Nachrichten

AMD verlängert Lizenz-Abkommen mit Rambus

Wirtschaft | HT4U.net
AMD hat das Lizenz-Abkommen mit Rambus um weitere fünf Jahre verlängert. Demnach sichert sich der Prozessor-Spezialist damit das Recht bis 2015 Technologien das Unternehmens in den eigenen Prozessoren zu verwenden. Die Höhe der Lizenzzahlungen soll erst zum Jahresende verhandelt werden und ist quartalsweise fällig.

Rambus selbst produziert keine Hardware oder Chips, arbeitet aber mit zahlreichen namhaften Hersteller aus der IT-Branche zusammen an der Entwicklung entsprechender Architekturen und Konzepte. So wirkte Rambus beispielsweise an der Ausarbeitung des DDR-Speicher-Standards oder des von Intel kurze Zeit genutzten RDRAMs mit.

Auffällig wird Rambus aber immer wieder durch zahlreiche Lizenzstreitigkeiten, die das Unternehmen fast schon traditionell mit allen großen und kleinen IT-Spezialisten und DRAM-Herstellern führt. Grund für die Diskussionen sind immer wieder Unstimmigkeiten über den Einsatz von Rambus-Technologie oder unklarheiten bei der Mitwirkung des Unternehmens in Gremien und Hersteller-Zusammenschlüssen.
[]







Stichworte zur Meldung: Amd Rambus Lizenzabkommen