Nachrichten

Lizenzstreit zwischen NVIDIA und Rambus

Wirtschaft | HT4U.net
Rambus liefert sich nun auch einen Rechtsstreit mit NVIDIA um entsprechende Speicher-Technologien. Der Technologie-Entwickler baut damit seine Liste an Lizenz-Schlachten vor Gericht um einen weiteren Eintrag aus. Rambus wirft NVIDIA vor, insgesamt 17 Patente zu verletzen, die Technologien für praktisch alle aktuellen DRAM-Varianten wie SDR-, DDR- und GDDR-Speicher zu verletzen.

Zwar habe das Unternehmen nach eigenen Angaben versucht, mit NVIDIA außergerichtlich eine Lösung zu finden, doch habe man sich bisher nicht einigen können. Nun wolle man seine Rechte vor Gericht durchsetzen. Informationen über die Höhe der geforderten Lizenz-Zahlungen sind bisher zwar nicht bekannt. In der Vergangenheit lieferten sich bereits alle Größen aus Technologie-Branchen nervenaufreibende Schlachten mit dem Spezialisten, darunter auch Samsung oder Infineon. Intel und AMD verfügen bereits seit längerer Zeit über entsprechende Lizenz-Abkommen.

Der wohl bekanntes Fall war damals der Versuch von Intel gegen den DDR-Trend auf den schnelleren RDRAM-Speicher zu setzen, der sich jedoch aufgrund des höheren Preises nie durchsetzen konnte. Zur Zeit macht Rambus verstärkt durch seine XDR-Technologie auf sich aufmerksam, die zum Beispiel in der Playstation 3 zum Einsatz kommt und eine wesentlich höhere Bandbreite ermöglicht als traditioneller Speicher auf Basis der Double-Data-Rate-Technik.
[]







Stichworte zur Meldung: Lizenzen Nvidia Rambus Speicher Xdr Ddr3 Gddr3