

Neben FIFA 09 und dem allseits beliebten Warcraft 3 gehörten vor allem auch die beiden Versionen Counter Strike und Counter Strike: Source zu den Hauptveranstaltungen. Gerade Counter Strike, egal in welcher Version, wird regelmäßig mit Szenen im Hintergrund präsentiert, wenn man über die negativen Eigenschaften eines "Killerspiels" berichtet. Doch gehört gerade Counter Strike eben nicht in diese Kategorie.

Dies wird besonders deutlich, wenn man sich die Szenerie in Köln anschaut. Im Publikum sitzen neben neugierigen, potenziellen Gegnern vor allem Fans und interessierte eSportler, vorrangig der jüngeren Generation, welche nicht einen Platz unbesetzt lassen. Die Blicke sind auf die Bühne gerichtet, wo gerade noch Vorbereitungen für das anstehende Spiel getroffen werden. Darüber sieht man auf einer Großbild-Leinwand einen der Kommentatoren, welcher sich gerade mit den beiden Team-Organisatoren über die Maps (Spielkarten), die Vorbereitungen und die Taktiken unterhält. Es ist ein echte Sportveranstaltung mit einem VIP-Bereich für die Spieler, Schiedsrichtern und Unmengen an Personal.

Bild: Killerspiele bald verbotener Profi-Sport? – Die EPS Season 14 geht zu Ende


Doch die Mehrheit der Kritiker kennen diese Bilder nicht. Sie kennen nur einzelne aus dem Zusammenhang gerissene Szenen von Spielen. Ohne Weiteres gibt es Spiele, deren Inhalte auch unter Kennern der Szene fragwürdig anmuten und deren Spielziel eher zweifelhaft ist. Doch die Pauschalisierung des Begriffs "Killerspiel" führt dazu, dass man eine Szene, vielleicht sogar eine Generation, aber vor allem auch Teile eines Wirtschaftszweigs im falschem Licht darstellt.

Wirtschaftszweig eSport


Im eSport – und damit auch in den sogenannten "Killerspielen" – steckt einiges an wirtschaftlichen Potenzial, wie schon die Sponsoren der ESL Pro Series (EPS) deutlich machen. Dahinter stehen Namen wie Intel, ASUS, bitdefender oder Sennheiser. Auch Nokia oder Adidas sind auf einem solchen Event zu finden und am Eingang wirbt Suzuki. Das alles nicht ohne Grund, denn insgesamt wurden am vergangenen Wochenende 130000 Euro an Preisgeldern ausgespielt. So bekam der Erstplatzierte der Counter Strike Ladder mousesports 10000 Euro. mTw bekamt als Sieger der Counter Strike: Source Ladder immerhin 4000 Euro und Daniel "XLorD" Spenst bekam als Gewinner der Warcraft 3 Ladder satte 3500 Euro.

Bild: Killerspiele bald verbotener Profi-Sport? – Die EPS Season 14 geht zu Ende


Es kann also eigentlich nicht im Interesse der Politik und der Wirtschaft liegen diese Form der Computerspiele zu verbieten. Aber worauf zielt man dann ab? Natürlich zeigt die EPS nur die Spitze der Szene – die Mehrheit der Gamer sitzt zu Hause vor dem Rechner. Doch ist er dabei nicht wirklich allein. Die Clanstrukturen sind nicht nur lose Verbindungen, sondern wachsen immer wieder zu Freundschaften heran die auch außerhalb des Spiels ein Fundament haben. Es ist der Bekannte mit dem man früher Fußball spielen war. Heute ist dieser deutlich weiter entfernt und der Treffpunkt ist nicht mehr der nächste Ascheplatz oder Park sondern der Mumble, TeamSpeak oder Ventrilo-Server.

So drängt sich zusammenfassend die Frage auf, was ein solcher Vorstoß der Innenminister eigentlich bezwecken soll. Denn das "wirklichkeitsnahe Töten" sieht man wahrscheinlich im neusten Terminator-Streifen eher, als auf den Servern der ESL, wo sich das Modell hinlegt und die Arme über den Kopf schlägt. Doch auch Wahlkampf erscheint trotz des Super-Wahl-Jahrs recht unwahrscheinlich, denn es ist kein alleiniger Vorstoß sondern ein Beschluss der verschiedenen Minister, welche zudem den unterschiedlichsten Parteien angehören. Viel mehr sieht es mal wieder nach einem Versuch aus, einen schuldigen zu finden. Alles was fremd ist kann auch nicht richtig sein. In jedem Fall sind solche Vorstöße nicht auf sicheren Wissen aufgebaut, dies zeigen schon die verschiedenen Studien in der Vergangenheit.

Doch das Verständnis der breiten Medien ändert sich langsam, dies zeigt unter anderem auch die Anwesenheit von N24 bei den EPS Finals in Köln. Alles braucht eben etwas Zeit um sich zu etablieren, weshalb man sich wohl nicht ständig über provozierende Vorstöße ärgern sollte, sondern stattdessen mit den Siegern feiern müsste.

Diesen wollen wir an dieser Stelle auch im Namen von HT4U.net herzlichst gratulieren:

PlatzCounter StrikeCS:SourceWarcraft 3FIFA 09
ErstermousesportsmTwXlorDhoorai
ZweiterTeam AlternatehooraidArknGize
Drittern!facultyTeam AlternateS.o.K.o.L.pod
Vierterydk.meTeam ThermaltakeHLACompeto


AuszeichnungenCounter StrikeCS:SourceFIFA 09
Most Valuable PlayerRoman \'roman\' AussendorferJulian \'JLN\' StempelJannik \'Era\' Huber
Most Improved PlayerDirenc \'seraph\' ÖzPatrick \'KRAEUTERHUMPEN\' JakobiJan \'zoOky\' Stuber
Rookie of the SeasonWolfgang \'tankJr\' MaurerChristopher \'crovex\' MückTorsten \'erDi\' Beer
Manager of the SeasonDaniel \'chillkroete\' SchöneckMarek \'eSca\' GiebelSwen \'DraGstAr\' Seiz


[]







Stichworte zur Meldung: Computer Spiele Recht Verbot Final Counter Eps Strike Killerspiele Esl Killer Sport