Nachrichten

OpenCL-Performance-Probleme mit HD-4000-Karten - Kein Grund für Treiber-Updates?

Grafik | HT4U.net
"General Purpose Computation on Graphics Processing Unit" oder kurz GPGPU ist wohl eines der neuen Schlagwörter der vergangenen Jahre. Als logische Konsequenz bieten die beiden Grafikhersteller NVIDIA und AMD seit kurzem auch Treiber mit Unterstützung für die herstellerunabhängige Programmierschnittstelle OpenCL an. Aufgrund des jungen Alters von OpenCL und den zugehörigen Treibern besteht logischerweise noch in beiden Lagern Optimierungsbedarf. Einem Mitarbeiter-Beitrag im Developer-Forum von AMD zu Folge scheint man die Anstrengungen bei AMD jedoch gänzlich auf die HD-5000-Serie zu richten, und lässt bekannte Performance-Probleme auf der HD-4000-Serie auch zukünftig unbehandelt.

Konkret handelt es sich um den Local Data Store, welcher bei AMD mit dem RV770 (Radeon HD 4870) eingeführt wurde. Dieser kleine Speicherbereich, der bei NVIDIA unter dem Namen Shared Memory bekannt ist, zeichnet sich durch besonders geringe Zugriffszeiten aus. Jedoch unterliegt der Local Data Store der HD-4000-Serie einigen Einschränkungen, die eine Treiber-Umsetzung für OpenCL in dieser Hinsicht erschweren. Aus diesem Grund bilden aktuelle Catalyst-Treiber den "Local Memory" bei HD-4000-Karten derzeit schlicht und einfach komplett auf den deutlich langsameren globalen Speicher ab. Der Local Data Store liegt somit gänzlich brach.

Ein Umstand der je nach Programm-Code zu teilweise erheblichen Performance-Einbußen führen kann. Nichtsdestotrotz scheint man bei AMD dem bekannten Problem mit zukünftigen Treiber-Optimierungen nicht entgegenwirken zu wollen. Laut einem Mitarbeiter im AMD-Developer-Forum läge AMDs Augenmerk bei der Treiber-Entwicklung im Bereich OpenCL ganz klar auf der HD-5000-Serie. Die HD-4000-Serie sei nicht im Hinblick auf OpenCL entworfen worden und es sei nicht geplant OpenCL-spezifische Probleme dieser Modellreihe mit zukünftigen Treibern auszubessern.
[]







Stichworte zur Meldung: Data Store Local Lds Hd-4000-serie Opencl