Nachrichten

MSIs Big Bang wird zur Trilogie - XPower kommt im März

Mainboards | HT4U.net
Nach dem Big Bang Trinergy und dem Big Bang Fuzion mit Lucids Hydra-Chip erweitert MSI seine Mainboard-Serie "Big Bang" um eine dritte Platine. Das Big Bang XPower verwendet dabei anders als die beiden anderen Motherboards Intels X58-Plattform. Die Zielgruppe bleibt jedoch die Gleiche: Enthusiasten mit gut gefülltem Geldbeutel. Diese will der Hersteller mit zahlreichen Features wie USB 3.0 und SATA-III von der neuen HighEnd-Platine überzeugen.

Neben den üblichen Ausstattungsmerkmalen einer X58-Plattform wie sechs DDR3-Speicher-Plätzen – man beachte die stark an ASUS QDimm-Halterung angelehnt Fixierung der Speichermodule, sechs SATA-II-Anschlüssen und zwölf USB-2.0-Ausgängen bietet das Big Bang XPower auch noch Firewire-, zwei eSATA- und zwei Gigabit-LAN-Ports. Außerdem setzt auch MSI bei dieser Platine einen USB-3.0-Controller von NEC ein, der zwei USB-3.0-Anschlüsse bereitsstellt. Auch zwei SATA-III-Ports sind (natürlich) mit von der Partie.

Weiterhin bietet das Big Bang XPower gleich sechs PCI-Express-x16-Steckplätze. Da der X58-Chipsatz jedoch nur 36 PCI-Express-Leitungen zur Verfügung stellt und die ICH10R-Southbridge nur sechs weitere Leitung aufweisen kann sind nicht alle Steckplätze mit den vollen 16 Leitungen angebunden. Wie MSI diese intern genau verdrahtet hat ist aktuell jedoch noch unklar. Das Gleiche gilt im Übrigen für die Anbindung des USB-3.0- und SATA-III-Controllers. Sehr wahrscheinlich kommt allerdings ein PCI-Express-Hub zum Einsatz, der die Anzahl der vorhanden PCI-Express-Leitungen auf mehr Leitungen auffächert.

Bild: MSIs Big Bang wird zur Trilogie – XPower kommt im März
Quelle VR-Zone


Ebenfalls unbekannt ist im Moment noch, ob das Big Bang XPower SLI unterstützt. Wir tendieren angesichts des Umstandes, dass NVIDIAs Technologie zur Kopplung mehrer Grafikkarten mit keiner Silbe erwähnt wird, dazu, dass SLI nicht lizenziert wird.

Des weiteren gibt es einen PCI-Express-x1-Anschluss, welcher wohl für die "Quantum Wave" Soundkarte vorgesehen ist. Mit der Unterstützung von THX TruStudio und Creatives EAX 5.0 will der Hersteller dabei vor allem Spieler von der Hardware überzeugen.

In Sachen Energieversorgung fährt MSI ebenfalls dicke Geschütze auf – und damit ist nicht einmal die mit 16 Phasen ausgestattete Versorgung des Prozessors gemeint. So verbaut der Hersteller gleich zwei achtpolige Stromanschlüsse für die CPU sowie einen sechspoligen PCI-Express-Stromanschluss für die Grafikkarten. Ob diese Maßnahmen jedoch einen spürbaren Erfolg mitsichbringen darf stark bezweifelt werden.

Bild: MSIs Big Bang wird zur Trilogie – XPower kommt im März
Quelle VR-Zone


Die Kühlung auf den Bildern ist im Übrigen noch nicht final. Stattdessen kommt wieder MSIs SuperPipe – eine besonders dicke Heatpipe zum Einsatz. Die finale Fassung soll im März auf den Markt kommen und dürfte somit auf der CeBIT zu begutachten sein. Über den Preis hat man bisher natürlich noch kein Wort verloren. Dafür hat man bereits eine Information zur Laufzeit des Boards preisgegeben. Dieses soll nämlich schon im vierten Quartal auslaufen. Ob da vielleicht ein neuer Intel-Chipsatz kommt? ;)
[]






Stichworte zur Meldung: Bang Msi Mainboard Big Xpower